hoerspieltipps.net

Diese Seite benötigt zum Aufbau technische Cookies. Infos dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Die Hörspiele der Woche

Kalenderwoche 29 / 2019

Hier findet ihr die neu und wieder erschienenen Hörspiele der letzten Woche. Neben den Neuheiten im Handel sind hier auch Hörspiele zum (kostenlosen) Download aufgelistet.

Bitte beachtet, dass Letztgenannte zum Teil nur befristet zur Verfügung stehen.

Die Links führen zur Seite mit der Downloadmöglichkeit (z. B. beim Radiosender), zum sonstigen Anbieter oder zur entsprechenden Seite bei Amazon. Mit einem Kauf über den Amazon-Link unterstützt ihr den Betrieb von hoerspieltipps.net – Vielen Dank dafür!

Sofern das Hörspiel sowohl im Handel erhältlich ist, als auch zum Download zur Verfügung steht, sind die Links getrennt am Ende bei den Veröffentlichungsdaten hinterlegt.

Eine Übersicht über die kommenden Hörspielveröffentlichungen findet ihr auch in der Vorschau auf hoerspieltipps.net.

Die aktuellen & kostenlosen Downloadmöglichkeiten findet ihr im rss-Sammel-Feed, den ihr hier bei feedinformer.com abonnieren könnt. Die Veröffentlichungen, die im Stream verfügbar sind, findet ihr bei spotify in dieser Playlist.


Neue Hörspiele:

Anomalia (5) In Trümmern - Lübbe Audio 2019

Anomalia (5) In Trümmern - Lübbe Audio 2019


63 Min.

Eine Reihe von Explosionen erschüttert das eh schon gebeutelte Anomalia. Ein mysteriöser Anschlag zerstört einen Großteil der Lebensmittelvorräte und kurz darauf ereignet sich ein folgenschwerer Unfall in der Forschungseinrichtung: Eine Explosion zerstört den Gateway-Raum und Maria und Scott werden unter den Trümmern begraben. Auf der Green-Valley Zeitlinie schreitet die Suche nach den vermissten Jugendlichen endlich voran. Ihre Eltern stoßen auf den Namen, Dr. Olivia Craig und merken schnell, dass Olivia ihnen Antworten auf den Verbleib ihrer Kinder geben könnte. Kurzerhand machen sie sich auf, Olivia zu finden. Schritt für Schritt kommt Marc Nicholson in der Nullzeitlinie der von General West sehnlich erwarteten Antwort auf die Frage näher: Wo befindet sich Anomalia?

Veröffentlichung am: 19.07.2019

Zum Hörspiel bei Amazon

Bibi Blocksberg (129) Ein sensationelles Team  - Kiddinx 2019
Bibi Blocksberg (129) Ein sensationelles Team - Kiddinx 2019

Regie: Michael Schlimgen
Ton: Carsten T. Brüse
Sounddesign: Brigitte Brüse
Geräusche: Carsten Richter
Redaktion: Dirk Gabler
Produktion: Gabi Salomon

48 Min.

Mit Susanna Bonasewicz, Ulrike Stürzbecher, Roland Hemmo, Uschi Hugo, u. v. a.

Bibi und Marita wollen an den Baggersee zum Baden. Doch der ist eingezäunt und sie werden weggeschickt. Was soll das? Zusammen mit Neustadts rasender Reporterin Karla Kolumna macht sich Bibi auf die Suche nach den Hintergründen. Natürlich hat der Bürgermeister seine Finger im Spiel. Aber dann kommt alles anders und sogar er wechselt die Seiten!

Veröffentlichung am: 19.07.2019

Zum Hörspiel bei Amazon

Bilder deiner großen Liebe (Wolfgang Herrndorf) roof music / Theater Neumarkt Zürich 2018
Bilder deiner großen Liebe (Wolfgang Herrndorf) roof music / Theater Neumarkt Zürich 2018

von Wolfgang Herrndorf

Regie: Tom Schneider

Musik: Sandrao Tajouri, Moritz Bossman

72 Min.

Mit Sandra Hüller

Sandra Hüller ist Isa Schmidt, die Heldin aus Wolfgang Herrndorfs letztem Roman. Ein Mädchen steht im Hof einer Anstalt. Das Tor geht auf, das Mädchen huscht hinaus und beginnt seine Reise durch Wälder, Felder, Dörfer und an der Autobahn entlang: "Die Sterne wandern, und ich wandre auch." An diesem Text hat Wolfgang Herrndorf bis zuletzt gearbeitet: eine romantische Wanderschaft durch Tage und Nächte, unvollendet, unvergesslich. Hörbuch des Jahres hr2-Hörbuchbestenliste.

Hörbuch des Jahrens hr2 Bestenliste

Ursendung im Radio: 17.07.2019

Veröffentlichung Download: 17.07.2019

Veröffentlichung CD: 21.3.2018

Downloadmöglichkeit beim NDR

Zum Hörspiel bei Amazon

Bio-Cycle 1: Bio-Membran (zeitblom) hr 2019
Bio-Cycle 1: Bio-Membran (zeitblom) hr 2019

von zeitblom

Regie: zeitblom
Dramaturgie: Leonhard Koppelmann
Redaktion: Leonhard Koppelmann
Technische Realisierung: zeitblom, Boris Wilsdorf
Musik: zeitblom

60 Min.

Bio-Membran ist der erste Teil des Bio-Cycle, einer Serie von fünf elektro-akustischen Kraftfeldern, die sich mit der klanglichen Materie imaginativer Räume beschäftigt – bestehend aus den Teilen Bio-Port, Bio-Skop, Bio-Morph, Bio-Adapter und Bio-Membran.

"Der Raum als Membran", 1926 von Siegfried Ebeling als Flugschrift in Dessau veröffentlicht, bildet den Ausgangspunkt für die Auseinandersetzung mit Raum und Materialität im biologischen Sinne und ihrer Wechselwirkung von Innen und Außen.
Membran als semipermeable Trennschicht, als Mysterium der Transformation und Metamorphose, in denen Vorgänge als geistiges Substrat jenseits der stofflich-sichtbaren Welt wirken. Ein Raum der Stille und monochromen Fülle – Resonanzfelder – aurale Skulpturen – ein ständiger Wechsel von materiellen Aggregatszuständen, Gärungen, sich ständig ändernde Druckverhältnisse. Eine subliminale Vernetzung in denen subtile motivische, harmonische, klangfarbliche und andere strukturelle und klangliche Beziehungen angedeutet werden.

Ursendung im Radio: 13.07.2019

Veröffentlichung am: 13.07.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Der Abgrund (10) Oben und Unten (Melanie Raabe) Hörverlag Serials 2019
Der Abgrund (9) Gespenster (Melanie Raabe) Hörverlag Serials 2019

von Melanie Raabe

Regie: Anja Herrenbrück
Technische Realisierung: Jan Ullmann, Gislinde Döhringer
Regieassistenz: Anne Abendroth

Musik: Michael Krajczok

18 Min.

Mit Bettina Kurth, Andreas Pietschmann, Heike Warmuth, Steffen Groth, Anne Müller, Luise Helm, Lisa Hrdina, David Wittman, Jannik Schümann, Anne Abendroth, Sebastian Walch, Jan Ullman, Pascal Thinius, Cathrin Bonhoff


Heike Warmuth, Bettina Kurth, Andreas Pietschmann, Steffen Groth, Max Urlacher, Anne Müller; Bild: Matthias Scheuer Fotografie


Es sollte eine entspannte Reunion alter Schulfreunde werden: Biancas Geburtstag feiern, mit Boris, Sandra, Markus und Katharina Spaß haben, den seit Jahren abgetauchten Vincent wiedersehen. Keine Handys, nur die Gruppe und die Einsamkeit einer Insel. Doch es kommt anders: Plötzlich taucht eine Fremde im Ferienhaus auf und wirft ihnen wortlos einen Umschlag hin. Darin 100 Euro – will sie damit eine Schuld begleichen? Die Freunde sind ratlos, und aus der ersten Ratlosigkeit wird Verdacht. Jeder von ihnen hat etwas zu verbergen, jeder könnte schuld daran sein, dass die Frau sie verfolgt. Aus der Entspannung wird purer Psychoterror. Und dann steht die Fremde wieder vor der Tür...

