hoerspieltipps.net

Diese Seite benötigt zum Aufbau technische Cookies. Infos dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Die Hörspiele der Woche

Kalenderwoche 20 / 2019

Hier findet ihr die neu und wieder erschienenen Hörspiele der letzten Woche. Neben den Neuheiten im Handel sind hier auch Hörspiele zum (kostenlosen) Download aufgelistet.

Bitte beachtet, dass Letztgenannte zum Teil nur befristet zur Verfügung stehen.

Die Links in der Überschrift führen zur Seite mit der Downloadmöglichkeit (z. B. beim Radiosender) oder zur entsprechenden Seite bei Amazon. Mit einem Kauf über den Amazon-Link unterstützt ihr den Betrieb von hoerspieltipps.net – Vielen Dank dafür!

Sofern das Hörspiel sowohl im Handel erhältlich ist, als auch zum Download zur Verfügung steht, sind die Links getrennt am Ende bei den Veröffentlichungsdaten hinterlegt.

Eine Übersicht über die kommenden Hörspielveröffentlichungen findet ihr auch in der Vorschau auf hoerspieltipps.net.

Die aktuellen & kostenlosen Downloadmöglichkeiten findet ihr im rss-Sammel-Feed, den ihr hier bei feedinformer.com abonnieren könnt. Die Veröffentlichungen, die im Stream verfügbar sind, findet ihr bei spotify in dieser Playlist.


Neu Hörspiele:

Anomalia (3) Wer Wind sät - Lübbe Audio 2019
Anomalia (3) Wer Wind sät - Lübbe Audio 2019

von Lars Eichstaedt


66 Min.


Nach dem plötzlichen Verschwinden der Jugendlichen setzen ihre Eltern alle Hebel in Bewegung um sie wiederzufinden und sicher nach Hause zu bringen. Zeitgleich fällt es den Neuankömmlingen sichtlich schwer, sich in Anomalia zurechtzufinden und sich in die dortigen Gesellschaftsstrukturen zu integrieren. Vor allem Pete hat damit große Schwierigkeiten und sieht sich aufgrund seines Verrats mit Verachtung und Ablehnung konfrontiert. Der vorzeitige Tod eines Ratsmitglieds der Stadt führt unterdessen zu wachsenden Unruhen und birgt Gefahr für jeden einzelnen Bewohner in Anomalia. Mortimer Gibbs nutzt die Gunst der Stunde und verfolgt selbst in Gefangenschaft seine perfiden Pläne: eine vorerst unscheinbare Person gerät in sein Visier und sorgt unfrei­willig dafür, dass sich die Lage unabwendbar zuspitzt.

Veröffentlichung am: 17.05.2019

Zum Hörspiel bei Amazon

Creepy Hollow (Tom Noga) WDR 2019
Creepy Hollow (Tom Noga) WDR 2019

von Tom Noga

Regie: Thomas Leutzbach
48 Min.


McDowell County in West Virginia, USA, ist unten. Ganz unten. Kaum Jobs, noch weniger Hoffnung. Und die verblassende Erinnerung, dass dies einmal ein "billion dollar coalfield“ war, ein Kohlerevier, in dem Milliarden gescheffelt wurden. Von Kohlebaronen, die längst weitergezogen sind.

Hinterlassen haben sie Probleme: Drogen, Kriminalität, Umweltsünden. Und Menschen. Man nennt sie "Hillbillies“ - Hinterwäldler. Oder "White Trash“ – weißer Müll. Für diese Menschen hat der globale Turbokapitalismus keine Verwendung mehr. Noch nicht einmal als Konsumenten. Und das, obwohl die USA eins der reichsten Länder der Welt sind. McDowell County könnte die Zukunft sein: fürs Ruhrgebiet, das Saarland, die Lausitz. Für Lothringen, den Mezzogiorno, Andalusien. Für alle vergessenen Gegenden dieser Welt. In seinem Hörspiel schildert Tom Noga eine wahre Geschichte: den Niedergang einer Familie. Und lässt Menschen zu Wort kommen, die sonst keine Stimme haben.

Ursendung im Radio: 12.05.2019

Veröffentlichung am: 12.05.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Das Glasauge (Michael Krüger) hr 2019
Das Glasauge (Michael Krüger) hr 2019

von Michael Krüger

Regie: Ulrich Lampen
Besetzung: Arne Köhler
Technische Realisierung: Julia Kümmel, Roland Grosch
Regieassistenz: Miriam Brand
Dramaturgie: Ursula Ruppel
Redaktion: Cordula Huth

56 Min.

Mit Rainer Bock, Günter Lamprecht, Barbara Nüsse, Justus Hebestreit, Christian Klischat, Mara Zoe Heim




"Mein Großvater hatte nur ein Auge, das andere war aus Glas." So beginnen die Erinnerungen des Erzählers, der als kleiner Junge in denersten Nachkriegsjahren bei den Großeltern aufwächst Die Beschreibungenaus der Perspektive des Kindes und die Äußerungen des alten Mannesverbinden sich zu einer großen poetischen Erzählung, die viele Parallelenzum Leben des Autoren Michael Krüger aufweist. Eine untergegangeneWelt wird sichtbar: Kriegserlebnisse, die Enteignung des sächsischen Familienguts, der Verlust der selbstbestimmten Arbeit in der Landwirt-schaft, das alles hat die Großeltern schwermütig werden lassen. Das Kindhat die Bereitschaft, diese Welt ohne Widerwehr trotz aller Armut und Notanzunehmen und reiht die Details der Erinnerungen staunend aneinander,bis das kleine Dachzimmer, in dem der Junge mit den Großeltern auf demlandwirtschaftlichen Hof lebte, durch eine Unachtsamkeit beim Pfeiferauchen in Flammen aufgeht.

