hoerspieltipps.net

Diese Seite benötigt zum Aufbau technische Cookies. Infos dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Die Hörspiele der Woche

Kalenderwoche 17 / 2019

Hier findet ihr die neu und wieder erschienenen Hörspiele der letzten Woche. Neben den Neuheiten im Handel sind hier auch Hörspiele zum (kostenlosen) Download aufgelistet.

Bitte beachtet, dass Letztgenannte zum Teil nur befristet zur Verfügung stehen.

Die Links in der Überschrift führen zur Seite mit der Downloadmöglichkeit (z. B. beim Radiosender) oder zur entsprechenden Seite bei Amazon. Mit einem Kauf über den Amazon-Link unterstützt ihr den Betrieb von hoerspieltipps.net – Vielen Dank dafür!

Sofern das Hörspiel sowohl im Handel erhältlich ist, als auch zum Download zur Verfügung steht, sind die Links getrennt am Ende bei den Veröffentlichungsdaten hinterlegt.

Eine Übersicht über die kommenden Hörspielveröffentlichungen findet ihr auch in der Vorschau auf hoerspieltipps.net.

Die aktuellen & kostenlosen Downloadmöglichkeiten findet ihr im rss-Sammel-Feed, den ihr hier bei feedinformer.com abonnieren könnt. Die Veröffentlichungen, die im Stream verfügbar sind, findet ihr bei spotify in dieser Playlist.


Neu Hörspiele:


Bibi & Tina (93) Das wilde Fohlen - Kiddinx
Bibi & Tina (93) Das wilde Fohlen - Kiddinx


41 Min.


Bibi und Tina sind in Ungarn auf Gut Szendrö und besuchen Mikosch. Auch Janosch hat Gäste: Den Pferdeverkäufer Herr Almassi und seine Tochter Ramona. Mikosch zeigt den Mädchen bei einem Ausritt in die Puszta das Fohlen Milan. Ramona möchte das süsse Tier unbedingt besitzen. Doch Mikosch, Bibi und Tina möchten das unbedingt verhindern.

Veröffentlichung am: 26.04.2019

Zum Hörspiel bei Amazon

Das Phantom der Oper (Gaston Leroux) rbb / DAV 2019
Das Phantom der Oper (Gaston Leroux) rbb / DAV 2019

von Gaston Leroux

Regie: Regine Ahrem
Übersetzung: Johannes Piron

Bearbeitung: Regine Ahrem
Musik: Michael Rodach

123 Min. / 110 Min.

Mit Matthias Habich, Mirco Kreibich, Fabian Hinrichs, Marina Frenk, Ursina Lardi, Gerd Wameling, Regina Lemnitz, Martin Seifert, Karl-Heinz Choynski, Carmen Maja Antoni, Udo Schenk, Martina Hesse, Max von Pufendorf, Joachim Bliese, Dominik Maringer

Tief unten in den Katakomben der Pariser Oper lebt das "Phantom der Oper", eine düstere Gestalt mit entstelltem Antlitz und scheinbar übersinnlichen Kräften. Niemand hat es je zu Gesicht bekommen, und dennoch dirigiert es auf geheimnisvolle Weise das Bühnengeschehen. Vor allem die junge Sängerin Christine Daée gerät immer mehr unter den Einfluss des sagenumwobenen Wesens. Als ihr Geliebter versucht, seine Angebetete aus den Händen des Phantoms zu retten, beginnen sich die Ereignisse zu überschlagen. Die schaurig-schöne Geschichte gehört zu den Klassikern der Weltliteratur – nun liegt sie als opulent inszeniertes Hörspiel des Kulturradios vom rbb vor.

hoerspielTIPPs.net:
Nach Abschluss der Hollywood on Air-Reihe hat sich Regine Ahrem noch nicht vom Kunstkopf-Hörspiel an sich verabschiedet. Mit der Umsetzung des Stückes „Phantom der Oper“ hat sie wieder einen prädestinierten Stoff für diese spezielle Spielart des Mediums Hörspiel entdeckt.Gerade die mysteriösen Szenen oder das packende Finale kann man hier Dank der Kunstkopfstereophonie sehr greifbar erleben. Die Bearbeitung der tragischen Geschichte ist ebenso gelungen. Der große Erzählanteil passt gut zur Art Geschichte und sorgt für gute und gruselige Unterhaltung.

Es sei euch ans Ohr empfohlen!

Kunstkopfstereophonie

Ursendung im Radio: 21.04.2019

Veröffentlichung am: 18.04.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Zum Hörspiel bei Amazon

Der dunkle Thron (3) Nicholas - Gerechtigkeit (Rebecca Gablé) Audible 2019
Der dunkle Thron (3) Nicholas - Gerechtigkeit (Rebecca Gablé) Audible 2019

von Rebecca Gablé



511 Min.

Mit Detlef Bierstedt, Constantin Lücke, Eva Meckbach, Valerie Niehaus, Gerrit Schmidt-Foß, Patrick Heppt

Als Nicholas - genannt Nick - vom schweren Schicksal seines Bruders erfährt, ist er schockiert und zutiefst getroffen, hatte er doch versucht Raymond zu retten. Neben tiefer Trauer verspürt er nun zusätzlich einen noch tieferen Hass auf König Henry VIII, da er diesen für seinen Verlust verantwortlich macht.

Trotz seines Schmerzes muss sich Nick auf die Zukunft Waringhams konzentrieren, denn er ist gezwungen, Francis, seinen Sohn mit Polly, zu seinem Erbe zu machen. Von schweren Zweifeln geplagt holt er das Kind aus einfachem Geblüt auf den Hof, muss es doch dringend zum schicklichen Nachfolger erzogen werden.



Veröffentlichung am: 22.04.2019

Zum Hörspiel bei Audible

Zum Hörspiel bei Amazon

Die schwere Hand (Dror Mishani) NDR 2019
Die schwere Hand (Dror Mishani) NDR 2019

von Dror Mishani

Regie: Andrea Getto

Bearbeitung: Andrea Getto
Musik: Sabine Worthmann

ca. 55 Min.

Mit Martin Engler, Martina Galic, Werner Wölbern, Gabriela Maria Schmeide, Benjamin Kramme, Gustav-Peter Wöhler, Jonas Minthe, u.a.

Eine Frau wird in ihrer Wohnung tot aufgefunden. Sie wurde erwürgt. Der leitende Ermittler Avi Abraham erkennt die Tote sofort wieder: Sie wurde vor Jahren Opfer einer Vergewaltigung. Der aufgrund ihrer Aussage verurteilte Täter, hatte beharrlich seine Unschuld beteuert. Führt dessen Familie jetzt einen Rachefeldzug? Parallel wird die Geschichte von Mali erzählt. Auch Mali wurde vor Jahren auf einer Dienstreise Opfer einer Vergewaltigung. Langsam laufen beide Parallelgeschichten aufeinander zu.

Ursendung im Radio: 20.04.2019

Veröffentlichung am: 20.04.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Die Spürhasen-Bande (1) Das Geheimnis des magischen Spiegels: Das Abenteuer beginnt - Eulenberg Verlag 2019
Die Spürhasen-Bande (1) Das Geheimnis des magischen Spiegels: Das Abenteuer beginnt - Eulenberg Verlag 2019



ca. 68 Min.

Mit Karoline Mask von Oppen, Dagmar Bittner, Sven Buchholz, u. v. a.

Wäre es nicht toll, wenn wir einfach so an jeden beliebigen Ort reisen könnten? Mit Bartholomäus Zauberspiegel ist das möglich. Aber was wäre, wenn man mit diesem Spiegel auch durch die Zeit reisen könnte? Polly, Kiki und Finn wollen das Geheimnis des magischen Spiegels lüften und mit ihm auf Reisen gehen. Wird es ihnen gelingen?

Veröffentlichung am: 24.04.2019

CD exclusiv bei pop.de

Retour: Breuer & Friedli fahren Eisenbahn (Thomas C. Breuer und Bänz Friedli) SRF 2018


Drü Läbe (Stephan Mathys) SRF 2019

von Stephan Mathys

Regie: Kamil Krejci
Technische Realisierung: Mirjam Emmenegger

Musik: Alexius Schaller

50 Min.

Mit Fabienne Hadorn, Adrian Furrer, Rolf Sommer, René Schnoz

Marlen ist Mitte 40, verheiratet und Mutter von zwei Söhnen. Daneben arbeitet sie im Museum als Aufseherin. Gelangweilt und enttäuscht von Ehe und Job, versucht Marlen aus dem alltäglichen Trott auszubrechen.