hoerspielTIPPs.net:
Mit "Der Abgrund" startet der Hörverlag sein fiktionales Podcast-Angebot. Die zehnteilige Serie "Der Abgrund" aus der Feder von Melanie Raabe (u. a. "Die Wahrheit") bildet dabei den Auftakt. Die eigens für das Format konzipierte Story wurde von Anja Herrenbrück, die bereits in diesem Jahr mit der Regie zu "Die juten Sitten" überzeugte, in Szene gesetzt. Dabei gelingt ein gutes Thriller-Timing. Die Cliffhanger und Twists sind auf die Enden der Folgen verteilt, ohne dass dies zu konstruiert wirkt. Hier hilft natürlich das freie Podcast-Format, in dem die Folgen auch unterschiedlich lang sein dürfen. Die Bandbreite geht hier von 15 bis 24 Minuten. Allerdings erscheinen jeweils zwei Folgen am Stück, so dass man wöchentlich immer mehr als eine halbe Stunde mit spannender Unterhaltung beschallt werden kann.
Die Grundidee ist einfach - Eine Handvoll Mitdreißiger treffen nach Jahren aufeinander. Ein Geschehnis aus der Vergangenheit betrifft sie alle auf unterschiedliche Weise. Jeder hat sein Geheimnis - nicht nur aus der gemeinsamen Abiturzeit. Nach und nach kommen diese ans Licht und sorgen dafür, dass sich die Figuren immer wieder neu sortieren und aus dem vermeintlich einfachen Grundsetting doch etwas sehr originelles machen.

Das Stück lebt auch vom guten Ensemble und dem hörbaren Zusammenspiel. Gerade die Authentizität unterstreicht man hierdurch besonders. Die Mühe, die Akteure gemeinsam ins Studio zu holen, hat sich deutlich gelohnt.

Ein sehr hörenswerter Einstand der Hörverlags im Podcast-Bereich. Es bleibt zu hoffen, dass dieses Format auf fruchtbaren Boden fällt und noch lange fortgeführt wird. Serien-Fans und Binge-Hörer (die müssen allerdings bis zum 19. Juli 2019 warten) dürften an "Der Abgrund" große Freude haben!



oben v.l. Max Urlacher, Steffen Groth, Andreas Pietschmann/unten v.l. Heike Warmuth, Anne Müller, Bettina Kurth; Bild: Matthias Scheuer Fotografie


Veröffentlichung am: 19.07.2019

Downloadmöglichkeit bei hörverlag serials

Vorstellung im OhrCast (Link zu YouTube)

Der Abgrund (9) Gespenster (Melanie Raabe) Hörverlag Serials 2019
Der Abgrund (10) Oben und Unten (Melanie Raabe) Hörverlag Serials 2019

Infos sh. oben


Veröffentlichung am: 19.07.2019

Downloadmöglichkeit bei hörverlag serials

Vorstellung im OhrCast (Link zu YouTube)

Der Ausnahmezustand (8) Hasenpfote, Fingerhut, Schere - Deezer Originals 2019
Der Ausnahmezustand (8) Hasenpfote, Fingerhut, Schere - Deezer Originals 2019

24 Min.

Mit Peter Davor, Susanne Wolf, Husam Chadat, Peter Jordan, Elisa Schlott, Meriam Abbas, Marleen Lohse, Lars Rudolph, u. v. a.

Jesper und Anita sehen sich auf dem Einödhof wieder und machen sich auf die Suche nach Ida. Ein übriggebliebenes Foto hilft ihnen bei der Suche nach ihrer Tochter in der Wildnis.

Veröffentlichung am: 18.07.2019

Downloadmöglichkeit bei podcast.de


Die Anhörerin (Andreas Unger) BR 2019
Die Anhörerin (Andreas Unger) BR 2019

von Andreas Unger

Regie: Teresa Hoerl

Musik: We Are Modular

55 Min.

Mit Susanne Schroeder, Heinz-Josef Braun, Markus Böker, Alexander Duda, Judith Toth, Stefan Hunstein, u.a.

Anne Schaller war mittelerfolgreiche Schauspielerin, bevor sie den Rufen ihres Vaters und ihrer inneren Stimme nachgab: Mach was gscheit's, hieß es, schau auf dein Auskommen, nicht immer bloß auf Selbstverwirklichung! Jetzt sitzt sie hier in einer Außenstelle des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge, wo sie lernt, wie man Asylanhörungen durchführt und über Anträge entscheidet. Endlich mal richtiges Leben, dachte sie sich, dazu öffentlicher Dienst samt vermögenswirksamer Leistungen. Doch sie merkt: Die Verantwortung ist immens. Flüchtlinge sitzen zitternd vor ihr. Sie wird deren Leben entscheidend beeinflussen. Die alten Bekannten daheim in Niederbayern beschimpfen sie als Flüchtlingshelferin, die Schauspielerkollegen haben sich noch nicht entschieden, ob sie sie als Unterwanderin des Systems heiligsprechen oder als Handlanger der Abschiebeindustrie verachten sollen. Anne hört sich noch immer von außen, wenn sie ein Anhörungsprotokoll diktiert. Sie fragt sich, ob sich das jemals ändern wird, diese Frage: Wer das ist, die da spricht, der sie da zuhört, die da die Staatsmacht repräsentiert, ausgerechnet sie. Ob das nicht alles ein Irrwitz ist oder eben genau das Wesen des Rechtsstaats: dass ein Mensch ihn repräsentiert. Seit drei Monaten hört sie sich Asylgeschichten an, bis zu fünf Leben pro Tag. Sie fragt nach Papieren, Chronologie, Belegen, Erfahrungen, Angehörigen, Misshandlungen, Fluchtgründen und Fluchtrouten. Ganz sachlich macht sie das, distanziert, aber nicht kalt. Empathie und Bürokratie, fein austariert. Die emotionale Entsättigung, die ihr dieser Job auferlegt, vielleicht ist es für sie auch entlastend. Früher, am Theater, musste man sich immer ganz reinschmeißen, in die Rolle, das Stück, man musste fühlen ohne Ende, sich selber, die anderen, das Publikum, man musste seine Rolle finden, verstehen, annehmen, hinterfragen, man musste sich immerzu verhalten zu irgendetwas - und dann wieder davon entfremden, das dialektisch geschulte Publikum will es so. Dilemmata waren gut. Hier im BAMF ist das Gegenteil von Theater gefragt: die Herstellung von Eindeutigkeit. Der Staat in Form von Anne steht vor der Aufgabe, eine klare Haltung zum Vortrag des Antragstellers zu entwickeln: Qualifiziert sich der Antragsteller für Asyl? Für Schutz nach der Genfer Flüchtlingskonvention? Für subsidiären Schutz? Gibt es Ausreisehinderungsgründe? Ist der Antragsteller ausreisepflichtig? Wie kann es sein, dass ein Mensch - mit all seinen Launen - über das Wohl von anderen Menschen entscheidet? Doch wer, wenn nicht sie, soll sich diesen Fragen immerhin stellen?

