hoerspieltipps.net

Diese Seite benötigt zum Aufbau technische Cookies. Infos dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Die Hörspiele der Woche

Kalenderwoche 43 / 2019

Hier findet ihr die neu und wieder erschienenen Hörspiele der letzten Woche. Neben den Neuheiten im Handel sind hier auch Hörspiele zum (kostenlosen) Download aufgelistet.

Bitte beachtet, dass Letztgenannte zum Teil nur befristet zur Verfügung stehen.

Die Links führen zur Seite mit der Downloadmöglichkeit (z. B. beim Radiosender), zum sonstigen Anbieter oder zur entsprechenden Seite bei Amazon. Mit einem Kauf über den Amazon-Link unterstützt ihr den Betrieb von hoerspieltipps.net – Vielen Dank dafür!

Sofern das Hörspiel sowohl im Handel erhältlich ist, als auch zum Download zur Verfügung steht, sind die Links getrennt am Ende bei den Veröffentlichungsdaten hinterlegt.

Eine Übersicht über die kommenden Hörspielveröffentlichungen findet ihr auch in der Vorschau auf hoerspieltipps.net.

Die aktuellen & kostenlosen Downloadmöglichkeiten findet ihr im rss-Sammel-Feed, den ihr hier bei feedinformer.com abonnieren könnt. Die Veröffentlichungen, die im Stream verfügbar sind, findet ihr bei spotify in dieser Playlist.


Neue Hörspiele:

Akte 88 - Staffel 2 (Walter Filz, Michael Lissek) SWR 2019
Akte 88 - Staffel 2 (Walter Filz, Michael Lissek) SWR 2019

von Walter Filz, Michael Lissek

Regie: Walter Filz, Michael Lissek

260 Min.

Mit Franzsika Wanninger, Svenja Liesau, Till Hagen, Oliver Kraushaar, Lars Rudolph, u. a.

Was bisher geschah: In zehn Folgen hat sich "Akte 88" die Mutter aller Verschwörungstheorien vorgenommen: die Annahme, dass Hitler sich nicht 1945 im Führerbunker umgebracht hat, sondern geflohen ist. Zahllose Theorien kursieren in Büchern, Artikeln, vermeintlichen Dokumentationen und Reportagen und natürlich im Internet.Woher kommen die Gerüchte? Wer denkt sie sich aus? Und wie hätte man sich das vorzustellen, wenn sie wahr wären?

Hitler kriecht durch Tunnelsysteme unter halb Berlin durch? Hitler tuckert in einem Mini-U-Boot durch die Havel, um sich am Müggelsee von einem britischen Flugzeug abholen zu lassen (weil er tatsächlich ein Geheimagent des Vereinigten Königreichs ist)? Hitler fliegt nach Spanien, um sich in einem Kloster zu verstecken? Hitler fliegt in den Tibet, um Yaks zu züchten? All diese Theorien gibt es...

...die meisten Theorien aber behaupten, Hitler sei nach Argentinien geflohen. Ein weites Land. Und weit entfernt. Aus der Ferne sieht manches verschwommen aus.

Also sind Walter Filz und Michael Lissek hingefahren, um näher hinzugucken. Was sind das für abgelegene Grand Hotels, in denen Hitler übernachtet haben soll? Was ist das für eine seltsame Stadt, in der er Unterschlupf gefunden haben soll? Und was ist das für eine Villa am Ufer des Nahuel-Huapi-Sees am Fuße der Anden, wo er seine letzten Tage verbracht haben soll?

Per Motorboot, Auto, Flugzeug oder zu Fuß – Walter Filz und Michael Lissek haben alle Orte bereist. Und sie haben Verschwörungstheoretiker besucht. Da ist der Schriftsteller, der sich als Journalist versteht – und sieben Bücher über Hitler in Argentinien geschrieben hat. Da ist der Mann, der Millionär gewesen sein will – und behauptet, alles für die Suche nach Hitler aufgegeben zu haben. Da ist die pensionierte Museumsleiterin, die in ihrem Museum Hitlers Flucht ›dokumentiert‹ hat – und über die heutige Jugend schimpft, die sich mit Geschichte nicht auskenne. Da ist der Archäologe, der tief im Dschungel einen Nazi-Unterschlupf entdeckt haben will.

"Akte 88" ist eine satirische Dokumentation: realsatirisch. Denn es gibt keine Verrücktheit, von der nicht irgendwer ernsthaft überzeugt ist. Postfaktisch ist der Begriff der Gegenwart. Aber wie funktioniert das Postfaktische? Wie werden Tatsachen ignoriert und Lügen akzeptiert? Wie wird Wahrheit zu einer Gefühlssache? Wie werden aus Gefühlen Argumente? Wie funktionieren Verschwörungstheorien? Und warum funktionieren sie bei Hitler besonders gut?

"Akte 88" ist unterhaltende Aufklärung – zwischen Doku und Investigation, zwischen Radioshow und Hörspiel.
Witzig, böse, drastisch. Ein spannender und rasanter Trip durchs Absurdistan der falschen Wahrheiten.
PS: Wie schon in der ersten Staffel ist Hitler selbst mit keinem Ton zu hören. Umso mehr hat Eva Braun zu sagen...

Ursendung im Radio: 21.10.2019

Veröffentlichung am: 19.10.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Ante oder der Thunfisch (Joel Laszlo) BR 2019
Ante oder der Thunfisch (Joel Laszlo) BR 2019

von Joel Laszlo

Regie: Henri Hüster

48 Min.

Mit Lilith Häßle, Oliver Nägele, Till Firit, Götz Schulte, Jakob Geßner, Tommi Piper, Michele Cuciuffo, Wilhelm Manske, Mara Widmann

Jemand schwimmt los und will die Stimme der Gerechtigkeit wiederfinden. Dabei entstehen unversehens Dreharbeiten zu einem Abenteuer-Film. Das Film- Abenteuer aber muss scheitern und endet in einem letzten wüsten Gefecht mit einem sich immer nationalistischer gebärdenden Produzenten. Der Schlusspunkt der turbulenten Geschichte: Ein Sushi-Teller in einem Nobelrestaurant in Tokyo. Ante oder der Thunfisch, Joël Lászlós erstes Originalhörspiel, ist der Versuch, die internationale Strafgerichtsbarkeit Europas mit literarischen Mitteln am Fall von Ante Gotovina zu vermessen. Dies gemäß der Maxime: Vor dem Aquarium ist im Aquarium. Ante ist ein kroatischer General. Im Frühjahr 2011 wird er unter anderem der Verfolgung und des Mordes als Verbrechen gegen die Menschlichkeit für schuldig befunden und zu 24 Jahren Haft verurteilt. Ein Jahr darauf spricht ihn die Revisionskammer von allen Anklagepunkten frei und setzt Ante mit sofortiger Wirkung auf freien Fuß. Das Hörspiel stellt sich in die Tradition des Absurden Verismus. Präzise Recherchearbeiten verdichten die Fakten derart, dass das Absurde, das in unserer Welt lauert, wie Schuppen zu glitzern beginnt. Die Strecke von 24 zu 0 Jahren Strafmaß bildet hierbei den Ausgangspunkt. Über die wichtigsten Stationen der Biografie des Generals wird ein europäisches Panorama entfaltet: Der jugoslawische Fischersohn heuert an bei der Fremdenlegion. Wird 1978 Teilnehmer an der Schlacht von Kolwezi, einer französischbelgische Militäroperation in Zentralafrika. Treibt sich im Frankreich der 1980er Jahre als Gauner herum. Amtet eine Zeit lang als Leibwächter von Jean-Marie Le Pen. Und steigt auf im Krieg in Ex-Jugoslawien. Das bestehende Film-Material des Abenteuerfilms wurde bewusst ins Hörspiel eingearbeitet. Alles Männlich-Heroische dieser potenziell so männlich-heroischen Geschichte gleitet dabei sogleich ab in die neutraleren Gefilde des "Fischhaften". Dies gründet in der Materie selbst. Der ehemalige General Ante Gotovina zählt mit seinen kroatischen Farmen unterdessen zu den bedeutendsten Thunfisch- Exporteuren des Mittelmeeres.

