Logo

hoerspieltipps.net

Mord am Hellweg (3) Tod unterm Hellweg

ein Hörspiel von Anne Chaplet, WDR 2010


⏰ 54 Min.

🎬 Regie: Thomas Werner

Technische Realisation: Rike Wiebelitz, Barbara Göbel

🎤 Mit: Bettina, Journalistin: Janina Sachau
Axel, Kommissar: Uwe Rohde
Ingo Petermann: Claus Dieter Clausnitzer
Dr. Freiknecht: Walter Renneisen
Dr. Deters: Heinz W. Krückeberg
Frau Deters: Helga Uthmann
Junger Mann/Zwischenrufer 2: Friedemann Thiele
Stimme 1/Frau, Ruhrpott: Rebecca Madita Hundt
Stimme 2/Mann, Ruhrpott: Bernd Blömer
Bibliothekarin/Elternstimme: Katharina Palm
Mädchen/Schwester: Matilda Merkel
Junge 1: Carl Benjamin Riemann
Junge 2: Lukas Schreiber
Sprecherin 1: Kerstin Thielemann
Sprecher 1: Yorck Dippe
Sprecher 2: Konstantin Lindhorst
Ressortleiter: Jochen Kolenda
Redakteur/Zwischenrufer 1: Oliver Krietsch-Matzura
Kleines Mädchen/Kinderstimme: Leona Mähler
Kleiner Junge/Kinderstimme: Ben Falkenroth
Rundfunkmoderatorin/Zwischenruferin/Reporterin: Gabriele Kraiczek

Ein Kind ist verschwunden, vermutlich auf dem Gelände der Hattinger Henrichshütte. Die Ruinen des Hochofens, die Gräben und Schächte des Industriedenkmals werden abgesucht. Als ein Leichenhund anschlägt, findet man Knochen, aber keine Spur des Kindes. Während noch über die Identität des Toten gerätselt wird, verschwindet weiter östlich, an der Staumauer des Möhnesees, ein Mädchen. Recherchen ergeben, dass weitere Kinder verschwunden sind, alle im Bereich des historischen Hellwegs, der schon in vorrömischer Zeit als Heer- und Handelsweg genutzt wurde.

Anne Chaplet (i.e. Cora Stephan) schreibt als promovierte Politikwissenschaftlerin und Historikerin Sachbücher (u. a. „Das Handwerk des Krieges“,1998). Sie lebt in Oberhessen, Frankfurt am Main und in Südfrankreich.

hoerspielTIPPs.net:
«Der dritte und letzte Teil der kleinen "Mord am Hellweg"-Reihe des WDR bringt einen Fall, der sich unmittelbar mit der Geschichte des Hellwegs befasst. In dessen Umgebung verschwinden Kinder auf mysteriöse Weise. Die Journalistin Bettina findet merkwürdige Parallelen zu alten Ritualmorden, Hinrichtungen von Hexen und anderen Greueltaten, die sich um die alte Handelsstraße herum zugetragen haben.
Ihre Nachforschungen führt sie zu zwei Archäologen, die auf unterschiedliche Art ihrer Berufung nachgehen und deswegen ein Problem miteinander haben.
Der Freund Bettinas ist der ermittelnde Kommissar im Fall der verschwundenen Kinder. Er hält nichts von den vermeintlich übersinnlichen Erklärungen seiner Freundin und dennoch - sie kommt auf die richtige Spur...

Das Hörspiel hat einen grundsoliden Krimiplot mit einer leicht phantastischen Note, die aber die Geschichte letztlich nicht unglaubwürdig macht. Im Gegenteil, der Hörer wird sogar motiviert, den Verknüpfungen ins Mystische zu folgen.

Gerade dieser Punkt wird in der Umsetzung sehr gut betont und sorgt für einen interessanten Aspekt in der Inszenierung, die ansonsten die gewohnt gute Qualität eines WDR-Radiokrimis bietet. Thomas Werner meistert diese Aufgabe auch mithilfe des großen, als auch großartigen Sprecherensembles.

Richtig gute Krimikost aus den Hallen des WDR - Eine interessante Geschichte mit ungewöhnlichen Details in einer gewohnt hörenswerten Inszenierung - Da darf man gerne einschalten! »

🔥 Radio:Tipp der Hörspiel-Freunde

📚 andere Folgen von Mord am Hellweg

Vorstellung im OhrCast

Ursendung: 06.11.2010

Als Download / Im Handel verfügbar seit / ab: 06.10.2017

📥 Link zum Download


...





Unterstützen Sie hoerspieltipps.net.
Haben Sie einen Fehler auf dieser Seite gefunden? Haben Sie Anmerkungen, Änderungswünsche zur dieser Präsentation des Hörspiels?
Schicken Sie mir eine Mail mit einem kurzen Hinweis. Vielen Dank!