Marlen ist verheiratet mit Mats. Zusammen haben sie zwei Söhne. Marlen und Mats haben sich nicht mehr viel zu sagen, und Marlen wird zunehmend unglücklich in ihrer Ehe. Auch in ihrem Job als Aufseherin im Museum fühlt sich Marlen nicht wirklich gefordert. Sie sehnt sich nach einem aufregenderen Leben, das nicht geprägt ist von erstickender Routine.

Beim Feierabendbier in ihrer Lieblingsbar erzählt Marlen ihrem guten Freund Ben, einem ausgefallenen (Lebens-)Künstler, von ihrer Lebenskrise und dem Wunsch, ein neues Leben anzufangen. Ben selber hat für sein Leben ebenfalls grosse Pläne, er will endlich die richtige Frau treffen und mit seiner Kunst zu Ruhm und Geld gelangen. Da taucht plötzlich Gion, eine Ferienbekanntschaft von Marlen, in der Bar auf, und sowohl Marlen als auch Ben wittern ihre Chance, ein neues Leben anzufangen.

Ursendung im Radio: 26.04.2019

Veröffentlichung am: 26.04.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Eine Frage der Stimmung (Khyam Allami, Julia Tieke) SAVVY Contemporary / CTM / DLF Kultur 2019
Eine Frage der Stimmung (Khyam Allami, Julia Tieke) SAVVY Contemporary / CTM / DLF Kultur 2019

von Khyam Allami, Julia Tieke


ca. 55 Min.


Die Vierteltöne der arabischen Musik sind mit vielen europäischen Instrumenten kaum zu spielen. Instrumentenbauer und Künstler versuchen sich deshalb an Umbaumaßnahmen.

"Hofmann Oriental" steht auf einem Klavier in Beirut, das Vierteltöne wiedergeben kann, charakteristisch für arabische Musik. Es wurde 1954 in Wien gebaut, nach Plänen von Abdallah Chahine, der jahrzehntelang an Prototypen getüftelt hatte.
"Comma" heißt die Software, mit der der britische Musiker Khyam Allami etwas Ähnliches für digitale Musik erreichen will: Viertel- und Mikrotöne individueller stimmen.
Die Diskussion um die vielfältige Stimmung arabischer Musik reicht von der Kairoer Musikkonferenz 1932 bis zum Berliner CTM Festival 2019.

Ursendung im Radio: 26.04.2019

Veröffentlichung am: 26.04.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Eugénie Grandet (Honoré de Balzac) DLR 2016
Eugénie Grandet (Honoré de Balzac) DLR 2016

von Honoré de Balzac

Regie: Marguerite Gateau

Bearbeitung: Helmut Peschina
Musik: Christian Zanési

179 Min.

Mit Matthias Habich, Lisa Hrdina, Verena von Behr, Erika Skrotzki, Peter Matic, Max von Pufendorf, Maren Kroymann, Laurenz Laufenberg, Bernardo Arias Porras, Maria Hartmann, Christian Grashof, Sabine Falkenberg, Jakob Diehl, Martin Seifert, Martin Engler, Alexander Radszun, Caroline Ledoux-Le Forestier, Rainer Philippi

Im Leben des Winzers Grandet gibt es nur zwei Dinge, die ihm etwas bedeuten: Sein Reichtum und seine Tochter Eugénie. Als Alleinerbin ist diese bald Ziel von Heiratsavancen und Schmeicheleien. Auch daraus weiß der Vater noch Gewinn für sich zu ziehen. Eugénie selbst wehrt sich kaum gegen das Korsett aus Geiz und Vorschriften. Am Abend ihres 23. Geburtstags kommt unerwarteter Besuch aus Paris: Charles, Grandets Neffe und Eugénies Cousin. Er wird für einige Zeit bei der Familie wohnen.

Hörspiel des Monats März 2016

Ursendung im Radio: 24.02.2016

Veröffentlichung (Download) am: 25.04.2019

Veröffentlichung (CD) am. 01.10.2018

Downloadmöglichkeit beim Sender

Zum Hörspiel bei Amazon

Vorstellung im OhrCast (Link zu YouTube)

Fleischfabrik (Christian Hussel) SWR 2019
Fleischfabrik (Christian Hussel) SWR 2019

von Christian Hussel

Regie: Steffen Moratz
ca. 55 Min.


Tatort Hohenlohe: In der Großschlachterei "Weidepark" hat ein Metzger einen Kollegen zu Tode gebissen und fachgerecht ausgeweidet, ehe er vom Wachpersonal erschossen wurde. Der Wagen mit den zwei Leichen verschwindet, weitere zerstückelte Opfer mit tödlichen Bisswunden tauchen auf. Der Skandal lässt sich kaum noch vermeiden, denn die Firma "Weidepark" ist in ein dubioses Integrations-Modell verstrickt, das arbeitslose Alkoholiker beiderlei Geschlechts unter tierischen Bedingungen zu Metzgern ausgebildet. Werden die jetzt zu Zombies? Ist ein Virus an allem schuld? Die Ermittlungen sind in vollem Gange, doch Kriminaloberkommissar Volker König von der Polizei Tauberbischofsheim wird die Arbeit plötzlich untersagt – vom Innenminister persönlich! Die Situation eskaliert – in kürzester Zeit entwickelt sich der "Weidepark" zu einem Schlachtfeld, auf dem Hunderte von Mitarbeitern untereinander ein Massaker anrichten. Die Anlage wird zur militärischen Sperrzone erklärt. König lässt sich nicht davon abhalten, das gefährliche Gelände zu untersuchen, doch kaum ist er drin, wird auch er plötzlich von unbändigem Hunger befallen ... Während in der Fleischfabrik das Grauen tobt, überlegen die Spitzen und Verbände aus Politik, Militär und Wirtschaft, wie sie ihren Profit und Vorteil wahren, ihren Filz pflegen und das Ganze vertuschen. Da endet dann halt auch so mancher Dienstweg tödlich. Denn was sind schon ein paar Zombies gegen das Gemeinwesen.

Ursendung im Radio: 26.04.2019

Veröffentlichung am: 26.04.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Fünf Freunde (131) Fünf Freunde verfolgen die Fahrraddiebe - Europa 2019
Fünf Freunde (131) Fünf Freunde verfolgen die Fahrraddiebe - Europa 2019


55 Min.


Sonne, Strand und Meer - die Ferien haben wunderbar begonnen, bis das Fahrrad von Anne gestohlen wird. Dank Julians Geschicklichkeit bekommt Anne zwar mit einem alten reparierten Rad Ersatz, doch die Tatsache bleibt: Fahrraddiebe scheinen nicht nur in Kirrin, sondern offenbar in der ganzen Region rund um New Haven ihr Unwesen zu treiben! Das lässt die Fünf Freunde nicht in Ruhe. Als ein Fahrrad praktisch vor ihren Augen gestohlen wird, setzen sie alles daran, den Dieben auf der Spur zu bleiben.

Veröffentlichung am: 26.04.2019

Zum Hörspiel bei Amazon

Herr im Garten (Verena Dürr) BR 2019
Herr im Garten (Verena Dürr) BR 2019

von Verena Dürr

Regie: Stefanie Ramb

Musik: Philipp Timm, Soulcat E-Phife

44 Min.

Mit Lilith Häßle, Götz Schulte

"Handlichkeit, Präzision und Effizienz gewährleisten die Sicherheit und dafür steht mein Name - er steht schon lange nicht mehr für mich, er steht für die Vision. Ich bin ein namenloser Protagonist in einem Garten - ein pulsierender Punkt auf einer digitalen Weltkarte."