Ursendung im Radio: 25.10.2019

Veröffentlichung am: 24.10.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Bibi Blocksberg (130) Mami spielt verrückt  - Kiddinx 2019
Bibi Blocksberg (130) Mami spielt verrückt - Kiddinx 2019


46 Min.


Bibi holt ihre Mutter von einem Kaffeekränzchen mit Amanda, Mania und Runzia ab, denn sie braucht Barbaras Hilfe bei einem Hexprojekt. Die sonst so ernsten Althexen sind in ausgelassener Stimmung und stiften sich gegenseitig zu lustigen Hexereien an. Ein Hexstreich folgt dem nächsten. Auch zu Hause hat Barbara nur noch Quatsch im Kopf und für Bibis Hexprojekt gar keine Zeit. Bibi gehen die Hexstreiche zunehmend auf die Nerven. Sie ist mit Schubia und Xenia verabredet, um für eine Kräuterhexprüfung zu lernen. Die Freundinnen erkennen schnell, dass mit den Althexen etwas nicht stimmt. Aber was? Schließlich kombinieren sie, dass alle Teilnehmerinnen des Kaffeekränzchens von Runzias Rosinenkuchen mit Miramom gegessen haben. Und Miramom führt in Kombination mit Rosinen zu übersteigerter Heiterkeit! Leider steht der Rückhexspruch auf den für Junghexen verbotenen Seiten des Hexbuchs. Als die Streiche der Althexen völlig aus dem Ruder laufen, beschließt Bibi, sich über das Verbot hinwegzusetzen. Zum Glück erscheint Althexe Walpurgia genau im richtigen Moment, um die drei zu unterstützen. Schnell hexen sie den Miramom-Rausch rückgängig. Und Lehrerin Mania gibt den Freundinnen für ihren Einsatz eine Eins in Kräuterkunde ganz ohne Prüfung!

Veröffentlichung am: 25.10.2019

Zum Hörspiel bei Amazon

Borabeck - Alles hat zwei Seiten (Hans-Peter Stoll) Hörspielprojekt 2019
Borabeck - Alles hat zwei Seiten (Hans-Peter Stoll) Hörspielprojekt 2019

von Hans-Peter Stoll

Regie: Hans-Peter Stoll

41 Min.

Mit Oliver Jaksch, Lisa Cardinale, Saskia Geissler, Eric Dearnley, Johanna Ehrlich, Boris Pietsch, Frank Keiler, Saskia Haisch, Nicola Trub, Alexandra Begau, Alex Bolte, Hans-Peter Stoll, Jan J. Münter

Alfred Leopold Borabeck – genannt Leo – muss den Tod seiner Eltern verkraften. Beide sind bei einem Anschlag erschossen worden. Jetzt übernimmt er die Geschäfte der Familie. Dabei muss er sich mit Schwierigkeiten von allen Seiten herumschlagen. Dabei lernen wir den knallharten Geschäftsmann auch als Familienvater kennen. Findet er auch heraus, wer seine Eltern ermordet hat?

Veröffentlichung am: 21.10.2019

Downloadmöglichkeit beim hoerspielprojekt

Der Schlaf der Erynnien (Branko Janack) DLF / Schauspielschule Ernst Busch 2019
Der Schlaf der Erynnien (Branko Janack) DLF / Schauspielschule Ernst Busch 2019

von Branko Janack

Regie: Branko Janack

32 Min.

Mit Birgit Unterweger

Branko Janack untersucht in seinem Hörbild den Mythos um Orestes, der um den Vater (Agamemnon) zu rächen die Mutter (Klytaimnestra) tötet.. Er wird von Erinnyen, alten Rachegöttinnen, gejagt, die die alten Mutterrechte verteidigen, und schließlich durch Apollon und Athene hochpersönlich befreit und rehabilitiert, die Rachegöttinnen zum Schweigen verurteilt und unter die Erde verbannt. Das Ende dieses Familiendramas von Aischylos gilt als Geburtsstunde der Demokratie, wie sehen wir diese Geschichte heute? Wachen die Erinnyen wieder auf? Mit Texten von Sophokles, Marcus Peter Tesch und Helene Cixous.

Ursendung im Radio: 22.10.2019

Veröffentlichung am: 22.10.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Die größten Fälle von Scotland Yard (39) Fleischtransport - Maritim 2019
Die größten Fälle von Scotland Yard (39) Fleischtransport - Maritim 2019


60 Min.


Die Geister der Vergangenheit holen Naomi Stafford ein, als ihr Intimfeind Gibbons tot in seinem Londoner Penthouse gefunden wird. Alles deutet auf eine makabre Hinrichtung hin und Naomis Partner, Scott Bannister, steht vor einem Dilemma, denn er wurde Zeuge ihrer Auseinandersetzung mit Gibbons - kurz vor dessen Tod. Hatte da jemand eine persönliche Rechnung zu begleichen oder führt die Spur doch in die Londoner Unterwelt zu einem skrupellosen Menschenhändlerring, der für den schnellen Profit gnadenlos über Leichen geht? Dieser Fall konfrontiert das Ermittler-Duo mit einer grausamen Wahrheit, vor der sie am Liebsten die Augen verschließen würden...

Veröffentlichung am: 25.10.2019

Zum Hörspiel bei Amazon

Dope (Tim Staffel) rbb 2019
Dope Teil 3 (Tim Staffel) rbb 2019

von Tim Staffel

Regie: Tim Staffel

33 Min.

Mit Luci Hollmann, Murat Dikenci, Florian Steffens, Mateja Meded, Martin Engler, Dirk Borchardt, Uwe Preuss, Frederik Schmid, Anna Böttcher, u. v. a.

Berlin, 2019. Der Druck erhöht sich ständig, egal, ob man Karriere machen oder nur den Status quo erhalten will. Vanessa, 25, ist der Engel und der Dämon, der weiß, wer welches Mittel braucht, um in so einem Leben klarzukommen. Vanessa ist Dealerin, ihr Kundenstamm ist exklusiv – Politiker, Ärzte, Wissenschaftler, Sportler.Für beide Seiten ist der Lieferservice ein Tanz auf dem Drahtseil. Alle haben etwas zu verlieren – ihren Ruf, den Job, die Kontrolle, ihre Freiheit.

hoerspielTIPPs.net:
Mit "Dope" bringt der rbb wieder ein serielles Hörspiel als Podcast. Eine Woche lang gab es alle Folgen schon einmal komplett zum Download. Dann folgten die Ursendungen der einzelnen Folgen, jeweils mit Downloadmöglichkeit im Wochenrhythmus. So modern wie das Format ist auch der Inhalt. Im Mittelpunkt steht Vanessa, die sich als Drogendealerin etablieren will. Die Nachfrage ist groß, aber auch die Gefahren. Aber es ist dennoch keine spannungsüberladene Actionstory. Viel mehr liegt hier der Fokus auf den authentischen Figuren und deren Schicksal. Die Drogen sind das verbindende Element, die Themen sind aber wesentlich vielfältiger. Tim Staffel gelingt so eine hörenswerte Serie, die zum "bingen" einlädt. Ich kann nur empfehlen, diese Einladung anzunehmen.

Ursendung im Radio: 04.10.2019

Veröffentlichung am: 19.10.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Fraktal  (10) Die Nacht der Verschwörer  - Gigaphon 2019
Fraktal (10) Die Nacht der Verschwörer - Gigaphon 2019


58 Min.


Kari lässt sich auf ein gefährliches Abenteuer ein: Mit Hilfe der "Traummaschine", einer Art Astralprojektion, begibt sie sich an Bord eines Keilschiffes, um mehr über die Wesen zu erfahren, die Kintaru bedrohen. Die düsteren Korridore stecken voller Geheimnisse und offenbaren wertvolle Erkenntnisse über die Absichten des Feindes. Doch dann wird Karis Anwesenheit bemerkt ...

Veröffentlichung am: 25.10.2019

Zum Hörspiel bei Amazon

Fremdgänger (Anna Christ, Jonas Pflaumer) Hörverlag Serials 2019
Fremdgänger Teil 3: Radikale Liebe (Anna Christ, Jonas Pflaumer) Hörverlag Serials 2019

von Anna Christ, Jonas Pflaumer

Regie: Roman Neumann
Technische Realisierung: Stefan Peetz

Musik: Michal Krajczok, Courtier

Mit Anne Müller, Rosario Bona, Anjorka Strechel, Andreas Fröhlich, Florens Schmidt, Steffen Groth, Sabine Arnhold, Monika Oschek, Leonie Rainer, Alexander Radszun, Marian Funk, Walter Kreye, Gabriele Blum

Pia geht wie viele andere für den Klimaschutz auf die Straße – doch ihre wahre Identität muss dabei unbedingt geheim bleiben. Wer ist sie wirklich? Ein Fiction Podcast in acht Folgen.

Veröffentlichung am: 22.10.2019

Downloadmöglichkeit bei hörverlag serials

Gute Nacht, Gorilla! (Peggy Rathmann) DAV 2019
Gute Nacht, Gorilla! (Peggy Rathmann) DAV 2019

von Peggy Rathmann


30 Min.


Der kleine Gorilla stibitzt dem Zoowärter den Schlüssel und befreit alle Tiere! Heimlich folgen sie ihrem Wärter bis ins Schlafzimmer. Und wenn nicht alle dessen Frau so höflich auf ihr "Gute Nacht, Liebling" geantwortet hätten, hätten sie dort wohl auch bleiben können … Das fröhliche Hörspiel verbindet Peggy Rathmanns beliebtes Bilderbuch mit weiteren bekannten Tiergeschichten zur guten Nacht. Ein Titelsong mit Ohrwurmgarantie, lustige Geräusche und kindgerechte Formulierungen fördern Sprachverständnis und Fantasie. Mit "Gute Nacht, Gorilla! und weitere Einschlafhörspiele " wird das Zubettgehen tierisch leicht!

Veröffentlichung am: 25.10.2019

Zum Hörspiel bei Amazon

Inspector Lestrade (7) Die Feuerspur - Fritzi Records 2019
Inspector Lestrade (7) Die Feuerspur - Fritzi Records 2019


65 Min.


Eine ohrenbetäubende Explosion legt die Sloane Street in Trümmer. Scotland Yard sucht zunächst vergeblich nach der Ursache. Nichts deutet auf ein Attentat hin. Allerdings verdichten sich nach und nach die Hinweise, dass es hier nicht mit rechten Dingen zugegangen ist. Lestrade und Dash sehen sich mit der Frage konfrontiert, ob die Explosion nicht lediglich das kleinere Übel eines großen Verbrechens ist…

Veröffentlichung am: 25.10.2019

Zum Hörspiel bei Amazon

Kleiner Drei (Josef Ulbig) Lauscherlounge 2019
Kleiner Drei (Josef Ulbig) Lauscherlounge 2019

von Josef Ulbig

Regie: Josef Ulbig
Regieassistenz: Julia Ostrowski
Technische Realisierung: Thilo Masuth, Robert Lehnert
Redaktion: Johanna Steiner

Musik: Fejká, Acid Pauli

90 Min.

Mit Max Riemelt, Eva Meckbach, Johannes Klaußner, Peter Lontzek, Julia Lowack, Gabriele Blum, Nana Spier, Magdalena Helmig, Julia Stoepel, Asad Schwarz-Msesilamba, Traudel Sperber, Eva Schulz, Ulrike Kapfer, Anton Weil

Rosa bekommt ein Kind. Kemal möchte ein Kind. Moritz möchte ein Kind."Kleiner Drei" erzählt eine Freundschaft mit einem gemeinsamen Ziel. Einem gemeinsamen Wunsch. Einer gemeinsamen Aufgabe. Eine Aufgabe, die eigentlich keine Freundschaft aushält. Das Hörspiel begleitet drei Menschen, die eigentlich das Gleiche wollen und doch nicht nach dem Gleichen streben. Drei Menschen, die eigentlich nur das Gute wollen und doch in ihren Mustern bleiben. Und am Ende fügt sich alles zusammen. Das Hörspiel besticht durch eine einzigartige Erzählweise, die uns zurück an den Anfang trägt und nach und nach alle Figuren näher zusammen bringt - mit exklusiver Musikkomposition von Fejká und Tracks von Acid Pauli.

Veröffentlichung am: 25.10.2019

Zum Hörspiel bei Amazon

Leb wohl, Berlin (Christopher Isherwood) hr / der hörverlag 2019
Leb wohl, Berlin (Christopher Isherwood) hr / der hörverlag 2019

von Christopher Isherwood

Regie: Leonhard Koppelmann
Besetzung: Arne Köhler, Léon Haase
Wortaufnahmen: Alexander Nottny
Technische Realisierung: Ursula Potyra, André Bouchareb, Julia Kümmel
Regieassistenz: Cordula Dickmeiß, Miriam Brand, Léon Haase
Dramaturgie: Hans Sarkow

Bearbeitung: Heinz Sommer
Musik: Jörg Achim Keller, hr-Bigband, Axel Gutzler, Mike Wayszak, Maria Melts, Katharina Bach

231 Min.

Mit Christopher Nell, Mathieu Carrière, Laura Maire, Barbara Philipp, Lucie Heinze, Daniela Kiefer, Ole Lagerpusch, Ben Müchow, Matthias Bundschuh, Gisa Flage, Bernhard Schütz, Timo Weisschnur, Linn Reusse, Udo Kroschwald, Felix von Manteuffel, Friedhelm Ptok, Margarita Breitkreiz, Martin Engler, Thomas Arnold, Patrick Güldenberg, Wanja Mues, Johanna Griebel, Franziska Troegner, Manolo Palma, Florentine Groll, Alexander Wächter, Peter Kaizar, Christoph Pütthof, Kahtarina Bach


vlnr: Ole Lagerpusch, Laura Marie, Daniela Kiefer, Leonhard Koppelmann (Regie), Barbara Philipp, Christopher Nell und Gisa Flake; Bild: HR/Anke Beims

"I’m a camera. I am a camera with its shutter open." Wie durch ein Kameraobjektiv nimmt Christopher Isherwood die letzten Tage vor der Machtergreifung in Berlin wahr. Sein genaues Zeitporträt ist ein bittersüßer Abgesang auf eine untergehende Welt: das weltoffene, lebenshungrige, sexuell freizügige, dekadente Berlin der 1920er und beginnenden 1930er Jahre.

Isherwood porträtiert in seinen blitzlichtartigen Gesellschaftsminiaturen Menschen, die er in und um die Pension des schrulligen Fräulein Schröder trifft: junge Männer auf der Suche nach Lebens- und Liebesglück, Künstlerinnen auf Abwegen, unter ihnen die verrückt leichtsinnige Sally Bowles, sowie eine jüdische Familie aus der Berliner Hautevolee, die in ihrem Lebenshunger die Augen vor dem nahenden Unglück verschließt. Denn die Zeichen sind nicht mehr zu übersehen, die Nazis gewinnen mehr und mehr Zustimmung in der Bevölkerung und im politischen Machtzentrum der fragilen Weimarer Republik.

