hoerspieltipps.net

Diese Seite benötigt zum Aufbau technische Cookies. Infos dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Die Hörspiele der Woche

Kalenderwoche 23 / 2018

Hier findet ihr die neu und wieder erschienenen Hörspiele der letzten Woche. Neben den Neuheiten im Handel sind hier auch Hörspiele zum (kostenlosen) Download aufgelistet.

Bitte beachtet, dass Letztgenannte zum Teil nur befristet zur Verfügung stehen.

Die Links in der Überschrift führen zur Seite mit der Downloadmöglichkeit (z. B. beim Radiosender) oder zur entsprechenden Seite bei Amazon. Mit einem Kauf über den Amazon-Link unterstützt ihr den Betrieb von hoerspieltipps.net – Vielen Dank dafür!

Sofern das Hörspiel sowohl im Handel erhältlich ist, als auch zum Download zur Verfügung steht, sind die Links getrennt am Ende bei den Veröffentlichungsdaten hinterlegt.

Eine Übersicht über die kommenden Hörspielveröffentlichungen findet ihr auch in der Vorschau auf hoerspieltipps.net.

Die aktuellen & kostenlosen Downloadmöglichkeiten findet ihr in der Übersicht kostenloser Hörspiele auf hoerspieltipps.net, den rss-feed dazu könnt ihr auch hier abonnieren.


Neue Hörspiele:


Detzman Walking - Die Verwandlung des Hermann 

Detzner (Kai-Uwe Kohlschmidt) rbb 2017
Detzman Walking - Die Verwandlung des Hermann Detzner (Kai-Uwe Kohlschmidt) rbb 2017

Regie: Kai-Uwe Kohlschmidt
Ton: Martin Seelig, Steffen Cieplik
Schnitt: Iris König
Assistenz: Felix Lehmann

Musik: Mark Chaet

Mit Alexander Scheer, Frederik Schmidt, Klaus Manchen, Arta Adler, Momo Kohlschmidt, Komi Mizrajim Togbonou, Johannes Richard Voelkel, Walter Teunzac, Nagau, Dick Wasifu, Tate Assan, David Duffon, Momo Kohlschmidt, Irene Preis, Mark Chaet, Kai-Uwe Kohlschmidt

Fünf Künstler unternehmen eine Expedition in Papua-Neuguinea auf den Spuren von Hermann Detzner. Der deutsche Kolonialoffizier hatte sich während des Ersten Weltkrieges vier Jahre im Dschungel versteckt. Im Hochland der Huon- Halbinsel entdecken die Künstler das alte Versteck Detzners. Tatsächlich ist die Erinnerung an ihn dort mehr als wach. Für einige Anhänger des Cargo-Kultes lebt Detzner bis heute im Verborgenen.

Ursendung im Radio: 29.09.2017

Veröffentlichung: 08.06.2018
(Link zu Amazon)

Vorstellung im OhrCast (Link zu YouTube)

Hummel Hummel - Mord Mord (3) Harte 

Nüsse, schiefe Töne - Radio Hamburg 2018
Hummel Hummel - Mord Mord (3) Harte Nüsse, schiefe Töne - Radio Hamburg 2018



Mit Hauptkommissar Mentenberg: John Ment
Kriminalassistentin Hahnsen: Birgit Hahn
Anke: Anke Hanisch
Hüter der Asservatenkammer: Tim Gafron
Polizeifunk: Christian Stemmann
Fischer-Knusen: Niklas Naujok
Raskolnikow: Monty Arnold
Raskolnikow 2: Christin Schardt
Jörg Pilawa: Jörg Pilawa
Erzähler: Michael Lott

Deutschlands größter Quizmaster ist Opfer eines diebischen Verbrechens geworden. Jörg Pilawas Karriere steht kurz vor dem Aus. Da kann nur noch einer helfen: Hauptkommissar Mentenberg! Der hat schon eine Spur. Allerdings geht der Zugriff tierisch daneben...