Umgeben vom Surren der Wespen und von prächtig blühenden Pflanzen steht - inmitten des Paradieses - eine der einflussreichsten Personen der Weltwirtschaft. Die Sommerhitze macht ihm zu schaffen während er über dieses und jenes nachdenkt. Seine Ansichten sind durchaus vernünftig; man kann ihn sogar sympathisch nennen. Doch darum geht es in dieser Erzählung nicht. Sein Paradies ist ein goldener Käfig, denn dieser Herr muss von waffentragenden Sicherheitsmännern bewacht werden und verlässt sein Grundstück nur ungern.

"Das Hörspiel Herr im Garten ist inspiriert vom Leben des österreichischen Pistolenherstellers Gaston Glock. Die Informationen über ihn und sein Unternehmen sind allerdings begrenzt. Verschwiegenheit liegt in der Natur der Waffenbranche. Mag das Produkt, die Glock-Pistole, auch mittlerweile prototypisch für die Pistolen dieser Welt stehen, ihr Entwickler und primärer Profiteur eines Milliardengeschäfts hält sich im Hintergrund und lebt zurückgezogen. Das bietet Anlass zur Spekulation. Daher ist es auch kein Stück über Gaston Glock - seine Person ist austauschbar. Der Protagonist dieses Hörspiels ist ebenfalls ein Prototyp. Er steht für jede - setzen Sie hier eine beliebige Unternehmerpersönlichkeit ein, die sich auf ethisch und moralisch heiklem Terrain bewegt. Sie mag Ihnen ab und zu in den Medien begegnen. Vielleicht fühlen Sie sich auch an jemanden aus Ihrer Nachbarschaft erinnert. Vielleicht mögen Sie Kunst, Blumen und Obstbäume. Vielleicht erkennen Sie sich in der Figur dieses Hörspiels ja auch selbst wieder und besitzen einen Garten, durch den Sie wandeln können, um über Ihr Wirken in der Welt nachzudenken." (Verena Dürr)

Ursendung im Radio: 28.04.2019

Veröffentlichung am: 25.04.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Johnny Sinclair (5) Dicke Luft in der Gruft Teil 2 - Folgenreich 2019
Johnny Sinclair (5) Dicke Luft in der Gruft Teil 2 - Folgenreich 2019

von Sabine Städing

Regie: Dennis Ehrhardt
Schnitt, Audiogestaltung und Mischung: Sebastian Breidbach, ear2brain productions

54 Min.

Mit Johnny Sinclair: Dirk Petrick
Erasmus von Rothenburg: Wolf Frass
Russell Moore: Leon Blaschke
Bronzo: Jürgen Holdorf
Cécile: Lène Calvez
Millie Edwards: Sarah Madeleine Tusk
Malcolm Sinclair: Johannes Steck
Mrs Adams: Ursula Sieg
Barty Bell: Tim Kreuer
Alfie Foster: Sven Plate
Johnnys Mum: Ela Nitzsche
Johnnys Dad: Erik Schäffler
Ludbert : Bodo Wolf
Tommy Drum: Flemming Draeger
Schüler: Toini Ruhnke

Johnny Sinclairs Klassenkameradin Millie Edwards wurde mit "Pustelfieber" ins Krankenhaus eingeliefert – kurz nachdem sie Johnny seinen ersten offiziellen Geisterjäger-Auftrag erteilt hat! Offenbar gibt es nur ein Mittel gegen das sonderbare Fieber: das "gräuliche Greisenhaupt" – eine Pflanze, die ausschließlich auf Friedhöfen wächst und nur bei Mondschein zu sehen ist!

Veröffentlichung am: 26.04.2019

Zum Hörspiel bei Amazon

Northanger Abbey (Jane Austen) hr / der hörverlag 2019
Northanger Abbey (Jane Austen) hr / der hörverlag 2019

von Jane Austen

Regie: Silke Hildebrandt
Übersetzung: Andrea Ott
Besetzung: Arne Köhler
Technische Realisierung: Thomas Rombach, André Bouchareb, Melanie Inden
Regieassistenz: Miriam Brand, Aran Kleebaur, Herta Steinmetz
Dramaturgie und Redaktion: Cordula Huth

Bearbeitung: Silke Hildebrandt
Musik: Jakob Diehl, Nikolai Amann, Julian Fahrner, Christoph Langheim, Csilla Kecskes Aved

134 Min.

Mit Ulrich Noethen, Anna Drexler, Anne Müller, Max Bretschneider, Julius Forster, Johanna Meinhard, Fridolin Sandmeyer, Tanja Schleiff, Katharina Lindner, Simon Scardanelli, Robert Dölle, Max Simonischek, Barbara Philipp, Christoph Pütthoff

Augenzwinkernd und liebevoll beschreibt Austen ihre Heldin, von der sie gleich zu Anfang sagt, dass sie sich eigentlich gar nicht zur Romanheldin eigne.

Als Catherine von Freunden der Familie eingeladen wird, mit in den mondänen Kurort Bath zu reisen, verlässt sie das beschauliche Landleben ihrer großen Familie und taucht ein in die Vergnügungen des gesellschaftlichen Hotspots Bath.

Dort freundet sie sich mit der von allen Männern begehrten Isabella Thorpe an und verliebt sich in den jungen Geistlichen Henry Tilney.
Auf Einladung von Henrys Vater reist Catherine mit Familie Tilney auf deren Anwesen Northanger Abbey. Sie ist hocherfreut über diese Gelegenheit und hofft ihre Bekanntschaft mit Henry vertiefen zu können. Außerdem verspricht sie sich einen überaus aufregenden Aufenthalt in dem alten Klostergemäuer – ein Ort, wie aus einem ihrer geliebten Schauerromane, der ihre Phantasie bedenklich anregt. Schon bald glaubt sie tatsächlich, einem dunklen Familiengeheimnis der Tilneys auf der Spur zu sein, wodurch ihr Wunsch Henry näherzukommen plötzlich in Gefahr gerät. Northanger Abbey, von Silke Hildebrandt atmosphärisch dicht mit Musik von Jakob Diehl inszeniert, wird im Oktober 2019 als Hörbuch beim Hörverlag erscheinen.

Ursendung im Radio: 21.04.2019

Veröffentlichung (CD) am: 30.09.2019

Veröffentlichung (Download) am: 21.04.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Zum Hörspiel bei Amazon

Oliver Dörings Phantastische Geschichten (1) Jori
- Imaga 2019
Oliver Dörings Phantastische Geschichten (1) Jori - Imaga 2019


66 Min.


"Ich lebe jetzt auf einer Farm. Aber ich erinnere mich an die Städte. Wie es war, als sie voller Menschen waren. Das ist jetzt schon viele Jahre her. Ich war erst zehn, als es geschah.
Bis heute kann mir niemand erklären, was wirklich der Auslöser für alles war. Die Medien berichteten zuerst von einer Pandemie.
Dann nur noch von Panik und Chaos. Es dauerte 72 Stunden. Danach war die Welt eine andere."
Jori

Veröffentlichung (Digital) am: 26.04.2019

Veröffentlichung (CD) am: 10.05.2019

Zum Hörspiel bei Amazon

Retour: Breuer & Friedli fahren Eisenbahn (Thomas C. Breuer und Bänz Friedli) SRF 2018
Retour: Breuer & Friedli fahren Eisenbahn (Thomas C. Breuer und Bänz Friedli) SRF 2018

von Thomas C. Breuer und Bänz Friedli



49 Min.

Mit Bänz Friedli, Thomas C. Breuer

Beide sind sie Autoren, Kabarettisten und Preisträger des Salzburger Stiers. Sie teilen ein Faible für amerikanische Songwriter und befassen sich in ihren Texten oft mit dem Unterwegssein in öffentlichen Verkehrsmitteln. Ja, man kann sagen: Beide sind "Fahrtenschreiber".

2017 gestalteten der Deutsche und der Schweizer in Olten einen gemeinsamen Abend mit ihren Bahntexten. Dieser machte den beiden Freunden und dem Publikum so viel Spass, dass man beschloss, weitere gemeinsame Vorstellungen anzuhängen.

Thomas C. Breuer und Bänz Friedli reden übers Bahnfahren, lesen aus ihren Büchern und tragen Dialoge vor – übers Daheimsein im Unterwegssein. Wohin die Reise führt, ist ungewiss. Dass es dabei aber einiges zu lachen gibt, weiss jeder, der die beiden kennt. "Train-Verspotting" auf hohem Niveau.

