Logo

hoerspieltipps.net

Millenium-Trilogie (2) Verdammnis

ein Hörspiel von Stieg Larsson, WDR 2010 / Random House Audio


⏰ 165 Min.

🎬 Regie: Walter Adler

Übersetzung: Wibke Kuhn

🛠 Bearbeitung: Walter Adler

🎼 Musik: Pierre Oser

🎤 Mit: Ulrich Matthes, Sylvester Groth, Anna Thalbach, Vadim Glowna, Martin Reinke, Udo Schenk, Andreas Pietschmann, Kathrin Wehlisch, Wolfgang Condrus, Wilfried Hochholdinger, Thomas Thieme, Ingo Hülsmann, Susanne Wolff, Valerie Koch, Jacqueline Macaulay, Judith Engel, Oliver Stritzel, Viktor Neumann, Robert Gallinowski, Timo Dierkes, Peter Gavajda, Joachim Kerzel

Ein ehrgeiziger junger Journalist bietet Mikael Blomkvist für sein Magazin "Millennium" eine Story an, die skandalöser nicht sein könnte. Amts- und Würdenträger der schwedischen Gesellschaft vergehen sich an jungen russischen Frauen, die gewaltsam ins Land geschafft und zur Prostitution gezwungen werden. Als sich Lisbeth Salander in die Recherchen einschaltet, stößt sie auf ein besonders pikantes Detail: Nils Bjurman, ihr ehemaliger Betreuer, scheint in den Mädchenhandel involviert zu sein. Wenig später werden der Journalist und Nils Bjurman tot aufgefunden. Die Tatwaffe trägt Lisbeths Fingerabdrücke. Sie wird an den Pranger gestellt und flüchtet. Nur Mikael Blomkvist glaubt an ihre Unschuld und beginnt, auf eigene Faust zu ermitteln. Seine Nachforschungen führen in Lisbeths Vergangenheit. Eine Vergangenheit, die ihn bald das Fürchten lehrt.

Stieg Larsson war schwedischer Journalist und Herausgeber des antirassistischen Magazins EXPO. 2004 starb er mit 50 Jahren an den Folgen eines Herzinfarkts. Er galt als anerkannter Experte für Rechtsextremismus. 2006 wurde ihm postum der Skandinavische Krimipreis als bester Krimiautor Skandinaviens verliehen.

hoerspielTIPPs.net:
«Lisbeth Salander kehrt nach ihrer Weltreise zurück und wird prompt in einen Mord verwickelt. Auch dieser hat mir ihrer besonderen Vergangenheit zu tun. Sie hält Kontakt mit Blomkvist, dem Einzigen, der von ihrer Unschuld überzeugt ist. Aber jeder ermittelt allein in diesem Fall, in dem Prostitution von Minderjährigen und mafiöse Strukturen eine tragende Rolle spielen und hinter dem ein geheimnisvoller Gegner, der tiefe Bindungen zu Lisbeth Salander hat, steckt.

Die Story ist durchgängig spannend und gut konstruiert. Es war ja im ersten Teil, "Verblendung" schon ein wenig das Manko, dass dort der dritte Teil erheblich abfiel. Dies ist hier nicht der Fall - Hier gibt es nur eine zentrale Geschichte, die bis zum Finale durchgehalten wird.

Die Figuren sind originell, eher im Sinne von "besonders", denn "ungewöhnlich". Selbst Lisbeth Salander, die schrille Hackerin mit der traumatischen Vergangenheit, wirkt in dieser Geschichte kaum befremdlich.

Wie schon bei "Verblendung" inszeniert Walter Adler diesen packenden Thriller sehr erzählerlastig. Gerade der erste Teil wird nahezu im Alleingang von Ulrich Matthes gesprochen. Erst gegen Ende dieser ersten Stunde finden die Dialoge mehr Raum und die Produktion wird mehr und mehr "Hörspiel" als "Szenische Lesung".

Das breite Sprecherensemble ist sehr prominent besetzt. Anna Thalbach gefällt mir - gerade weil sie stimmlich nicht unbedingt in die Schublade dieser Rolle passt - sehr gut. Das schafft eine gewisse Eigenständigkeit und unterstreicht die Besonderheit der Rolle. Dazu kommt, dass sie hier mit einer sehr guten Leistung überzeugt. Aber auch das restliche Ensemble kann sich hören lassen.

Pierre Oser sorgt mit seinen musikalischen Untermalungen dafür, dass die Geschichte auch in den langen Erzählpassagen nie die Atmosphäre verliert. Man schafft so einen hörenswerten akustischen Rahmen, in dem die Geschichte gut wirken kann.

Inhaltlich legt man gegenüber dem Auftakt der Milennium-Trilogie nochmal ordentlich zu. "Verdammnis" ist ein gut erzählter, origineller Thriller, der über drei Radiostunden spannende Unterhaltung bietet. Wer "Verblendung" mochte, dürfte "Verdammnis" lieben.»

🔥 Radio:Tipp der Hörspiel-Freunde

📚 andere Folgen von Millenium-Trilogie

Ursendung: 16.09.2010

Als Download / Im Handel verfügbar seit / ab: 28.09.2017

📥 Link zum Download


...





Unterstützen Sie hoerspieltipps.net.
Haben Sie einen Fehler auf dieser Seite gefunden? Haben Sie Anmerkungen, Änderungswünsche zur dieser Präsentation des Hörspiels?
Schicken Sie mir eine Mail mit einem kurzen Hinweis. Vielen Dank!