Ursendung im Radio: 12.05.2019

Veröffentlichung am: 10.05.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Vorstellung im OhrCast (Link zu YouTube)

Die drei ??? (199) und der grüne Kobold - Europa 2019
Die drei ??? (199) und der grüne Kobold - Europa 2019


75 Min.


Ein grüner Kobold mit blechernem Herzschlag, der nachts über die Flure geistert. Wahrlich keine gute Werbung für ein Hotel. Die drei ??? glauben keine Sekunde an das Wesen, bis sie die Aufzeichnungen der Überwachungskamera sehen…

Veröffentlichung am: 17.05.2019

Zum Hörspiel bei Amazon

Die drei Herren (13) Meer ohne Wiederkehr - Rotbock Hörspiele 2019
Die drei Herren (13) Meer ohne Wiederkehr - Rotbock Hörspiele 2019


75 Min.


In ihrem 13. Fall verschlägt es die drei Herren in die Nordsee nach Hallig Hooge. Eigentlich steht den dreien der Sinn nach Urlaub, aber die schrecklichen Ereignisse auf Norderoog, unweit von Hooge, fordern scharfen Ermittlergeist und so wird der Inseltrip alles andere als erholsam. Menschen verschwinden und ein grausiger Leichenfund versetzt die Hooger in Angst und Schrecken. War es "der Unbekannte" oder haben gar die "Nebelgeister" ihre kalten Finger im Spiel? Walther Jefferson, Isaak Weinstein und Julius Steinberg stellen sich Mythen, Mördern und Kräuterhexen, trotzen dem Blanken Hans und gehen auch einer Wirtshausschlägerei nicht aus dem Weg.

Kann ihnen der Physiker Boy Gustavson helfen, die Mächte des Bösen in die Knie zu zwingen oder spielt er ein falsches Spiel? Wohin verschwand die Ornithologin Wiebke Gröming? Welches Geheimnis birgt die Klinik in Niebüll und warum will Julius Steinberg unbedingt allein dorthin?

"Meer ohne Wiederkehr" hat alles, was ein Live-Hörspiel der 3 Herren ausmacht: Action, Horror und brillante Detailschärfe in geschliffener Sprache, aufgewühlt durch eine steife Brise trockenen Humors.

Veröffentlichung am: 09.05.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Exit (Bianca Döring) WDR 2019
Exit (Bianca Döring) WDR 2019

von Bianca Döring

Regie: Claudia Johanna Leist
37 Min.


Ein ätzend gelber Nebel senkt sich auf die Umgebung eines mysteriösen Chemielabors. Was ist passiert? Drei Augenzeugen schildern ihr Erleben einer apokalyptischen Situation und die Folgen für die Menschen.

In einer fernen Realität: Ein renommiertes Chemielabor unweit des Meeres betreibt genetische Forschung. Für die Menschen in der Region ist die Einrichtung von großer Bedeutung. Die Natur rundum erscheint merkwürdig idyllisch. Doch plötzlich kommt es zu Unruhe in der Bevölkerung, eine Welle der Empörung schwappt durch die Medien – und gelber Nebel zieht auf. Was geht hier vor? Drei intime Berichte schildern die Vorgänge im Labor. Helena, Louis und Julie, selbst eng mit den Vorgängen im Labor verwoben, erzählen in einer Mischung aus Naivität, Apathie und visionären Fähigkeiten. Von Heilung, Mutationen und Tierversuchen, wissenschaftlicher Entgrenzung und den schleichenden Veränderungen im Labor. Und ständig schwebt das Damoklesschwert des unausweichlichen Unfalls über der Szenerie. Was jetzt kommt, lässt die bisherigen Zusammenhänge zerfallen. Denn was in dieser Apokalypse noch Welt ist, bleibt mysteriös und verschwommen.

Ursendung im Radio: 16.05.2019

Veröffentlichung am: 16.05.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Guter Rat (Philip Stegers, Benjamin Quabeck nach Terézia Mora, Özlem Dündar, Georg M. Oswald, Frank Witzel) WDR / DLF / BR 2019
Guter Rat (Philip Stegers, Benjamin Quabeck nach Terézia Mora, Özlem Dündar, Georg M. Oswald, Frank Witzel) WDR / DLF / BR 2019

von Philip Stegers, Benjamin Quabeck nach Terézia Mora, Özlem Dündar, Georg M. Oswald, Frank Witzel

Regie: Annette Kurth, Petra Feldhoff, Claudia Leist, Benjamin Quabeck, Thomas Leutzbach
Historische Beratung: Michael M. Feldkamp
223 Min.


Dokumentarische Serie um die Entstehung des Grundgesetzes

Herbst 1948. In der großen Lichthalle des Zoologischen Museums in Bonn versammeln sich 66 Männer und vier Frauen: Die Mitglieder des Parlamentarischen Rates. Ihre Aufgabe: das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland ausarbeiten.
Ihre Arbeit, ihre Diskussionen und Überlegungen sind überliefert in 14 Protokollbänden. Wortgetreue Transkriptionen der Beratungsgespräche und des Ringens um einzelne Worte im Bewusstsein ihrer historischen Bedeutung. Spannend wie ein Krimi. Ergreifend in der schnörkellosen Ernsthaftigkeit, im unerschütterlichen Willen, sich beim Neuanfang keine Fehler zu erlauben.
Der dokumentarisch-erzählerische Hörspiel-Mehrteiler basiert auf diesen minutiösen Mitschriften einer langen, gewissenhaften Arbeitsphase. Sie bezeugen das Verantwortungsbewusstsein, die Genauigkeit, Geduld und Umsicht der Demokraten: Beamte und Juristen, die in den Trümmern des 2. Weltkriegs versuchten, mit ihrer Verfassung den Horror für alle Zeiten auszuschließen, aus dem die Welt gerade auftauchte. Es ging nicht um Parolen, um Mehrheiten oder vorauseilende Zugeständnisse. Es ging darum, mit allem – auch grauenvollen – Wissen der Welt und speziell der letzten Jahrzehnte ein gesellschaftliches Regelwerk aufzusetzen, das zivilisatorische Entwicklungen und Errungenschaften festhält und Barbarei schon im Ansatz verhindert. Es ging um die Verfassung eines Staates, der nur dann Daseinsberechtigung hätte, wenn von seinem Boden und seinen Mitgliedern nie wieder Ausgrenzung, Rassismus, Volksverhetzung und Ungleichheit ausgingen.
Es ging um das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland. Es ging um die Demokratie. Wert, daran zu erinnern. Die Hörspielserie erzählt, wie hart die Arbeit an Einigkeit und Recht und Freiheit ist, dass Demokratie kein Geschenk und kein Zustand ist – und dass der Einsatz dafür dennoch so unerlässlich wie erfüllend ist. Als Bindeglied und Leitplanke winden sich literarisch-künstlerische Texte heutiger SchriftstellerInnen um die Debatten und Diskussionen. Sie verorten die jeweiligen Themen auch in der Gegenwart und identifizieren sich mit einem der Diskutanten. So erfahren wir mehr über die einzelnen Biografien, die hinter den Beratern lagen. Wir bekommen aber auch sinnliche Eindrücke von der Situation und Umgebung – und in jeder Folge die individuelle Perspektive einer Autoren-Persönlichkeit auf einen historischen Moment, der unsere Gesellschaft bis heute definiert.