Eine Aufzeichnung aus der "Bühne Heimat" in Ehrendingen vom 28. September 2018.

Ursendung im Radio: 22.04.2019

Veröffentlichung am: 22.04.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

SEVEN - Das Ende aller Tage (4) Die Verdammte - Fritzi Records 2019
SEVEN - Das Ende aller Tage (4) Die Verdammte - Fritzi Records 2019

von Tascha Grey


62 Min.


Eine Gruppe von Menschen, ein Psychologiestudent, eine Ballett-Tänzerin, eine Parapsychologin und ihr undurchsichtiger Liebhaber, ein Kleinkrimineller, ein Hobby Esoteriker und ein Soziopath, werden in unheimliche und merkwürdige Ereignisse gezogen. Schon bald müssen sie feststellen, dass diese Vorkommnisse nicht zufällig geschehen, sondern höhere Mächte im Hintergrund die Fäden ziehen. Denn es gilt die Auslöschung allen Lebens zu verhindern.

Veröffentlichung am: 26.04.2019

Zum Hörspiel bei Amazon

Sherlock Holmes Chronicles (62) Der Artillerist im Ruhestand - Winterzeit 2019
Sherlock Holmes Chronicles (62) Der Artillerist im Ruhestand - Winterzeit 2019

von Klaus-Peter Walter


ca. 80 Min.


Die Reihe SHERLOCK HOLMES CHRONICLES wurde im April 2012 mit der Folge "Die Moriarty-Lüge" gestartet. Dieser erste Fall entstand nach einem beim BLITZ-Verlag erschienenen Roman des 1948 in Steyr (Österreich) geborenen Schriftstellers J.J. Preyer. Für die Titelrolle konnte der bekannte Synchronsprecher Till Hagen (feste Synchronstimme vom zweimaligen Oscar-Preisträger Kevin Spacey) gewonnen werden. Seinen Sidekick Dr. Watson spricht der erfahrene Kölner Schauspieler und Hörbuch-Interpret (u.a. Perry Rhodan) Tom Jacobs.

Veröffentlichung am: 26.04.2019

Zum Hörspiel bei Amazon

Staatsräte (Helmut Lethen) SWR 2019
Staatsräte (Helmut Lethen) SWR 2019

von Helmut Lethen

Regie: Frank Hertweck, Manfred Hess

Bearbeitung: Frank Hertweck, Manfred Hess
50 Min.

Mit Patrick Güldenberg, Jens Wawrczeck, Werner Wölbern, Christian Redl, u. a.

Der Artikel 31 der Preußischen Verfassung von 1920 besagte: "Zur Vertretung der Provinzen bei der Gesetzgebung und Verwaltung des Staates wird ein Staatsrat gebildet." Seine Mitglieder wurden durch die Provinziallandtage gewählt. 1933 wird dieser Staatsrat zu einem "Ehrenrat" des NS-Regimes und einer Institution von Görings Gnaden, deren Präsident er selbst war. Ihm anzugehören erzeugt die Illusion von Teilhabe an den neuen Machtverhältnissen. Ihn abzuschaffen bedeutet für die politische Praxis nichts. Neben Parteigrößen verleiht Göring vier Männern der deutschen Elite diesen Titel. Diese vier Männer dienen der neuen Ordnung. Jeder von ihnen ist international bekannt; ihre Karrieren und ihr internationaler Ruhm enden nicht 1945. Der Jurist Carl Schmitt gilt als Klassiker des politischen Denkens; der Chirurg Ferdinand Sauerbruch blieb als "Halbgott in Weiß" ein Idol der Ärzte; der Theatermann Gustaf Gründgens spielte die Masken des Bösen noch in Düsseldorf bis in die 1960er Jahre; der Dirigent Wilhelm Furtwängler ist auch in der Bundesrepublik ein Star der klassischen Musikszene. Ein Treffen der vier ist nirgends dokumentiert. In Helmut Lethens 2018 erschienenem Buch "Staatsräte" kommen diese vier Männer zu mehreren fiktiven Herrengesprächen zusammen und tauschen sich aus. Das Hörspiel nimmt ihr "letztes Treffen" im Jahr 1963 – lange nach Kriegsende, als sie des Titels zwar enthoben, sich ihres Erfolges aber bewusst waren – zum szenischen Ausgangspunkt ihrer Erinnerung an die Zeit, als sie Teil der Kulturelite des III. Reiches waren. Worin stimmten sie überein, und was fasziniert an ihnen bis heute?

Ursendung im Radio: 25.04.2019

Veröffentlichung am: 25.04.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Tony Ballard (34) Prof. Kulls Blutnixe (1/3) - Dreamland Productions / Romantruhe Audio 2019
Tony Ballard (34) Prof. Kulls Blutnixe (1/3) - Dreamland Productions / Romantruhe Audio 2019


58 Min.


Prof. Kull hält sich auf den Bahamas auf und hat einen neuen teuflischen Plan. Er will eine mächtige und brandgefährliche Götzenfigur in seine Hände bekommen, mit deren Hilfe er sich erhofft, die Menschheit in Chaos und Angst versetzen zu können. Um an die Figur zu gelangen, hilft ihm sein neuer Verbündeter, Atax, die Seele des Teufels, dabei, aus einer gewöhnlichen Vampirin ein Hybrid-Wesen zu erschaffen, das er auch im Meer einsetzen kann. Melissa ... Prof. Kulls Blutnixe!

Veröffentlichung am: 26.04.2019

Zum Hörspiel bei Amazon

Wayne McLair (10) Der Feueropal - Maritim 2019
Wayne McLair (10) Der Feueropal - Maritim 2019


63 Min.


Die Welt hat Wayne McLair vergessen - so zumindest verkünden es die Zeitungen. Zu viele Abenteuer fanden im Verborgenen statt, sehr zum Leidwesen des Gentlemangauners. Dieser ersinnt einen neuen Plan, das aufbrausende Inspectorchen O'Neill nach allen Regeln der Kunst an der Nase herumzuführen. Womit der Meisterdieb jedoch nicht gerechnet hat, ist die recht eindringliche Aufforderung O'Neills an McLairs falsche Identität Liam W. Craney, dem Raubzug als Berater beizuwohnen. Eine Zwickmühle?

Veröffentlichung am: 26.04.2019

Zum Hörspiel bei Amazon

Who Dunnit?!-dem Mörder auf der Spur (2) Schwarzer Freitag - Deadly Load - Winterzeit 2019
Who Dunnit?!-dem Mörder auf der Spur (2) Schwarzer Freitag - Deadly Load - Winterzeit 2019

Regie: Markus Winter

Leider liegen hier noch keine Angaben zum Inhalt vor.

Veröffentlichung am: 26.04.2019

Zum Hörspiel bei Amazon


Wieder verfügbare Hörspiele:

3 Tage Nordstadt (Philip Stegers und Benjamin Quabeck) WDR 2012
3 Tage Nordstadt (Philip Stegers und Benjamin Quabeck) WDR 2012

von Philip Stegers und Benjamin Quabeck

Regie: Benjamin Quabeck

49 Min.

Mit Dennis: Marlon Kittel
Thorsten: Sören Grajek
Herr Perchner: Axel Gottschick
Selina: Almila Bagriacik
Ugur: Sahin Eryilmaz
Avel: Aydo Abay
Spielhallenfrau: Sandra Maria Doll
Lollek: Benjamin von Alemann
Bollek: Martin Bross
Frau Bönninghoff: Antje Lewald
Fröbel, Omma: Hannelore Lübeck
Oberbulle: Walter Gontermann
Bankschalterfrau / Bahnhofsdurchsage 2: Julia Wolf
Zugführer / Securitykollege: Benjamin Quabeck
Junger Verkäufer / Bahnhofsdurchsage 1: Philip Stegers

Thorsten und Dennis sind älter geworden, ruhiger, reifer. Sie ziehen seltener als früher um die Häuser ihrer Gelsenkirchener Nachbarschaft und bauen weniger Scheiße.

