Logo

hoerspieltipps.net


Diese Seite benötigt zum Aufbau technische Cookies. Infos dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Ein paar Leute suchen das Glück und lachen sich tot

Hörspielbearbeitung - ein Hörspiel von Sibylle Berg, NDR - hr 2001


⏰ 53 Min.

🎬 Regie: Beate Andres

Redaktion: Henning Rademacher

Technische Realisierung: Peter Kainz

Regieassistenz: Marcus Mohr

Geräusche: Andreas Lück

🛠 Bearbeitung: Beate Andres

🎤 Mit: Vera: Sophie Rois
Nora: Dagmar Sitte
Bettina: Astrid Meyerfeldt
Helge: Christian Berkel
Tom: Bernhard Schütz
Pit: Christoph Zapatka
An- und Absage: Ulrich Lipka

Seit ihrem dreißigsten Geburtstag findet Vera dauernd Dinge an sich, die zu einem Menschen gehören, der nicht mehr jung ist, zum Beispiel die blauen Adern auf den Beinen. Nicht nur Verärgeht es so. Auch die übrigen Figuren in Sibylle Bergs bitterböser Zeitgeistkomödie, die sich am Ende zu einem fulminanten und makabren Todestanz wendet, haben ihre Zukunft schon hinter sich. Allein: die Betroffenen wissen es noch nicht. Wie Zombies oder lebende Tote begeben sie sich auf verzweifelte Sinn- und Glücksuche, um der Stagnation und Leere ihres Lebens zu entfliehen: Veras Mann Helge, die magersüchtige Tochter Nora und die Großstadtsingles Bettina, Pit und Tom. "Es müsste irgendetwas geben, das uns von uns ablenkt." lautet dabei die verbindende und todbringende Maxime, nach der sie im Zeitraffertempo ihrem Untergang entgegenrasen.

Sibylle Berg, geboren 1962 in Weimar, lebt in Zürich. Sie veröffentlichte Reportagen und Kolumnen, u. v. a. für "Zeit-Magazin" und "Stern". Nach ihrem Prosadebüt "Ein paar Leute suchen das Glück und lachen sich tot" (1997, Theaterfassung 1999), erschienen bislang die Romane "Sex II" (1998), "Amerika" (1999) und die Theaterstücke "Helges Leben", "Hund, Frau, Mann" sowie "Elf Uhr Deutschland".

Link zum Hörspiel bei Amazon
Ursendung: 18.07.2001

Als Download / Im Handel verfügbar seit / ab: 30.05.2022

📥 Link zum Download


...





Unterstützen Sie hoerspieltipps.net.
Haben Sie einen Fehler auf dieser Seite gefunden? Haben Sie Anmerkungen, Änderungswünsche zur dieser Präsentation des Hörspiels?
Schicken Sie mir eine Mail mit einem kurzen Hinweis. Vielen Dank!