Logo

hoerspieltipps.net


Diese Seite benötigt zum Aufbau technische Cookies. Infos dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Professor van Dusen (28) Prof. van Dusen und der schwarze Ritter

Kriminalhörspiel - ein Hörspiel von Michael Koser, RIAS 1987


⏰ 55 Min.

🎬 Regie: Rainer Clute

🎤 Mit: Professor van Dusen: Friedrich W. Bauschulte
Hutchinson Hatch: Klaus Herm
Major a. D. Merlin, ein Geisterbeschwörer: Moritz Milar
Hochwürden Percival, Vikar von Glastonbury: Friedrich Schoenfelder
Mrs. Morgan, eine reiche Witwe: Eva Lissa
Wirtin des Gasthofes ´Zur Tafelrunde´: Sylvia Martin
Mr. Quackenbush, ein Millionär aus USA: Hermann Ebeling
Professor Lancelot, ein Archäologe: Manfred Schuster

Glastonbury, 1903: ´´Ich beschwöre dich, o Artus, König der Briten und Held der Tafelrunde. Ich beschwöre dich zu nächtlicher Stunde an deinem Grabe. Komm zu mir! Erscheine!´ - Worte, die der Professor und Hatch in jener Nacht hörten, als sie mit dem Automobil auf dem Weg nach Glastonbury unterwegs waren, um an der feierlichen Eröffnung einer Artus-Ausstellung teilzunehmen. Um allerdings der Wahrheit die Ehre zu geben, war es für van Dusen mehr ein Zeitungsbericht, der den Anstoß zu dieser Reise gegeben hatte: ´´ Geheimnisvoller Mord in Glastonbury! Mysteriöser schwarzer Ritter am Tatort gesichtet.´


hoerspielTIPPs.net:
«Van Dusen schlägt sich hier mit dem Geist König Arthurs herum. Dessen Siegelring wurde erst kürzlich gefunden und soll nun im Museum für Furore sorgen. Doch dazu kommt es nicht, da er auf mysteriöse Weise verschwindet. Steht das im Zusammenhang mit dem Mord am ortsansässigen Goldschmied?

Van Dusen ist immer für einen verzwickten Fall gut. Wenngleich dieser hier einer der einfacher zu durchschauenden Fälle van Dusens ist, viel entscheidender ist ja in dieser Reihe das stets gelungene Drumherum. Und auch hier geizt man wiederum nicht mit Wortwitz und hörenswerten Disputen - insbesondere zwischen den Protagonisten Hatch und van Dusen.

Das übliche Gespann Bauschulte und Herm agiert hier auf gewohnt gutem Niveau und der Rest des Ensembles steht dem in Nichts nach. Hier hört man eindeutig, dass das Hörspiel nicht nur Spaß machen soll, sondern auch schon bei der Produktion Spaß gemacht hat.

Die musikalische Untermalung ist wie immer: Geschmackssache. Die Chorgesänge sind zwar thematisch sehr passend und wirken auch dort, wo sie eingesetzt werden, ausreichend. Allerdings hätte es hier auch die eine oder andere Abwechslung mehr sein dürfen.

Ein - wie üblich - gelungener Van Dusen, der zwar kein Highlight der Serie darstellt, aber trotzdem sehr empfehlenswert ist. Nicht umsonst ist diese Reihe eine der bekanntesten Radioproduktionen überhaupt. Von daher ein Muss - so sicher wie 2 + 2 = 4 ist.»

📚 andere Folgen von Professor van Dusen


...





Unterstützen Sie hoerspieltipps.net.
Haben Sie einen Fehler auf dieser Seite gefunden? Haben Sie Anmerkungen, Änderungswünsche zur dieser Präsentation des Hörspiels?
Schicken Sie mir eine Mail mit einem kurzen Hinweis. Vielen Dank!