In drei Tagen wird Dennis volljährig und gilt als jugendlicher Intensivtäter. Es gibt also keinen Grund zu feiern, aber selbst wenn, ist da ohne Kohle nicht viel zu reißen. So bleibt ihnen nichts anderes übrig, als in die Dortmunder Nordstadt zu fahren und die Schulden einzutreiben. Doch ein alter Kollege aus dem Jugendarrest, die lokale Spielhallenszene, eine undurchschaubare türkische Schönheit und bulgarische Schattengestalten machen ihnen das Leben schwer. Die verbotene Stadt zeigt sich von ihrer rauen Seite und da fällt es nicht leicht, ständig cool zu bleiben.

Eine Fortsetzung der Brüdergeschichte "12 Stunden Hassel" (WDR 2009).

hoerspielTIPPs.net:
Nachdem Benjamin Quabeck seine Helden Thorsten und Dennis in "12 Stunden Hassel" ja schon in der überschaubaren Szenerie eines Hochhauses eingesperrt hat, interniert er sie diesmal in der "verbotenen Stadt" - diese netten Anspielungen auf die Rivalität innerhalb des Ruhrgebiets ziehen sich durch das gesamte Hörspiel. Aus einem als kurze Stippvisite gedachten Ausflug, werden drei chaotische Tage, in der sie sich mit Kiosk- und Spielhallenbesitzern, der Polizei und anderen mehr oder weniger lauteren Gestalten herumschlagen müssen.

Quabeck und Stegers erzählen dieses kurzweilige Roadmovie mit viel authentischem Flair. Ab und zu geht es etwas verwirrend zu, da man sich im ungewohnten Umfeld - da geht es dem Hörer nicht anders als Thorsten und Dennis - zurecht finden muss.
Lobenswert ist vor allem, dass man hier sehr glaubwürdig die Figuren zeichnet. Gerade Jugendliche werden ja gerne durch die erwachsene Brille gezeichnet, so dass vieles aufgesetzt und albern wirkt - hier passt hingegen alles.

Kurzweilig und hörenswert - auch wenn es nicht ganz die Qualtiät des Vorgängers erreicht.

Ursendung im Radio: 26.01.2012

Veröffentlichung am: 25.04.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Vorstellung im OhrCast (Link zu YouTube)

Amore mio infinito (Aldo Nove) WDR 2005
Amore mio infinito (Aldo Nove) WDR 2005

von Aldo Nove

Regie: Fabian von Freier
Übersetzung: Steve J. Klimchack
Technische Realisierung: Günther Kasper
Regieassistenz: Andreas Westphalen

Bearbeitung: Fabian von Freier
54 Min.

Mit Wanja Mues, Woody Mues, Davide Brizzi, Lorenzo Liebetanz, Sigrid Burkholder, Johanna Bergmann, Céline Vogt, Lena-Marie Anzenhofer, Philipp Fuchs, Heidrun Grote, Angelika Fornell, Vittorio Alfieri, Jochen Langner, Anja Laïs, Ernst August Schepmann, Hendrik Stickan, Thomas Lang, Walter Gontermann, Fabian von Freier, Matthieu Süsstrunk, Dennis Radzuweit, Arne Tegtmeier, Svenja Niekerken, Nadja Becker


Lorenzo Liebetanz, Philipp Fuchs; Bild: WDR / Sibylle Anneck

Matteo, geboren am 12. Juli 1972, ist Angestellter in einer Firma für Kühltheken. Über sein Leben hat er vier Sachen zu sagen:
Erstens: Chiara, 1982. Ein Mädchen, "wie es jeder Hügel sich als Sonne wünschte."
Zweitens: Maria, 1985, die wortlos seine Hände hielt, als er von seiner sterbenden Mutter erzählte.
Drittens: Silvia, 1987. Der erste Kuss, im Kino, während draußen alles wartete, Menschen und Geschichten, Heimweg und Hausaufgaben "und all die Worte, die noch zu sagen waren. Und die Jahre, die noch fehlten."
Viertens: die Frau hinter der Burger-Theke, am Tag seiner letzten Examens­prüfung. Die Liebe auf den ersten Blick, der er spontan sagte, dass die Mayo bei Burghy "viel besser gewesen und dass sie sehr runde Augen habe.

Ursendung im Radio: 20.06.2005

Veröffentlichung am: 22.04.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Antilopenverlobung (Dietmar Dath, Mareike Maage) BR 2013
Antilopenverlobung (Dietmar Dath, Mareike Maage) BR 2013

von Dietmar Dath, Mareike Maage

Regie: Leonhard Koppelmann
Technische Realisierung: Theresia Singer

66 Min.

Mit Cathleen Gawlich, Eva Verena Müller, Marc Hosemann, Andreas Grothgar, Frank Genser, Edda Fischer, Sigrid Burkholder, Jörg Hartmann, Stephanie Eidt

"Das Tier schaut uns an und wir stehen nackt vor ihm. Und vielleicht fängt das Denken an genau dieser Stelle an", konstatierte Jacques Derrida nicht nur für das Verhältnis zu seiner Katze, sondern für eine mögliche Beziehung zwischen Tier und Mensch, bei der der Blick des Tieres zum produktiven Spiegel für menschliche Selbsterkenntnis wird. Ein Vorgang, der Mut und Fähigkeit zum erwidernden Blick voraussetzt, aber nicht selbstverständlich ist, könnte der Mensch ja vor dem zurückschrecken, was er da im Spiegel erblickt. Jedenfalls kommen die beiden lesbischen Antilopen Mava und Nora zu diesem Schluss, als sie Torben Pfeiffer einen Abschiedsgruß mit nach Hause geben. Er ist zusammen mit seiner Kollegin Andrea Sturm von einer Stiftung beauftragt worden, das Forschungsprojekt der Panlinguistin Jutta Villinger zu begutachten, das darin besteht, die menschliche Sprache zur Grundlage der tierischen Kommunikation zu machen. Mit Hilfe eines neu entwickelten Computerprogramms haben die Tiere im von Jutta Villinger betreuten und von der Stiftung subventionierten Forschungspark zwar Worte gelernt, sie sprechen aber doch ihre jeweils eigene Sprache. Missverständnisse sind also unvermeidlich, vor allem die zwischen Mensch und Tier, weil es eben nicht reicht, dieselbe Sprache zu sprechen. Entgegen der Meinung von Jutta Villinger "alles lebt ein bisschen, und alles spricht ein bisschen, der Rest ist nur eine Frage der angemessenen Verstärker", scheint Torben Pfeiffer, ein Kritiker des Projektes, längst zu wissen, dass man ohnehin nicht versteht, was man sich gegenseitig sagt, und dass erst einmal das Zuhören Forschungsaufgabe genug wäre. So hat sich auch die langjährige Mitarbeiterin Silke aus dem Projekt verabschiedet, weil sie es verurteilt, die Sprache als Machtinstrument und Mittel der Gefangennahme der Tiere zu gebrauchen. Die Antilopenverlobung zeigt auf sprachspielerische, unterhaltsame und politische Art ein Szenario, in dem das tierische Miteinander dem menschlichen ein Stück weit voraus ist. Am Ende, so scheint es, haben nämlich die beiden Antilopen Mava und Nora im liebenden Blick auf den Anderen und ganz unabhängig von irgendeinem sprachgestützten Ritus ihre Verlobung längst vollzogen.

Ursendung im Radio: 13.12.2013

Veröffentlichung am: 26.04.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Chasper bei Rotchäppli und D' Gänsemagd
() Märchenland / Maritim / All Ears
Chasper bei Rotchäppli und D' Gänsemagd - Märchenland / Maritim / All Ears


42 Min.


Zwei spannende Hörspiele aus dem bekannten Märchenland-Katalog in Schwizer Dütsch nach den Märchen "Rotkäppchen" und "Die Gänsemagd" von den Gebrüdern Grimm.

Veröffentlichung am: 26.04.2019

Zum Hörspiel bei Amazon

Das Gemeindekind (Marie von Ebner-Eschenbach) ORF / mdr 2008
Das Gemeindekind (Marie von Ebner-Eschenbach) ORF / mdr 2008

von Marie von Ebner-Eschenbach

Regie: Götz Fritsch

140 Min.

Mit Elisabeth Orth, Valentin Marginter, David Miesmer, Isabella Campestrini, Bibiana Zeller, Martin Schwab, Annemarie Düringer, Wolfram Berger, Brigitte Swoboda, Birgit Minichmayr, Boris Eder, Anne Bennent u.v.a.

