Logo

hoerspieltipps.net


Diese Seite benötigt zum Aufbau technische Cookies. Infos dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Das Warheads-Oratorium

Originalhörspiel - ein Hörspiel von Romuald Karmakar, Michael Farin, BR 1997 - Intermedium records 2001


Krieg als Beruf, Krieg als Droge: 1989/1992 drehte Romuald Karmakar "Warheads". Hauptfiguren dieses Dokumentarfilms sind der Legionär Günter Aschenbrenner und der britische Söldner Karl. Aschenbrenner tritt 1958 in die Französische Fremdenlegion ein. Er wird Fallschirmjäger und erreicht im Lauf seiner zwanzigjährigen Dienstzeit den höchsten Unteroffiziersgrad. Den Einsätzen im Algerienkrieg folgen Operationen im Tschad, in Djibouti, in der Republik Zentralafrika, in Kolwezi sowie Überseeaufenthalte auf dem Muroroa-Atoll und in Französisch Guayana. 1979 nimmt er einen neuen Auftrag bei einer deutschen Firma in Afrika an. Karl stammt aus Liverpool und ist seit 15 Jahren Söldner. Er war in Westafrika, Surinam und im Sudan. Im Dezember 1991 ist er an einem neuen Einsatzort: Gospic, Kroatien. "Das Warheads-Oratorium" wird von innen und außen erzählt: Günther Aschenbrenner und Karl Penta erzählen selbst. Der Schauspieler Manfred Zapatka schafft Distanz, indem er Teile der Erzählung übernimmt, die auf abgeschriebenen Interviews der beiden beruhen. Die elektronisch verfremdeten Original-Töne und harten Techno-Rhythmen von Kalle Laar und G. Ess Zeitblom kommentieren die Erzählungen nicht, sondern verstärken, ergänzen und konterkarieren sie.

Link zum Hörspiel bei Amazon
Ursendung: 28.11.1997


...





Unterstützen Sie hoerspieltipps.net.
Haben Sie einen Fehler auf dieser Seite gefunden? Haben Sie Anmerkungen, Änderungswünsche zur dieser Präsentation des Hörspiels?
Schicken Sie mir eine Mail mit einem kurzen Hinweis. Vielen Dank!