Ursendung im Radio: 21.07.2019

Veröffentlichung am: 18.07.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Die drei ??? (200) Feuriges Auge  - Europa 2019
Die drei ??? (200) Feuriges Auge - Europa 2019

von André Marx

Regie: Heikedine Körting
Technische Realisierung: Wanda Osten, André Minninger, Alexander Körting

Bearbeitung: André Minninger
Musik: Simon Bertling, Christian Hagitte, Jan-Friedrich Conrad, Peter Morgenstern, Constantin Stahlberg, Betty George

299 Min.

Mit
Erzähler: Axel Milberg
Off-Sprecher: Udo Schenk
Justus Jonas, Erster Detektiv: Oliver Rohrbeck
Peter Shaw, Zweiter Detektiv: Jens Wawrczeck
Bob Andrews, Recherchen und Archiv: Andreas Fröhlich
Timothy: Peter Buchholz
Karin Lieneweg: Tante Mathilda
Onkel Titus: Rüdiger Schulzki
Inspector Cotta: Holger Mahlich
Goodween: André Minninger
Rubbish George: Hans Peter Korff
Vikram: Michael Deffert
Bonnie Newman: Carla Becker
Mr August: Carlo von Tiedemann
Gus August: Stephan Chrzescinski
Helena: Neda Rahmanian
Mr. Anderson: Hubertus Meyer-Burckhardt
Gabriel White: Till Hagen
Solomon Charles: Jürgen Thormann
Mr. Dwiggins: Hanns Jörg Krumpholz
Mr. Randur: Eckart Dux
Beaver: Peter Franke
Jariwala: Till Demtröder
Shakrabati: Sonny Pathak
Shekinah: Madeleine Weingart
Nachtwächter: Wolfgang Häntsch
Maria: Caroline Kiesewetter
Bruce: Michael Lott
Polizist: Mars Saibert
Officer: Helge Halvé


EUROPA feiert das Jubiläumsjahr der „Die drei ???“-Hörspiele. v.l.n.r.: Elisa Linnemann (Head of Marketing Family Entertainment, SME), Andreas Fröhlich (Bob Andrews), Oliver Rohrbeck (Justus Jonas), Heikedine Körting (Produzentin), Arndt Seelig (Senior Director Family Entertainment, SME), André Marx (Autor), Jens Wawrczeck (Peter Shaw), Maike Müller (Senior Product Manager Family Entertainment, SME); Bild: © Sony Music Entertainment

Justus Jonas ist verschwunden! Während Peter und Bob den Ersten Detektiv verzweifelt suchen, stolpern sie über Spuren aus ihrer eigenen Vergangenheit. Haben die drei ??? vor Jahren den „Fluch des Rubins“ wirklich gebannt und hat Justus' Verschwinden etwas mit diesem längst zu den Akten gelegten Fall um diesen mysteriösen Edelstein zu tun? Schnell steht fest, dass das Feurige Auge mehr Geheimnisse birgt, als die drei ??? ahnen können ...

Veröffentlichung am: 19.07.2019

Zum Hörspiel bei Amazon

Die Gesänge der Raumfahrer - Ein Fernlehrgang (Patricia Görg) DLF Kultur 2019
Die Gesänge der Raumfahrer - Ein Fernlehrgang (Patricia Görg) DLF Kultur 2019

von Patricia Görg

Regie: Anouschka Trocker
Technische Realisierung: Jean Szamczak

55 Min.

Mit Maria Hartmann, Anne Müller, Martin Engler, Michael Rotschopf, Matthias Bundschuh, Tilla Kratochwil, Walter Kreye, Bettina Kurth

Lieder vom schwebenden Kassettenrekorder retten die Raumfahrer vor der sie umgebenden Leere. Feuer und vedische Gesänge rufen Gott Agni, Gott des Feuers, für den Weg in den Himmelsraum.

Juli 1969: Drei Familienväter in weißen Druckanzügen liegen in einer Blechbüchse, die zum Mond fliegt. Sie packen Lachssalat aus und spielen sich Lieder auf einem schwebenden Kassettenrekorder vor. Die Leere, die die Raumfahrer der Apollo 11 umgibt, schweißt zusammen. Gäbe es keine Musik an Bord, wären Armstrong, Aldrin und Collins verloren. Feuer und vedische Gesänge rufen Gott Agni, Gott des Feuers, für den Weg in den Himmelsraum: Agnicayana, das Raubvogelzeremoniell.

Ursendung im Radio: 17.07.2019

Veröffentlichung am: 17.07.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Die Jagd nach dem Täter - Vol. 5 (Jochen Schöberl) NDR / Pidax 2019
Die Jagd nach dem Täter - Vol. 5 (Jochen Schöberl) NDR / Pidax 2019

von Jochen Schöberl



279 Min.

Mit Anatole Tichy, Annemarie Rocke, Armas Sten Fühler, Arnold Marquis, Benno Gellenbeck, Bernhard Minetti, Bernt Werner, Bruno Klockmann, Carl Voscherau, Conrad Mayerhoff, Dorothea Moritz, Eduard Marks, Eleonore Schroth, Elisabeth Olivier, Erich Uhland, Erich Weiher, Erik Brädt, Erika Oestmann, Erwin Laurenz, Erwin Linder, Eva Fiebig, Eva Maria Petersen, Georg Braun, Georg Eilert, George Simon Schiller, Gerd Segatz, Gerda Maria Jürgens, Gerhard Bünte, Gert Niemitz, Geza Claasen, Günther Briner, Haide Lorenz, Haide Pavek, Hannes Stöss, Hans Paetsch, Hans Starcke, Heinz Klevenow, Heinz Reincke, Helmut Peine, Herbert A. E. Böhme, Herbert Steinmetz, Hermann Enderlein, Hermann Lenschau, Hilde Frodl-Reimer, Horst Beck, Horst Breitkreuz, Inge Siebert, Inken Sommer, Jo Wegener, Jochen Rathmann, Joseph Offenbach, Jürgen Scheller, Jutta Zech, Karen Hüttmann, Karin Lieneweg, Karl Heinz Walther, Karl Kramer, Katharina Brauren, Klaus Höhne, Lothar Grützner, Lothar Ziebell, Magda Herzog, Manfred Steffen, Margret Studt, Marina Ried, Marlene Riphahn, Max Zawislak, Otto Kuhlmann, Otto Stange, Otto Thiermann, Paul Schuch, Peter Frank, Peter Roggisch, Philipp von Zeska, Reinhard Brox, Reinhold Nietschmann, Robert Meyn, Rolf Nagel, Rudolf Fenner, Ruth Scherbarth, Sigrid Hausmann, Udo Wulff, Uwe Friedrichsen, Uwe Tiebing, Walter Grüters, Walter Mau, Walter Petzoldt, Werner Bruhns, Wilhelm Kürten, Willy Witte

Während Kommissar Hohenberger und Inspektor Reinhardt einen mysteriösen Mord in einem abgelegenen oberbayerischen Gebirgsdorf klären müssen, verfolgen Kommissar Navarro und sein Assistent Gomez eine Spur, die in das südamerikanische Maracaibo führt. Mord ist schließlich international und auf der "Jagd nach dem Täter“ bekommen es die Ermittler auch mit einer Leiche im Westendpark zu tun. Ein Totentanz in g-Moll beschäftigt die Kriminalisten ebenso, wie die Angst einer gewissen Mrs. Wymore ...

Veröffentlichung am: 19.07.2019

Zum Hörspiel bei Amazon

Falko Senf. Der Mann, der den Sweater-Code knackte (Sven Fricke, Marc Zwinz) EIG 2019
Falko Senf. Der Mann, der den Sweater-Code knackte (Sven Fricke, Marc Zwinz) EIG 2019

von Sven Fricke, Marc Zwinz

Regie: Marc Zwinz
Technische Realisierung: Marc Zwinz

Musik: Marc Zwinz, Trad.

347 Min.

Mit Mark Zwinz, Sven Fricke, Wanda Perdelwitz

Die deutsche Modewelt hat viele Gesichter, aber nur eines von Falko Senf.

Als Produkt und Produzent des viel beklagten Werteverfalls, polarisiert der mysteriöse Senkrechtstarter wie kaum ein anderer.
Seine Entwürfe im Spannungsfeld von politischer Provokation und ästhetischem Ausverkauf werden von Legionen treuer Fans bewundert und von Kritikern verachtet.

Aus einfachsten Verhältnissen im thüringischen Donneroda stammend, gelingt Falko Senf eine kontroverse Karriere. In einem Geniestreich, entschlüsselt er das bestgehütetste Geheimnis der Textildruckindustrie und macht damit seine Firma 'Knaben & Mädels' zu Deutschland führender Marke für 'patriotische Leisureware'.

Doch Falko schafft sich auf dem Weg nach oben viele Feinde.
Auf dem Gipfel des Erfolgs empfängt ihn der kalte Wind der Einsamkeit und weht ihn bald darauf in den Abgrund.
2017 taucht er ab. Ein Jahr später, fällt er einem Attentat zum Opfer, aber seine Leiche wird nie gefunden.

Der preisgekrönte Kulturredakteur Gregor Weill wird telefonisch Zeuge des Anschlags. Gestützt auf altes Interviewmaterial, zeichnet der freischaffende Journalist in dieser siebenteiligen Reihe das eindringliche Portrait eines 'Selfmade Underdogs' und begibt sich auf die verzweifelte Suche nach seinem damaligen Gesprächspartner

Veröffentlichung am: 09.07.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Geister-Schocker (82) Kathedrale des Todes  - Romantruhe Audio 2019
Geister-Schocker (82) Kathedrale des Todes - Romantruhe Audio 2019

von Thomas Tippner


Bearbeitung: Jens Wendland, Stefan Lindner, Dirk Hardegen, Marc Schülert, Dagmar Bitter, Jörg Schuler
53 Min.

Das dunkle Zeitalter hielt die Menschen fest im Griff, deren Aberglaube in den Köpfen der Bevölkerung tief verwurzelt ist. Die Betrüger Wilhelm und Issak versuchten daraus Kapital zu schlagen. Doch die Einwohner des kleinen Dorfes kamen ihnen auf die Schliche und stellten sie vor Gericht. Als Wiedergutmachung forderten sie von ihnen, dass sie eine Botschaft in die Kathedrale am Fuße des Berges bringen sollten. Ein Unterfangen, welches als harmlose Straferfüllung begann, aber in einem tödlichen Überlebenskampf endete, denn die Bewohner hatten den Verurteilten nicht mitgeteilt, was geschehen würde, wenn sich jemand der Kathedrale näherte …

Veröffentlichung am: 19.07.2019

Zum Hörspiel bei Amazon

Jule, Julia Julischka (Frank Witzel) hr 2019
Jule, Julia Julischka (Frank Witzel) hr 2019

von Frank Witzel

Regie: Leonhard Koppelmann
Technische Realisierung: Mike Wayszak, Julia Kümmel, Roland Grosch
Regieassistenz: Herta Steinmetz
Dramaturgie: Leonhard Koppelmann
Redaktion: Leonhard Koppelmann

Musik: Frank Witzel

85 Min.

Mit Jule Böwe, Julia Riedler, Julischka Eichel


v.l.n.r.: Julia Riedler, Julischka Eichel und Jule Böwe; Bild: HR/Sebastian Reimold

Frank Witzels Jule, Julia, Julischka ist ein vielfach verschränktes Vexierspiel um die Lebensfrage, wo die eigene Person endet und die Rolle beginnt. Was sich in der Exposition noch ganz einfach darstellt – drei Schauspielerinnen warten auf ein Vorsprechen –, verwickelt sich zusehends zu einem Spiel der Identitäten.

Schon bald ist gar nicht mehr klar, ob die drei auf ein Vorsprechen warten oder sich im Wartezimmer einer Arztpraxis befinden – oder ist die Arztpraxis selbst schon Teil des Stücks oder Films, in dem die drei Schauspielerinnen eine Rolle zu übernehmen hoffen? Selbst die eigene Biographie verschwimmt irgendwann im Rollenentwurf der anderen Mitspielerinnen. Schon der Titel ist eine augenzwinkernde Referenz: Thomas Bernhard hat einstmals den Schauspieler*innen (Ilse) Ritter, (Kirsten) Dene, (Gert) Voss ein Stück mit ihren Nachnamen gewidmet. Witzel nennt im Titel seines Stücks die Vornamen seiner Protagonistinnen Jule (Böwe), Julia (Riedler) und Julischka (Eichler) und verdoppelt damit das Identitätenspiel: Sind die Personen Jule, Julia, Julischka mit den Schauspielerinnen im gleichnamigen Stück identisch oder beginnt hier schon das Rollenspiel? Am Ende bleibt die grundsätzliche Frage nach Identität, oder ob wir nicht alle im Leben nur verschiedene Rollen einnehmen in Drehbüchern und Stücken, deren Verlauf sich durch jeden Mitspieler in neue unerwartete Richtungen entwickelt.

Ursendung im Radio: 14.07.2019

Veröffentlichung am: 14.07.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Kannawoniwasein - Manchmal muss man einfach verduften (Martin Muser ) WDR / Silberfisch / HörbuchHamburg 2019
Kannawoniwasein - Manchmal muss man einfach verduften (Martin Muser ) WDR / Silberfisch / HörbuchHamburg 2019

von Martin Muser

Regie: Judith Lorentz

Bearbeitung: Judith Ruyters
Musik: Lutz Glandien

101 Min.

Mit Jeremias Matschke, Toni Lorentz, Venke Decker, Karen Dehlbaek Tortzen, Chris Alban Hansen, Marc Hosemann, Axel Prahl, Bettina Kurth, Anne Böttcher, Jaecki Schwarz, Marian Funk, Judith Engel, Winnie Böwe


v.l.n.r. Toni Lorentz, Regisseurin Judith Lorentz, Venke Decker, Karen Dehlbaek Tortzen und Chris Alban Hansen; Bild: WDR/Anja Schäfer

Da fährt Finn zum ersten Mal alleine mit dem Zug nach Berlin – und wird prompt beklaut. Zu allem Übel schmeißt ihn der Schaffner raus, mitten im Nirgendwo. Aber so lernt Finn das Mädchen Jola kennen, die immer einen flotten Spruch draufhat und weiß, wie man auf eigene Faust in die »Tzitti« kommt. Eine abenteuerliche Reise beginnt.

Ursendung im Radio: 22.06.2019

Veröffentlichung (CD) am: 18.07.2019

Veröffentlichung (Download) am: 22.06.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Zum Hörspiel bei Amazon

Sagen wir: Ein Mann geht die Straße entlang (Tina Saum) SWR 2019
Sagen wir: Ein Mann geht die Straße entlang (Tina Saum) SWR 2019

von Tina Saum

Regie: Tina Saum

54 Min.

Mit Vladislav Gabovskiy

Vladislav wartet. Vladislav wartet auf Papiere. Vladislav wartet auf die Papiere, mit denen er aus Usbekistan ausreisen und nach Deutschland einreisen kann. Vladislav wartet. Und er geht durch Taschkent. Die usbekische Hauptstadt hat sich verändert. Andere Gebäude, andere Menschen, andere Plätze mit anderen Namen. Nur Vladislav ist derselbe geblieben. Oder scheint das nur so? In immer enger werdenden Schleifen kreist das Hörspiel um seinen Protagonisten. Und der Protagonist um sich selbst. Und um seine Erinnerung. Denn Vladislav wartet längst nicht mehr. Er lebt als Schauspieler in Stuttgart und betreibt dort sein eigenes Theater.

Ursendung im Radio: 18.07.2019

Veröffentlichung am: 18.07.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Schreckmümpfeli - Ein kühles Bier (Stef Stauffer) SRF 2019
Schreckmümpfeli - Ein kühles Bier (Stef Stauffer) SRF 2019

von Stef Stauffer

Regie: Margret Nonhoff
Technische Realisierung: Franz Baumann

8 Min.

Mit Irina Schönen, Fabienne Hadorn, Klaus Brömmelmeier

Das Lied der Amsel - oder manchmal regeln sich die Dinge ganz von selbst

Ursendung im Radio: 15.07.2019

Veröffentlichung am: 15.07.2019

Sherlock Holmes und Co (46) Das doppelte Gesicht  - Romantruhe Audio 2019
Sherlock Holmes und Co (46) Das doppelte Gesicht - Romantruhe Audio 2019

von Thorsten Beckmann

67 Min.

Mit Douglas Welbat, Volker Brandt, Hans-Georg Panczack, Marcel Collé, Jaron Löwenberg, Florentine Draeger, Engelbert von Nordhausen, Annina Braunmiller-Jest, Peter Lontzek, Janis Zaurins, Lutz Mackensy

Ein dreister Raubüberfall vor dem ebenso elitären wie ehrwürdigen Restaurant Bloomsbury in London erschüttert die ganze Stadt und hält Scotland Yard in Atem. Und das obwohl sich der Täter noch nicht einmal die Mühe gemacht, sein Äußeres zu verschleiern! Mit seiner Tat konfrontiert, zeigt sich der Beschuldigte jedoch verwirrt und streitet alles ab. War alles nur Maskerade, um ihm etwas anzuhängen? Gibt es einen Doppelgänger? Ist er ein gerissener Lügner oder gar eine gespaltene Persönlichkeit? Die Antwort auf diese Frage stellt den frommen Inspektor Thompson schließlich vor ein moralisches Dilemma, so dass er Rat bei seinem Gemeindepfarrer sucht, dem ebenso unscheinbaren wie findigen Pater Brown.

Veröffentlichung am: 19.07.2019

Zum Hörspiel bei Amazon

Thabo - Detektiv und Genleman (3) Der Rinderdieb - NDR 2019 / Jumbo 2019
Thabo - Detektiv und Genleman (3) Der Rinderdieb - NDR 2019 / Jumbo 2019

von Kirsten Boie

Regie: Janine Lüttmann
Dramaturgie: Jörgpeter von Clarenau
Technische Realisierung: Corinna Gathmann; Sabine Kaufmann
Regieassistenz: Lisa Krumme

Bearbeitung: Angela Gerrits
Musik: Jan-Peter Pflug

53 Min.

Mit Felix Lengenfelder, Jonathan Ohlrogge, Julia Bareither, Katharina Matz, Julian Greis, Peter Kaempfe, Martin Seifert, Douglas Welbat, Lientje Fischhold, Pascal Houdus, Birte Kretschmer, Laszlo Charisius, Kamel Bounoura, Katja Danowski, Erkki Hopf, Oskar Ketelhut, Philipp Mahrenholtz, Marko Pauli, Wolf-Dietrich Sprenger, Lientje Fischhold

Schauplatz: Ein kleines Land im Südosten Afrikas. Hier lebt Thabo, dessen große Leidenschaft Kriminalfälle sind. Er ist stolz auf seine Freundschaft zu Miss Agatha – einer älteren, kauzigen Britin, mit der Thabo alte "Miss-Marple"-Filme schaut. Doch dazu kommt er eine Weile nicht: Echte Fälle sind aufzuklären – und gleich zwei auf einmal: Eine Brandstiftung am Gobolondo Mountain und das Verschwinden einer ganzen Rinderherde.
Die Polizei in Person von Inspector Quinton Gwebu ist (wieder einmal) erfolglos, also macht sich Thabo mit seinem besten Freund Sifiso und Miss Agathas Nichte Emma an die Arbeit. Mitten in den Ermittler-Eifer der Kinder platzt eine neue Nachricht: Miss Agatha wurde entführt. Wird dieser Fall eine Nummer zu groß für Thabo?

Ursendung im Radio: 10.02.2019

Veröffentlichung (CD) am: 19.07.2019

Zum Hörspiel bei Amazon

tribute to whistle (Natascha Süder Happelmann) Institut für Auslandsbeziehungen / DLF Kultur 2019
tribute to whistle (Natascha Süder Happelmann) Institut für Auslandsbeziehungen / DLF Kultur 2019

von Natascha Süder Happelmann

Regie: Natascha Süder Happelmann
Ton: Martin Eichberg, Nicholas Bussmann
Musik: Jessica Ekomane, Maurice Louca, DJ Marfox Jako Maron, Tisha Mukarji, Elnaz Seyedi

57 Min.

Politik braucht emotionale Intelligenz. Wie entsteht sie? Natascha Süder Happelmann nähert sich dieser Frage mit einer gemeinschaftlich komponierten Klanginstallation.

Für den Deutschen Pavillon bei der 58. Internationalen Kunstausstellung der ‚Biennale di Venezia’ arbeitete die Künstlerin Natascha Süder Happelmann mit sechs Komponistinnen und Musikern aus unterschiedlichen Stilrichtungen. Aus ihren Kompositionen entstand im Raum des Deutschen Pavillons ein vielstimmiger Klang, der sich während der Laufzeit der Biennale fortlaufend verändert. Sechs musikalische Charaktere gesellen sich zueinander und teilen einen Ort, an dem sie sich beständig überlagern, überschneiden, kollidieren, verschmelzen und wieder voneinander lossagen. Für Deutschlandfunk Kultur überträgt Natascha Süder Happelmann diesen Klangraum ins Radio.

Ursendung im Radio: 18.07.2019

Veröffentlichung am: 18.07.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Wieso? Weshalb? Warum? () Wir entdecken Feste und Bräuche - Jumbo 2019
Wieso? Weshalb? Warum? - Wir entdecken Feste und Bräuche - Jumbo 2019

Wieso feiern wir Feste? • Wie beginnt das neue Jahr? • Wann verkleiden wir uns? • Wer trägt noch Masken und Kostüme? • Wie begrüßen wir den Frühling? • Welche Feste gehören den Kindern? • Was feiern wir an Ostern? • Was ist so schön am Mai? • Wann ist endlich Sommer? • Welche Feste feiern Familien in anderen Ländern? • Wer feiert Nationalfeiertage? • Welche Feste bringt der Herbst? • Wer feiert Laternenfeste? • Wann kommen Lucia und der Nikolaus? • Was machen wir in der Adventszeit? • Wann bekommen wir Geschenke? • Warum feiern wir Weihnachten?

Veröffentlichung am: 19.07.2019

Zum Hörspiel bei Amazon

Wieso? Weshalb? Warum? ProfiWissen () Weltraum - Jumbo 2019
Wieso? Weshalb? Warum? ProfiWissen - Weltraum - Jumbo 2019


Für Ben steht fest: Er möchte später einmal Astronaut werden. Zusammen mit seinen FreundenJette, Finn und Lilli darf er die Ferien in einem Spacecamp für Kinder verbringen! Dort erfahren die WissensProfis alles über unser Sonnensystem - über Planeten, Sterne und außerirdisches Leben in anderen Galaxien. Sie sind bei Raumfahrt-Experimenten dabei und finden heraus, wie man als Mensch ins Weltall reisen kann.

Veröffentlichung am: 19.07.2019

Zum Hörspiel bei Amazon

Wieder verfügbare Hörspiele:


Der Flüsterer (Klaus-Peter Wolf) WDR 2011
Der Flüsterer (Klaus-Peter Wolf) WDR 2011

von Klaus-Peter Wolf

Regie: Thomas Leutzbach
Technische Realisation: Werner Jäger, Jeanette Wirtz-Fabian
Dramaturgie: Ursula Schregel
Regieassistenz: Andreas Westphalen

54 Min.

Mit Simone: Angelika Fornell
Christoph: Omar El-Saeidi
Günter: Volker Risch
Robert: Jonas Baeck
David: Andreas Bichler
Insa: Johanna Bergmann
Polizist 1: Gregor Höppner
Passagier 1: Axel Häfner
Passagier 2: Dimitri Tellis
Kati: Laura Maire
Holger: Daniel Drewes
Telefonstimme: Silke Linderhaus
Direktor: Bruno Tendera
Taube: Karlheinz Tafel
Meyer: Katja Liebing
Holthusen: Hans Gerd Kilbinger
Polizist 2: Andreas Durban
Feuerwehr: Volker Niederfahrenhorst
Kleen: Thomas Piper
Nachrichten: Michael Müller

Die 40-jährige Lehrerin Simone wird von Anrufen eines Unbekannten verfolgt. Im Flüsterton manipuliert er sie und droht mit gefährlichen Konsequenzen, wenn sie seinen Anweisungen nicht Folge leistet. Kurz darauf erfährt sie von einem folgenschweren Unfall, so wie ihn der Flüsterer angekündigt hat. Die Anrufe häufen sich. Im Unterricht liegen ihre Nerven blank und ihre Schüler geraten unter Generalverdacht. Simone wird zum idealen Opfer und ist dem Wahnsinn nahe. Unterdessen treibt der Flüsterer sein verheerendes Spiel solange auf die Spitze, bis er erreicht, was ihm vorschwebt.

hoerspielTIPPs.net:
Dass Klaus-Peter Wolf, bei seinem preisgekrönten Schriftstellertalent, auch ein Händchen für Krimis hat, belegen seine zahlreichen Drehbücher für die Reihen "Polizeiruf" und "Tatort". Im Hörspielfach sind seine Krimis aber eine Seltenheit. Leider, muss man sagen, wenn man ein Hörspiel, wie den "Flüsterer", gehört hat.

Wolf erzählt die Geschichte der Lehrerin Simone, die von einem Unbekannten verfolgt wird. Er terrorisiert sie mit Anrufen und verlangt – flüsternd – Dinge von ihr. Bei Nichtbeachtung tut er zwar Simone selbst nichts an, sorgt aber dafür, dass andere leiden müssen. Es fliegen dann Steine von Autobahnbrücken oder ein Haus in ihrer Nachbarschaft brennt ab.

Ein Problem ist, dass Simone sich durch ihre unnachgiebige Art viele Feinde gemacht hat. Sie hat Kollegen denunziert, Schüler durchs Abi rasseln lassen und etc. Das sorgt letztlich dafür, dass sie kaum jemanden findet, der ihr Glauben schenkt, geschweige denn hilft. Einzig ihr alter Schüler Christoph, jetzt Zivildienstleistender, steht ihr noch bei.

Nach und nach wird durch den Unbekannten gesamtes Lebenswerk zerstört. Aber sie kann letztlich doch den Flüsterer enttarnen, aber ob ihr dies noch etwas nützt?

Nicht nur die packende Geschichte selbst, auch die gelungene Umsetzung ist aller Ohren wert. Ein erstklassiges Ensemble, in dem insbesondere Angelika Fornell eine herausragende Leistung abliefert, sorgt hier für eine sehr glaubwürdige Darstellung der Geschichte.

Grandios erzählt und ebenso toll gespielt, ist dieser Thriller eine absolute Empfehlung.

Ursendung im Radio: 02.04.2011

Veröffentlichung am: 19.07.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Vorstellung im OhrCast (Link zu YouTube)

Der Geschichtenerzähler (Patricia Highsmith) NDR 1990
Der Geschichtenerzähler Teil 1 (Patricia Highsmith) NDR 1990

von Patricia Highsmith

Regie: Hans Dieter Schwarz
Übersetzung: Anne Uhde
Technische Realisierung: Johannes Carstens, Jutta Sidden
Regieassistenz: Vera Wildgruber

Bearbeitung: Hans Dieter Schwarz

ca. 50 Min.

Mit Bruno Ganz, Sabine Sinjen, Peter Bongartz, Günter Mack, Wolfgang Höper, Ute Dukat, Birgit Bücker, Irm Hermann, Hans Irle, Monika Barth, Jo Brauner, Katharina Brauren, Volker Model, Kay Sabban

Alicia hat es nicht leicht. Seit zwei Jahren lebt sie mit ihrem amerikanischen Mann Sydney in einem einsam gelegenen Haus in Suffolk und versucht, dessen Mißmut mit heiterer Geduld zu parieren. Doch was kann sie dafür, daß Sydney als Kriminalschriftsteller so erfolglos ist? Manchmal fürchtet sie, er werde sie umbringen, um so Stoff für eine gute Geschichte zu haben. Die beiden beschließen eine kurze Trennung. Offiziell fährt Alicia nun für ein paar Wochen zu ihrer Mutter, doch ihr eigentliches Reiseziel weiß niemand ganz genau - auch Sydney nicht. Am frühen Morgen nach Alicias Abfahrt macht eine Nachbarin eine sonderbare Beobachtung: sie sieht, wie Sydney mit Teppichrolle auf der Schulter zum Wagen geht und wegfährt. Doch das fällt ihr erst später ein, - als Alicia verschwunden bleibt. "Patricia Highsmith" - so Peter Handke im "Spiegel" - schreibt aus der Sicht von Betroffenen: Sie sammelt so viele Einzelheiten aus deren (aus meinem, aus unserem) Leben, als gälte es, ihnen (uns) ein stichfestes Alibi zum Weiterleben zu besorgen."

Ursendung im Radio: 02.02.1990

Veröffentlichung am: 16.07.2019

Downloadmöglichkeit beim NDR

Zum Hörspiel bei Amazon

Die drei gerechten Kammmacher (Gottfried Keller) SWR / SRF 2015
Die drei gerechten Kammmacher (Gottfried Keller) SWR / SRF 2015

von Gottfried Keller

Regie: Günter Maurer

Bearbeitung: Luise Besserer

50 Min.

Mit Hanspeter Müller-Drossaart, Stephan Moos, Folkert Dücker, David Liske, Rahel Hubacher, Jürg Löw, Karin Pfammatter

Die Kammmacherei ist ein ausgestorbenes Handwerk. Überlebt hat sie einzig als literarische Reminiszenz in einer der bekanntesten Novellen des Dichters Gottfried Keller. Im wonnigen Spiesser-Paradies Seldwyla lässt Keller drei brave deutsche Handwerksgesellen zu einem grotesken Wettkampf antreten.

Der Meister einer Seldwyler Manufaktur zur Herstellung von Kämmen möchte seinem Geschäft die Zukunft sichern. So stellt er, neben einem bereits Eingesessenen, noch zwei weitere Gesellen aus der deutschen Provinz ein. Es sind willige, strebsame und sparsame Burschen, die nicht einmal etwas dagegen haben, sich zum Schlafen ein Bett teilen zu müssen. Nur in einem unterscheiden sie sich: ihrem Dialekt. Als aber der Meister ankündigt, eine Nachfolge für sein Geschäft zu suchen, entbrennt unter den Dreien eine handfeste Konkurrenz. Diese wird zusätzlich geschürt durch das Auftreten der selbstsicheren Jungfer Züs Bünzlin. Ihr Vermögen und ihre demonstrativ vorgetragene moralische Überlegenheit verdreht den drei Rivalen Herz und Hirn, und sie verrennen sich heillos in ihrem Bemühen, den Anforderungen eines erfolgreichen Lebens gerecht zu werden.

Gottfried Kellers Novelle, entstanden 1855 in Berlin, gilt als Musterbeispiel einer realistischen Groteske. SWR und SRF präsentieren sie nun erstmals als Hörspiel, in einer Bearbeitung, die Kellers helvetisch grundierte Sprachkunst mit den Besonderheiten der süddeutschen Mundarten kontrastiert.

Ursendung im Radio: 09.01.2016

Veröffentlichung am: 19.07.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Ernest Hemingway. Die große Hörspieledition (Ernest Hemingway) DAV 2011 / 2019
Ernest Hemingway. Die große Hörspieledition (Ernest Hemingway) DAV 2011 / 2019

von Ernest Hemingway

Regie: Karl Ebert, Karlheinz Schilling, Edward Rothe, Otto Düben, Gert Westphal, Karl Peter Biltz
Technische Realisierung: Kurt Stock, Eva Marquard, Lore Bässler, Friedrich Wilhelm Schulz, Ilse Begeré, Anneliese Becker, Walter Jost, Elisabeth Sauer, Nikolaus

Bearbeitung: Karl Ebert, Herbert Bahlinger, Jürgen Gütt, Ekkehart Rudolph, Karl Peter Biltz
Musik: Werner Haentjes, Karl Sczuka

528 Min.

Mit Karl Lange, Kurt Haars, Curt Condé, Karl Ebert, Kurt Norgall, Max Mairich, Michael Konstantinow, Hans Rusch, Heinz Reincke, Hellmut Lange, Max Weber, Hans Lindegg, Fritz Rügamer, Waldemar Dannenhaus, Hildegard Gehri, Arbo von Roeder, Ernst Ginsberg, Kurt Ebbinghaus, Freddy Klaus, Joost Siedhoff, Fritz Albrecht, Gerd Fürstenau, Maria Wiecke, Ferry Dittrich, Walter Thurau, Herta Gessulat, Karl Bockx, Arthur Mentz, Harry Raymon, Manuel Collado, Rita Plum, Armas Sten Fühler, Willi Reichmann, Uta Rücker, Käthe Lindenberg, Hans Christian Blech, Wolfgang Wahl, Jürgen Goslar, Kurt Beck, Volker Spahr, Wolfgang Arps, Heinz Schimmelpfennig, Dagmar Altrichter, Marlene Riphahn, Hermann Pfeiffer, Harry Flatow, Hans Müller-Westernhagen, Edward Rothe, Walter Grüters, Peter Lieck, Siegfried Wischnewski, Rosemarie Fendel, Benno Schurr, Klaus Friedrich, Wolfgang Preiss, Margot Müller, Leopold Biberti, Paul Dättel

Hemingways Protagonisten sind verschwitzt, vom Kampf gezeichnet und sehr männlich. Sie jagen Büffel und Löwen, sie treten todesmutig gegen wilde Stiere an, sie steigen furchtlos in den Boxring oder kämpfen im Spanischen Bürgerkrieg für die Freiheit. Diese Hörspielbox vereint erstmals alle großen Erzählungen und Romane Hemingways und gibt dem Hörer endlich die Möglichkeit, alle wichtigen Themen des Hemingwayschen Erzählkosmos kennenzulernen.

Die Box enthält:

Der Unbesiegte (SDR1953)
Ernest Hemingway war zeit seines Lebens ein leidenschaftlicher Stierkampf-Anhänger, sein Name ist geradezu zum Synonym für die Stierkampfbegeisterung geworden. In einer seiner frühen Storys erzählt er die Geschichte von Manuel Garcia, einem in die Jahre gekommenen Torero, der bei seinem letzten Kampf so schwer verletzt wurde, dass er ins Krankenhaus musste. Kaum ist er entlassen, sucht er nach einem neuen Job. Bereits am folgenden Abend stellt sich Manuel in der Arena erneut dem Stier. Doch der Kampf steht unter keinem guten Stern.

In einem andern Land (WDR 1958)
Frederic Henry, ein junger Amerikaner, dient im Ersten Weltkrieg freiwillig als Leutnant im Sanitätskorps der italienischen Armee. Nach einer Beinverwundung und einem Aufenthalt im Lazarett kehrt er zu seiner Einheit zurück und erlebt den Durchbruch deutscher und österreichischer Truppen bei Caporetto im Herbst 1917. Als er auf dem mühseligen Rückzug irrtümlich in den Verdacht gerät, ein Deserteur zu sein, und erschossen werden soll, glückt ihm die Flucht. Er taucht unter, und es gelingt ihm, sich in die Schweiz abzusetzen. - Die Kriegserlebnisse Henrys sind eng verknüpft mit der Geschichte seiner Liebe zur englischen Krankenschwester Catherine Barkley, die er im Lazarett kennen gelernt. Sie flieht mit ihm, aber in der Sicherheit des neutralen Landes ist den Liebenden nur noch eine kurze Frist vergönnt. Catherine bringt Frederics Sohn tot zu Welt und stirbt im Kindbett.

Das kurze glückliche Leben des Francis Macomber (SDR 1951)
Francis Macomber und seine Frau Margot sind auf Großwildjagd in Kenia. Während der Jagd wird Margot Zeugin, wie ihr Mann vor einem angeschossenen Löwen Reißaus nimmt. Als Zeichen ihrer Verachtung verbringt sie die Nacht mit Wilson, dem Safariführer. Doch am nächsten Tag wendet sich das Blatt: Als ein blindwütiger Büffel auf Francis zurast, beweist er den Mut und die Unabhängigkeit, die ihm sein Leben lang gefehlt haben. Hemingway, der selbst zeit seines Lebens ein begeisterter Jäger war, zählt diese 1936 erschienene Kurzgeschichte zu seinen besten Erzählungen.

Schnee auf dem Kilimandscharo (SDR 1977)
Schwer verletzt wartet der Schriftsteller Harry zu Füßen des Kilimandscharo auf sein Ende. Seine kreative Kraft ist längst erloschen: Seit er an der Seite einer reichen Frau ein luxuriöses Leben führt, hat er nichts mehr geschrieben. In Afrika wollte er zu einem einfachen Dasein zurückfinden. Im Fieberwahn kreisen seine Gedanken um sein vergeudetes Leben und seine ungeschriebenen Bücher, für die es nun zu spät ist. Schnee auf dem Kilimandscharo ist eines der persönlichsten Werke Hemingways, dessen Leidenschaft für die Großwildjagd ihn mehrmals nach Afrika geführt hat.

Haben und Nichthaben (SDR 1955)
Harry Morgan lebt von der Vermietung seiner Motorjacht an reiche Sportfischer vor der kubanischen Küste. Sein kärgliches Einkommen versucht er, durch Rum- und Waffenschmuggel aufzubessern. Als ein Kunde ihn um die Bootsmiete prellt, sieht Harry sich gezwungen, durch den Transport illegaler Einwanderer von Kuba nach Florida zu Geld zu kommen. Doch die Überfahrt läuft nicht wie geplant, und Harry versinkt immer tiefer im Sumpf des Verbrechens. "Haben und Nichthaben" ist Hemingways kompromisslosester Roman - ein Meisterwerk.

Wem die Stunde schlägt (SWF 1948)
Ernest Hemingway liebte Spanien wie eine zweite Heimat und war selbst im Spanischen Bürgerkrieg auf Seiten der Republikaner aktiv. Diesen Krieg machte er auch zum Schauplatz seines 1940 erschienenen Romans: Der amerikanische Sprengstoffexperte Robert Jordan soll im Auftrag der Republikaner eine Brücke vor Segovia sprengen. Dafür muss er hinter den feindlichen Linien mit einer Guerillagruppe zusammenarbeiten. Drei Tage verbringt er in deren Quartier, wo er sich in Maria verliebt. Doch Guerilla-Anführer Pablo misstraut Robert und bringt die gesamte Mission in Gefahr.

Der alte Mann und das Meer (SWF 1953)
84 Tage lang hat der kubanische Fischer Santiago keinen Fang mehr gemacht. Verzweifelt ist er auf einen Erfolg aus und wagt sich immer weiter in den Golfstrom hinaus. Als endlich ein gigantischer Schwertfisch anbeißt, beginnt ein zwei Tage und zwei Nächte währender Kampf, den der alte Mann schließlich gewinnt. Doch der Sieg wird zur Niederlage: Auf dem Rückweg wird die Beute von Haien angefallen, gegen die sich der alte Mann zu wehren versucht. Es ist ein Ringen um Leben und Tod. Für seine Erzählung erhielt Hemingway 1954 den Literaturnobelpreis.

Um eine Viertelmillion (SDR1952)
Der Mittelgewichtsboxer Jack Brennan hat seine Glanzzeit hinter sich. Ein letztes Mal bereitet er sich auf den großen Kampf gegen Jimmy Walcott vor, doch das Training fällt ihm schwer. Erst als zwei dubiose Männer ihm für ein frühzeitiges K. o. eine hohe Summe anbieten, erwacht der alte Kampfgeist des irischen Dickschädels, typische Hemingway-Figur eines Mannes ohne Chance. Um eine Viertelmillion ist eine Sportgeschichte um einen zum Abtreten gezwungenen Meister, die sich durch Ernest Hemingways intime Milieukenntnis auszeichnet.