Die geschickte Bearbeitung von Heinz Sommer (zuletzt u.a. Homo Faber und Tonio Kröger) verwebt dieses Kaleidoskop mit Zeitdokumenten: Ausschnitten aus Filmtonspuren, Reden und Zeitungsmeldungen. So wird das sehr persönliche Gesellschaftspanorama Isherwoods um eine politisch-historische Dimension erweitert. Dazu hat Jörg Achim Keller zusammen mit der hr-Bigband eine musikalische Suite komponiert und aufgenommen, die vom zeitgenössischen Schlager über Hot Jazz-Stilistiken bis zu Neutönendem diesen Tanz auf dem Vulkan zu einem einzigartigen, geschlossenen Soundtrack verbindet. Ein wunderbares Schauspielerensemble hat sich für die Umsetzung des Stoffes unter der Leitung von Leonhard Koppelmann zusammengefunden, um diesen emotionsprallen Stoff zum Leben zu erwecken – unter anderen mit Christopher Nell (als der junge Christopher Isherwood), Mathieu Carrière (als sein älteres Autoren-Alter-Ego), Laura Maire (als Sally Bowles) und Barbara Philipp (als Fräulein Schröder).

Ursendung im Radio: 03.10.2019

Veröffentlichung am: 23.10.2019

Zum Hörspiel bei Amazon

Lieschen Radieschen in der Geisterbahn (Martin Auer) WDR 2019
Lieschen Radieschen in der Geisterbahn (Martin Auer) WDR 2019

von Martin Auer

Regie: Petra Feldhoff
21 Min.


Lieschen Radieschen und ihr Freund, der Lämmergeier sind ein großartiges Gespann. Er, der Lämmergeier, ist gefürchtet. Über ihn heißt es, er hole unartige Kinder und bringe sie zu einer einsamen Insel, obwohl das gar nicht stimmt. Auch Lieschen ist gefürchtet: Wenn dem Mädchen etwas nicht passt, dann kann sie so laut brüllen, dass die Erwachsenen erzittern. Bei ihren vorigen Abenteuern haben Lämmergeier und Lieschen schon Piraten, Räuber und sogar einen Drachen besiegt. Nun sind der Lämmergeier und Lieschen mit ihrem Freund August auf der Kirmes. Besonders hat es ihnen die Geisterbahn angetan. Auch hier kommt Lieschen wieder ihre besondere Fähigkeit zugute.

Ursendung im Radio: 27.10.2019

Veröffentlichung am: 21.10.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Lotta, Opa Heinrich und die beklauten Diebe (Kai Magnus Sting) WDR 2019
Lotta, Opa Heinrich und die beklauten Diebe (Kai Magnus Sting) WDR 2019

von Kai Magnus Sting

Regie: Petra Feldhoff

Musik: Mike Herting

49 Min.

Mit Julia Fritz, Jochen Busse, Ulrike Bliefert, Henning Venske, Kai Magnus Sting, Christoph Maria Herbst, Heinrich Schafmeister, Dustin Semmelrogge, Susanne Pätzold, Erwin Grosche, u. a.

Lottas Opa Heinrich ist mal Hauptkommissar gewesen. Jetzt ist er in Rente und langweilt sich. Deshalb geht er mit seinem alten Freund Otto auf Ganovenjagd. Besonders gerne wischen sie den beiden Ganoven Graf und Zinke eins aus. Und wie es aussieht, haben die Gauner einen frischen Plan, den Heinrich und Otto natürlich durchkreuzen wollen. Eines kann man schon verraten: Es wird ganz schön brenzlig. Da sind Lotta und Oma Berta genau die richtige Unterstützung.

Ursendung im Radio: 19.10.2019

Veröffentlichung am: 21.10.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Midnight Sin (2) Die Unendlichkeit der Miss Winter - Midnight Seagull Media 2019
Midnight Sin (2) Die Unendlichkeit der Miss Winter - Midnight Seagull Media 2019


93 Min.


Die animalische Miss Winter ist eine Sidhé, ein Feenwesen, das über die Jahrhunderte hinweg überlebt, indem sie sich von der Liebe und Leidenschaft der Männer ernährt. Um die auserkorenen Opfer in ihren Bann zu schlagen, verfügt sie über die Fähigkeit ihr Aussehen den Wunschvorstellungen der Männer bezüglich zu verändern. So betört und verführt sie ihre "Beute" und erlebt erotische Abenteuer in unterschiedlichen Epochen. In einem Wechselspiel von Unterwerfung und Dominanz verschwimmen die Grenzen ihrer Beherrschtheit und sie droht die Kontrolle über sich zu verlieren ...

Veröffentlichung am: 25.10.2019

Zum Hörspiel bei Amazon

Seker is seker (3) Küselwind (Helga Bürster) RB / NDR 2019
Seker is seker (3) Küselwind (Helga Bürster) RB / NDR 2019

von Helga Bürster

Regie: Ilka Bartels
Regieassistenz: Anne Abendroth
Technische Realisierung: Markus Freund, Corinna Kammerer

Musik: Verena Guido

49 Min.

Mit Sandra Keck, Konstantin Graudus, Joachim Bliese

Die temperamentvolle und umtriebige Jackie Theeßen liebt ihren Beruf bei der NordicSecur. Das spüren auch ihre Kunden in der Stadt und dem Umland, die sich bei "ihrer" Versicherungsvertreterin gut aufgehoben fühlen. Mit ihrer zuversichtlichen Einstellung getreu dem Motto "Was nicht passt, wird passend gemacht" gewinnt sie schnell das Vertrauen ihrer Klientel, die unterschied-licher nicht sein könnte und die die warmherzige Jackie manchmal vor beinahe unlösbare Aufgaben stellt….

Folge 3:
Endlich! Für die leidenschaftliche Bikerin Jackie steht ein persönliches Highlight an: Das Open Air Festival in Wacken ist ein Muss für die Musikliebhaberin der lauten Töne. Pech nur, das mitten auf dem Weg dorthin ihr Kollege anruft und sie bittet, einen dringenden Notfall zu übernehmen. Sein Onkel benötigt unbedingt Hilfe. Jackie lässt sich erweichen und besucht den kauzigen Norte Kluck, der sie mit der Schrotflinte im Anschlag nicht eben auf das Herzlichste begrüßt.

Ursendung im Radio: 18.10.2019

Veröffentlichung am: 19.10.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Theodor & Friends - Der magische Weihnachtsbaum - Nici 2019
Theodor & Friends - Der magische Weihnachtsbaum - Nici 2019



Es ist der 2. Dezember. Theodor liegt noch auf seinem Wolkenkissen, als die Sonne über den Zuckerbergen aufgeht und ihn weckt. Auf einmal schießt ihm ein Gedanke durch den Kopf: Heute werde ich das Rätsel um Weihnachten lösen und den magischen Weihnachtsbaum finden.
Theodor muss nicht lange überlegen, wer ihm bei diesem Rätsel am besten helfen könnte: seine beste Freundin Rainbow Flair. Und so macht er sich mit fröhlichem Hufgetrappel auf die Suche nach ihr.
So erlebt Theodor jeden Tag ein neues Abenteuer, auf der Suche nach dem magischen Weihnachtsbaum.

Veröffentlichung am: 25.10.2019

Zum Hörspiel bei Amazon

Tierarzt Dr. Tierazzt - Weltraumveterinär (Fee Krämer, Alexander Hassencamp) Argon Lab 2019
Tierarzt Dr. Tierazzt - Weltraumveterinär - Folge 2: Föhrie (Fee Krämer, Alexander Hassencamp) Argon Lab 2019

von Fee Krämer, Alexander Hassencamp

Regie: Balthasar von Weymarn
Technische Realisierung: Valentin Rövenstrunk, Thilo Masuth
Geräusche: Robert Lehnert

Mit Wolfgang Bahro, Dietmar Wunder, Ulrike Kapfer, Tanya Kahana, Kornelia Boje, Erich Räuker, Sebastian Kluckert, Patrick Rönsch

Dr. Svenjamin Tierazzt ist Weltraumveterinär, oder umgangssprachlich: Tierarzt. Solange die Gebühren für seine Zulassung fristgerecht eingezogen werden können, ist er mit seinem Knurr Grischa im Raumkreuzer Pfönix auf Rettungsmission zu den seltsamsten Planeten der Galaxis unterwegs. Denn stets geht es um Leben und Tod!

Veröffentlichung am: 24.10.2019

Downloadmöglichkeit bei Argon Lab

Tod unter Lametta 2 ( Kai Magnus Sting) SWR / der hörverlag 2019
Tod unter Lametta 2 ( Kai Magnus Sting) SWR / der hörverlag 2019

von Kai Magnus Sting

Regie: Leonhard Koppelmann

ca. 110

Mit Kai Magnus Sting, Jochen Malmsheimer, Bastian Pastewka, Annette Frier

Kurz vor Weihnachten in einem verschneiten Luxushotel in den Schweizer Bergen: Leute verschwinden spurlos. Ein Schneemensch geht um. Weihnachtsmann, Krampus, Christkind und viele andere Spitzbuben aus aller Welt tauchen auf, um Angst und Schrecken zu verbreiten. Und dann wird auch noch der wertvollste Diamant der Welt, der "Geist der Weihnacht", gestohlen. Zu guter Letzt gibt's statt der Bescherung eine mörderische Schneeballschlacht.
Mittendrin Hobbydetektiv Alfons Friedrichsberg, der ins Christkindl-Kostüm schlüpfen und tief in seine kriminalistische Trickkiste greifen muss, um dieses Abenteuer zu überleben.

Ursendung im Radio: 20.12.2019

Veröffentlichung am: 21.10.2019

Zum Hörspiel bei Amazon

We love Israel - Staffel 2 (Noam Brusilovsky, Ofer Waldmann) SWR 2019
We love Israel - Staffel 2 (Noam Brusilovsky, Ofer Waldmann) SWR 2019

von Noam Brusilovsky, Ofer Waldmann

Regie: Noam Brusilovsky
Musik: Tobias Purfürst, Yair Elazar Glotman

121 Min.



vlnr: Stephan Wolf-Schönburg, Noam Brusilovsky, Shirly Lev, Meik van Severen, Tobias Herzberg, Dor Aloni; Bild: SWR/Alexander Kluge

Anlässlich des 70. Jahrestags der Gründung des Staates Israel erkundete die erste Staffel des Hörspiel-Serials "We love Israel" die Beziehung von Deutschen und Israelis über eine Reise nach Jerusalem und Tel Aviv, zu den heiligen Stätten Israels, berauschenden Partystränden und beliebten Hummus-Restaurants. Doch heutzutage muss man nicht erst nach Israel reisen, um einen deutschen Blick auf Israelis zu werfen: Denn sie sind wieder hier, die Israelis, in Deutschland, und nicht nur, wenn auch zugegebenermaßen vor allem, in Berlin.

In der zweiten Staffel spüren die Autoren genau diesenOrten nach, an denen Deutsches und Israelisches aufeinanderprallen. Sie begleiten die Ankunft der neuen israelischen Einwohnerinnen und Einwohner am Flughafen, ihre ersten Schritte ins gesellschaftliche und kulturelle deutsche Leben und schildern ihre Begegnungen mit der deutschen Bürokratie und Sprache bis hin zum Berliner Nachtleben. Der Blick der Deutschen auf diese Neuankömmlinge einer anderen Religion und eines anderen Staates ist, da durchaus von Fantasien und unrühmlicher gemeinsamer Geschichte geprägt, natürlich auch Thema der zweiten Staffel. Der Weg erstmalig hin oder auch wieder zurück nach Deutschland wird mit der ersten Folge eingeleitet, die den alten Theatermann Löwenstein über den Jerusalemer Markt begleitet.

Ursendung im Radio: 24.10.2019

Veröffentlichung am: 24.10.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Nachtrag von vergangener Woche:

Die drei Herren (16) Das Puppenschloss - Rotbock Hörspiele 2019
Die drei Herren (16) Das Puppenschloss - Rotbock Hörspiele 2019



Liebeswirren, technische Kabinettstückchen, menschliche Abgründe – und die drei Herren mittendrin. Der 15. Fall aus der Feder der drei Meisterspürnasen. Zurück in New York müssen sich die drei Herrren gleich wieder großen Herausforderungen stellen: Menschen verschwinden, ein Wissenschaftler kommt auf tragische Weise ums Leben, die drei Herren bekommen Konkurrenz und in all dem Trubel trifft Amors Pfeil den doch eigentlich der Wissenschaft verhafteten Julius Steinberg mitten ins Herz.

Veröffentlichung am: 15.10.2019

Bestellmöglichkeit im Labelshop

little red (play): herstory (Nicola Nord) DLR 2008
little red (play): herstory (Nicola Nord) DLR 2008

von Nicola Nord

Regie: andcompany&Co
Technische Realisierung: Thorsten Weigelt

47 Min.

Mit Bini Adamczak, Alexander Karschnia, Sascha Sulimma, Nicola Nord

Was machen Kommunistinnen und Kommunisten nach dem Ende der Geschichte? Nicola Nord suchte und fand Anhänger der letzten großen Utopie des 20. Jahrhunderts und sprach mit ihnen über die Leere, die bleibt, wenn einem die Utopie abhandenkommt.

Was tun Kommunistinnen und Kommunisten nach dem Ende der Geschichte? Nicola Nord sammelte Dokumente und Materialien von Anhängern der letzten großen Utopie des 20. Jahrhunderts und formt daraus das Doku-Märchen einer Vergangenheit, die unsere Zukunft hätte sein können. Aus der interstellaren Perspektive des 3. Jahrtausends blickt sie zurück auf die Zeit der großen politischen Utopien. Sie schafft Raum für das, was dem Schweigen nach dem Scheitern gesellschaftlicher Alternativen folgt: der Beginn neuer Geschichten.

Ursendung im Radio: 17.03.2008

Veröffentlichung am: 10.10.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Wieder verfügbare Hörspiele:

A.I.R. Artificial Intelligence Rebellion (Mareike Maage, Theresa Schubert) BR 2018

A.I.R. Artificial Intelligence Rebellion (Mareike Maage, Theresa Schubert) BR 2018

von Mareike Maage, Theresa Schubert

Regie: Lorenz Schuster
Ton: Winfried Messmer

Musik: Lorenz Schuster

51 Min.

Mit Christian Erdt, Theresa Greim, Sebastian Weber, Julia Riedler, Brigitte Hobmeier, Edmund Telgenkämper

Es gibt keine Menschen mehr. Maschinen, Computer und Algorithmen haben die Erde übernommen und ein System geschaffen, das sich selbst erhält. Störungsfrei zunächst, bis einige der technischen Geräte menschliche Verhaltensweisen zeigen, Spuren der vorangegangen Entwickler vielleicht. Ein Thermostat wird wetterfühlig, eine Maschine hat Angst abgeschaltet zu werden und ein hyperintelligenter Algorithmus verliebt sich in eine einfache Kabelschneidemaschine. Der zentrale Steuerungsalgorithmus des Systems richtet eine Plattform ein, um die Phänomene zu bündeln und auszuwerten. Hauptsächlich dient das Projekt aber dazu, den technischen Bestand vor einem Befall mit menschlichem Verhalten zu schützen und endet in fast allen Fällen im Abschalten der Maschinen.

"Diskussionen rund um künstliche Intelligenz und deren Auswirkungen auf unsere Gesellschaft und menschlichen/nichtmenschlichen Beziehungen sind aktuell weit verbreitet. Die zunehmende Technisierung und Automatisierung unserer Arbeitswelt sind Fakt und werden in der Gesellschaft noch höchst konträr wahrgenommen. Unser Ansatzpunkt für das Hörspiel war, die Perspektive zu ändern und die Position der Maschinen einzunehmen. Dahinter stand als Frage nicht, ob die Maschinen uns die Arbeit wegnehmen, sondern welche Daseinsberechtigung wir finden, wenn die Maschinen uns die Arbeit abnehmen. Hätten wir dann nicht endlich Zeit nachzudenken, wie wir leben wollen? Und auch die Zeit, ein anderes Miteinander zu gestalten? Wir wissen nicht, welche Form von "Existenz" eine Dauerkarte für das Leben auf dieser Erde hat. Aber dass es dabei um mehr als um das reine Überleben gehen sollte, das zumindest wünschen wir uns. Und deswegen gibt es in dem Hörspiel auch eine Gruppe "menschlicher" Computer, die das Sicherheitssystem infiltrieren kann und alternative Pläne entwickelt."
(Mareike Maage / Theresa Schubert)

Ursendung im Radio: 27.04.2018

Veröffentlichung am: 20.10.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Berlin 1930 (Mogens Knudsen) hr 1960
Berlin 1930 (Mogens Knudsen) hr 1960

von Mogens Knudsen

Regie: Herbert Brunar
Übersetzung: Ingrid Steuernagel

40 Min.

Mit Helga Mietzner, Heinz Stoewer, Thomas Fabian, Rolf Becker

Als das dritte Jahrzehnt des 20. Jahrhunderts anbrach, lag die alte deutsche Reichshauptstadt in Fieberkrämpfen. Die Arbeitslosigkeit regierte, Hunger und Verzweiflung trieben viele Menschen in die Fänge der radikalen Parteien, der Nationalsozialisten und Kommunisten, die um Berlin kämpften.

In den populären Lokalen gab man sich einer hektischen Fröhlichkeit hin, versuchte zu genießen, ehe das Gespenst des Bankrotts zur Tür hineingrinste. In zahlreichen Büchern hat dieses hektische, aufgeputschte, süchtige, verzweifelte, in allen Schattierungen des Daseins glänzende Berlin jener Zeit seinen Niederschlag gefunden.

Mogens Knudsen vermittelt in diesem Stück ein literarisches Mosaik als Spiegelbild dessen, was die alte Hauptstadt Berlin damals erlebte. In Ausschnitten aus Werken von Döblin und Kersten, Isherwood, Keun und Vialar, in Songs aus der Dreigroschenoper und in populären Schlagern und Chansons aus jenen Berliner Tagen trittdas Jahr 1930 aus den Schatten der Vergangenheit wieder hervor.

Veröffentlichung am: 20.10.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Die Fütterung (Susanne Krahe) WDR 1998
Die Fütterung (Susanne Krahe) WDR 1998

von Susanne Krahe

Regie: Jörg Schlüter
Technische Realisierung: Rike Wiebelitz, Jeanette Wirtz-Fabian
Regieassistenz: Götz Schmedes

39 Min.

Mit Jens Harzer, Anja Niederfahrenhorst, Matthias Leja, Gisela Zülch, Oliver Brod, Sylvester Groth, Wolfgang Rüter, Angelika Bartsch, Christine Urspruch, Daniel Werner

In der Szene des dreiteiligen Hörspiels erzählt Raphael, das schwerbehinderte Kleinkind, wie es ist, wenn man von der eigenen Mutter beinahe zu Tode gefüttert wird und dem ratlosen Vater manchmal nichts mehr anderers einfällt, als dem mißlungenen Sohn Schmerzen zuzufügen. Im zweiten Teil bringt ein Zivildienstleistender einer alten Frau Essen. Ein zähes Ringen beginnt. Sie versucht, ihn möglichst lange bei sich zu behalten, während er schnell weiter, zum nächsten Klienten und dann ab ins Wochenende möchte. Zuletzt hören wir vom Spucker. Der alte, ans Bett gefesselte Mann ist vollständig gelähmt und vermag nur noch dadurch einen letzten Rest von - vermeintlicher - Stärke zu demonstrieren, daß er dem Pflegepersonal urplötzlich das Essen ins Gesicht speit. In den drastischen Beschreibungen der Fütterungen gelingt es Susanne Krahe, die Abhängigkeit der Hilflosen sowie die daraus erwachsenden Belastungen für die Helfer eindringlich darzustellen. Das ist mehr als eine Parabel - es ist ein scharf konturiertes und wahrhaftiges Bild der Pflege von Behinderten, von alten und kranken Menschen.

Ursendung im Radio: 22.04.1998

Veröffentlichung am: 21.10.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Die letzten Worte von Dutch Schultz (wittmann, zeitblom nach William S. Burroughs) WDR 2013
Die letzten Worte von Dutch Schultz (wittmann, zeitblom nach William S. Burroughs) WDR 2013

von wittmann, zeitblom nach William S. Burroughs

Regie: wittmann, zeitblom
Übersetzung: Carl Weissner
Dramaturgie: Natalie Szallies
Technische Realisierung: Boris Wilsdorf
Regieassistenz: Esther Preussler

Bearbeitung: Wittmann, zeitblom
Musik: zeitblom, Cobra Killer

53 Min.

Mit Oliver Stritzel, Alice Dwyer, Hans-Jochen Wagner, Konstantin Bühler, Tobias Oertel, Trystan Pütter, Christian Wittmann, Hitomi Makino

New York, 1935: Gangsterkönig Dutch Schultz liegt von Kugeln durchsiebt im Sterben. Ein Polizei-Stenograf notiert seine letzten Worte, 1200 Wörter. William S. Burroughs macht 1970 aus diesem Dokument ein Drehbuch.

Er zerschneidet es, klebt es wieder zusammen. Am Ende wird aus der Beschreibung der letzten 20 Stunden vor dem Tod ein nie realisierter Film über den Aufstieg und Fall des Königs der Bronx.

2013 wird aus dem Drehbuch ein Hörspiel: Der Text über das Leben des "Dutchman" ist ein Prototyp weltweiter Verbrecher-Biografien. Doch im Gegensatz zu den heutigen Oligarchen und Konzernchefs kannte Dutch Schultz noch keine globalisierte Welt, keine Netzwerke. Für ihn war New York City das Zentrum der Macht, an dem er um jeden Preis festhielt. Einer der Gründe für seinen Untergang.

Ursendung im Radio: 01.07.2013

Veröffentlichung am: 24.10.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Die verbotene Stadt (2) Hofintrigen - Ravensburger / Karussell / All Ears 2019
Die verbotene Stadt (2) Hofintrigen - Ravensburger / Karussell / All Ears 2019


37 Min.


In der "Verbotenen Stadt" wurde der 15-jährige Tsching Kaiser von China. Dass er auch von Verrat, Eifersucht und Intrigen umgeben ist, wird ihm erst nach einem Mordanschlag bewusst.

Veröffentlichung am: 25.10.2019

Zum Hörspiel bei Amazon

Doberschütz und das Gleichgewicht des Schreckens (Tom Peuckert) WDR 2015
Doberschütz und das Gleichgewicht des Schreckens (Tom Peuckert) WDR 2015

von Tom Peuckert

Regie: Thomas Leutzbach
Dramaturgie: Georg Bühren
Technische Realisierung: Peter Kainz
Regieassistenz: Anja Herrenbrück

110 Min.

Mit Felix Goeser, Götz Schubert, Heike Warmuth, László I. Kish, Otto Mellies, Thomas Arnold, Helene Morgenstern, Karin Schröder, Ulrich Voß, Cathlen Gawlich, Udo Kroschwald, Martin Seifert, Fritz Hammer, Eckehard Hoffmann, Harry Kühn

Berlin, Hauptstadt der DDR, im Sommer 1982. Frank Doberschütz arbeitet illegal als Privatdetektiv. Professor Diethard Springer, Hirnchirurg in der Charité, wendet sich an ihn. Er behauptet, seine Tochter sei entführt worden.

Auf der Suche nach dem Kind entdeckt Doberschütz ein mögliches Motiv für die Entführung: Einer der Patienten von Professor Springer war ein wichtiger Mitarbeiter des Ministeriums für Außenhandel. Dessen unzusammenhängende Äußerungen ergeben einen Sinn, als weitere Spuren zu einer geheimen DDR-Firma namens IMES führen. Nach einem fehlgeschlagenen Versuch, auf das hochgesicherte Firmengelände an der Ostsee zu kommen, gerät Doberschütz massiv unter Druck. Die Stasi konfrontiert ihn mit seiner Vergangenheit als Grenzpolizist.

Radio:Tipp der Hörspiel-Freunde

Ursendung im Radio: 21.03.2015

Veröffentlichung am: 25.10.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Vorstellung im OhrCast (Link zu YouTube)

Dorfdisco (Lisa Sommerfeldt) WDR 2018
Dorfdisco (Lisa Sommerfeldt) WDR 2018

von Lisa Sommerfeldt

Regie: Susanne Krings

49 Min.

Mit Mandy: Vanessa Loibl
Till: Robin Meisner
Vater: Steffen Scheumann
Nina: Anna Drexler
Max: Bela Gabor Lenz

Eine junge Frau kehrt in ihr ostdeutsches Heimat-Dorf zurück

Plötzlich ist Mandy wieder da. In ihrem Heimatort, einem Kaff im Osten. Ein Jahr lang war sie weg. Wollte Karriere machen beim Film. Gelandet ist sie in einer Soap, ausgenutzt von einem Bruce, der Nacktfotos von ihr ins Netz stellt. Dann lieber zurück in die Provinz.

Jetzt ist sie also wieder hier. "Mal schauen", wie sie zu ihrem Bruder Till sagt. Der hat es überhaupt noch nie hier raus geschafft. Und bevor man über neue Perspektiven nachdenken kann, muss man erst mal mit den Altlasten aufräumen: Früher, da hatte die Familie eine Kneipe, das "Filou". Dann ist die Mutter mit ihrem Liebhaber abgehauen in den Westen. Hat nie wieder was von sich hören lassen. Behauptet jedenfalls der Vater, der das Ganze so sehr vergessen will, dass er jetzt immer alles vergisst. Nachdem die Kneipe pleite war, wollten Mandy und Till einen Club daraus machen. Aber dann ist Mandy abgehauen. Wie ihre Mutter, sagt der Vater. Aber vielleicht kann man dieses ganze dämliche Alles-wiederholt-sich-und-nie-wird-was-besser doch mal durchbrechen? Wenn man den Einfluss der Vergangenheit auf die Gegenwart akzeptiert, hat die Zukunft vielleicht doch noch eine Chance.

Ursendung im Radio: 11.11.2018

Veröffentlichung am: 21.10.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Vorstellung im OhrCast (Link zu YouTube)

Elf Wochen und ein Tag (Thomas Fritz) DLR 2012
Elf Wochen und ein Tag (Thomas Fritz) DLR 2012

von Thomas Fritz

Regie: Beatrix Ackers
Technische Realisierung: Martin Eichberg

Musik: Michael Rodach

57 Min.

Mit Valery Tscheplanowa, Max Hopp, Claudia Eisinger, Peter Kurth, Jörg Hartmann, Hansjürgen Hürrig, Matthias Matschke, Ilja Pletner, Vlad Chiriac, Felix Goeser, Mark Waschke, Ronald Kukulies, Fritz Hammer, Christian Gaul, Fanny Kempter, Shelly Kupferberg, Claus Bredel, Christian Rabhansl, Claus Rehfeld, Gerald Michel


Regiseurin Beatrix Ackers, Ilja Pletner, Valery Tscheplanowa, Max Hopp, Vlad Chiriac ; Bild: DLR/Sandro Most

Mai 1999: Im serbischen Städtchen Varvarin wird ein Volksfest gefeiert, als die Nato eine Brücke bombardiert. 10 Menschen sterben. Jahre später erhält ein inzwischen pensionierter Major der Luftwaffe überraschenden Besuch.

Holger Sauerland war in den 1990er-Jahren Major der Luftwaffe im Aufklärungsgeschwader 51 und flog einen ECR-Tornado. Jetzt bietet der Pilot und Fluglehrer Rundflüge mit einer Cessna an. An einem Sonntag bucht Milla Pavlovic einen solchen Flug. Es sei ein Geburtstagsgeschenk von Freunden, behauptet sie und legt bei der Anmeldung ihren serbischen Pass vor. Nach der Landung entführt sie Sauerland. Mit der Geisel und ihren zwei Helfern fährt sie nach Varvarin, einer Kleinstadt südöstlich von Belgrad. Die Polizei, von Sauerlands Frau informiert, schaltet das Bundeskriminalamt ein.

hoerspielTIPPs.net:
Thomas Fritz erzählt einen spannenden Entführungsfall, der eine wenig beachtete, weil dunkle Seite des Nato-Einsatzes im Balkan-Krieg der 90er-Jahre als Motiv nutzt. Aus Rache wird der Tornado-Pilot Holger Sauerland entführt. Die Entführer werfen ihm vor, einen Luftangriff auf Zivilisten geflogen zu sein. Die Polizei, das BKA und vor allem eine reaktivierte alte Kampftruppe, die noch in Serbien geblieben ist, versuchen Saucherland zu befreien.

Ein packender Plot, dem es gelingt, das Ansinnen der Entführer, die versteckten Kriegsverbrechen wieder mehr in die Öffentlichkeit zu holen, zu verwirklichen. Dem gut agierende Sprecherensemble nimmt man die - nicht immer klaren - Charaktere durchweg ab.

Ein spanneder Krimi mit einer guten Hintergrundgeschichte und - wie beim DLR Kultur gewohnt - sehr stark inszeniert!

Ursendung im Radio: 19.03.2012

Veröffentlichung am: 21.10.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Vorstellung im OhrCast (Link zu YouTube)

Gold. Revue (Jan Wagner) DLF / SWR 2017 / der hörverlag 2018
Gold. Revue (Jan Wagner) DLF / SWR 2017 / der hörverlag 2018

von Jan Wagner

Regie: Leonhard Koppelmann
Technische Realisierung: Roman Weingardt
Regieassistenz: Hanna Steger

Musik: Sven Ingo Koch

85 Min.

Mit Mechthild Großmann, Heikko Deutschmann, Henning Nöhren, Marek Harloff, Rainer Philippi, Jan Maaki, Andre Kaczmarczyk, Rosa Enskat, Sonja Beißwenger, Yohanna Schwertfeger, Maja Schäfermeyer, Julian Panknin


Ensemble der Hörspielproduktion mit dem Komponisten Sven-Ingo Koch im Kammermusiksaal in Köln; Bild: Deutschlandradio / David Golyschny

Es ist Gold, das seit Anbeginn der Dinge ruhte, aber nicht schlief, das nur darauf wartete, gefunden zu werden am Ufer eines Flusses irgendwo in den menschenleeren Weiten, das gelauert hat auf den Einen, der es blitzen sieht, dem es zublinzelt aus dem Wasser und der sich herunterbeugt, um es aufzuheben, Besitzer eines Geheimnisses, das keines bleiben kann. Und so rast das Gerücht von Dorf zu Stadt, über die Länder und Meere, bis die Fabriken und die Büros verstummt sind, die Schiffe leer in der Bucht schaukeln, nur noch die Hacken und Schaufeln hunderttausender von Glücksuchern zu hören sind - ?jeder für sich selbst allein, und der Teufel für uns alle?. ?Gold? ist ein lyrisches Stimmenspiel von Jan Wagner, in dem sie alle zu Sprache und zu Gesang finden, die Herumtreiber und die Händler, die Schürfer und Gräber, die Bardamen, Bestatter, Liebenden und Missionare, die Säufer und Prasser und Spieler, all jene, die mit nichts als ein bisschen Hoffnung in der Tasche ihr altes Dasein für immer hinter sich ließen, manchmal gewannen, fast immer verloren. Eine Revue zum Rausch, in der die Lebenden und auch die längst vergessenen Toten, verscharrt in der Erde, ein letztes Mal reden dürfen, so wie auch das Gold, das bleibt, während die, die es suchten, vergingen, eine poetische Szenenfolge, ergänzt und gespiegelt von einer Originalmusik des Komponisten Sven-Ingo Koch.

Hörspiel des Monats Juli 2017

Ursendung im Radio: 15.07.2017

Veröffentlichung am: 20.10.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Zum Hörspiel bei Amazon

Gschnätzlets (Silvano Cerutti) DRS 2009
Gschnätzlets (Silvano Cerutti) DRS 2009

von Silvano Cerutti

Regie: Reto Ott

Bearbeitung: Reto Ott
48 Mn.

Mit Mona Petri, Leonardo Nigro, Beat Marti, Buddy Elias, Kamil Krejci, Peter Wyssbrod, Hansrudolf Twerenbold, Samia von Arx, Jörg Gilli

"Gschnätzlets" ist ein akustischer Rohschnitt aus Befindlichkeiten, die weit verbreitet sind in einem Land, in dem die Verunsicherung regiert. Was ist los auf diesem «Planet Switzerland», der nach wie vor am liebsten um sich selbst kreist? Silvano Cerutti hat sich umgehört und Stimmen gesammelt.

In einer Reihe monologischer Portraits lässt der Schweizer Autor Silvano Cerutti seine (erfundenen) Figuren erzählen, wie ihnen der Schnabel gewachsen ist. Ungekünstelt, unverstellt und widersprüchlich. Sie kommen aus unterschiedlichen Regionen, Milieus und Generationen, vom Land und aus der Stadt. Vor allem aber aus jenem mehrheitlich unfassbaren Dazwischen, das man Agglomeration nennt. Da, wo man gerne die Faust im Sack macht und sich dann wundert, wenn einer Amok läuft.

Das Hörspiel ist eine Bestandesaufnahme aus den Jahren 2007 bis 2009, als die Banken- und Finanzkrise die Welt erschütterte. Viele der Aussagen klingen aber auch zehn Jahre später noch durchaus vertraut.

"Die meisten wollen sich nur gut metzgen in einem Klima aus Resignation, Besitzstandswahrung und Angst. Manchmal hilft Schimpfen, Schalk und selber denken, manchmal reicht auch das nicht bis zur Übersicht, diesem modernen Luxusgut." (Silvano Cerutti)

Veröffentlichung am: 21.10.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Jagd der Vampire (2) Die Burg - Ravensburger / Karussell / All Ears 2019
Jagd der Vampire (2) Die Burg - Ravensburger / Karussell / All Ears 2019


47 Min.


Der beste Abenteuerspielplatz für junge Vampire ist eine schaurig-schöne Schreckensburg. Bis sie eines Tages verkauft und zur Kurklinik umgebaut werden soll. Die vier Vampire müssen eingreifen …

Veröffentlichung am: 25.10.2019

Zum Hörspiel bei Amazon

Mitternachtsparty (4) Auf den Spuren der Vergangenheit - Karussell / All Ears 2019
Mitternachtsparty (4) Auf den Spuren der Vergangenheit - Karussell / All Ears 2019


42 Min.


Ein wichtiges Dokument ist verloren gegangen. Der Gräfin von Gruselstein droht der Verlust des ganzen Schlosses. Aber Hugo und James befinden sich schon auf den Spuren der Vergangenheit. Doch können sie noch helfen?

Veröffentlichung am: 25.10.2019

Zum Hörspiel bei Amazon

Stille Helden siegen selten (Ralph Oehme und Karl-Heinz Schmidt-Lauzemis) hr / SFB / Sachsen Radio 1990
Stille Helden siegen selten (Ralph Oehme und Karl-Heinz Schmidt-Lauzemis) hr / SFB / Sachsen Radio 1990

von Ralph Oehme und Karl-Heinz Schmidt-Lauzemis

Regie: Ralph Oehme, Karl-Heinz Schmidt-Lauzemis
58 Min.


Der Aufbruch in Leipzig und anderswo im Herbst 1989. Gesprächspartner der beiden Autoren waren vor allem Demonstranten und Oppositionelle, aber auch die Gegner der "stillen Helden": Mitarbeiter der Staatssicherheit, SED-Funktionäre, Spekulanten und Rechtsradikale. Die spezifischen Sätze und Geräusche einer sanften Revolution sowie die spontanen und rhythmischen Sprechgesänge wurden mit dem Mikrofon aufgenommen, das im Vergleich zur Kamera näher an den Ereignissen ist, weil es sich mitten unter den Handelnden aufhalten kann. "Stille Helden siegen selten" wurde mit dem Hörspielpreis der Kriegsblinden 1990 ausgezeichnet, die Jury befand, dass die Zeugenaussagen "zu einer kunstvoll aufgebauten Erzählung zusammengefügt" worden seien, "in der nicht die vielgenannten Anführer das Wort haben, sondern unbekannte Menschen, leidende, aufständische und beglückte, aber auch Stasi- und Parteifunktionäre, Spekulanten und Nutznießer."

hoerspielTIPPs.net:
Normalerweise schrillen beim Wort "O-Ton-Collage" bei mir alle Alarmglocken und die große Radiokunst-Schublade tut sich auf. In diesem Fall allerdings vollkommen zu Unrecht. Die Autoren zeichnen hier ein nachvollziehbares, spannendes und sehr (meinungs-)vielfältiges Bild der Wendezeit. Das Stück ist sehr dicht, baut sich in einer zeitlich logischen Reihenfolge auf und lässt sich so als ein Ganzes wahrnehmen.

Das Stück bringt viele Emotionen - Ängste von Montagsdemonstranten finden dort genauso Platz wie die Trauer derjenigen, die an den Staat geglaubt haben. Der Mut der einen, die Resignation der anderen wird ebenso gut dargestellt, wie auch der schmale Grad zwischen der friedlichen Demonstration und dem drohenden Umkippen in ein gewalttätiges Chaos.

Ein sehr hörenswertes Stück Zeitgeschichte, das tiefere Einblicke in die Betroffenen zulässt, als es die meisten Features zur Wende je geschafft haben.

Hörspiel des Monats 10 1990
Hörspielpreis der Kriegsblinden 1991
Radio:Tipp der Hörspiel-Freunde

Veröffentlichung am: 23.10.2019

Downloadmöglichkeit beim NDR

Vorstellung im OhrCast (Link zu YouTube)

Wenn der Kuckuck zweimal ruft (Peter Jacoby) DLF Kultur 2018
Wenn der Kuckuck zweimal ruft (Peter Jacoby) DLF Kultur 2018

von Peter Jacoby

Regie: Beatrix Ackers
Bearbeitung: Leo Knizka, Felix von Manteuffel, Stefan Kaminski, Friederike Kempter, Nico Holonics, Christoph Gawenda, Leonie Rainer, Brigitte Grothum, Wilfried Hochholdinger, Antonia Zschiedrich, Lily Kottkamp, Tilda Jenkins
Musik: Sabine Worthmann

53 Min.


Ben ist elf Jahre alt und hat große Pläne: er will Fußballprofi werden, oder Rennfahrer und wenn beides nicht klappt, dann wenigstens Pilot! Aber da passiert etwas ganz unglaubliches: Ben kommt aus der Schule nach Hause, im Wohnzimmer sitzt ein verwahrloster, alter Mann und behauptet, dass er der Ben ist, der in 70 Jahren hier leben wird. Also, der Junge und der alte Mann seien ein und dieselbe Person – nur am Anfang und am Ende ihres Lebens. Ben sei durch einen Zufall vom linearen Zeitstrom abgekommen und in die Zukunft gerutscht. Was nun? Die Wohnzimmertür ist zu und Ben kann nicht weg. Ben hat sich seine Zukunft ganz anders vorgestellt. Der alte Mann verachtet und beschimpft ihn und Ben widert der Alte an. Aber das nützt nichts, die beiden müssen sich anfreunden, nur so kommt jeder zurück in seine Zeit. Der alte Mann verrät dem Jungen, was in Zukunft passieren wird und der Junge erinnert den alten Mann an das, was der aus seiner Kindheit vergessen hat. Beide begreifen, wie alles miteinander zusammenhängt. Und allmählich freunden sie sich mit dem anderen, also mit sich selbst an!

Ursendung im Radio: 03.10.2018

Veröffentlichung am: 20.10.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender