Logo

hoerspieltipps.net


Diese Seite benötigt zum Aufbau technische Cookies. Infos dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Ehespiele

Kriminalhörspiel - ein Hörspiel von Patricia Highsmith, SDR 1986


Jung ist sie und vor allem lebenshungrig, die hübsche Ginnie. Während ihr zwanzig Jahre älterer Ehemann David, ein Schriftsteller, oft ganze Tage über seinen Manuskripten verbringt, gestattet sich Ginnie so manchen Flirt. Meist mehr oder minder harmlose Zwischenspiele - zur Belebung des Ehelebens. Doch mit Davids jungem Sekretär Penn scheint die Sache etwas anders zu liegen: Ginnie will sich scheiden lassen, um Penn zu heiraten. Als eines Tages David verschwunden ist und nicht wieder auftaucht, drängt sich ein böser Verdacht auf: Hat Penn den Nebenbuhler aus dem Weg geräumt?

Patricia Highsmith
geboren 1921 in Fort Worth/Texas, gehört zu den besten Krimiautorinnen überhaupt. Sie begründete das Genre Psychothriller. Gleich ihr erster Roman, ´Zwei Fremde im Zug´ (1950), wurde von Alfred Hitchcock verfilmt. Ab 1963 lebte sie in Europa. Sie starb 1995 in Locarno/Tessin.


Patricia Highsmith (eigentlich Mary Patricia Plangman), am 19. Januar 1921 in Fort Worth/Texas geboren, wurde von ihrer Grossmutter grossgezogen. Ihre Eltern liessen sich neun Tag vor ihrer Geburt scheiden. Nach dem Studium der Anglistik (mit Nebenfach Latein) arbeitete sie in verschiedenen Jobs. Ihre erste Veröffentlichung 1945 war eine Kurzgeschichte. Ihre erste Romanveröffentlichung "Strangers on a Train" 1950 wurde zum grossen Erfolg. Populär wurde von 1955 an Tom Ripley, die Hauptfigur fünf ihrer Romane, ein fröhlicher, völlig gewissenloser Mörder. 1963 zog Highsmith nach Europa, zuerst nach Frankreich, dann 1981 ins Tessin. 1995 starb sie in einem Krankenhaus in Locarno.

hoerspielTIPPs.net:
«Patricia Highsmith ist Garantin für bitterböse, wendungsreiche Geschichten. Auch in ´Ehespiele´ bietet sie viele Überraschungen - erstaunlich, wie viel man in nur knapp 40 Minuten unterbringen kann.

Die Sprecher sind klasse - schön vor allem das Wiederhören mit Eberhard Feik, der mir in Hörspielen so oft noch nicht über den Weg gelaufen ist.

Eine gute Story, eine handvoll guter Sprecher - viel mehr braucht es nicht, um ein gutes Hörspiel zu machen.
»

Link zum Hörspiel bei Amazon

...





Unterstützen Sie hoerspieltipps.net.
Haben Sie einen Fehler auf dieser Seite gefunden? Haben Sie Anmerkungen, Änderungswünsche zur dieser Präsentation des Hörspiels?
Schicken Sie mir eine Mail mit einem kurzen Hinweis. Vielen Dank!