Veröffentlichung am: 19.07.2019

Gefangen (Adolf Schröder) WDR 2008
Gefangen (Adolf Schröder) WDR 2008

von Adolf Schröder

Regie: Thomas Werner
Technische Realisierung: Günter Kasper
Regieassistenz: Agnieszka Pawlowska

33 Min.

Mit Luca Kämmer, Tino Mewes, Dustin Semmelrogge, Laura Maire, Camilla Renschke, Fabian Sattler, Felix Strüven, Edda Fischer, Rainer Homann, Sybille Schedwill

Wie werden aus Opfern Täter? Wie verhält sich ein Opfer, wenn es selbst zum Täter wird? Die fünf Jugendlichen Anna, Paul, Ewald, Rita und Rolf hetzen Horst zuerst und halten ihn dann in einer Jagdhütte im Wald gefangen. Sie sind desillusioniert und haben kein Vertrauen mehr in den Staat. Stattdessen spielen sie hohes Gericht und üben Selbstjustiz an Horst, der mit zwei anderen Glatzen den dunkelhäutigen Michael gequält und gefoltert hatte. Jeder der fünf hat einen eigenen Hintergrund und verfolgt mit Horsts Entführung eigene Motive, die alle nach und nach an die Oberfläche dringen. Doch rechtfertigen diese Motive die Tat?

Ursendung im Radio: 30.09.2008

Veröffentlichung am: 18.07.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Inspektor Fabio Montale (1) Total Khéops - DLR 1997
Inspektor Fabio Montale (1) Total Khéops Teil 1 - DLR 1997

von Jean-Claude Izzo

Regie: Ulrich Gerhardt

Bearbeitung: Harald Brandt

ca. 50 Min.

Mit Hans-Peter Hallwachs, Hilmar Eichhorn, Jürgen Elbers, Jeanette Spassowa, Wolfgang Michael, Klaus Piontek, Saddek Kebir, Vijeh Farzad, Christiane von Poelnitz, Shabahang Said, Anna Thalbach, Zokaifar Alireza, Verena von Behr, Erwin Schastok, Aykut Kayacik, Walid Issa, Guntram Brattia, Mark Oliver Bögel, Nadja Engel, Dagmar Sitte, Ingolf Gorges, Erwin Schastok, Vijeh Frazad

Fabio Montale ist Leiter einer Sondereinheit der Marseiller Polizei, die durch präventiven Einsatz in den kritischen Stadtvierteln - den Quartiers Nord - Probleme zwischen den verschiedenen Bevölkerungsgruppen verhindern soll.

Ugo, ein Jugendfreund von Inspektor Fabio Montale, wurde von der Antikriminalitätsbrigade des Kommissars Auck erschossen. Montale, der selbst aus dem Milieu kommt, beginnt zu ermitteln, denn auch sein Freund Manu ist tot.

Der Inspektor stößt dabei in ein Wespennest. Zwei konkurrierende Camorra-Familien und Elemente der rechtsradikalen Partei "Front National" versuchen, den Umbruch im Marseiller Milieu für sich zu nutzen.


Mit seiner Marseille-Trilogie "Total Khéops", "Chourmo" und "Solea" hat Jean-Claude Izzo seiner Heimatstadt Marseille - Kulturhauptstadt 2013 - ein literarisches Denkmal gesetzt.

Er schrieb: "In Marseille geboren zu werden, ist niemals ein Zufall. Marseille ist schon immer der Hafen der Exilanten gewesen. Woher man auch kommt, in Marseille ist man zu Hause. Auf den Straßen begegnet man vertrauten Gesichtern, vertrauten Gerüchen. Marseille ist einem vertraut. Vom ersten Augenblick an."

Ursendung im Radio: 15.09.1997

Veröffentlichung am: 15.07.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Kasperle ist wieder da (2) Kasperle und das verflixte Einmaleins - Märchenland  / Maritim / All Ears 2019
Kasperle ist wieder da (2) Kasperle und das verflixte Einmaleins - Märchenland / Maritim / All Ears 2019


48 Min.


Eine richtig spannende, abenteuerliche Kasperle-Geschichte, bei der es selbstverständlich auch viel zu lachen gibt.

Veröffentlichung am: 19.07.2019

Zum Hörspiel bei Amazon

Mein Name ist Paul Cox (Rolf und Alexandra Becker) DRS 1969
Mein Name ist Paul Cox Teil 2 (Rolf und Alexandra Becker) DRS 1969

von Rolf und Alexandra Becker

Regie: Willy Buser

Musik: Hans Moeckel

36 Min.

Mit Hans-Helmut Dickow, Michael Rittermann, Horst-Christian Beckmann, Monika Koch, Matthias Habich, Isabelle Stumpf, Siegfried Meisner, Maximilian Wolters, Hans Drahn, Ernst Dauscher, Walter Bremer, Eva-Maria Duhan, Gerhard Imbsweiler, Judith Melles, Joachim Ernst

Paul Cox ist ein weit gereister Brite, ein Mann von Welt. Einem geregelten Broterwerb geht er nicht nach – braucht er wohl auch nicht bei seinen Vermögensverhältnissen. Zu seinen besten Freunden zählt der Privatdetektiv Thomas Richardson. Ein eher gespanntes Verhältnis hat Paul Cox zu Inspektor Carter von Scotland Yard. Dieser untersucht gerade eine Serie merkwürdiger Todesfälle. Jedes Mal lautet die Diagnose des Arztes gleich: Herzversagen. Inspektor Carter weiss nicht weiter. Dann gerät Paul Cox in Bedrängnis, denn unglücklicherweise ereignen sich weitere rätselhafte Todesfälle, und zwar ausgerechnet dann, wenn Cox in der Nähe ist. Dowenloadmöglichkeit

Veröffentlichung am: 15.07.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Niemand hat gesagt, es ist einfach (Juliane Kann) WDR 2017
Niemand hat gesagt, es ist einfach (Juliane Kann) WDR 2017

von Juliane Kann

Regie: Juliane Kann
Technische Realisation: Ulrike Wiebelitz, Jeanette Wirtz-Fabian

40 Min.

Mit Kim Schnitzer, Janina Stopper, Roman Knizka, Elena Schmidt, Moritz Peschke, Sithembile Menck, Ulrich Hoppe, Sebastian Reiß, Bernardo Arias-Porras, Judith Hoersch, Juliane Kann

Rosa und Kaspar sind ein Paar, während Zahra und Einhorn das schon hinter sich haben. Doch auch diese Zustandsbeschreibung ist brüchig, denn Beziehungen sind weit davon entfernt, statisch zu sein – und Eltern taugen nicht so richtig als Role-Model.

Eine medikamentensüchtige Künstler-Mutter, ein Vater, der in seinem Sohn Freund und Ratgeber sucht, eine Operndiva, die nun für ihren jugendlichen Liebhaber häuslich wird, ein schwules Paar, das heterosexuelle Spießerkonstellationen aufleben lässt. Dazwischen: Jugendliche, die nach ihrer Rolle suchen, wo die Rolle "Kind" noch von ihren Eltern besetzt ist.

Ursendung im Radio: 22.10.2017

Veröffentlichung am: 16.07.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Zeitschiff Unik - Der Zauberkoch (Martin Bolik) Studio Regenbogen 2014
Zeitschiff Unik - Der Zauberkoch Teil 1 und 2 (Martin Bolik) Studio Regenbogen 2014

von Martin Bolik

Regie: Martin Bolik, Rolf Losansky
je ca. 50 Min.


Veröffentlichung (Download) am: 17.07.2019

Downloadmöglichkeit beim mdr

Zum Hörspiel bei Amazon