Ursendung im Radio: 22.05.2019

Veröffentlichung am: 13.05.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Im freien Fall (Robert Crais) WDR 2012
Im freien Fall (Robert Crais) WDR 2012

von Robert Crais

Regie: Annette Kurth
Übersetzung: Uwe Anton
Technische Realisierung: Jonas Bergler

Bearbeitung: Silke Hildebrandt
53 Min.

Mit Heikko Deutschmann, Santiago Ziesmer, Aenne Schwarz, Norman Matt, Regina Lemnitz, Florian Lukas, Reiner Schöne, Engelbert von Nordhausen, Alexander Radszun, Helmut Krauss, Viktor Neumann, Alexander Hauff, Christian Rode, Marlon Kittel

Als dieses junge verschüchterte Ding in seinem Büro auftaucht, hat Privatdetektiv Elvis Cole noch keinen blassen Schimmer, auf was er sich da einlässt: Jennifer Sheridan ist überzeugt davon, dass ihr herzensguter Polizistenfreund Mark in irgendwas Illegales verstrickt ist. Cole soll herausfinden, was das ist. Keine leichte Aufgabe, behauptet der nette Polizistenfreund doch, er habe nur eine Geliebte. Als Cole dennoch weiter recherchiert, versucht ihm plötzlich eine ganze Sondereinheit des LAPD klarzumachen, dass er seine Nase besser nicht in diese Angelegenheit stecken soll. Für Elvis Cole natürlich ganz klar eine Aufforderung, erst recht weiterzumachen. Dabei bekommt der coole Detektiv Unterstützung von seinem Partner und Ex-Cop Joe Pike. Gemeinsam schlagen sich die zwei Kämpfer für Gerechtigkeit durch einen Dschungel korrupter Polizisten, gewaltgeiler Straßengangs und selbstherrlicher Crackdealer.

Ursendung im Radio: 17.05.2012

Veröffentlichung am: 10.05.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Insel-Krimi (5) Langeooger Dünenblut - Contendo Media 2019
Insel-Krimi (5) Langeooger Dünenblut - Contendo Media 2019

von Frank Hammerschmidt

Regie: Christoph Piasecki

Musik: Alexander Schiborr, Michael Donner

ca. 70 Min.

Mit Matthias Keller, Dana Friedrich, Gerrit Schmidt-Foß, Pat Murphy, Roman Wolko, Tom Raczko, Peter Flechtner, Julia Kaufmann, Moira May, Stefanie Schumann, Sabine Arnhold, Matthias Klages, Hape Müller

Nach Burnout und Infarkt gibt der erfolgreiche Banker Steffen Wiesner seinen Job auf und zieht mit seiner Frau Lena auf die Insel Langeoog. Hier, fernab von der Hektik der Großstadt, möchten sie ein neues Leben beginnen. Doch erwarten die beiden hier nicht nur Insel-Idylle und skurrile Nachbarn, sie werden auch noch in einen Mordfall verwickelt.

Veröffentlichung am: 17.05.2019

Zum Hörspiel bei Amazon

Kalte Sophie (Jan Decker) NDR 2019
Kalte Sophie (Jan Decker) NDR 2019

von Jan Decker

Regie: Alexander Schuhmacher
Dramaturgie: Christiane Ohaus
Technische Realisierung: Corinna Gathmann, Sabine Kaufmann
Regieassistenz: Anne Abendroth

55 Min.

Mit Michael Wittenborn, Rafael Stachowiak, Lisa Hrdina, Charly Hübner, Ana Kerezovic, Vladimir Pavic, Hans Löw, Lina Garvardt

Alarm im Osnabrücker Hafen, seit bei einem Schrottsammler die Strahlenkrankheit diagnostiziert wurde. Dann werden die verstrahlten Leichen zweier Zöllner in einem reich verzierten Sarg gefunden, der eigentlich mit den sterblichen Überresten eines serbischen Komponisten nach Belgrad gehen sollte. Es sieht so aus, als hätten sich im Hafen einige zwielichtige Typen zu einem ganz besonderen "Entsorgungsverbund" zusammengetan, mit dem Ziel, atomare Brennstäbe gewinnbringend an Schurkenstaaten weiter zu verticken.

Ursendung im Radio: 11.05.2019

Veröffentlichung am: 11.05.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Kayapó - Der weinende Häuptling Raoni (Robin Minard) DLF Kultur / WDR 2019
Kayapó - Der weinende Häuptling Raoni (Robin Minard) DLF Kultur / WDR 2019

von Robin Minard


57 Min.


Im dichten Grün des Unterholzes und im Kanu auf den Wassern des Rio Negro durchstreifte Robin Minard das brasilianische Amazonien. Auch bei Protestkundgebungen der Ureinwohner im Betondschungel der Hauptstadt Brasília war er stets mit einem Arsenal an Mikrofonen ausgestattet. Die daraus entstandene Radiokomposition verbindet komplexe Klanglandschaften aus der Natur mit traditionellen Gesängen und Geschichten der Ureinwohner. Gleichzeitig dokumentiert sie gegenwärtige Erfahrungen wie Umweltzerstörung und offene Gewalt gegenüber der indigenen Bevölkerung vonseiten regierungsnaher Unternehmen.

Ursendung im Radio: 10.05.2019

Veröffentlichung am: 10.05.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Radiotatort (134) Über die Dörfer (Erhard Schmied) SR 2019
Radiotatort (134) Über die Dörfer (Erhard Schmied) SR 2019

von Erhard Schmied



54 Min.

Mit André Jung, Brigitte Urhausen, u. v. a.


v.l.n.r.: Brigitte Urhausen, Ulrike C. Tscharre und Devid Striesow; Bild: SR/Fahri Sarimese

Die saarländischen Dörfer veröden zunehmend – auch die Einkaufsmöglichkeiten nehmen ab. Davon profitiert Roland Burg, Inhaber eines Supermarktes in Saarlouis und schickt seinen Mitarbeiter Sohlbach täglich mit einem Verkaufswagen über die Dörfer. Eines Morgens wird Sohlbach tot aufgefunden. In seiner Brieftasche findet die Polizei das Foto einer Frau, die niemand kennt. Amelie Gentner von der Mordkommission Saarlouis ermittelt undercover.

Ursendung im Radio: 15.05.2019

Veröffentlichung am: 15.05.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Schreckmümpfeli - Parasitoide (Eva Waiblinger) SRF 2019
Schreckmümpfeli - Parasitoide (Eva Waiblinger) SRF 2019

von Eva Waiblinger

Regie: Samuel Streiff
Technische Realisierung: Franz Baumann

11 Min.

Mit Siegfried Terpoorten

Vergessen Sie Aliens!

Ursendung im Radio: 14.05.2019

Veröffentlichung am: 14.05.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Sherlock Holmes - Die neuen Fälle (41) Die dunkle Seite der Seele - Romantruhe 2019
Sherlock Holmes - Die neuen Fälle (41) Die dunkle Seite der Seele - Romantruhe 2019



76 Min.

Mit Christian Rode, Peter Groeger, Lutz Harder, Daniela Molina, Heiko Akrap, Mogens von Gadow, Santiago Ziesmer, Bernd Vollbrecht, Ilka Teichmüller, Jörg Hengstler, Bodo Wolf

Die junge Emma Keyston bittet Sherlock Holmes, ihren Vater im ländlichen Sussex aufzusuchen, um ihn der Polizei zu überführen. Was der Mann getan hat, ist ungeheuerlich. Doch als Holmes und Watson das einsame Haus am Waldrand erreichen, fehlt von dem Gesuchten jede Spur und sie machen eine seltsame Entdeckung im Kamin. Wurde Gerome Keyston das Opfer eines Mordanschlags?

Veröffentlichung am: 17.05.2019

Zum Hörspiel bei Amazon

Wer Wagenitz, der nichts gewinnt (AnniKa von Trier) rbb 2019
Wer Wagenitz, der nichts gewinnt (AnniKa von Trier) rbb 2019

von AnniKa von Trier

Regie: Heike Tauch

54 Min.

Mit Lisa Hrdina, Astrid Meyerfeldt, Valery Tscheplanowa, Inka Löwendorf, Kerstin Reinsch, AnniKa von Trier

Die Performance-Künstlerin AnniKa von Trier hat sich als Stipendiatin auf Schloss Wiepersdorf zurückgezogen. Doch es fehlt ihr an Inspiration. Da meldet sich zur Geisterstunde die ehemalige Hausherrin Bettine von Arnim zu Wort. Und – unfassbar! – im weiteren Verlauf gesellen sich auch noch Jenny Marx und die Dadaistin Hannah Höch hinzu. Alle drei Frauen sind zu ihrer Zeit höchst ungewöhnliche, selbstbestimmte Wege gegangen. Anhand von fiktiven Texten nah an der biographischen Realität sowie mit sprach- und lautmalerischen Elementen beginnt ein angeregter Disput über die Frage nach weiblicher Autonomie – damals wie heute. Ein Disput über die Schwierigkeit, sich als Frau und Künstlerin zu behaupten.

Ursendung im Radio: 10.05.2019

Veröffentlichung am: 10.05.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Vorstellung im OhrCast (Link zu YouTube)

Wieder verfügbare Hörspiele:

Auch wenn wir gescheitert sind / Although We Fell Short (Tim Etchells) DLR 2014
Auch wenn wir gescheitert sind / Although We Fell Short (Tim Etchells) DLR 2014

von Tim Etchells

Regie: Erik Altorfer

Bearbeitung: Erik Altorfer
Musik: Martin Schütz

51 Min.

Mit André Jung

In dieser Collage aus Fragmenten historischer und zeitgenössischer Texte und Reden geht es um die Macht der Sprache, die Kraft der politischen Rhetorik, die Suggestion als Spiel der Sprache. Verführung, Überzeugung und Apologie. Die Sprache ist die Nahrung und das Fundament für die (Un-)Glaubwürdigkeit der Politik. Es geht um politische Verantwortung und die Bankrotterklärung der politischen Mittel und Strategien angesichts der (aktuellen und historischen) globalen Herausforderungen. Eine scheinbar hoffnungsfrohe Lektion in politischem Fatalismus.

Ursendung im Radio: 19.04.2015

Veröffentlichung am: 15.05.2019

Downloadmöglichkeit beim NDR

Der Hahn ist tot (Ingrid Noll) DLR 1997 / der hörverlag 2004
Der Hahn ist tot (Ingrid Noll) DLR 1997 / der hörverlag 2004

von Ingrid Noll

Regie: Ulrike Brinkmann
Technische Realisierung: Thomas Monnerjahn
Regieassistenz: Clarisse Cossais

Bearbeitung: Andrea Czesienski
54 Min.

Mit Rosemarie: Evelyn Hamann
Witold: Peter Simonischek
Kommissar: Reiner Heise

Rosemarie Hirte ging Abend für Abend in Witholds Garten, um ihn hinter dem Fenster seines Hauses zu beobachten, während er Abhandlungen über die Vormärz-Lyrik schrieb oder sich mit anderen Frauen vergnügte. Rosemarie war süchtig nach Liebe, wenn sie Withold sah. Doch sie konnte ihren gesammelten Charme in die Waagschale werfen, sich liften lassen, im Lotto gewinnen - er wollte sie einfach nicht haben. Nun besitzt Rosemarie ihren Withold ganz für sich. So wie sie es sich immer gewünscht hatte. Rosemarie bleibt die Erinnerung an gewisse Ereignisse. Und die Hoffnung, dass der dunkle Vorhang, der vor seinem Gesicht liegt, niemals aufgeht ...


hoerspielTIPPs.net:
Eine nicht wirklich origenelle Geschichte, hat die oft so hoch gelobte Ingrid Noll hier vorgelegt. Das Ding wäre fast komplett für die Füße, wäre da nicht Evelyn Hamann, die eine perfekte Besetzung für die Rolle der Rosemarie ist. Sie verkörpert die Rolle der drögen Ungeliebten sehr gut und reisst das Hörspiel um einiges nach oben. Nur wegen ihr kann es lohnend sein, das Radio anzuschalten.

Ursendung im Radio: 05.01.1998

Veröffentlichung am: 2004

Downloadmöglichkeit. 13.05.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Zum Hörspiel bei Amazon

Die 6 Diener () Märchenland / Maritim / All Ears 2019
Die 6 Diener - Märchenland / Maritim / All Ears 2019


41 Min.


Leider liegen hier noch keine Angaben zum Inhalt vor.

Veröffentlichung am: 17.05.2019

Zum Hörspiel bei Amazon

Die Gänsehirtin am Brunnen () Märchenland / Maritim / All Ears 2019
Die Gänsehirtin am Brunnen - Märchenland / Maritim / All Ears 2019


38 Min.


Leider liegen hier noch keine Angaben zum Inhalt vor.

Veröffentlichung am: 17.05.2019

Zum Hörspiel bei Amazon

Die hartnäckige Schnecke (Rachid Boudjedra) DLR 2004
Die hartnäckige Schnecke (Rachid Boudjedra) DLR 2004

von Rachid Boudjedra

Regie: Stefanie Hoster
Übersetzung: Eva Moldenhauer
Technische Realisierung: Thorsten Weigelt, Jean Szymczak

Bearbeitung: Guy Cambreleng
Musik: Jean Szymczak

55 Min.

Mit Martin Reinke

"Als ich das Haus verließ, habe ich sie gesehen, immer noch an derselben Stelle. Ein wahrer strategischer Beobachtungsposten. Mit gekreuzten Hörnern. Aufgerichtetem Gehäuse. Aggressiv. Zum Angriff bereit. Ich habe nicht reagiert." Der Chef der städtischen Rattenbekämpfungszentrale ist ein mutiger Kämpfer gegen die fünf Millionen Ratten der Stadt. Bedroht fühlt er sich nur von der Schnecke, die besonders an Regentagen die Verfolgung aufnimmt.

Ursendung im Radio: 21.05.2004

Veröffentlichung am: 13.05.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Die Wasserkrieger (Tim Staffel) WDR / Dradio Kultur 2017
Die Wasserkrieger (Tim Staffel) WDR / Dradio Kultur 2017

von Tim Staffel

Regie: Tim Staffel
Technische Realisation: Benno Müller vom Hofe, Steffen Jahn

95 Min.

Mit Mia: Henrike von Kuick
Ken: Michael Rotschopf
Chiara: Anna Schudt
Tobias: Ronald Kukulies
Lilia, Syrerin: Meriam Abbas
Humphrey: Robert Alexander Baer
Linda: Johanna Gastdorf
Dr. Terrodde: Caroline Schreiber
Pfleger: Stefan Cordes
Habib, Arabische Emirate: David A. Hamade
Jordi, Spanier: Ciro Garcia-Beltran Miro
Dani-Spanier: Alejandro Ramon Alonso
Craig: Michael S. Ruscheinsky
Holger: Axel Häfner
Andreas: Benjamin Höppner
Alan: John Julian
Terrence: Jeff Zach
Natalia: Sotiria Loucopoulos
Natalia/Eleni, Voice Over: Sigrid Burkholder
Georgios: Vassily Kazakos
Georgios/Dimitris/Terrence, Voice Over: Gregor Höppner
Eleni: Johanna Paliatsou
Dimitris: Alexander Georg
Tuncay, Türke: Ferhat Keskin
Masod, Kurde: Moussa Sullaiman
Thomas: Thomas Krutmann
Charles, Brite: Steve Hudson
Fadi: Dimitrios Bouchos
Birgit: Lisa Sophie Kusz
Luke: Stefko Hanushevsky
Patty: Lisa Bihl
Yael: Nathalie Taly Journo
Pit: Mohamed Achour
Marie: Nagmeh Alaei
David: Oleg Zhukov
Diplomat aus Ägypten: Omar El-Saeidi
Diplomat aus Israel: Roy Riesenfeld
Diplomat aus China: Xueding Wang
Diplomatin aus Finnland: Kati Rausch
Diplomatin aus Indien: Reena Kumar
Diplomat aus Russland: Mark Zak
Diplomat aus USA: Tom Zahner
Diplomat aus Äthiopien: Tesfay Yemane
Tamara: Maria Ammann
Alison: Anna-Marlene Wirtz
Carlos: Antonio Monfort
Mompati, Botswana: Alois Moyo

Wasser als Wirtschaftsgut: Eine Reporterin reist um die Welt und erzählt Geschichten über Menschen, die, freiwillig oder nicht, in den harten Kampf ums blaue Gold verwickelt werden.

"Wasser ist ein soziales Gut, aber wir müssen den Blick auf das ökonomische Potenzial dieses Gutes richten." Nach diesem Motto richtet der Wassermanager Ken Feldhoff als CEO von Dell'Aqua die Aktivitäten seines Konzerns überall auf der Welt aus. Die Journalistin Mia Schelling begleitet ihn ein Jahr lang auf seinen Reisen und erfährt so die erstaunlichsten Geschichten über Menschen und Wasser. In Athen zum Beispiel begegnet sie einer Familie, deren kleine Tochter vom Jugendamt in Obhut genommen wird, weil es zuhause kein fließendes Wasser mehr gibt. Die Troika, beraten von Keld Feldhoff, hat Griechenland verpflichtet, die Wasserversorgung zu privatisieren, die Preise sind um 300 Prozent gestiegen. Im Rheinland kämpft Holger Schmidt um seine Schweinefarm, die seit einem Düngemittelskandal Angriffen von Öko-Aktivisten ausgesetzt ist. In Detroit versucht sich der obdachlose Alan als Sanitärtechniker in einem Squatter-Camp, um den von der UNO als Menschenrecht deklarierten Zugang zu sicherem Trinkwasser und sanitären Anlagen sicherzustellen. In der Türkei kämpft ein Kurde verzweifelt gegen die Überflutung ganzer Dörfer zu Gunsten eines Staudammprojekts am Tigirs. Und immer wieder landet Mia Schelling in der westfälischen Kleinstadt Libba, wo Ken Feldhoff für Dell'Aqua Land aufgekauft hat, um so an die Wasserreservoire heranzukommen, die er für sein Geschäft mit Flaschenwasser benötigt. Doch er hat nicht mit dem Widerstand der Bürger Libbas gerechnet. Im Streit ums Wasser gibt es fortan für keine der Parteien ein Tabu und auch Mia Schelling, die darüber berichtet, gerät mehr und mehr zwischen die Fronten.

Ursendung im Radio: 15.11.2017

Veröffentlichung am: 13.05.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Er nannte sich Lassuter (Pamela Dürr) DRS 2011
Er nannte sich Lassuter (Pamela Dürr) DRS 2011

von Pamela Dürr

Regie: Geri Dillier

Musik: Martin Bezzola

80 Min.

Mit Manfred Lehmann, Kamil Krejci, Walter Andreas Müller, Maria Thorgevsky, Peter Hottinger, Christian Heller, Sanne Schnapp, Dinah Hinz, Ueli Jäggi, Pamela Dürr, Päivi Stalder

Lars Suter, 45, Speditionsangestellter bei einer Versicherung, besticht durch einen Lebenslauf voller verpasster Aufstiegschancen. Als Eigenbrötler und Dienstältester immer noch am unteren Ende der Lohnskala, fristet er ein Schattendasein zwischen Arbeitsplatz und Westernfantasien.

Im Hörspiel wechseln die realen Szenen der Bürowelt fliessend mit der idealen Wunsch-Westernwelt. Realität und Fiktion vermischen sich fast untrennbar. Die Raumpflegerin Dragica Novoselic wird zum Halbblut Nscho-Tschitsch, der neue Leiter Logistik Lukas Hartmeier zum Bösewicht Young Luke Harper, und Lars Suter mutiert zum Westernhelden Lassuter, dem Rächer aller Entrechteten, dem Outlaw im Dienste der Ehre, dem ruhelosen Bezwinger von Damenherzen. Übrigens: Die raue Erzählstimme für den Western hat eine hörbare und nicht zufällige Ähnlichkeit mit der deutschen Synchronstimme von Bruce Willis.

Veröffentlichung am: 13.05.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Fix & Foxi (3) Invasion der Außerirdischen - Maritim 2019
Fix & Foxi (3) Invasion der Außerirdischen - Maritim 2019


42 Min.


Während Fix, Foxi, Lupinchen und Lupo mit ihrer Band "Die Ufos" in der Garage proben, landen im Vorgarten echte Außerirdische. Onkel Fax glaubt, dass er von Fix und Foxi veralbert wird und greift ein...

Onkel Fax entwaffnet die beiden verblüfften Aliens. Die zeigen sich recht verärgert und beschließen, erst einmal die gesamte Menschheit zu lähmen. Fix und Foxi müssen die Erde retten!

Veröffentlichung am: 17.05.2019

Zum Hörspiel bei Amazon

Ihr sollt den Fremden lieben (Alfred Bodenheimer) SRF 2018
Ihr sollt den Fremden lieben (Alfred Bodenheimer) SRF 2018

von Alfred Bodenheimer

Regie: Buschi Luginbühl
Tontechnik: Tom Willen, Roland Fatzer, Franz Baumann

Musik: Olivier Truan

148 Min.

Mit Thomas Sarbacher, Hanspeter Müller-Drossaart, Noëmi Gradwohl, Julia Jentsch, Lou Bihler, Urs Bihler, Manuel Kühne, Adnan Maral, Barbara Heynen, Birkan Çam, Dimitri Stapfer, Christian Heller, Martina Binz, Aaron Hitz, Maja Stolle, u. v. a.

Rabbi Klein ist wieder auf Spurensuche. Das alltägliche Leben des Rabbiners aus Zürich verbindet sich einmal mehr mit einem Mord, diesmal auch mit Exponenten der beiden Weltreligionen Christentum und Islam. Und einmal mehr bringt seine Verbohrtheit ihn und seine Familie in grosse Gefahr.

Alles beginnt mit einem unfreiwilligen Auftritt in einer Fernsehshow. Aber selbst dort wird der Rabbi durch einen Telefonanruf von seinen seelsorgerischen Aufgaben eingeholt. Genervt lässt er das Smartphone liegen. Als er dieses nachts noch holen will, findet er auf dem Platz vor dem Fernsehstudio ausgerechnet den verletzten Moderator der Show, der in seinen Armen stirbt. Nach einem Besuch des ehemaligen Geliebten des Toten, Lejser Morgenroth, der unter Mordverdacht gerät und deshalb Rabbi Klein um Hilfe bittet, vergisst dieser alle guten Vorsätze und stürzt sich erneut in private Ermittlungen.

Ursendung im Radio: 11.06.2018

Veröffentlichung am: 13.05.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Vorstellung im OhrCast (Link zu YouTube)

Moby Dick (Herman Melville) Märchenland / Maritim / All Ears 2019
Moby Dick (Herman Melville) Märchenland / Maritim / All Ears 2019

von Herman Melville


52 Min.


Kapitän Ahab ist besessen von seiner Jagd nach Moby Dick, den weißen Wal, der ihn zum Krüppel gemacht hat. Ein aufregendes Abenteuer auf Leben und Tod kreuz und quer durch die Weltmeere.

Veröffentlichung am: 17.05.2019

Zum Hörspiel bei Amazon

Prinz Faisals Ring (Bjarne Reuter) WDR 2004
Prinz Faisals Ring Teil 3 (Bjarne Reuter) WDR 2004

von Bjarne Reuter

Regie: Klaus Prangenberg
Übersetzung: Gabriele Haefs
Technische Realisierung: Olaf Dettinger
Regieassistenz: Katharina Palm
Klanggestalter: Roland Platz

Bearbeitung: Klaus Prangenberg
167 Min.