Die Bedingungen könnten schlechter nicht sein. Der Vater wegen Mordes gehenkt, die Mutter zu zehn Jahren Haft ins Zuchthaus gestoßen. Die beiden Kinder, Milada und Pavel, bleiben, mit diesem Makel behaftet, alleine und auf sich gestellt. Doch während die hübsche Milada durch eine glückliche Fügung auf Kosten der Gutsherrin in einer Klosterschule erzogen wird, verwildert der störrische Pavel zusehends. Die Gemeindebewohner des kleinen mährischen Dorfes lassen ihn seine Herkunft spüren. Pavel wird zum Musterbeispiel eines schwer erziehbaren Jungen. Nach einer Begegnung mit seiner unschuldig-frommen Schwester beginnt sich Pavel jedoch allmählich aus seinem Dilemma zu befreien. Er beginnt aus eigenem Antrieb zu lernen, bezwingt seinen Menschenhass und wird, trotz aller Steine, die man ihm weiterhin in den Weg zu legen versucht, ein rechtschaffener Mann.
Mit ihrem 1887 erschienenen und bereits damals höchst erfolgreichen Roman "Das Gemeindekind" wendet sich Marie von Ebner-Eschenbach erstaunlich früh und erstaunlich vehement gegen die - nicht nur zu ihrer Zeit - vorherrschende deterministische Vererbungstheorie. Menschen, so lautet ihr Credo, sind nicht allein Sklaven ihrer Herkunft und Opfer der Umstände. Sie können sich, bei entsprechendem Willen, aus ihren Fesseln befreien. (ORF/MDR 2008)

Veröffentlichung am: 20.04.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Der Mensch erscheint im Holozän (Max Frisch) SRF / Deutsches Theater Berlin 2018
Der Mensch erscheint im Holozän (Max Frisch) SRF / Deutsches Theater Berlin 2018

von Max Frisch

Regie: Thom Luz
Aufnahmen: Peter Kainz, Andreas Meinetsberger
Mix: Tom Willen
Textfassung, Montage: Thom Luz
Dramaturgie: David Heiligers, Reto Ott

Musik: Matthias Weibel, Leonahrd Dering, Daniele Pintaudi

70 Min.

Mit Ulrich Matthes, Judith Hofmann, Franziska Machens, Wolfgang Menardi

Vor drei Jahren hat der Schweizer Regisseur Thom Luz zum ersten Mal fürs Radio gearbeitet. Sein Hörstück "Atlas der abgelegenen Inseln" war ein internationaler Erfolg. Jetzt hat er seine Inszenierung von Max Frischs endzeitlicher Erzählung am Deutschen Theater Berlin für SRF als Hörspiel eingerichtet.

Herr Geiser ist beunruhigt. Im Tessin regnet es seit Wochen. Was, wenn der Berg ins Rutschen kommt und sein Haus, das Dorf, das ganze Tal verschüttet für alle Zeit? Der altgewordene ehemalige Unternehmer aus Basel sieht seine selbstgewählte Einsamkeit in Gefahr. Herr Geiser beginnt zu sammeln: Wissen, das nicht verloren gehen darf, Daten und Fakten. So will er Ordnung schaffen, gegen das natürliche Chaos ankämpfen, das sich ausbreitet. Um ihn herum, aber auch in seinem Kopf, wo sich die Anzeichen einer Demenz mehren.

Max Frischs Zustandsbeschreibung von 1979 klinge für heutige Ohren erschreckend vertraut, stellt der Literaturwissenschaftler Peter von Matt fest: "Beginnt alles um mich herum langsam zu rutschen? Was bisher so fest gefügt und verankert war, ist ihm plötzlich nicht mehr zu trauen? Panik ist vorderhand nicht am Platz. Aber wäre es möglich, dass die bisherige Ordnung – wie soll man sagen? – kippt?
Frischs Erzählung ist eine Meditationsvorlage für Zeiten, in denen es an allen Horizonten wetterleuchtet."

Thom Luz nähert sich dem Text auf assoziativ-musikalische Weise. Die Hörspielfassung ist eine akustische Weiterentwicklung der Inszenierung, die der Regisseur für das Deutsche Theater Berlin erarbeitet hat. Bevor diese Arbeit ab Ende September auch am Theater Basel zu sehen sein wird, ist die Radioversion erstmals auf SRF 2 Kultur zu hören. Als Sprecher wirken die Darstellerinnen und Darsteller von der Bühne mit, unter ihnen Ulrich Matthes in der Rolle des Herrn Geiser.

Ursendung im Radio: 23.09.2018

Veröffentlichung am: 19.04.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Der Schaum der Tage (Boris Vian) DRS / WDR 2002 / CMV 2008
Der Schaum der Tage (Boris Vian) DRS / WDR 2002 / CMV 2008

von Boris Vian

Regie: Beate Andres
Übersetzung: Antje Pehnt

Bearbeitung: Beate Andres
Musik: Underkarl

53 Min.

Mit Anja Klein, Klaus Brömmelmeier, Desirée Meiser, Vincent Leittersdorf, Katja Reinke, Alexander Tschernek

Boris Vian (1920–1959) gehört zu den interessantesten Intellektuellen der französischen Nachkriegszeit. In seinem Kultroman erzählt er die Geschichte von Colin und Chloé, eine Liebesgeschichte. Sie beginnt unbeschwert und albern in einem vergoldeten Zeitalter. Aber unter der schillernd swingenden Oberfläche des Glücks wachsen schnell die faulen Zeiten heran. Eine Seerose breitet sich in Chloés Brust aus, nimmt ihr den Atem und verdunkelt Colins helle Tage. So sehr Colin auch kämpft, kann er nichts dagegen tun, dass alles Schöne verschwindet: Die Liebe in all ihren Spielarten und die Musik von New Orleans oder von Duke Ellington.

hoerspielTIPPs.net:
"Der Schaum der Tage" ist Boris Vians bekanntester Roman. Beate Andres hat diese Vorlage in ein knapp einstündiges Hörspiel gepackt und damit ein ganz eigenständiges Werk geschaffen.

Dieser Satz, der ja grundsätzlich für alle Hörspielbearbeitungen nach literarischen Vorlagen gilt, sollte man sich aber hier auf jeden Fall ins Gedächtnis rufen.

Das Hörspiel hat einen ganz eigenen Charme. Leider gelingt es nur zu gut, diesen vor dem Hörer zu verstecken. Das, was hier hörbar wird, hat nur wenig mit dem Wort "Unterhaltungswert" zu tun. Ohne wirklich erkennbare Strukturen wird hier munter drauflos erzählt. Die Handlung springt hin und her, ohne irgendeinen logischen Zusammenhang erkennen zu lassen.

Bei aller Eigentständigkeit des Mediums Hörspiel, wenn die Vorlage aber derart verwurstet wird, muss man sich wirklich fragen, ob hier die Richtigen am Werk waren.

Da sich inhaltlich hier nicht viel erschließt, ist auch die Bewertung der Umsetzung nur schwerlich möglich. Die Sprecher werden daran gemessen, dass sie ihre Rollen gut interpretieren. Die Musik soll die Handlung unterstützen und die nötige Atmosphäre schaffen. Damit wäre auch hier eigentlich ein vernichtendes Urteil zu fällen.

Das wäre aber ungerecht, so dass ich mir hier jede Bewertung erspare.

Auch wenn - zugegeben - meine Erwartungshaltung recht hoch war, die Enttäuschung über diese Produktion ist schon beachtlich. Diese Produktion kann ich leider absolut nicht empfehlen.

Ursendung im Radio: 23.04.2002

Veröffentlichung am: 20.04.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Zum Hörspiel bei Amazon

Die feuerrote Friederike (Christine Nöstlinger) NDR / SWR 2018 / DAV 2018
Die feuerrote Friederike (Christine Nöstlinger) NDR / SWR 2018 / DAV 2018

von Christine Nöstlinger

Regie: Judith Lorentz

Bearbeitung: Judith Lorentz
55 Min.

Mit Steffi Kühnert, Sandra Schwittau, Toni Lorentz, u. v. a.


Komponist Lutz Glaniden, Sandra Schwittau; Bild: SWR/Anja Schäfer

Friederike wohnt bei der Annatante. Sie hat eine Katze, die Kater heißt, und rote Haare. Feuerrot, sagen die Kinder und lachen Friederike aus. Sie rufen: "Da kommt die feuerrote Friederike! Feuer! Feuer! Auf ihrem Kopf brennt’s!" Das macht Friederike traurig – aber weil ihre Haare keine gewöhnlichen roten Haare sind, ereignen sich bald sehr ungewöhnliche Dinge. Friederike zeigt mit subtil eingesetzter Zauberkraft allen trüben Tassen und Lästersocken in ihrer Umgebung, was eine Harke ist. Der Romanklassiker wird als Hörspiel neu lebendig. Dieses Mutmachstück ist zugleich eine Liebeserklärung an alle, die anders und besonders sind.

Ursendung im Radio: 01.05.2018

Veröffentlichung am: 21.09.2018

Downloadmöglichkeit ab: 21.04.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Zum Hörspiel bei Amazon

Vorstellung im OhrCast (Link zu YouTube)

Die Welle (Reinhold Tritt) Maritim 2019
Die Welle (Reinhold Tritt) Maritim 2019

von Reinhold Tritt

Regie: Sven Stricker
Geräusche: Jörg Busch
Tontechnik: Stefan Wabnik
Aufnahmeleitung: Anja Zurawski
Bearbeitung: Thomas Kröger
Musik: Freddy Gigele

44 Min.


Wie entsteht Faschismus? Der Lehrer Ben Ross entschließt sich zu einem ungewöhnlichen Experiment. Er möchte seinen Schülern beweisen, dass Anfälligkeit für faschoides Handeln und Denken immer und überall vorhanden ist. Doch die ''Bewegung'', die er auslöst, droht ihn und sein Vorhaben zu überrollen: Das Experiment gerät außer Kontrolle.

Veröffentlichung am: 26.04.2019

Zum Hörspiel bei Amazon

Een Nannskerl (Snorre) RB / NDR 2002
Een Nannskerl (Snorre) RB / NDR 2002

von Snorre

Regie: Jochen Schütt
Regieassistenz: Ilka Bartels
Technische Realisierung: Peter Nielsen, Claudia Jira

52 Min.

Mit Jochen Schütt, Rolf Petersen, Sandra Keck, Isabel Massion, Wilfried Dziallas, Rolf B. Wessels, Birte Kretschmer, Alan Besic, Salih Akman, Heidi Jürgens, Bernd Poppe, Edda Loges, Edda Loges, Till Huster, Osman Engin, Sabine Junge

Zum achtunddreißigsten Mal erlebt der junge Mann namens "Nann" das Frühjahr. Er genießt den blauen Himmel, die weiche Luft, das Licht und die Wärme und lässt sich vom Anblick frühjahrsgleicher Mädchen bezaubern. Aber diesmal ist etwas anders. Sein Arzt eröffnet ihm, dass er nur noch ein halbes Jahr zu leben habe.

Ursendung im Radio: 02.11.2002

Veröffentlichung am: 19.04.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Ewig ohne Dauer (Christian Uetz) WDR 2004
Ewig ohne Dauer (Christian Uetz) WDR 2004

von Christian Uetz

Regie: Ulrich Lampen
Technische Realisierung: Benno Müller vom Hofe, Barbara Goebel
Regieassistenz: Ariane Skupch

Musik: Bert Wrede

39 Min.

Mit Andreas Grothgar, Bettina Engelhardt

"WO BLEIBT DEIN GOTTZWANG? Wo, wo bleibt deine absolute Liebe?" Sprachverdichtung bis zur Implosion. Ein Gefühl – durchleuchtet bis auf den Grund seiner Fadenscheinigkeit. Ein Affekt – zelebriert bis zur letzten Konsequenz.

"Es ist die Verliebtheit die größere Lust, gegen die jede Lust nichts ist./
Es ist der Geist, der uns geil macht, nicht die Orgasmustechnik./
Es ist die Sprache, die uns lebendig macht, nicht das Sportstudio./
Es ist die Musik, die uns high macht, nicht die Bratwurst./
Kommen wir zuerst zur platonischen Höhe, kommen alle anderen Höhen von selbst, bis wir sterben vor Lust, weil es so schön ist, dass wir es nicht mehr ertragen und endlich wahnsinnig werden, was wir schon sind./
Und warum sollen wir nicht wahnsinnig werden wollen in dieser wahnsinnigen Welt?/
Diese verdammte Realität kann wirklich nur dazu dienen, darin toll zu werden. Utopie./
Verlorene aller Welt vereinigt euch!/
Verlassene, Verkrampfte, Verstörte aller Welt vereinigt euch!/
Unglückliche, Depressive, Schizophrene, Neurotiker aller Welt vereinigt euch!/
Ihr alle, die ihr mit diesem Leben nichts anfangen könnt/
vereinigt verschmelzt verliert verliebt euch immer neu!"

Christian Uetz schleudert seine philosophische Liebeslyrik mit solcher Vehemenz in den Äther, dass am Ende der Fluch des Menschseins selbst greifbar ist: Erklären können wir es noch so gut – es hört doch nicht auf, weh zu tun. Immer neu.

Ursendung im Radio: 25.08.2004

Veröffentlichung am: 23.04.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Heidi wird erwachsen (4) Das Unglück - Märchenland / Maritim / All Ears 2019
Heidi wird erwachsen (4) Das Unglück - Märchenland / Maritim / All Ears 2019


37 Min.


Durch die Artikel, die der Zeitungsjunge Martin über Heidi und den "Grauen" schreibt, erfährt Herr Sesemann, dass Heidi in Berlin ist. Der treue Sebastian, der Heidi sucht, kann aber keine Spur des Kindes finden. Heidi ist nämlich jenes Kind, das auf dem Alexanderplatz verunglückte und bei diesem Unfall das Gedächtnis verlor und niemandem sagen kann, wer es ist.

Veröffentlichung am: 26.04.2019

Zum Hörspiel bei Amazon

Herz, Kopf, Zahl (Dana Ranga) WDR 2005
Herz, Kopf, Zahl (Dana Ranga) WDR 2005

von Dana Ranga

Regie: Petra Feldhoff
Technische Realisierung: Jonas Bergler
Regieassistenz: Philippe Bruehl

37 Min.

Mit Maria Simon, Anian Zollner, Friedhelm Ptok, Meriam Abbas, Anika Mauer, Peter Davor, Astrid Meyerfeldt

Gibt es untrügliche Zeichen und Beweise für die bedingungslose Liebe ohne Kompromisse? Sollte man vielleicht besser würfeln, Münzen werfen oder eine Wahrsagerin aufsuchen, wenn man sich der Liebe des Partners versichern will? Mia liebt Max, daran hat sie bisher nie gezweifelt. Nun aber will Max die ultimative Entscheidung: Bevor er einen neuen Job auf den Ölfeldern im fernen Saudi Arabien annimmt, will er Mia heiraten. Und plötzlich gerät das Fundament ihrer Liebe ins Wanken. Die wichtigsten Freunde und der Vater müssen befragt werden, kleinste Zeichen werden zu Orakeln, liebenswürdige Eigenheiten des anderen wachsen sich zu mittelschweren Behinderungen aus und bekommen plötzlich ein ungeahntes Gewicht. Wer entscheidet? Das Herz, der Kopf oder die nüchternen Zahlen des vermeintlichen ökonomischen Vorteils? Wie auch immer, die Zeit drängt: In zehn Stunden ist es zu spät - so oder so.

Ursendung im Radio: 13.12.2005

Veröffentlichung am: 25.04.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

IGGY (Christian Möller) WDR 2017
IGGY (Christian Möller) WDR 2017

von Christian Möller

Regie: Matthias Kapohl
Technische Realisierung: Matthias Fischenich, Sebastian Nohl
Regieassistenz: Eva Solloch

54 Min.

Mit Arved Birnbaum, Konstantin Lindhorst, Susanne Marie Kubelka, Nikolaus Benda, Iggy Pop, James Williamson, Paul Trynka, Josh Homme, Esther Friedmann, Judith Holofernes, Schorsch Kamerun, Jäki Hildisch

Der Mann ist in einem Alter, in dem andere die Schrauben im Werkzeugkeller nach der Größe sortieren: Iggy Pop wird am 21. April 70 Jahre alt. Aber als "Godfather of Punk" bleibt man eben ein Leben lang ein "Wild Child".

Wenn er mit seiner Band The Stooges auftritt, mit freiem Oberkörper über die Bühne sprintet und Stagediving macht, wirkt Iggy oft tatsächlich wie der wildeste Typ im Raum. Und das, obwohl Teile seines Publikums altersmäßig seine Enkel sein könnten. Dass er es überhaupt bis hierhin geschafft hat, ist alles andere als selbstverständlich. Seine extreme Lebensweise hat ihn mehr als einmal ganz nah an den Abgrund gebracht. Was ist es, das ihn so unkaputtbar macht? Woher kommt die "Raw Power", die er ausstrahlt? Was ist der popkulturelle Impact des James Newell Osterberg, auf dessen Konto Hits wie "The Passenger" und "Lust For Life" gehen? Ein Antwortversuch mit Weggefährten, Bewunderern und natürlich Iggy Pop selbst.

Ursendung im Radio: 18.04.2017

Veröffentlichung am: 22.04.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Maria Magdalena (Friedrich Hebbel) DRS 1951
Maria Magdalena (Friedrich Hebbel) DRS 1951

von Friedrich Hebbel

Regie: Kurt Bürgin

Bearbeitung: Richard Pfaff
88 Min.

Mit Johannes Steine, Margarete Hoff, Lilian Westphal, Hans Gaugier, Adolf Spalinger, Paul Bösiger, Raoul Alster, Georg Mark-Szimeg, Walter Sprünglin, Toni von Tuason, Felix Klee

Eine Familie wird urplötzlich an den Rand des Abgrunds getrieben. Zwar gilt der Sohn schon immer als Querulant - und als er des Diebstahls bezichtigt wird, glaubt nicht nur der Vater an seine Schuld. Doch auch die sonst so fromme Tochter verbirgt ein Geheimnis, das Leib und Leben kosten wird. Mit "Maria Magdalena" läutete Friedrich Hebbel 1843 das Ende des bürgerlichen Trauerspiels ein. Dieser packenden Familiengeschichte sollten in Zukunft soziale Dramen aus dem proletarischen Milieu folgen. Ausgehend von einer einfachen Schreiner-Familie, entwickelt Hebbel eine kraftvolle, dramatische und spannende Geschichte von wahrhaft tragischer Grösse. "Es war meine Absicht", sagte Friedrich Hebbel von diesem Stück, "das bürgerliche Trauerspiel zu regenerieren und zu zeigen, dass auch im eingeschränktesten Kreise eine zerschmetternde Tragik möglich ist, wenn man sie nur aus den rechten Elementen, aus diesem Kreise selbst angehörigen, abzuleiten versteht". Dieser Geschlossenheit verdankt das Trauerspiel, das auf Eindrücke des Dichters aus seiner Münchner Zeit zurückgeht, seine zeitlose Gültigkeit. Die Berner Hörspielinszenierung von 1951 macht das mit ihrem - für heutige Ohren - akustischem "Retro-Charme" nur umso deutlicher.

Veröffentlichung am: 21.04.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Schlaf ich auf Sand (Rolf Hermann) SRF 2018
Schlaf ich auf Sand (Rolf Hermann) SRF 2018

von Rolf Hermann

Regie: Wolfram Höll
Tontechnik: Basil Kneubühler

Bearbeitung: Wolfram Höll
Musik: Elia Rediger, Tobis Preisig, Daniel Freitag

31 Min.

Mit Marie Bonnet, Barbara Heynen

...oder schlaf ich in deiner Hand... Das Hörspiel erzählt von einer Liebesgeschichte in Liebesgedichten. Wie ängstlich Anfänge sein können, und wie schön es ist, sich an den anderen zu gewöhnen. Auf Walliser Mundart und auf Hochdeutsch, eine Frau und ein Mann.

Rolf Hermanns Gedichte sind in vier Büchern erschienen, aber von Zeit zu Zeit auch frühmorgens auf Radio SRF 2 Kultur zu hören, in den Früh-Stücken. Ein Thema kehrt dabei immer wieder: Die Liebe. Hörspielregisseur Wolfram Höll hat Gedichte von Rolf Hermann zu einem Hörstück collagiert. In der Tradition von Lyrik & Jazz reagiert der Basler Musiker Elia Rediger darauf.

Ursendung im Radio: 27.05.2018

Veröffentlichung am: 20.04.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Tanzpartner (Myra Cakan) WDR 2009
Tanzpartner (Myra Cakan) WDR 2009

von Myra Cakan

Regie: Annette Kurth
Technische Realisation: Rudolf Stückrath und Martin Kopiniok

55 Min.

Mit Steve: Norman Matt
Joseph Crater: Martin Feifel
Stella Crater: Frauke Poolman
William Klein: Mark Oliver Bögel
Connie Marcus: Bettina Engelhardt
Martin Healy: Udo Schenk
Owney Madden: Tommi Piper
Frank Burns: Tom Zahner
Wirtin: Angelika Bartsch
Sally Lou Ritz: Laura Maire
Frank Costello: Martin Bross
Tom Zahner, Malte Selke

New York City 1930: Joseph Crater hat alles - Macht, Reichtum, einflussreiche Freunde, eine liebevolle Ehefrau und eine hübsche Geliebte. Als er von Governor Franklin D. Roosevelt zum Richter berufen wird, scheint seinem endgültigen Aufstieg nichts mehr im Wege zu stehen. Doch Richter Crater pokert zu hoch: Eines Abends verschwindet der Lebemann auf dem Weg zu der Broadwayshow "Dancing Partners" spurlos vom Angesicht der Erde - und niemand bemerkt es. Erst drei Wochen später beginnt eine beispiellose Suche nach dem verschwundenen Richter. Die Polizei verhört mehrere hundert Zeugen und ganz New York rätselt, was mit Joseph Crater passiert ist. Die 97-jährige Jane Doe kennt die Wahrheit. Als 75 Jahre nach dem mysteriösen Verschwinden des Richters ein Brief auftaucht, in dem der Fall scheinbar aufgeklärt wird, bricht sie ihr Schweigen.

hoerspielTIPPs.net:
Myra Çakan zeichnet in "Tanzpartner" einen realen Fall - nämlich das Verschwinden des Richters Joseph Carter 1930 - nach und gibt diesem Mysterium eine nachvollziehbare Erklärung. Diese ist - für die Zeit, in der die Handlung spielt - glaubhaft und nachvollziehbar. Çakan überreizt die Geschichte nicht, um irgendwelche spektakulären Akzente zu setzen, was dieser Produktion gut zu Gesicht steht, wenngleich sie natürlich diesbezüglich kaum nachhaltigen Erinnerungswert besitzt.

Die Umsetzung ist recht gelungen. Die Geschichte wird aus der heutigen Zeit erzählt und so gestaltet man zwei deutlich getrennte Settings, die mit unterschiedlichen Musiken und Geräuschkulissen, beide Epochen gut darstellen. Das gut agierende Ensemble tut sein Übriges zu einer technisch guten Produktion.

So gelingt es, die reale Grundlage gut mit der fiktiven Geschichte zu verknüpfen. Ein gut gemachter Krimi, bei dem man gerne einschalten darf.

Veröffentlichung am: 20.04.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Winnetou I Teil 2 (Karl May) Märchenland / Maritim / All Ears 2019
Winnetou I Teil 2 (Karl May) Märchenland / Maritim / All Ears 2019

von Karl May

Regie: Billy Daniels
41 Min.


Die bekannteste Indianergeschichte von Karl May über die Blutsbrüderschaft von Old Shatterhand und Apachenhäuptling Winnetou (Teil 2).

Veröffentlichung am: 26.04.2019

Zum Hörspiel bei Amazon