Ursendung im Radio: 03.06.2018

Download bei Radio Hamburg: 03.06.2018

Meine Erinnerungen reißen mich in 

Stücke (Christin König nach Mary Shelley) DLR 2018
Meine Erinnerungen reißen mich in Stücke (Christin König nach Mary Shelley) DLR 2018

Regie: Christin König

Musik: Friederike Bernhardt

Mit Julika Jenkins, Patrick Güldenberg, Veronika Bachfischer, Trystan Pütter, Sebastian Schwarz, Steven Scharf, Max Urlacher

In einer wetterdüsteren Woche am Genfer See wird das Monster "Frankenstein" zum Leben erweckt. 1816. Am Genfer See trifft sich eine besondere Gesellschaft: Lord Byron, Percy Shelley, Mary Shelley, ihre Stiefschwester und ein befreundeter Arzt. Alle gerade mal um die 20, unverheiratet. Gewitter und Dauerregen halten die Fünf im Haus. Sie vertreiben sich die Zeit mit Vorlesen, Politisieren und Fantasieren - die Idee zu "Frankenstein" entsteht. Jahre später sterben die drei Männer durch Drogen, Selbstmord, Ertrinken. Die einsame Mary Shelley erinnert sich an jene Nacht, in der das Monster geboren wurde.

Ursendung im Radio: 03.06.2018

Download bei DLF Kultur: 03.06.2018

MU! oder People must be punished (Kai Grehn) RB 2016
MU! oder People must be punished (Kai Grehn) RB 2016 / Verlag A. Pfeiffer 2018

Regie: Kai Grehn
Redaktion: Holger Rink
Technische Realisierung: Jean Szymaczk
Regieassistenz: Annika Meier

Musik: Lars Rudolph

Mit Sebastian Blomberg, Andreas Schmidt, Jule Böwe, Lars Rudolph, Alexander Fehling, Sebastian Schwarz

Alexander Fehling; Bild: SWR / Monika Maier
Alexander Fehling; Bild: SWR / Monika Maier

Täglich erscheinen Bob und Arthur vor dem großen Tor im Sperrgebiet. Täglich beobachten sie, wie es bei Sonnenaufgang geöffnet und zum Sonnenuntergang geschlossen wird, und täglich nehmen sie sich vor, den Türhüter, einen ZENturio, um Einlass zu bitten. Doch obwohl die Mittagssonne jeden Tag heißer auf die grauer werdenden Schädel zu brennen scheint, können sie sich nicht aufraffen, ihn anzusprechen. Stattdessen vertreiben sie sich die Zeit mit philosophischem Slapstick und dem Erzählen merkwürdiger Erinnerungen und Visionen. Gedanken an die Liebe werden wach, wenn die junge Mari mit einem Krug Wasser die Szene betritt und eingreift ins Geschehen... Als Bob und Arthur es endlich wagen, den ZENturio anzusprechen, erwartet sie das Unvorstellbare als letzte Enttäuschung.
Mu!" – der Titel bezieht sich auf ein Schlüsselwort aus der Zen-Philosophie, das die Leere bezeichnet – spielt mit den Topoi westlicher wie östlicher Weisheiten genauso wie mit Reminiszenzen an Kafka, Beckett, Cummings und Tarkowski. Vor allem aber ist Kai Grehns "Schmierenkomödie" eine sehr diessei-tige Vorlage für eine fulminante Schauspielerperformance. -

Ursendung im Radio: 12.06.2016

Veröffentlichung: 08.06.2018
(Link zu Amazon)

One Shot One Kill (Heike Tauch, Florian Goldberg) WDR 

2018
One Shot One Kill (Heike Tauch, Florian Goldberg) WDR 2018

Regie: Heike Tauch
Text: Florian Goldberg, Heike Tauch
Technische Realisation: Jean Boris Szymczak

Mit Felix Goeser, Florian Lukas, Lukas Holzhausen

Irgendwo auf der Welt in einem Krisengebiet. Ein Scharfschützenteam ist in Position, wartet auf das "Target", einen Menschen, und vertreibt sich dabei die Zeit. Pangolin 1, Klarname Ray, ist der Sniper; Pangolin 2, Klarname Plotkin, der Spotter. Sie gehören zur Armee einer Schutzmacht. Bereits seit Wochen sind sie im Einsatz, was sehr ungewöhnlich ist, und so entstehen Gespräche, die sonst nicht stattfinden: Man streitet, scherzt und diskutiert weltpolitische oder historische Zusammenhänge. Immer wieder unterbrechen die Sniper abrupt ihre Gedanken, weil sie in einer entfernten Bewegung ihr Target zu erkennen meinen. Nur am Rande reißt hin und wieder die Sinnfrage auf. Die Frage nach der Berechtigung des Krieges, nach der Selbstverständlichkeit ihres Jobs. Dann beginnt das Warten von neuem. Grundlage des Stücks sind reale Gespräche mit ehemaligen Scharfschützen und Elitekämpfern.

Ursendung im Radio: 02.06.2018

Download beim WDR: 02.06.2018

Sherlock Holmes & Co (38) Der schwarze Tod - Romantruhe 2018
Sherlock Holmes & Co (38) Der schwarze Tod - Romantruhe 2018



Mit Martin Keßler, Norbert Langer, Bodo Wolf, Daniel Zillmann, Andreas Borcherding, Lutz Riedel, Rüdiger Schulzki, Holger Löwenberg, Peter Kirchberger, Peter Weis, Lutz Mackensy

Auf Hawaii wütete 1899 die Pest, 1900 in San Francisco. Angst vor einer landesweiten Pandemie macht sich breit. Im Hafen New Yorks, direkt am Hudson, kündigt sich die Ankunft des ?Schwarzen Todes? an. Professor Van Dusen glaubt aber nicht so recht daran, er vermutet Blendwerk dahinter. Die Denkmaschine nimmt es mit einem Gegner auf, der immer einen Schritt vorauszuplanen scheint und auf Menschenleben keine Rücksicht nimmt.

Veröffentlichung: 08.06.2018
(Link zu Amazon)

Sherlock Holmes Chronicles (53) Das blaue Licht - Winterzeit 

2018
Sherlock Holmes Chronicles (53) Das blaue Licht - Winterzeit 2018



Die Reihe SHERLOCK HOLMES CHRONICLES wurde im April 2012 mit der Folge „Die Moriarty-Lüge“ gestartet. Dieser erste Fall entstand nach einem beim BLITZ-Verlag erschienenen Roman des 1948 in Steyr (Österreich) geborenen Schriftstellers J.J. Preyer. Für die Titelrolle konnte der bekannte Synchronsprecher Till Hagen (feste Synchronstimme vom zweimaligen Oscar-Preisträger Kevin Spacey) gewonnen werden. Seinen Sidekick Dr. Watson spricht der erfahrene Kölner Schauspieler und Hörbuch-Interpret (u.a. Perry Rhodan) Tom Jacobs.

Veröffentlichung: 08.06.2018
(Link zu Amazon)

Vive les fantômes (Martin Brandlmayr) SWR 2018
Vive les fantômes (Martin Brandlmayr) SWR 2018

Regie: Martin Brandlmayr
Musik: Martin Brandlmayr


The first image he told me about was of three children on a road in Iceland, in 1965. He said that for him it was the image of happiness and also that he had tried several times to link it to other images, but it never worked. He wrote me: one day I'll have to put it all alone at the beginning of a film with a long piece of black leader; if they don't see happiness in the picture, at least they'll see the black." (Chris Marker "Sans Soleil")

Wie in Chris Markers Film ist es ein Spiel mit inneren Bildern. Zuerst nur Sprache, die ein solches im Hörer anregt, dann wird das Bild dazu gezeigt, es wird also das innere Bild mit dem gezeigten verglichen, dann kommt das Schwarz, in dem das Ganze als Erinnerungsbild wieder nachklingen kann. Eine Vielzahl von akustischen Momentaufnahmen (Field-Recordings, Sprachfetzen, Musik etc.) bilden ein Netzwerk, eine in sich verwobene Struktur, in der immer wieder Motive auftauchen, sich aufeinander beziehen, Verbindungen herstellen. Eine Vielheit von Musik und Klang, ein Spiegelkabinett, eine Echokammer, die sich mit steigender Entfernung zu einem Rauschen verdichtet. Diese und andere Tonaufnahmen tauchen als Gespenster einer vergangenen Zeit zum Teil in immer neuer Gestalt wieder und wieder auf, ähnlich musikalischen Motiven einer Fuge, permutiert und verändert, immer wieder in neuem Kontext, in neuer Umgebung, aus einer neuen Perspektive. Die Rhythmik und der Klang des Schlagzeugs mit seinen erweiterten Klangmöglichkeiten bilden einen Rahmen, verbinden, verknüpfen, stellen einen musikalischen Kontext her.

Ursendung im Radio: 05.06.2018

Download bei SWR 2: 05.06.2018

Wieder verfügbar:

Die Feuerprinzessin (Annelies 

Schulz) Rundfunk der DDR 1989
Die Feuerprinzessin (Annelies Schulz) Rundfunk der DDR 1989

Regie: Manfred Täubert
Dramaturgie: Elisabeth Panknin

Musik: Reiner Bredemeyer

Mit Daniela Hoffmann, Dietmar Durand, Hansjürgen Hürrig, Regina Nitzsche, Astrid Meyerfeldt, Ruth Glöss, Michael Gerber, Michael Lucke, Andreas Schneider, Andrej Hoffmann, Jutta Wachowiak

Die kleine Feuerprinzessin hat sich die schwierigste Aufgabe der Welt vorgenommen: Sie will ein marmornes Herz erwärmen. Sie gibt all ihre Wärme dem Marmorprinzen und gerät dabei in große Gefahr, es droht ihr, Feuer und Leben zu verlieren. Aber die Liebe ist bekanntlich die einzige Macht, die Wunder vollbringt, und so wird aus dem Marmorprinzen und der Feuerprinzessin doch noch ein Paar.

Ursendung im Radio: 02.09.1989

Download bei DLF Kultur / Kakadu: 03.06.2018

Die Totdenkerin (Fran Dorf) WDR 2000
Die Totdenkerin (Fran Dorf) WDR 2000

Regie: Thomas Werner
Übersetzung: Leon Mengden

Bearbeitung: Birgit Gottschalk
Mit Matthias Haase, Anna Barbara Kurek, Thomas Anzenhofer, Siemen Rühaak, Veronika Nickel, Oliver Bedorf, Wolfgang Lindner, Magda Hennings, Walter Spiske, Christiane Sturm, Jonathan Ruschke


Matthias Haase; Bild: WDR / S. Anneck

Auf bestialische Weise wird in den Straßen New Yorks eine junge Frau ermordet: Ihr Gesicht ist wie von Tierkrallen zerfetzt. Alles deutet auf einen männlichen Psychopathen hin. Da aber meldet sich die elegante und reiche Laura Gardner Wade bei Detective Culligan und legt ein Geständnis ab. Ihr Motiv: Eifersucht auf die Geliebte ihres Mannes Zach. Culligan weiß nicht, ob er dieser seltsamen Frau glauben soll. Dem Psychiater David Goldman schließlich vertraut die verzweifelte Laura eine andere Geschichte an: Nicht mit ihren eigenen Händen, sondern mit ihren Gedanken und ihrer Wut will sie die Frau getötet haben. Ein Fall für die Parapsychologie oder aber für die Psychiatrie? Goldman lässt sich auf ein gefährliches Abenteuer ein mit dieser schönen Frau, die hören kann, was andere denken, die panische Angst hat vor ihren eigenen Gedanken und Gefühlen und die möglicherweise eine Mörderin ist...

hoerspielTIPPs.net:
Fran Dorfs Geschichte bringt das Flair eines geheimnisvollen Serienkillerthrillers mit. Sie stellt den Plot recht breit auf, so dass man sich immer wieder beim Hören fragt, wie sie in der kurzen Spielzeit noch die Kurve bekommen kann. Das liegt allerdings daran, dass es die Autorin versteht, den Hörer geschickt mit dem Phänomen des "Totdenkens" zu beschäftigen und so die tatsächliche Lösung zu verstecken. Die ist letztlich so einfach, wie genial und braucht keine großen Räume.

Die Inszenierung ist sehr gerafft, man beschränkt sich auf das Wesentliche und kann so die Geschichte in einer Radiostunde gut erzählen. Obwohl das Ensemble eher ruhig agiert, hat dieses Hörspiel ein hohes Tempo, da die Dialoge stets auf die Weiterführung des Plots ausgerichtet sind.

"Die Totdenkerin" kann ich daher allen empfehlen, die kurzweilige Thriller mit hintergründigem Plot mögen. Eine spannende und pointierte Geschichte, der man durchaus sein Ohr leihen sollte.

Ursendung im Radio: 07.10.2000

Download beim WDR: 01.06.2018


Vorstellung im OhrCast (Link zu YouTube)

Fasch es Fescht (Peter Weingartner) SRF 2017
Fasch es Fescht (Peter Weingartner) SRF 2017

Regie: Reto Ott
Ton: Tom Willen

Musik: Anatol Atonal

Mit Manuela Biedermann, Esther Gemsch, Ruth Schwegler, Philippe Nauer, Michael Neuenschwander, Ernst Sigrist, Andreas Matti, Rahel Hubacher, Dashmir Ristemi, Najeebulla Alidjani, Alexander Muheim, Jonathan Loosli, Marie Omlin, Jörg Stoller, Matthias Fankhauser, Dieter Stoll, Daniel Rothenbühler, Anja Schärer, Neva Eichenberger, Mina Fuchs, Emma Reiswig, Malin, Minna Schädelin.

Irgendwo im Mittelland. Kanton Bern zum Beispiel. Eine Ortschaft, nicht mehr ganz von gestern, aber wenig bereit für morgen. Ein Quartier feiert das jährliche Sommerfest. Man freut sich aufs gemeinsame Hocken, Grillieren, Palavern. Doch nicht alle sind willkommen. Und einer hat seine Flinte geladen.

Der Luzerner Autor Peter Weingartner erzählt in seinem neuesten Hörspiel von einem landestypischen Quartier. In einer Art von Wimmelbuch-Dramaturgie mit vielen kurzen Szenen lässt er die Bewohnerinnen und Bewohner zu Wort kommen. Sie befinden sich überwiegend in der Endphase ihres Erwerbslebens. Sie haben gemeinsam die Geburt ihrer Kinder erlebt, die unterdessen aus dem Haus sind. Im Dorf zieht unübersehbar die globalisierte Zukunft ein mit Menschen aus dem Balkan und minderjährigen Flüchtlingen. Das könnte eine Chance sein für Veränderung. Aber man verharrt lieber in der Stagnation, verteidigt das prekäre Heute und bewirtschaftet, der Tradition der Réduit-Schweiz folgend, hartnäckig und ausdauernd die eigenen Ängste und Privilegien.

Das alljährliche Quartierfest bietet für diese Mentalität die passende Bühne. Oder wie es Gabriel Vetter neulich in einem Facebook-Post formulierte: "Schweizer schleichen irgendwie immer so rum. Wie so unsichere Iltisse in Karohemden, gut gefüttert, passiv-aggressiv rastlos; stets irgendwo zwischen Nahrungssuche und Angriffskrieg."

Ursendung im Radio: 11.09.2017

Download beim SRF: 03.06.2018

Paul Pepper (7) Paul Pepper und der Pleitegeier - 

Bellaphon 1984 / All Ears 2018
Paul Pepper (7) Paul Pepper und der Pleitegeier - Bellaphon 1984 / All Ears 2018

Regie: Klaus Wirbitzky
Ton: Peter Kramper, Renate Schlichthörlein

Mit Jürgen Scheller, Philipp Brammer, Veronika Neugebauer, Jaron Löwenberg, Horst Naumann, u. v. a.

Auf einer Handelsmesse soll unter anderem wertvoller Schmuck gezeigt werden. Der Juwelier Erbenheller stellt ein Brillanten- Diademaus, das alleine eine runde Million wert ist. Und da sich in letzter Zeit die Einbrüche bei Juwelieren häufen, läßt sich Paul Pepper für die Dauer der Messe als Wächter anstellen. Und dann passiert es doch: PP wird niedergeschlagen, das Diadem ist verschwunden. Klar, daß Pepper sich eine solche Pleite nicht gefallen läßt. Er setzt sich auf die Spur. Aber dann sind plötzlich zwei Diademe da. Welches ist das Echte ??

Veröffentlichung: 08.06.2018
(Link zu Amazon)

Paul Pepper (8) Paul Pepper und das heiße 

Unternehmen - Bellaphon 1984 / All Ears 2018
Paul Pepper (8) Paul Pepper und das heiße Unternehmen - Bellaphon 1984 / All Ears 2018

Regie: Klaus Wirbitzky
Ton: Peter Kramper, Renate Schlichthörlein

Mit Jürgen Scheller, Philipp Brammer, Veronika Neugebauer, Jaron Löwenberg, Horst Naumann, u. v. a.

Oma Scheringer wird von einer Baufirma bedrängt, ihr Grundstück und ihrem Kiosk zu verkaufen. Aber sie denkt gar nicht daran, auch dann nicht als ihr der Beauftragte der Firma droht:" Wir können auch anders". Doch dann brennt in der Nachbarschaft ein Haus ab.- und dies ist schon der zweite Brand in kurzer Zeit in dieser Gegend. Für Oma Scheringer ist alles klar: da steckt die Baufirma dahinter. Sie schaltet Paul Pepper und seine Freunde ein. Doch die "heiße" Spur führt in einen Motorradklub.

Veröffentlichung: 08.06.2018
(Link zu Amazon)

Running Wild (James Graham 

Ballard) WDR / Georg Falk-Huber / Christian Wittmann 2011
Running Wild (James Graham Ballard) WDR / Georg Falk- Huber / Christian Wittmann 2011

Regie: Christian Wittmann
Übersetzung: Joachim Körber

Musik: zeitblom

Mit Bernhard Schütz, Karl Kranzkowski, Juliane Brötzmann, Konstantin Bühler, Georg Ficht, Susanne Franzmeyer, Julia Hartmann, Jean-Paul Muller, Tobias Oertel, Volker Pietsch, Trystan Pütter, Magdalena Schnitzler, Rupert Schnitzler, Julian Jarnoth Steinberg, Jenny Weichert, Boris Wilsdorf, Christian Wittmann

Pangbourne Village ist eine von hohen Zäunen und Wachdiensten beschützte Siedlung des gehobenen Mittelstands westlich von London. Wer hier wohnt, hat es geschafft, ist reich und angesehen. Auch die Kinder leben im Luxus, werden zudem wohl behütet durch die zahlreichen Kameras und das Wachpersonal.Dennoch geschieht eines Tages das Unfassbare: Alle 32 Erwachsenen der für so sicher gehaltenen Siedlung werden ermordet aufgefunden: erschossen, erstochen, erdrosselt, erstickt oder mit dem Auto am Garagentor zerquetscht. Von den Kindern fehlt jede Spur. Die Polizei ist ratlos. Terroristen? Psychopathen? Erst als das jüngste der verschwundenen Kinder, die achtjährige Marion Miller, traumatisiert aufgefunden wird, ahnt Psychiater Dr. Greville, was passiert sein könnte. Sein Verdacht ist so ungeheuerlich wie naheliegend.

Ursendung im Radio: 06.10.2011

Download bei 1Live: 07.06.2018


Vorstellung im OhrCast (Link zu YouTube)

Schnappschuss - De 

Krimi op Platt (5) Kühleborn spöökt wedder - RB / NDR 2003 / Litraton / Wachtholtz 2004
Schnappschuss - De Krimi op Platt (5) Kühleborn spöökt wedder - RB / NDR 2003 / Litraton / Wachtholtz 2004

Regie: Georg Bühren
Ton: Heike Langguth, Jürgen Mönkediek
Technik: Uschi Berlin, Erdmute Haug-Jurisch
Regieassistenz: Eva Garthe

Musik: Serge Weber

Mit Wilfried Dziallas, Uta Stammer, Ansgar Schäfer, Hannes Demming, Angelika Obeling, Elisabeth Georges, Bernd E. Bäumer, Wendelin Starcke-Brauer, Gisela Johannson, Werner Brüggemann, Simon Georges, Georg Bühren, Peter Oechsner, Egberd Kamp, Günter Kempkes, Monika Rappers, Sophia Demming, Bernhard Frehe

"Die Vogelwelt am Steinhuder Meer", so lautet der Titel des Buches, für das sich Lüder Andersen auf die Fotojagd ins südliche Niedersachsen aufmacht. Doch als er im beschaulichen Ort Hagenborg seltenen Nestbrütern nachspürt, stößt er auch auf andere seltsame Vögel, die mitten in die naturgeschützte Landschaft eine neue Fischfabrik bauen wollen. Im Ort weiß jedoch kaum jemand etwas davon. Lüder ist sich sicher: dieser Fisch stinkt.

Ursendung im Radio: 08.03.2003

Veröffentlichung: 01.09.2004
(Link zu Amazon)


Download im Podcast „Niederdeutsches Hörspiel“: 04.06.2018


Vorstellung im OhrCast (Link zu YouTube)

Trauer tragen (Maika Knoblich und Hendrik Quast) WDR 

2012
Trauer tragen (Maika Knoblich und Hendrik Quast) WDR 2012

Regie: Maika Knoblich, Hendrik Quast

Musik: Katharina Stephan

Mit Maika Knoblich, Hendrik Quast

Schock, Kontrolle, Regression und Anpassung: Trauerfloristik bildet eine Form von Trauerarbeit, mithilfe derer ein Trauerprozess durch alle Phasen vollzogen wird. „Trauer tragen“ verbindet die handwerkliche Technik des Blumenbindens mit den rhetorischen Techniken des Nachrufs. Das Blumenbinden geht einher mit einer Beschreibung des Tuns, die floristische Sprache setzt Assoziationen in Gang, die nicht auf dem Friedhof enden und Räume jenseits des zu Betrauernden eröffnen: Durch die Arbeit am leblosen Schnittblumenmaterial werden vieldeutige Anlässe zum Gedenken geschaffen. Das akustische Arrangement der Blumen ist auch eine Anleitung für den Hörer und lädt zum Mit- oder Nachmachen ein. Mit floristischer Expertise kann so in jedem Haushalt ein personalisiertes Trauergesteck entstehen.

Ursendung im Radio: 17.11.2012

Download beim WDR: 03.06.2018

Variationen über das Kraepelin Modell oder Das semantische Feld des Kaninchenschmorbratens (Davide Carnevali) DLR / SR 2010
Variationen über das Kraepelin Modell oder Das semantische Feld des Kaninchenschmorbratens (Davide Carnevali) DLR / SR 2010

Regie: Ulrike Brinkmann
Übersetzung: Sabine Heymann
Dramaturgie: Stefanie Hoster

Musik: zeitblom

Mit Jürgen Holtz, Matthias Brenner, Heikko Deutschmann

Eine Welt ohne Erinnerung ist wie die Wand in diesem Zimmer. Kahl." Sagt der alte Mann, der seinen eigenen Sohn nicht mehr kennt. "Wir müssen uns daran erinnern, dass wir Personen sind, Feldwebel. Vor allem. Personen. Menschen. die lieben. Die kulturelle Interessen haben. Vor allem. Lieben Sie die Kunst, Feldwebel?" - "Ziemlich, Herr Major." Sagt der Sohn. "Es wird Ihnen helfen, sich von diesem Scheißkrieg abzulenken." In seinen "Variationen" ergründet Carnevali die Welt im Kopf eines Alzheimerkranken. Hinter dem Gedächtnisverlust zeigt sich eine verstörende Realität, in der es kein Vergessen gibt.

Ursendung im Radio: 19.05.2010

Download bei DLF Kultur: 06.06.2018

Zur Startseite