Mit Felix Bold, Wolfgang Rüter, Christian Ingomar, Marianne Rogée, Elea Geissler, Sabine Postel, Lutz Reichert, Christoph Wortberg, Klaus Prangenberg, Jochen Kulenda, Carlos Garcia Piedra, Volker Büdts, Luisa Bold, Lucca Langen, Elisabeth Clarke-Haster, Ronald Mkwanazi, Sascha Schiffbauer, Klaus Nierhoff, Ben Steinhoff, David Kötter, Peter Fieseler, Pierre Shrady, Jochen Malmsheimer, Hans-Martin Stier, Sigfrido Lorfeo

Tom Collins lebt auf der kleinen Insel Nevis in der Karibik. Die Arbeit für den Kneipenwirt Señor Lopéz ödet ihn an, deswegen begibt er sich Nacht für Nacht auf das Meer, um nach Schätzen zu tauchen. Eines Nachts scheint ihm endlich das Glück hold. Er zieht zwei Schiffbrüchige aus dem Wasser. Ramón, der sich selbst "der Fromme" nennt, und einen schwarzen Sklaven, von dem Ramón behauptet, dass er der Sohn des Königs von Kap Verde in Afrika sei. Alles, was sie tun müssen, ist ihn zurückzubringen, um ein Vermögen zu verdienen. Aber nach ein paar Tagen ist Ramón mitsamt Königssohn verschwunden. Tom will sich nicht um seinen Anteil betrügen lassen und macht sich auf die Suche nach den beiden. Eine Suche, die ihn durch die halbe Karibik führt, ihn mehrmals fast das Leben kostet und die sehr viele Überraschungen für ihn bereithält. Eine Suche also, die zum ganz großen Abenteuer wird.

Ursendung im Radio: 02.11.2004

Veröffentlichung am: 01.11.2004

Downloadmöglichkeit beim Sender

Zum Hörspiel bei Amazon

Propaganda (Edward Bernays) WDR 2017
Propaganda (Edward Bernays) WDR 2017

von Edward Bernays

Regie: Björn SC Deigner
Technische Realisation: Henning Schmitz

Bearbeitung: Björn SC Deigner
53 Min.

Mit Marek Harloff, Patrick Güldenberg, Svenja Wasser, Tobias Meister, Claudia Urbschat-Mingues, Klaus Kocks, Maja Göpel, Christian Kreiß

"Wir werden von Personen regiert, deren Namen wir noch nie gehört haben. Sie beeinflussen unsere Meinungen, unseren Geschmack, unsere Gedanken." – Edward Bernays

Eine Demokratie ist ein utopisches Unterfangen. Als wirklich aufgeklärter Bürger müsste man über alles informiert sein und sich zu allem eine eigene Meinung bilden. Unmöglich ist das. Darum erleichtert man sich die Sache etwas, verlässt sich auf Experten, auf Meinungsmacher, auf Repräsentanten, auf Stilvorbilder.

Wer genau sind diese "Influencer" und von wem werden sie wiederum beeinflusst? Diese Überlegung stellte 1928 Edward Bernays in seinem epochemachenden Buch "Propaganda" an und entwickelte daraus nichts weniger als eine Praxisanleitung zur Steuerung der Massen. Coca-Cola und Bayer, Barack Obama und Donald Trump, Augusto Pinochet und Joseph Goebbels – wer seine Botschaft in den Köpfen der Menschen verankern will, bedient sich bis heute der PR-Methoden Bernays.

Doch wenn Public Relations jede Kommunikation durchdringen, wenn Wissenschaft gekauft werden kann und Journalismus als "Lügenpresse" verdächtigt wird, wenn alles immer den Anschein erweckt, interessensgeleitet zu sein – was bedeutet das für eine Gesellschaft?

Ursendung im Radio: 03.12.2017

Veröffentlichung am: 12.05.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Radio (Blablabor) Blablabor 2017
Radio (Blablabor) Blablabor 2017

von Blablabor

Regie: Annette Schmucki, Reto Friedmann

Musik: Annette Schmucki, Reto Friedmann, Jaap Achterberg, Stephan Wittwer

41 Min.

Mit Jaap Achterberg

Radio ist gut, wenn man es nicht hört. Der nahende Abschalttermin von UKW ist für "Blablabor" Anlass für einen Abgesang auf das gute alte Radio.

Die einzige Person im Hörspiel "Radio" ist ein alter Mann. Er sitzt in nicht ferner Zukunft in einem Tonstudio. Nachdem der letzte Radiosender sein Programm im analogen Ultrakurzwellen-Bereich eingestellt hat, bleibt die umfangreiche Sammlung von Kofferradios, die sich der Mann über die Jahre zugelegt hat, stumm und verwaist. Nutzlos. Doch noch einmal dreht er an den Schaltern und Reglern seines Senders, macht Radio. Ob ihn jemand hört? – Hallo? – Wahrscheinlich nicht. So erzählt und singt er ohne Rücksicht ins Off. Und niemand hört zu.

Das neue Hörspiel des freien Produzentenkollektivs "Blablabor" (Annette Schmucki und Reto Friedmann) geht der Frage nach, ob durch die endgültige Umstellung von UKW auf DAB mit dem Radiorauschen das ganze Medium aus der Welt verschwinden wird.

Ursendung im Radio: 09.12.2017

Veröffentlichung am: 12.05.2019

Downloadmöglichkeit beim ORF

Schöne Künste (Ingomar von Kieseritzky) NDR 2010
Schöne Künste (Ingomar von Kieseritzky) NDR 2010

von Ingomar von Kieseritzky

Regie: Irene Schuck

48 Min.

Mit Axel Milberg, Sascha Icks, Marlen Diekhoff, Jens Harzer, Friedhelm Ptok, Marion Breckwoldt, Uwe Friedrichsen, Gerd Baltus, Hedi Kriegeskotte

Eine Mordserie an ambitionierten Repräsentanten des Hohen Kulturbetriebs hält das Ermittlungs-Duo Schwartz und Weiss in Atem. Nach welchem Muster verfährt der oder die Mörder? Die amerikanische Lyrikerin musste ebenso dran glauben, wie die große Hoffnung des österreichischen Literaturbetriebs, Wurmser. Das Kuriose: Alle Opfer tragen Botschaften am Körper. Dem Ton nach sind sie mal freundlicher: "Adé, mein lieb, die Zeit der Mittelmässigkeiten ist abgelaufen", mal grober: "Genug Wörter geschunden, Musik verhunzt, Servus, du dämliche Punze." Zuweilen sind es Selbst-Entäußerungen des Täters, die Rückschlüsse auf seine Identität zulassen. "Ich bin ein Nichts, das nichtet." Alsbald beginnt die hermeneutische Fahndungsarbeit der Ermittler. Die Botschaften sind schließlich als lyrische Gedichte zu verstehen. Seinen finalen Mord hat er bereits angekündigt ... Programmänderung anl. des Todes Ingomar Kieseritzkys

Veröffentlichung am: 12.05.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Sindbad der Seefahrer () Die Gefangenen des Sultans - Maritim 2019
Sindbad der Seefahrer - Die Gefangenen des Sultans - Maritim 2019


40 Min.


Ein spannendes Hörspiel für Kinder nach den Geschichten aus 1001 Nacht.

Veröffentlichung am: 17.05.2019

Zum Hörspiel bei Amazon

Vatersprache ( Albert Ostermaier) BR 2003
Vatersprache ( Albert Ostermaier) BR 2003

von Albert Ostermaier

Regie: Ulrich Lampen
Technische Realisierung: Wilfried Hauer, Angelika Haller
Regieassistenz: Stephanie Samesch

35 Min.

Mit Christoph Zapatka

Wolf, ein junger Mann, kommt aus dem Ausland nach Deutschland, in die leere Wohnung seines verstorbenen Vaters, den er nie kennengelernt hat. Ebenso fremd geblieben wie der eigene Vater ist ihm Deutschland, ein Land, in dem er nie gelebt hat. In der Wohnung zurückgelassen wie ein Vermächtnis findet Wolf einen riesigen, verschlossenen Eichenschrank. Vor diesem Möbel beginnt er sich den Vater in einem inneren Monolog zu imaginieren. Kindheitserinnerungen, momentane Eindrücke, Wunschvorstellungen, Projektionen, aber auch Hassgefühle fließen in assoziativer Weise ineinander. Der Sohn begibt sich in ein Zwiegespräch und auf die Suche nach Spuren, die seinem unbekannten Vater und seinem Vater-Land zumindest Umrisse verleihen und gleichzeitig Licht auf seine Identität als Sohn und als Deutscher werfen könnten. "Er hat die ganze Wohnung leer geräumt bis auf den Schrank. Die Regale aus den Wänden gerissen, die Bilder abgehängt bis auf ihren schwarzen Rand. Nur an den Schatten erkenne ich wie er lebte. An den Druckspuren im Teppich. Dem Geruch der Zeit. Die frische Farbe, die nur für eine Wand reichte, die Nägel, die er vergaß. Ihr Rost, das Namenschild, der Fußabstreifer. Ich stand auf ihm als ich den Schlüssel suchte. Stand wie er vor der Tür. Meine Schuhe in seinen Abdrücken." (Albert Ostermaier) Albert Ostermaier schrieb "Vatersprache" als Theaterstück für die Ruhr-Triennale 2002.

Ursendung im Radio: 07.03.2003

Veröffentlichung am: 19.05.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Verhalten (Thomas Raab) BR 2004
Verhalten (Thomas Raab) BR 2004

von Thomas Raab

Regie: Renate Pittroff
Technische Realisierung: Winfried Meßmer, Susanne Herzig
Regieassistenz: Monika von Aufschnaiter

43 Min.

Mit Michael Tregor, Stefan Hunstein, Christiane Rossbach, Kai Taschner, Stefan Merki, Heiko Ruprecht, Franziska Ball, Gesche Piening, Armin Berger, Peter Veit, Christoph Lindert, Katja Amberger, Gabriel Raab, Christian Friedel, Lilli Hoepner

Protokoll einer Anhörung. In einer Gerichtsverhandlung muss sich der Autor TR verantworten, für sein Debüt als Romanautor ein Ereignis ausgeschlachtet zu haben, das die österreichische Öffentlichkeit vor einiger Zeit tief erschütterte und von den typischen Reaktionen des Boulevardjournalismus begleitet wurde: Die Ehefrau O des anerkannten Wiener Psychiaters Dr. A springt, nachdem sie ihre beiden Kinder B und M aus dem 4. Stock eines Altbaus geworfen hat, selbst hinterher und überlebt. In einer subtil angelegten Komposition erörtert das Hörspiel den Fall und die Tragödie und macht nebenbei der Freiheit künstlerischen Schaffens und der Vermittlung und Lehre von Kunst den Prozess. Der Roman an sich, aber auch seine Quelle, die Inspiration und sein Inhalt stehen vor Gericht. Es steht TR, der gleichzeitig Schriftführer des Verfahrens ist, frei, die Protokolle der Anhörung nach seinem Ermessen zu überarbeiten. Diese als Hörspiel vorgelegte Überarbeitung führt den Schriftführer zwar ebenso wie zuvor schon der Roman mitten in die Klischees seiner eigenen Kunstvorstellungen, doch kristallisieren sich wie von selbst auch einige die gesellschaftliche Wirklichkeit betreffende Fragen heraus. "Ist der auf das Primat der Sprache ausgerichtete Humanismus, der den Unterschied von Mensch und Tier auf die Sprachfähigkeit bezieht, tatsächlich ein Auslaufmodell?", fragt etwa einer der anonymen Charaktere des Hörspiels. Gesellschaftsrelevante Aspekte werden wissenschaftlich formal erörtert, die menschliche Tragödie gefühlvoll in dichter, manchmal rätselhafter Sprache verhandelt. A und O entwickeln das Scheitern der Liebe in Dialogen, die in eine Vielzahl von Figuren hineindiffundieren. Die Engführung (verhaltens-)wissenschaftlicher, juristischer und poetischer Sprache ergibt eine Auseinandersetzung über gesellschaftliche Strukturen, kulturelle Prozesse und alltägliche Lebensläufe, die sich in ihrer vergeblichen Nüchternheit zu einem bissigen Humor steigert.

Ursendung im Radio: 16.08.2004

Veröffentlichung am: 16.05.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender