hoerspieltipps.net
Diese Seite benötigt zum Aufbau technische Cookies. Infos dazu in unserer Datenschutzerklärung.

OHrcast

OhrCast-LogoSeit 2011 präsentieren Martin Stelzle (Knallbunt) und Olaf von der Heydt (hoerspieltipps.net) im OhrCast aktuelle Hörspiele, egal, ob sie im Radio zu hören, im Handel erhältlich oder im Netz zu finden sind. (Fast) jeden Monat gibt es eine neue Ausgabe.

Den OhrCast gibt es als Podcast zum abonnieren und / oder herunterladen; Die Übersicht findet ihr hier auf dieser Seite.

Ihr findet dabei auch Links die direkt zur entsprechenden Stelle im OhrCast bei YouTube führen. Die Infolinks führen zur entsprechenden Seite hier auf hoerspieltipps.net.
 

OhrCast 94 - Ernest Bleu: Das Hund-und-Wurst-Spiel

OhrCast 94 LogoDownload - YouTube


So, das Monatsende naht, wir springen sogleich mal in den Vorhör für den Monat November und erzählen euch, was euch im dort hörspieltechnisch erwartet. Viel Spaß!

Cover Hörspielheft 11/2019Voraushör Hörspielmonat November 2019

Download - YouTube

Wer mitblättern möchte, wird im Hörspielheft November fündig (pdf, 5,02 MB).

Folgende Hörspiele stellen wir euch hier erstmals vor:

Leichensache Grödinger Forst (Hans Siebe) FH Berlin 1990
Leichensache Grödinger Forst (Hans Siebe) FH Berlin 1990

von Hans Siebe

Regie: Walter Niklaus
Dramaturgie: Gerhard Rentzsch
Technische Realisierung: Lothar Fahrig, Steffen Brosig
Regieassistenz: Stanka Kossewa

44 Min.

Mit Dieter Bellmann, Wolfgang Winkler, Walter Niklaus, Hans-Joachim Hegewald, Bert Franzke, Peter Bachmann, Hannelore Schubert-Fleischmann, Marlies Reusche, Gert Gütschow, Jochen Noch, Jan-Franz Krüger, Werner Godemann, Simone Solga, Dorothea Garlin, Walpurgis Brückner-Curth, Klaus Andter, Klaus Drescher, Katrin Fischer, René Schubert

Im Gröniger Forst wird im Frühjahr 1989 ein verwester und durch Wildfraß gezeichneter Leichnam aufgefunden. Bei der Obduktion stellt sich heraus, dass der Tote mit dem Jagdgewehr erschossen wurde, mit welchem seit mehreren Jahren in diesem Wald gewildert wird. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei bleiben ergebnislos, die Leiche kann nicht identifiziert werden, niemand wird vermisst. - Nach der Grenzöffnung im November 1989 will Klaus Buggenhoff seinen Onkel besuchen, der angeblich seit Anfang 1989 bei seiner Stiefschwester in Hamburg wohnt. Dort trifft er den Onkel jedoch nicht an. Zurückgekehrt sucht Buggenhof in der Wohnung des Onkels nach Anzeichen für seinen verbleib. Als er dort ein Terrarium mit vertrockneten Tierkadavern vorfindet, vermutet er, dass dem Onkel, einem Tierfreund, etwas zugestoßen sein muss. Er wendet sich an die Kriminalpolizei, die den Dachdecker Runge verhaftet, der seinerzeit die Legende von der Reise des Onkels zur Stiefschwester nach Hamburg verbreitet hatte. Auf dem Dachboden von Runges Haus wird der Koffer des alten Buggenhof gefunden, Runge führt die Kriminalpolizisten auch zum Versteck der von ihm gestohlenen Jagdwaffe. Er hatte im Januar 1989 den alten Buggenhof hinterrücks erschossen, nachdem der ihn bei der Wilderei auf frischer Tat ertappt hat.

Ursendung im Radio: 29.06.1990

Vorstellung im OhrCast (Link zu YouTube)

Mördergrube (Dirk Josczok) WDR 1998
Mördergrube (Dirk Josczok) WDR 1998

von Dirk Josczok

Regie: Thomas Leutzbach
Technische Realisierung: Jonas Bergler,; Sven Schmeier
Regieassistenz: Michael Wehrhan

48 Min.

Mit Udo Kroschwald, Christian Berkel, Wolfgang Condrus

Volker Hinze, Ex-Tonassistent und Mitbegründer der erfolgreichen DDR-Rockband "Die Kosmonauten" ist am Ende. Er hat sich nach gescheiterter Republikflucht, einigen Jahren Knast und dann Freikauf durch die BRD in den Alkohol und ins berufliche Aus manövriert. Im Gegensatz zu seinem alten Freund, dem Sänger und Bandleader Marco Hoffmann. Der wird im vereinigten Deutschland als Star gefeiert. Volker ist geradezu besessen von dem Gedanken, daß Marco seine Fluchtpläne an die Stasi verraten hat und gibt ihm die Schuld für seine Misere. Zerfressen von Wut und Rachegedanken verabredet er sich mit Marco während einer Tournee der "Kosmonauten". Als sich die ehemaligen Freunde nach acht Jahren das erstemal wieder treffen, geraten die aufgestauten Emotionen schnell außer Kontrolle.

Ursendung im Radio: 15.09.1998

Vorstellung im OhrCast (Link zu YouTube)

Solo Hand (Bill Moody) DLR 2003
Solo Hand (Bill Moody) DLR 2003

von Bill Moody

Regie: Bärbel Jarchow
Technische Realisierung: Alexander Brennecke, Sabine Winkler

Bearbeitung: Hans Bräunlich
52 Min.

Mit Evan Horne: Sylvester Groth
Lonnie Cole: Tonio Arango
Emerson Barnes: Udo Schenk
Danny Cooper: Gerd Wameling
T.J.: Uwe Preuss
Case: Mark Oliver Bögel
Stimme: Christian Gaul
Sharon: Astrid Meyerfeldt
Charlie Crisp: Martin Engler
Leslie Malton, Felix von Manteuffel, Thomas Neumann, Nadja Martina Schulz-Berlinghoff

Für Evan Horn ist die Karriere als Jazzmusiker beendet. Seit einem Autounfall ist die Solohand tot. Jetzt soll er Geldbote in einem Bestechungsskandal spielen. Der King of Soul, Lonnie Cole, und Musiker Charlie Crisp wurden zusammen in einem Bett fotografiert. Evan soll die Negative auftreiben und die geforderte Geldsumme überreichen. Warum gerade er? Die Erpresserbriefe wurden angeblich auf seiner Schreibmaschine geschrieben. Damit wird Horn für die Polizei interessant. Ein Blick hinter die Kulissen des Musikgeschäfts. Es geht um Ruhm, Geld und jede Menge Tantiemen.

hoerspielTIPPs.net:
Ein Krimi im Musikgeschäft, intrigante Machenschaften hinter den Kulissen der Unterhaltungsbranche. Von der Idee her, könnte man hier einen guten Krimi erwarten. Allerdings war hier für meinen Geschmack, der Protagonist zu sehr der klischeehafte amerikanische Antiheld. Das führt dazu, dass einen vieles in diesem Hörspiel nicht überrascht. Schade, eigentlich – etwas weniger wäre hier mehr gewesen – denn dann hätte das ein richtig guter Krimi werden können...

Ursendung im Radio: 26.05.2003

Vorstellung im OhrCast (Link zu YouTube)

Dracula (Bram Stoker) WDR 1995 / der hörverlag 1999
Dracula (Bram Stoker) WDR 1995 / der hörverlag 1999

von Bram Stoker

Regie: Annette Kurth
Übersetzung: Hubert von Bechtoldsheim
Technische Realisation: Theresia Singer. Eöle Tratnik
Regieassistenz: Jörg Schlüter

Bearbeitung: Nick McCarty
167 Min.

Mit Mina: Katharina Palm
Lucy: Daniela Hoffmann
Jonathan: Lutz Herkenrath
Seward: Matthias Haase
Quincey: Christoph Zapatka
Dracula: Martin Reinke
Vampir A: Nina Danzeisen
Vampir B: Barbara Hintzen
Vampir C: Mechthild Großmann
Renfield: Thomas Piper
Mrs. Westenra: Luitgard Im
Agnes: Angelika Bartsch
Oberin: Christa Strobel
Novizin: Abak Safaei-Rad
Mann 1, 2: Wolfgang Forester
Frau 1: Marianne Rogée
Swales: Alois Garg
Alter: Aljoscha Sebald
Steuermann: Hans-Peter Deppe
Johnson: Steve Karier
Pearce: Josef Tratnik
Matrose: Simon Roden
Billington: Jürg Löw
Frau 2: Anja Niederfahrenhorst
Pensniff: Frank Jungermann
Hawkins: Ernst August Schepmann
Kapitän der Demeter: Reinhard Schulat

1. Teil
Der junge englische Rechtsanwalt Jonathan Harker soll einem gewissen Grafen Dracula in Transsylvanien juristischen Beistand leisten. Der Blaublütige möchte ein Haus in der Nähe Londons kaufen. Unheimliche Ereignisse bringen Jonathan nach seinem Besuch im Schloß des Grafen fast um den Verstand: die düstere Atmosphäre des Schlosses, das Geheul von Wölfen, Vampire und die Tatsache, daß der Graf anscheinend Kinder entführt. Harker ist so verwirrt, daß er in ein Krankenhaus eingeliefert wird. Derweil verbringt seine Verlobte Mina den Sommer mit ihrer Freundin Lucy an der englischen Küste. Um Lucys Hand haben der Arzt Sewad und der weltenbummelnde Amerikaner Quincey angehalten. Sie gibt beiden einen Korb in der Hoffnung, daß nun Sir Arthur sie ehelichen wird. Als ein russisches Schiff an der Küste strandet, erzählt man sich unglaubliche Dinge. Man findet an Bord nur den toten Kapitän, der ein Kruzifix umklammert hält und so aussieht, als habe er den Leibhaftigen selbst gesehen: Unter Deck sind Särge mit Erde geladen. Niemand ahnt, daß Dracula nach England gereist ist, um sich dort neue Opfer und Gehilfen zu suchen

2. Teil
Mina bekommt endlich Nachricht von Jonathan und reist nach London, um ihm zur Seite zu stehen. Mit Lucy scheint etwas nicht zu stimmen. Sie ist unruhig, schlafwandelt. Ihre Freunde rufen den berühmten Wissenschaftler Van Helsing aus Amsterdam zu Hilfe. Dieser entdeckt zwei Wundmale an ihrem Hals und eines Nachts ein Paar spitzer Zähne in ihrem Gebiß. Unterdessen bezieht jemand das leerstehende Haus neben der Klinik für Geistesgestörte von Dr. Seward. Einer der Patienten ist seitdem wie verwandelt und beschwört, daß nun sein Meister nahe. Für Lucy ist, trotz Van Helsings Behandlung und mehrerer Bluttransfusionen, jede Hilfe zu spät, sie stirbt. Als kurz darauf die sogenannte "blutige Dame" von Hampstead kleine Kinder anfällt entschließt sich Van Helsing zu einer grauenvollen Tat.

3.Teil
Van Helsing sagt Dracula den Kampf an. In einer grauenhaften Prozedur schneidet er, zusammen mit dem Verlobten und Freunden Lucys, der Untoten den Kopf ab und schlägt ihr einen Pfahl durch das Herz. Mit Mina und Jonathan, die inzwischen verheiratet nach London zurückgekehrt sind, kann van Helsing einige der Rätsel um Dracula aufklären. Zunächst werden alle Särge Draculas in England ausfindig gemacht und zerstört. Doch noch bevor Dracula in dem letzten Sarg die Flucht in seine Heimat angetreten hat, wählt er Mina als nächstes Opfer. Eine Verfolgungsjagd quer durch Europa beginnt, an deren Ende Dracula gefunden und von den Männern gepfählt wird. Er zerfällt zu Staub, Mina ist gerettet.

Ursendung im Radio: 20.09.1995

Veröffentlichung am: 18.11.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Zum Hörspiel bei Amazon

Vorstellung im OhrCast (Link zu YouTube)

Ein Mord zur rechten Zeit (Horst Bosetzky) WDR 1973
Ein Mord zur rechten Zeit (Horst Bosetzky) WDR 1973

von Horst Bosetzky

Regie: Frank-Erich Hübner
Technische Realisation: Stan Regal, Edgar Heinze
Bearbeitung: Horst Michael Neutze, Rolf Schult, Ingrid von Bergen, Friedrich W. Bauschulte, Eva Katharina Schultz, Gerd Duwner, Martin Hirthe, u. v. a.
Musik: Hans-Martin Majewski

51 Min.


Martin Moldenhauer und Hans-Dieter Domagalski arbeiten nebeneinander an einem Fließband und bauen Waschmaschinen zusammen: tagein, tagaus. Sie träumen von einer Existenz als selbständige Handwerker, aber ihre reale Lage ist hoffnungslos. Da beitet sich ihnen die Chance ihres Lebens. Moldenhauer wird Zeuge eines Mordes, und er überlegt mit Domagalski, wie sie daraus Nutzen ziehen könnten. Beide erscheinen als Opfer; nicht nur als Opfer eines Systems, das sich seine Industrieheloten erhalten will und muss, sondern ebensoals Opfer einer gewissen subkulterellen Ideologie, die meint, man könne seine miese persönliche bzw. gesellschaftliche Lage durch quasi legitime Verbrechen verbessern.

Ursendung im Radio: 28.11.1973

Vorstellung im OhrCast (Link zu YouTube)

Abdrift (Regine Elbers) Experimentelles Radio Weimar 2018
Abdrift (Regine Elbers) Experimentelles Radio Weimar 2018

von Regine Elbers

Regie: Regine Elbers

48 Min.

Mit Dascha Trautwein, Björn Boresch

Durch einen Atomwaffen-Unfall in Deutschland sind weite Teile Europas verstrahlt und unbewohnbar geworden. Die Infrastruktur ist zerstört, ein elektromagnetischer Puls hat elektronische Geräte beschädigt, die Telekommunikation ist gestört. Internationale Politik und Militärs sind verunsichert, viele Grenzen werden dichtgemacht.

Carla flieht mit ihrem kleinen Sohn in Richtung Afrika, um sich vor radioaktiver Strahlung in Sicherheit zu bringen. Ihr Mann Florian, Rundfunkredakteur, ist zum Zeitpunkt der Katastrophe im Funkhaus. Er hält dort die Stellung, versucht mit wenigen verbliebenen Kollegen die Lage zu überblicken und die Bevölkerung zu informieren. Dem Paar gelingt es erst nach Schwierigkeiten, Kontakt aufzunehmen. Aktuelle Lage und Handlung erschließen sich aus ihren Gesprächen, die immer wieder aufgrund technischer Probleme unterbrochen werden.

Die Mittelmeerüberquerung ist zentrales Motiv dieser Geschichte, erzählt in Telefondialogen und Klang. Wir erleben, wie eine kleine Familie vom Kurs abkommt - dem vermeintlich sicheren Leben - wie ein kleines manövrierunfähiges, abdriftendes Boot.

Radio:Tipp der Hörspiel-Freunde

Ursendung im Radio: 03.11.2018

Vorstellung im OhrCast (Link zu YouTube)

Es geschah in Berlin (395) Emils Einbruch in ein Juweliergeschäft - RIAS 1966
Es geschah in Berlin (395) Emils Einbruch in ein Juweliergeschäft - RIAS 1966

von Werner Brink

Regie: Werner Völkel

Bearbeitung: Werner Brink
30 Min.

Mit Kurt Waitzmann, Hermann Wagner, Wolfgang Neusch, Günter Pfitzmann, Lieselotte Rau, Theodor Rocholl, u. a.

Echte Kriminalfälle aus dem Alltag der Westberliner Polizei.

Auf der Bahnhofswache Zoo meldet sich ein Mann, um drei Colliers, einen Clip und zwei Armbänder abzugeben. Emil Putz, ein launiger Berliner Gemütsmensch, gibt eine abenteuerliche Geschichte zum Besten, wie er an den Schmuck gekommen ist: In der Nacht war er in der Nähe eines Juweliergeschäfts herumspaziert, als dieses gerade überfallen wurde. Er hat einen der jungen Einbrecher dabei gestört, als dieser durch die eingeschlagene Schaufensterscheibe nach dem Schmuck angelte; es kam zur Schlägerei, bei der der junge Mann ein Messer zückte und Emil an der Hand verletzte. Dann ergriff er die Flucht und ließ dabei die Beute fallen. Emil wird allerdings ziemlich nervös, als der Wachtmeister die Kripo hinzuzieht. Kein Wunder, denn Emil Putz ist ein ,alter Kunde‘ von Kommissar Zett. Und tatsächlich: Der Kommissar zeigt zwar alle Sympathien für Emil, doch er scheint ihm kein Wort zu glauben. Und wenn Emil Putz nun doch die Wahrheit sagt?

Ursendung im Radio: 27.07.1966

Vorstellung im OhrCast (Link zu YouTube)



Update Hörspielmonat Oktober 2019

Download - YouTube

Wir tragen noch ein paar Dinge nach, die wir zur Deadline des OhrCast 93 noch nicht auf dem Schirm hatten. Dazu schon ein bisschen was Oktobriges, was wir schon weggehört haben:

Das Geheimnis des Bermuda Dreieck (P. Bars) Maritim / Imaga 2019
Das Geheimnis des Bermuda Dreieck (P. Bars) Maritim / Imaga 2019

von P. Bars



Am 5. Dezember 1945 starteten fünf Bombenflugzeuge der amerikanischen Marine zu einem Übungsflug von Fort Lauderdale in Florida. Sie kehrten niemals zurück. Ihre Spur verlor sich unter mysteriösen Umständen im Bermuda-Dreieck. Die Weltöffentlichkeit wurde aufmerksam.

Nirgendwo auf der Welt verschwinden so viele Menschen auf so geheimnisvolle Weise wie im Bermuda-Dreieck. Vor allem in den Jahren nach 1945 wurden zahllose Unfälle und Vorfälle registriert, die unter unerklärlichen Umständen abliefen. Was spielt sich ab im Bermuda-Dreieck? Ist alles nur Zufall? Treten hier außerirdische Wesen in Erscheinung?

Captain Kneeshaw ist einer jener Männer, die das Geheimnis des Bermuda-Dreiecks lösen wollen. Er bricht zu einer Expedition in das gefährlichste Seegebiet der Erde auf, stößt auf seltsame Spuren und riskiert alles.

Veröffentlichung am: 11.10.2019

Zum Hörspiel bei Amazon

Vorstellung im OhrCast (Link zu YouTube)

Der Tod von Sweet Mister (Daniel Woodrell) NDR 2016
Der Tod von Sweet Mister (Daniel Woodrell) NDR 2016

von Daniel Woodrell

Regie: Roman Neumann
Übersetzung: Peter Torberg
Technische Realisierung: Tobias Falke, Christian Alpen, Sabine Kaufmann

Bearbeitung: Norbert Schaeffer
Musik: Tarwater

55 Min.

Mit Jens Wawrczeck, Jonas Minthe, Kathrin Angerer, Felix Goeser, Marc Hosemann, Götz Schubert, Brita Subklew, Mirco Kreibich, Matti Krause, Hans Peter Hallwachs


Das Ensemble; Bild: NDR/Jann Wilken

Shuggie ist 13 Jahre alt, leicht übergewichtig und lebt mit seiner Mutter Glenda und deren Lebensgefährten Red zusammen in einer einsamen Gegend im südlichen Missouri. Red kommt und geht, wann er will und führt ein Gewalt-Regime. Auf seinen Raubzügen lässt er den Jungen in fremde Häuser einsteigen und Medikamente stehlen, die er danach veräußert. Glenda kann ihren Sohn nicht wirklich vor ihm schützen. Aber sie liebt Shuggie und projiziert all ihre Sehnsüchte auf ihn. "Sweet Mister", nennt sie ihn zärtlich. Und dann ertränkt sie die Trauer über ihr verpfuschtes Leben in Alkohol.

Ursendung im Radio: 29.05.2016

Veröffentlichung am: 26.10.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Vorstellung im OhrCast (Link zu YouTube)

Die drei Garridebs (Arthur Conan Doyle) DRS 1974
Die drei Garridebs (Arthur Conan Doyle) DRS 1974

von Arthur Conan Doyle

Regie: Lilian Westphal

Bearbeitung: Helmut Höfling
27 Min.

Mit Jörg Cossart, Wolfgang Warncke, Lilian Westphal, Walo Lüönd, Erwirn Parker

"Die drei Garridebs" ist eine Kurzgeschichte von Sir Arthur Conan Doyle, in denen der Meisterdetektiv seine unübertroffenen Fähigkeiten unter Beweis stellt. Ein spannendes Hörspiel, das ganz ohne Leichen auskommt - in herrlich britischem Setting.

Veröffentlichung am: 10.10.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Vorstellung im OhrCast (Link zu YouTube)

Die drei Stundenten (Arthur Conan Doyle) DRS 1973
Die drei Stundenten (Arthur Conan Doyle) DRS 1973

von Arthur Conan Doyle

Regie: Lilian Westphal

Bearbeitung: Helmut Höfling
34 Min.

Mit Jörg Cossart, Wolfgang Warncke, Gerhard Dorfer, Erwin Parker, Michael Schacht

"Die drei Studenten" ist eine Kurzgeschichte von Sir Arthur Conan Doyle, in denen der Meisterdetektiv seine unübertroffenen Fähigkeiten unter Beweis stellt. Ein spannendes Hörspiel, das ganz ohne Leichen auskommt - in herrlich britischem Setting.

Veröffentlichung am: 10.10.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Vorstellung im OhrCast (Link zu YouTube)

Foster (14) Götter und Dämonen  - Imaga 2019
Foster (14) Götter und Dämonen - Imaga 2019

von Oliver Döring



Es ist eine Maschine, die einen Zugang in eine andere Welt öffnet, gebaut als verzweifelter Versuch, die Lichtwesen anzurufen, auf dass sie der unterlegenen Menschheit in der letzten Schlacht gegen das Böse zur Seite stehen. Doch als Kyle Jones den Kontakt zu den Wesen aufnimmt, offenbart sich ihm das ganze Ausmaß der Finsternis, die alles in sich aufsaugen wird. Mit diesem Hörspiel schlägt OLIVER DÖRING das dunkelste Kapitel der Foster-Saga auf - ein Höllenritt durch Abgründe, in denen der Mensch zum Spielball von Göttern und Dämonen wird.

Veröffentlichung am: 04.10.2019

Zum Hörspiel bei Amazon

Vorstellung im OhrCast (Link zu YouTube)

Fremdgänger (Anna Christ, Jonas Pflaumer) Hörverlag Serials 2019
Fremdgänger (Anna Christ, Jonas Pflaumer) Hörverlag Serials 2019

von Anna Christ, Jonas Pflaumer

Regie: Roman Neumann
Technische Realisierung: Stefan Peetz

Musik: Michal Krajczok, Courtier

Mit Anne Müller, Rosario Bona, Anjorka Strechel, Andreas Fröhlich, Florens Schmidt, Steffen Groth, Sabine Arnhold, Monika Oschek, Leonie Rainer, Alexander Radszun, Marian Funk, Walter Kreye, Gabriele Blum

Pia geht wie viele andere für den Klimaschutz auf die Straße – doch ihre wahre Identität muss dabei unbedingt geheim bleiben. Wer ist sie wirklich? Ein Fiction Podcast in acht Folgen.

Veröffentlichung am: 22.10.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Vorstellung im OhrCast (Link zu YouTube)

Gruselkabinett (150) Herbert West, der Wieder-Erwecker - Titania Medien 2019
Gruselkabinett (150) Herbert West, der Wieder-Erwecker - Titania Medien 2019

von H.P. Lovecraft



"Von Herbert West, der während unseres Studiums und auch danach noch mein Freund war, kann ich noch immer nur mit größtem Widerwillen sprechen. Dieser Widerwillen resultiert nicht nur aus den Umständen seines rätselhaften Verschwindens, sondern vor allem daraus, dass Herbert West sich beinah sein ganzes Leben lang nur einer Sache gewidmet hat: etwas Totes wieder zum Leben zu erwecken..."

Veröffentlichung am: 04.10.2019

Zum Hörspiel bei Amazon

Vorstellung im OhrCast (Link zu YouTube)

Gruselkabinett (151) Die Topharbraut - Titania Medien 2019
Gruselkabinett (151) Die Topharbraut - Titania Medien 2019

von Hanns Heinz Ewers



Ein junger Mann teilt sich im Berlin der 1920er Jahre eine Wohnung mit einem höchst merkwürdigen Gelehrten, der sich Fritz Beckers nennt, und offenbar ein Experte für das alte Ägypten ist…

Veröffentlichung am: 04.10.2019

Zum Hörspiel bei Amazon

Vorstellung im OhrCast (Link zu YouTube)

Gruselserie (5) Dracula - Tod im All  - Europa 2019
Gruselserie (5) Dracula - Tod im All - Europa 2019



Die Besatzung des Raumschiffs Xeron 4 stößt bei der Erkundung eines unbewohnten Planeten auf ein seltsames Relikt aus vergangenen Zeiten: Ein verketteter Sarg, von Menschenhand geschaffen! Bei der Bergung des antiken Fundes entdeckt die Mannschaft einblutiges Geheimnis...

Veröffentlichung am: 18.10.2019

Zum Hörspiel bei Amazon

Vorstellung im OhrCast (Link zu YouTube)

In der Prärie (Fandom House nach Karl May) Fandom House 2019
In der Prärie (Fandom House nach Karl May) Fandom House 2019

von Fandom House nach Karl May

Regie: Fandom House

52 Min.

Mit Thorsten Giese, Günter Schoßböck, Mark Daniel, Raschid D. Sidgi, Michael Koslar, Armin Zarbock, Johannes Gabriel

Leider liegen hier noch keine Angaben zum Inhalt vor.

Veröffentlichung am: 15.10.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Vorstellung im OhrCast (Link zu YouTube)

John Sinclair (133) Mörderische Weihnachten - Lübbe Audio 2019
John Sinclair (133) Mörderische Weihnachten - Lübbe Audio 2019


50 Min.


Weihnachten! Tannenbäume, Lichter! Geschenke! – Der junge Martin Adams kann es gar nicht abwarten, die Geschenke auszupacken, die Santa Claus unter dem Weihnachtsbaum im Wohnzimmer versteckt hat. Aber dann steht auf einmal ein Monster in Menschengestalt vor der Tür ... und aus einem Festtag werden mörderische Weihnachten!

Veröffentlichung am: 04.10.2019

Zum Hörspiel bei Amazon

Vorstellung im OhrCast (Link zu YouTube)

Kleiner Drei (Josef Ulbig) Lauscherlounge 2019
Kleiner Drei (Josef Ulbig) Lauscherlounge 2019

von Josef Ulbig

Regie: Josef Ulbig
Regieassistenz: Julia Ostrowski
Technische Realisierung: Thilo Masuth, Robert Lehnert
Redaktion: Johanna Steiner

Musik: Fejká, Acid Pauli

90 Min.

Mit Max Riemelt, Eva Meckbach, Johannes Klaußner, Peter Lontzek, Julia Lowack, Gabriele Blum, Nana Spier, Magdalena Helmig, Julia Stoepel, Asad Schwarz-Msesilamba, Traudel Sperber, Eva Schulz, Ulrike Kapfer, Anton Weil

Rosa bekommt ein Kind. Kemal möchte ein Kind. Moritz möchte ein Kind."Kleiner Drei" erzählt eine Freundschaft mit einem gemeinsamen Ziel. Einem gemeinsamen Wunsch. Einer gemeinsamen Aufgabe. Eine Aufgabe, die eigentlich keine Freundschaft aushält. Das Hörspiel begleitet drei Menschen, die eigentlich das Gleiche wollen und doch nicht nach dem Gleichen streben. Drei Menschen, die eigentlich nur das Gute wollen und doch in ihren Mustern bleiben. Und am Ende fügt sich alles zusammen. Das Hörspiel besticht durch eine einzigartige Erzählweise, die uns zurück an den Anfang trägt und nach und nach alle Figuren näher zusammen bringt - mit exklusiver Musikkomposition von Fejká und Tracks von Acid Pauli.

Veröffentlichung am: 25.10.2019

Zum Hörspiel bei Amazon

Vorstellung im OhrCast (Link zu YouTube)

Leb wohl, Berlin (Christopher Isherwood) hr / der hörverlag 2019
Leb wohl, Berlin (Christopher Isherwood) hr / der hörverlag 2019

von Christopher Isherwood

Regie: Leonhard Koppelmann
Besetzung: Arne Köhler, Léon Haase
Wortaufnahmen: Alexander Nottny
Technische Realisierung: Ursula Potyra, André Bouchareb, Julia Kümmel
Regieassistenz: Cordula Dickmeiß, Miriam Brand, Léon Haase
Dramaturgie: Hans Sarkow

Bearbeitung: Heinz Sommer
Musik: Jörg Achim Keller, hr-Bigband, Axel Gutzler, Mike Wayszak, Maria Melts, Katharina Bach

231 Min.

Mit Christopher Nell, Mathieu Carrière, Laura Maire, Barbara Philipp, Lucie Heinze, Daniela Kiefer, Ole Lagerpusch, Ben Müchow, Matthias Bundschuh, Gisa Flage, Bernhard Schütz, Timo Weisschnur, Linn Reusse, Udo Kroschwald, Felix von Manteuffel, Friedhelm Ptok, Margarita Breitkreiz, Martin Engler, Thomas Arnold, Patrick Güldenberg, Wanja Mues, Johanna Griebel, Franziska Troegner, Manolo Palma, Florentine Groll, Alexander Wächter, Peter Kaizar, Christoph Pütthof, Kahtarina Bach


vlnr: Ole Lagerpusch, Laura Marie, Daniela Kiefer, Leonhard Koppelmann (Regie), Barbara Philipp, Christopher Nell und Gisa Flake; Bild: HR/Anke Beims

"I’m a camera. I am a camera with its shutter open." Wie durch ein Kameraobjektiv nimmt Christopher Isherwood die letzten Tage vor der Machtergreifung in Berlin wahr. Sein genaues Zeitporträt ist ein bittersüßer Abgesang auf eine untergehende Welt: das weltoffene, lebenshungrige, sexuell freizügige, dekadente Berlin der 1920er und beginnenden 1930er Jahre.

Isherwood porträtiert in seinen blitzlichtartigen Gesellschaftsminiaturen Menschen, die er in und um die Pension des schrulligen Fräulein Schröder trifft: junge Männer auf der Suche nach Lebens- und Liebesglück, Künstlerinnen auf Abwegen, unter ihnen die verrückt leichtsinnige Sally Bowles, sowie eine jüdische Familie aus der Berliner Hautevolee, die in ihrem Lebenshunger die Augen vor dem nahenden Unglück verschließt. Denn die Zeichen sind nicht mehr zu übersehen, die Nazis gewinnen mehr und mehr Zustimmung in der Bevölkerung und im politischen Machtzentrum der fragilen Weimarer Republik.

Die geschickte Bearbeitung von Heinz Sommer (zuletzt u.a. Homo Faber und Tonio Kröger) verwebt dieses Kaleidoskop mit Zeitdokumenten: Ausschnitten aus Filmtonspuren, Reden und Zeitungsmeldungen. So wird das sehr persönliche Gesellschaftspanorama Isherwoods um eine politisch-historische Dimension erweitert. Dazu hat Jörg Achim Keller zusammen mit der hr-Bigband eine musikalische Suite komponiert und aufgenommen, die vom zeitgenössischen Schlager über Hot Jazz-Stilistiken bis zu Neutönendem diesen Tanz auf dem Vulkan zu einem einzigartigen, geschlossenen Soundtrack verbindet. Ein wunderbares Schauspielerensemble hat sich für die Umsetzung des Stoffes unter der Leitung von Leonhard Koppelmann zusammengefunden, um diesen emotionsprallen Stoff zum Leben zu erwecken – unter anderen mit Christopher Nell (als der junge Christopher Isherwood), Mathieu Carrière (als sein älteres Autoren-Alter-Ego), Laura Maire (als Sally Bowles) und Barbara Philipp (als Fräulein Schröder).

hoerspielTIPPs.net:
Wenn Heinz Sommer und Leonhard Koppelmann die Köpfe zusammenstecken und einen Stoff zum Hörspiel umarbeiten, darf man erfahrungsgemäß durchaus die Erwartungen etwas höher hängen. Mit Christopher Isherwoods "Leb wohl, Berlin" ist dies nicht anders. Der Stoff, den man wohl hauptsächlich als Grundlage von "Cabaret" kennen dürfte, wurde auch zum richtigen Zeitpunkt "gehoben". Die wunderbare Erzählung, der es gelingt viele Aspekte vom Ende der Weimarer Republik in glaubwürdigen Figuren abzubilden und damit ein beeindruckendes und glaubwürdiges Bild zu zeichnen. Es gelingt, die Diskrepanz zwischen der Leichtigkeit und der Bedrohlichkeit jener Zeit zu transportieren. Die Erzählstruktur ist eingängig, wirkt aber zu keinem Zeitpunkt banal. Im Gegenteil: Es ist eine herausragende Produktion des Jahres 2019 - Davon gerne mehr!

Ursendung im Radio: 03.10.2019

Veröffentlichung am: 23.10.2019

Zum Hörspiel bei Amazon

Vorstellung im OhrCast (Link zu YouTube)

Lotta, Opa Heinrich und die beklauten Diebe (Kai Magnus Sting) WDR 2019
Lotta, Opa Heinrich und die beklauten Diebe (Kai Magnus Sting) WDR 2019

von Kai Magnus Sting

Regie: Petra Feldhoff

Musik: Mike Herting

49 Min.

Mit Julia Fritz, Jochen Busse, Ulrike Bliefert, Henning Venske, Kai Magnus Sting, Christoph Maria Herbst, Heinrich Schafmeister, Dustin Semmelrogge, Susanne Pätzold, Erwin Grosche, u. a.

Lottas Opa Heinrich ist mal Hauptkommissar gewesen. Jetzt ist er in Rente und langweilt sich. Deshalb geht er mit seinem alten Freund Otto auf Ganovenjagd. Besonders gerne wischen sie den beiden Ganoven Graf und Zinke eins aus. Und wie es aussieht, haben die Gauner einen frischen Plan, den Heinrich und Otto natürlich durchkreuzen wollen. Eines kann man schon verraten: Es wird ganz schön brenzlig. Da sind Lotta und Oma Berta genau die richtige Unterstützung.

Ursendung im Radio: 19.10.2019

Veröffentlichung am: 21.10.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Vorstellung im OhrCast (Link zu YouTube)

Polizeiruf 110 - Der dunkle Zwilling - NDR 2019
Polizeiruf 110 - Der dunkle Zwilling - NDR 2019


91 Min.


In Rostock geht ein Killer um. König und Bukow stoßen bei ihren Ermittlungen auf 15 Jahre zurückliegende, ungeklärte Mordfälle. Dann passiert der nächste brutale Mord.

Ursendung im Radio: 06.10.2019

Veröffentlichung am: 06.10.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Vorstellung im OhrCast (Link zu YouTube)

Radiotatort (138) Mörder und Gespenster (Franz Dobler) BR 2019
Radiotatort (138) Mörder und Gespenster (Franz Dobler) BR 2019

von Franz Dobler

Regie: Ulrich Lampen
Musik: Das Hobos

54 Min.


Schwieriger Neustart für Kommissarin Jaqueline Hosnicz: Nach einem katastrophal missglückten Einsatz ist sie vom Dienst suspendiert worden und soll jetzt mit dem ebenfalls als nicht teamfähig eingestuften Jakob Rosenberg Fälle bearbeiten, die als ausermittelt gelten, aber noch nicht zu den Akten gelegt werden können. Das Duo muss sich ein Kellerbüro teilen und ist sich in nur einem einzigen Punkt einig: dass die Chefin Frau Markwart Hosnicz mit ihrer großen Klappe und Rosenberg mit seinen cholerischen Anfällen am liebsten auf den Mond schießen würde. Ihr erster gemeinsamer Auftrag: der Fall Albert Auerberg, allein-stehend, achtundsechzig, Besitzer eines Antiquariats, nachts im Münchner Bahnhofsviertel niedergestochen und verblutet. Keine Spuren, keine Angehörigen, nicht mal Spekulationen. Aber die neuen Ermittler haben Zeit und finden Hinweise auf einen politischen Hintergrund – oder geht nur die Phantasie mit Jaqueline Hosnicz durch?

Ursendung im Radio: 14.10.2019

Veröffentlichung am: 11.10.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Vorstellung im OhrCast (Link zu YouTube)

Tierarzt Dr. Tierazzt - Weltraumveterinär (Fee Krämer, Alexander Hassencamp) Argon Lab 2019
Tierarzt Dr. Tierazzt - Weltraumveterinär (Fee Krämer, Alexander Hassencamp) Argon Lab 2019

von Fee Krämer, Alexander Hassencamp

Regie: Balthasar von Weymarn
Technische Realisierung: Valentin Rövenstrunk, Thilo Masuth
Geräusche: Robert Lehnert

Mit Wolfgang Bahro, Dietmar Wunder, Ulrike Kapfer, Tanya Kahana, Kornelia Boje, Erich Räuker, Sebastian Kluckert, Patrick Rönsch

Dr. Svenjamin Tierazzt ist Weltraumveterinär, oder umgangssprachlich: Tierarzt. Solange die Gebühren für seine Zulassung fristgerecht eingezogen werden können, ist er mit seinem Knurr Grischa im Raumkreuzer Pfönix auf Rettungsmission zu den seltsamsten Planeten der Galaxis unterwegs. Denn stets geht es um Leben und Tod!

Veröffentlichung am: 24.10.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Vorstellung im OhrCast (Link zu YouTube)

TKO (David Zane Mairowitz) SRF 2019
TKO (David Zane Mairowitz) SRF 2019

von David Zane Mairowitz

Regie: David Zane Mairowitz
Technische Realisierung: Ueli Karlen
Dramaturgie: Simone Karpf, Anina Barandun

52 Min.

Mit Raphaël Tschudi, Liliane Amuat, Aloysius Itoka, Dagna Litzenberger Vinet, Verena Buss, Linda Olsansky, Martin Butzke, Urs Jucker, Ludwig Boettger, Javier Baiges, Sebastian Schmid, Louis Herber, Federico Massini, u. v. a.

Paris während des Zweiten Weltkriegs: Emmanuel Zerbib stammt aus einer jüdischen Familie mit Wurzeln in Tunesien. Seine Leidenschaft gehört dem Boxen. Im Ring fühlt sich Zerbib zu Hause, bis die Mafia und die deutschen Besatzer auf ihn aufmerksam werden.

"TKO" ist die Abkürzung für "Technischer Knockout" und bedeutet, dass ein Kämpfer vom Ringrichter ohne Anzählen aus dem Kampf genommen wird. Das Hörspiel "TKO" erzählt zwei Geschichten: jene des Boxers Emmanuel Zerbib, der sich während des Zweiten Weltkriegs trotz seiner doppelten Stigmatisierung – er ist Jude und ein "pied-noir" – nicht vom Boxen abhalten lässt. 1943 wird er französischer Champion im Fliegengewicht und Europameister. Doch nach seinem letzten Kampf 1944, im Pariser Palais des Sports, verschwindet er spurlos. Eng verbunden mit der Geschichte des Boxers Zerbib ist jene seiner Grossnichte Edith, die sich Jahrzehnte später auf Spurensuche begibt. Edith Zerbib, Anfang zwanzig und mit ihrer eigenen Identität am Ringen, will wissen, was ihren Grossonkel, dessen Geschichte in der Familie zum grossen Tabu geworden ist, dazu gebracht hat, mit der eigenen Familie und dem jüdischen Glauben zu brechen. Edith recherchiert in Archiven und Bibliotheken – und sie macht zwei alte, gebrochene Menschen ausfindig, die im Leben ihres Grossonkels eine zentrale Rolle gespielt haben: seinen letzten Gegner im Ring, den amerikanischen Boxer Al James, und Zerbibs grosse Liebe, die französische Filmschauspielerin Armèle Dulin.

Nach "Hornissengedächtnis" und "Züge in Gegenrichtung" bildet "TKO" den Endpunkt der Trilogie des Regisseurs und Autors David Zane Mairowitz, die sich mit Identitätsfragen und der Spurensuche im Zusammenhang mit dem Zweiten Weltkrieg und dem Holocaust beschäftigt.

Ursendung im Radio: 11.10.2019

Veröffentlichung am: 11.10.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Vorstellung im OhrCast (Link zu YouTube)

Am Rand (Philipp Löhle) mdr 2019
Am Rand (Philipp Löhle) mdr 2019

von Philipp Löhle

Regie: Leonhard Koppelmann
Bearbeitung: Steffen Moratz
ca. 90 Min.


"Es ist doch noch nie was passiert. - Ja, aber weil noch nie was passiert ist, heißt das ja noch nicht, dass auch jetzt nichts passieren wird. Ganz im Gegenteil. - Ganz im Gegenteil was? - Na die Wahrscheinlichkeit, dass jetzt etwas passiert, die wird doch immer größer. Weil ja noch nichts passiert ist."

In Randhausen, einem kleinen Ort an der Grenze zu Tschechien, wird die lange vakante Stelle des Dorfpolizisten wieder besetzt. Hier, am Rand der Republik, scheint die Welt zunächst noch in Ordnung. Der neu eingestellte Beamte Frederick Kaufmann erlebt eine ländliche Idylle: Niemand schließt sein Fahrrad ab, Eier, Schraubenzieher und Verlängerungskabel werden ohne Gegenleistung verliehen, teilweise monatelang. Paketlieferungen werden einfach vor Haustüren abgelegt. Es gelingt dem Polizisten sogar, sich mehrfach unbemerkt Zugang zu fremden Wohnungen zu verschaffen.

Die Vertrauensseligkeit der Randhausener lässt bei dem jungen Polizisten die Alarmglocken läuten. Als er die Bewohner auf die möglichen Gefahren aufmerksam macht, die jenseits der nahegelegenen deutsch-tschechischen Landesgrenze lauern könnten, werden Maßnahmen zur eigenen Verteidigung ergriffen: Türen schließen sich, Zäune werden gezogen, ein Schlagbaum wird aufgestellt, eine Bürgerwehr gebildet.

Geografisch, gesellschaftlich, moralisch - die Setzung von Grenzen ist eine Konstante menschlichen Denkens und Handelns. Der Autor Philipp Löhle macht das zum Grundmotiv seines Hörspiels. Darin wird das fiktive Dorf Randhausen zum Brennglas Europas und der Welt. Und die Grenze zwischen Komik und Tragik wird genau so oft überschritten wie die zwischen Fantasie und Alltag.

Ursendung im Radio: 28.10.2019

Veröffentlichung am: 28.10.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Borabeck - Alles hat zwei Seiten (Hans-Peter Stoll) Hörspielprojekt 2019
Borabeck - Alles hat zwei Seiten (Hans-Peter Stoll) Hörspielprojekt 2019

von Hans-Peter Stoll

Regie: Hans-Peter Stoll

41 Min.

Mit Oliver Jaksch, Lisa Cardinale, Saskia Geissler, Eric Dearnley, Johanna Ehrlich, Boris Pietsch, Frank Keiler, Saskia Haisch, Nicola Trub, Alexandra Begau, Alex Bolte, Hans-Peter Stoll, Jan J. Münter

Alfred Leopold Borabeck – genannt Leo – muss den Tod seiner Eltern verkraften. Beide sind bei einem Anschlag erschossen worden. Jetzt übernimmt er die Geschäfte der Familie. Dabei muss er sich mit Schwierigkeiten von allen Seiten herumschlagen. Dabei lernen wir den knallharten Geschäftsmann auch als Familienvater kennen. Findet er auch heraus, wer seine Eltern ermordet hat?

Veröffentlichung am: 21.10.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Bluu Mera (Nadine Most) hoerspielprojekt 2019
Bluu Mera (Nadine Most) hoerspielprojekt 2019

von Nadine Most

Regie: Nadine Most
Lektorat: Robet Kerick

Musik: 7Klang

43 Min.

Mit Nadine Most, Christoph Soboll, Birgit Arnold, Marion Riedl, Michael Gerdes, Floria Zahn, Frank Keiler

Zwei Bewohner des Meraversums überwinden sich trotz großer Elimierungsangst, Erstkontakt zu denen aufzunehmen, die sie am meisten fürchten: den Menschen.

Veröffentlichung am: 04.10.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Die drei Herren (16) Das Puppenschloss - Rotbock Hörspiele 2019
Die drei Herren (16) Das Puppenschloss - Rotbock Hörspiele 2019



Liebeswirren, technische Kabinettstückchen, menschliche Abgründe – und die drei Herren mittendrin. Der 15. Fall aus der Feder der drei Meisterspürnasen. Zurück in New York müssen sich die drei Herrren gleich wieder großen Herausforderungen stellen: Menschen verschwinden, ein Wissenschaftler kommt auf tragische Weise ums Leben, die drei Herren bekommen Konkurrenz und in all dem Trubel trifft Amors Pfeil den doch eigentlich der Wissenschaft verhafteten Julius Steinberg mitten ins Herz.

Veröffentlichung am: 15.10.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Die größten Fälle von Scotland Yard (39) Fleischtransport - Maritim 2019
Die größten Fälle von Scotland Yard (39) Fleischtransport - Maritim 2019


60 Min.


Die Geister der Vergangenheit holen Naomi Stafford ein, als ihr Intimfeind Gibbons tot in seinem Londoner Penthouse gefunden wird. Alles deutet auf eine makabre Hinrichtung hin und Naomis Partner, Scott Bannister, steht vor einem Dilemma, denn er wurde Zeuge ihrer Auseinandersetzung mit Gibbons - kurz vor dessen Tod. Hatte da jemand eine persönliche Rechnung zu begleichen oder führt die Spur doch in die Londoner Unterwelt zu einem skrupellosen Menschenhändlerring, der für den schnellen Profit gnadenlos über Leichen geht? Dieser Fall konfrontiert das Ermittler-Duo mit einer grausamen Wahrheit, vor der sie am Liebsten die Augen verschließen würden...

Veröffentlichung am: 25.10.2019

Zum Hörspiel bei Amazon

Die Punkies (17) Heroes! - Europa 2019
Die Punkies (17) Heroes! - Europa 2019



Leider liegen hier noch keine Angaben zum Inhalt vor.

Veröffentlichung am: 11.10.2019

Jordsand (Carola M. Lowitz, Susanna Mewe) Audible 2019
Jordsand (Carola M. Lowitz, Susanna Mewe) Audible 2019

von Carola M. Lowitz, Susanna Mewe



Mit Uve Teschner, Daniela Bette, Michael-Che Koch, Patrick Mölleken, Mayke Dähn, Bodo Primus

Eine kleine, idyllische Hallig namens Jordansand wird zum Schauplatz mysteriöser Todesfälle.

Die Mittdreißigerin Ilsa zieht mit ihrem Mann Lennard und dem verhaltensauffälligen Sohn Jan auf eine Hallig. Während Lennard das verfallene Haus seiner Eltern renoviert, will sich die erfolgreiche Geschäftsfrau zukünftig voll und ganz ihrer Familie widmen - und dem Schreiben von Romanen. Doch das Ankommen gestaltet sich schwierig: Die Halligbewohner sind misstrauisch, die Nachbarin übergriffig und Ilsa selbst wird zunehmend von Albträumen geplagt. Nachdem ihr die siebenjährige Estrid begegnet, die ein Jahr zuvor ertrunken sein soll, glaubt sie zunächst den Verstand zu verlieren. Doch Ilsa ist überzeugt: Das Mädchen war real - und ihr Tod kein Unfall. Als sie ihren Sohn Jan dabei beobachtet, wie er ein Tier grausam zu Tode quält, keimt in ihr ein schrecklicher Verdacht...

Veröffentlichung am: 31.10.2019

Zum Hörspiel bei Amazon

Jules Verne - Die neuen Abenteuer des Phileas Fogg (21) Die Sieben Seelen der Anubis - Maritim 2019
Jules Verne - Die neuen Abenteuer des Phileas Fogg (21) Die Sieben Seelen der Anubis - Maritim 2019



In Kairo kommt es zu einem Mord an einem Antiquitätenhändler. Phileas Fogg, der sich in der Stadt aufhält, wird hierbei zu Rate gezogen. Er erlebt eine Überraschung, als er feststellt, dass die Leiche des Mannes verschwunden ist. Doch dies bleibt nicht das einzige Rätsel, mit dem es Fogg und seine Freunde zu tun bekommen. Können Tote wiederkehren? Die Antwort auf diese Frage lässt nicht lange auf sich warten. Phileas Fogg wird hineingezogen in einen Strudel von Ereignissen, aus dem es kein Zurück mehr gibt. In den unterirdischen Tempelanlagen von Gizeh kommt es zu einer dramatischen Auseinandersetzung mit einem alten Bekannten. Plötzlich wendet sich das Blatt abermals, und Fogg und seine Gefährten müssen um ihr nacktes Überleben kämpfen.

Veröffentlichung am: 18.10.2019

Zum Hörspiel bei Amazon

Midnight Sin (2) Die Unendlichkeit der Miss Winter - Midnight Seagull Media 2019
Midnight Sin (2) Die Unendlichkeit der Miss Winter - Midnight Seagull Media 2019


93 Min.


Die animalische Miss Winter ist eine Sidhé, ein Feenwesen, das über die Jahrhunderte hinweg überlebt, indem sie sich von der Liebe und Leidenschaft der Männer ernährt. Um die auserkorenen Opfer in ihren Bann zu schlagen, verfügt sie über die Fähigkeit ihr Aussehen den Wunschvorstellungen der Männer bezüglich zu verändern. So betört und verführt sie ihre "Beute" und erlebt erotische Abenteuer in unterschiedlichen Epochen. In einem Wechselspiel von Unterwerfung und Dominanz verschwimmen die Grenzen ihrer Beherrschtheit und sie droht die Kontrolle über sich zu verlieren ...

Veröffentlichung am: 25.10.2019

Zum Hörspiel bei Amazon

Schreckmümpfeli - Liebhaber Nummer X (Gerold Späth) DRS 1978
Schreckmümpfeli - Liebhaber Nummer X (Gerold Späth) DRS 1978

von Gerold Späth

Regie: Paul Roland
Jean-Pierre Affolter

10 Min.

Mit Charlotte Acklin, Klaus Seidel, Hans Heinz Moser

Auch die grösste Geduld hat ein Ende.

Veröffentlichung am: 14.10.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Die verbotene Stadt (1) Der Thron des Drachen
 - Ravensburger / Karussell / All Ears 2019
Die verbotene Stadt (1) Der Thron des Drachen - Ravensburger / Karussell / All Ears 2019


ca. 36 Min.


In der "Verbotenen Stadt" wurde der 15-jährige Tsching Kaiser von China. Das konnte nur geschehen, weil seine ehrgeizige Tante im Besitz des kaiserlichen Siegels war. Hatte der alte opiumsüchtige Kaiser es wirklich an sie übergeben?

Veröffentlichung am: 18.10.2019

Zum Hörspiel bei Amazon

Die verbotene Stadt (2) Hofintrigen - Ravensburger / Karussell / All Ears 2019
Die verbotene Stadt (2) Hofintrigen - Ravensburger / Karussell / All Ears 2019


37 Min.


In der "Verbotenen Stadt" wurde der 15-jährige Tsching Kaiser von China. Dass er auch von Verrat, Eifersucht und Intrigen umgeben ist, wird ihm erst nach einem Mordanschlag bewusst.

Veröffentlichung am: 25.10.2019

Zum Hörspiel bei Amazon

Jagd der Vampire (1) Die große Tomate - Ravensburger / Karussell / All Ears 2019
Jagd der Vampire (1) Die große Tomate - Ravensburger / Karussell / All Ears 2019


ca. 44 Min.


Die Tomaten in den Supermärkten verfaulen. Grüne Tomaten werden nicht rot. Ketchup fällt dieses Jahr aus. Da hilft nur eins: die vier tapferen Vampire müssen die große Tomate aus dem Verlies befreien und in den sicheren Turm bringen ...

Veröffentlichung am: 18.10.2019

Zum Hörspiel bei Amazon

Jagd der Vampire (2) Die Burg - Ravensburger / Karussell / All Ears 2019
Jagd der Vampire (2) Die Burg - Ravensburger / Karussell / All Ears 2019


47 Min.


Der beste Abenteuerspielplatz für junge Vampire ist eine schaurig-schöne Schreckensburg. Bis sie eines Tages verkauft und zur Kurklinik umgebaut werden soll. Die vier Vampire müssen eingreifen …

Veröffentlichung am: 25.10.2019

Zum Hörspiel bei Amazon

Mitternachtsparty (2) Das magische Duell - Karussell / All Ears 2019
Mitternachtsparty (2) Das magische Duell - Karussell / All Ears 2019


39 Min.


Hugo hat unliebsamen Besuch. Die Hexe Hulda hat sich für ein paar Tage aufgedrängt. Schon bald kommt es zu einem heftigen Streit, bis Hulda Hugo zu einem magischen Duell herausfordert!

Veröffentlichung am: 11.10.2019

Zum Hörspiel bei Amazon

Mitternachtsparty (3) Der Schatz von Gruselstein - Karussell / All Ears 2019
Mitternachtsparty (3) Der Schatz von Gruselstein - Karussell / All Ears 2019


42 Min.


Merkwürdige Dinge gehen auf Schloss Gruselstein vor. Nächtliche Geräusche halten Hugo und James in Atem. Hat vielleicht der unerwartete Besuch des Neffen der Gräfin damit zu tun?

Veröffentlichung am: 18.10.2019

Zum Hörspiel bei Amazon

Mitternachtsparty (4) Auf den Spuren der Vergangenheit - Karussell / All Ears 2019
Mitternachtsparty (4) Auf den Spuren der Vergangenheit - Karussell / All Ears 2019


42 Min.


Ein wichtiges Dokument ist verloren gegangen. Der Gräfin von Gruselstein droht der Verlust des ganzen Schlosses. Aber Hugo und James befinden sich schon auf den Spuren der Vergangenheit. Doch können sie noch helfen?

Veröffentlichung am: 25.10.2019

Zum Hörspiel bei Amazon


Rückhör Hörspielmonat September 2019

Download - YouTube

Wir haben noch ein paar Hörspiele aus dem Monat September gehört:


Die 13. Fee (Hannah Hofmann, Sven Lindholm) DLF / NDR / WDR 2019
Die 13. Fee (Hannah Hofmann, Sven Lindholm) DLF / NDR / WDR 2019

von Hannah Hofmann, Sven Lindholm

Regie: Hannah Hofmann, Sven Lindholm

ca. 70 Min.

Mit Anonym

Hofmann & Lindholm machen sich fit für einen Generationen-konflikt, der (bislang) ausbleibt. Auf einem ebenso skurril wie unheimlich anmutendenSpielfeld der Projektionen versammeln sich Protagonisten unterschiedlichen Alters: Senioren trainieren ihre Kaufkraft und lassen es sich gut gehen, während erwachsene Kinder neidlos Anteil nehmen am prallen Leben der potenten Eltern und sich in Wohlwollen üben. Nestbeschmutzer steigern ihre Ausdauer, indem sie selbstzufriedenen Silver-Agern die Pest an den Hals wünschen und Wohnmobile mit dem Aufkleber "Wir ver-prassen Euer Erbe" verbal unter Beschuss nehmen, begleitet von Durchhalteparolen wie: "Füße untern Tisch und Fäuste aus den Taschen!"

Ursendung im Radio: 25.09.2019

Veröffentlichung am: 21.09.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Vorstellung im OhrCast (Link zu YouTube)

Die drei ??? (201) Höhenangst  - Europa 2019
Die drei ??? (201) Höhenangst - Europa 2019




Jens Wawrczeck, Oliver Rohrbeck, Heikedine Körting, Andreas Fröhlich; Bild: © Kühlpr, Sony Music Entertainment

Ein unbekannter Anrufer behauptet, Bob wäre der einzige Augenzeuge eines Mordes. Und als wäre das nicht schon seltsam genug, handelt das neuste Buch des Autoren Ben Hustler von genau diesem Verbrechen. Bob glaubt an einen schlechten Scherz. Doch als er beginnt, die ersten Kapitel von "Höhenangst" zu lesen, überkommt ihn eine Gänsehaut.

Veröffentlichung am: 27.09.2019

Zum Hörspiel bei Amazon

Vorstellung im OhrCast (Link zu YouTube)

Fünf Freunde (133) Fünf Freunde und der Esel in der Tropfsteinhöhle - Europa 2019
Fünf Freunde (133) Fünf Freunde und der Esel in der Tropfsteinhöhle - Europa 2019



In den Herbstferien verschlägt es die Fünf Freunde nach Wales, wo die größte Tropfsteinhöhle der britischen Insel auf ihren Besuch wartet. Bei einer geführten Wanderung bleibt Anne zurück und Julian und Dick wollen sie schnell nachholen. Dabei haben sie die Gefahren des Höhlenlabyrinths unterschätzt.
Hoffnungslos verirrt finden sie in einer Grotte einen Esel. Doch wie ist das Tier in dieses unterirdische Gewölbe geraten? Ein Abenteuer mit immer neuen Wendungen hält die Fünf Freunde auf Trab.

Veröffentlichung am: 20.09.2019

Zum Hörspiel bei Amazon

Vorstellung im OhrCast (Link zu YouTube)

Hanni und Nanni  (64) Tolle Stimmung mit Hanni und Nanni  - Europa 2019
Hanni und Nanni (64) Tolle Stimmung mit Hanni und Nanni - Europa 2019



"Hiiilfeee! Eine Ratte!" Die Französischlehrerin Mamsel Fürchterlich ist einer Ohnmacht nahe und kann über den Streich überhaupt nicht lachen. Doch keine der Lindenhofmädchen will es gewesen sein. Als es dann noch zwei heftige Strafen hagelt, reicht es Hanni und Nanni und ihren Freundinnen. Als jedoch die wahren Übeltäter entlarvt werden, kommt alles ganz anders.

Veröffentlichung am: 13.09.2019

Zum Hörspiel bei Amazon

Vorstellung im OhrCast (Link zu YouTube)

Jan Tenner (1) Ein neuer Anfang - Zauberstern Records 2019
Jan Tenner (1) Ein neuer Anfang - Zauberstern Records 2019

von Kevin Hayes

Regie: Simon Hrissomallis
Schnitt: Erik Albroth
Sounddesign und Musik: Tom Steinbrecher

ca. 53 Min.

Mit Erzähler: Till Hagen
Jan Tenner sr.: Lutz Riedel
Jan Tenner jr.: Florian Clyde
Laura: Marianne Groß
Tanja: Olivia Büschken
Lara: Sarah Riedel
Professor Futura: Kaspar Eichel
General Forbett: Thomas Kästner
General Grimes: Kevin Kraus
Mimo: Wilfried Herbst

In Westland herrscht seit einer Reihe von Jahren Frieden. Seit dem letzten Abenteuer von Jan Tenner sind 4 Jahre vergangen. Die Zeit der immer wieder neuen Bedrohungen aus dem All scheint vorüber zu sein…Eine Zeit des Friedens ist angebrochen. Dies alles aber ändert sich schlagartig mit dem Tag, als der Professor den General, Jan und Laura völlig außer sich nach Greyville in sein Forschungsinstitut ruft – denn etwas Ungeheuerliches ist geschehen … Beim Versuch seine ehemalige Assistentin aus dem Kälteschlaf zu erwecken, geschieht die Katastrophe! Es vergehen dann 30 Jahre… Sind Professor Futura, General Forbett und Tanja wirklich tot? Werden Jan Tenner und Laura das Rätsel lösen? Und was ist mit Mimo? Erfahrt es hier…JAN TENNER IST WIEDER ZURÜCK! EIN NEUER ANFANG!

Veröffentlichung am: 27.09.2019

Zum Hörspiel bei Amazon

Vorstellung im OhrCast (Link zu YouTube)

Jan Tenner (2) Der lautlose Tod - Zauberstern Records 2019
Jan Tenner (2) Der lautlose Tod - Zauberstern Records 2019

von Kevin Hayes

Regie: Simon Hrissomallis
Schnitt: Erik Albroth
Sounddesign und Musik: Tom Steinbrecher

ca. 67 Min.

Mit Erzähler: Till Hagen
Jan Tenner sr.: Lutz Riedel
Jan Tenner jr.: Florian Clyde
Laura: Marianne Groß
Tanja: Olivia Büschken
Lara: Sarah Riedel
Professor Futura: Kaspar Eichel
General Forbett: Thomas Kästner
General Grimes: Kevin Kraus
Mimo: Wilfried Herbst
Philip: Johannes Walenta
Maurice: Felix Würgler
AndroMEDa: Magdalena Höfner
Ewana: David Riedel
TV: Karen Schulz-Vobach

Philip Schacht und Maurice Dupont, zwei Angestellte vom Orden des Futura, suchen Abkühlung und Entspannung beim Angeln im nahe an Greyville vorbei fließenden Katzenfluss. Schacht hat ohne Wissen von Professor Futura eine Handvoll Würmer, mit der neuen Bestrahlungsdusche, die noch in der Testphase steckt und das Erbgut von Zitteraalen ändern soll behandelt. Das Experiment gerät außer Kontrolle! General Forbett und das Militär sind hilflos, eine Katastrophe droht! Werden Professor Futura und Jan Tenner noch helfen können?

Veröffentlichung am: 27.09.2019

Zum Hörspiel bei Amazon

Vorstellung im OhrCast (Link zu YouTube)

Jan Tenner (3) Hirn des Bösen - Zauberstern Records 2019
Jan Tenner (3) Hirn des Bösen - Zauberstern Records 2019

von Kevin Hayes

Regie: Simon Hrissomallis
Schnitt: Erik Albroth
Sounddesign und Musik: Tom Steinbrecher

Mit Erzähler: Till Hagen
Jan Tenner sr.: Lutz Riedel
Jan Tenner jr.: Florian Clyde
Laura: Marianne Groß
Tanja: Olivia Büschken
Lara: Sarah Riedel
Professor Futura: Kaspar Eichel
General Forbett: Thomas Kästner
General Grimes: Kevin Kraus
Mimo: Wilfried Herbst
Dr. Benjamin Brain: Hans Bayer
Assistentin Tamara: Vera Bunk
Konga: Helmut Gauss
Tigra: Karen Schulz-Vobach
Leon: Felix Würgler
Boas: Johannes Walenta
Rhinox: David Riedel
Ahse: Cornelia Waibel

Das Institut von Professor Futura wird angegriffen! Ein neuer Feind taucht aus dem Schatten auf und der Orden des Futura ist in Alarmbereitschaft! Diesmal droht eine besonders heimtückische Gefahr und Jan Tenner und Tanja nehmen den Kampf auf mit dem Feind! Wird es ihnen gelingen die neue Gefahr abzuwenden und die Identität des neuen Widersachers zu enthüllen?

Veröffentlichung am: 27.09.2019

Zum Hörspiel bei Amazon

Vorstellung im OhrCast (Link zu YouTube)

KL – Gespräch über die Unsterblichkeit (John von Düffel) RB 2019
KL – Gespräch über die Unsterblichkeit (John von Düffel) RB 2019

von John von Düffel

Regie: Christiane Ohaus

75 Min.

Mit Michael Kessler, Martin Engler


Michael Kessler im Interview; Bild: Radio Bremen/Dirk Osmers

Karl Lagerfeld war einer der bekanntesten Menschen auf diesem Planeten, einer der nicht nur Mode machte, sondern Mode war und weiterhin verkörpert. Sein Tod Anfang Mai 2019 in Paris ändert nichts an seiner Popularität. Für viele kaum vorstellbar, dass diese Ikone der Selbstinszenierung auch den Naturgesetzen unterworfen war. KL lebte in seiner Arbeit und war stets Teil seines Werkes, wenn nicht sogar sein Hauptwerk. Er galt als unnahbar und war einer der launischsten und eigensinnigsten Interviewpartner deutscher Sprache, auch wenn berühmte Sätze von ihm in die Ewigkeit eingegangen sind. Wie aber war KL wirklich jenseits seines Aussehens, seiner altmodischen Strenge, Disziplin und Selbstbeherrschung, seiner pointierten Art des Redens und Denkens? Kein leichtes Unterfangen, mit ihm entspannt zu philosophieren über Leben, Tod, Schwäche und Ermüdung. Mehr als zwei Jahre war John von Düffel KL auf der Spur. Entstanden ist ein fiktives "Gespräch über die Unsterblichkeit" - treffsicher und geistreich wie der Meister selbst, auch wenn der nie leibhaftig dabei war.

Ursendung im Radio: 03.10.2019

Veröffentlichung am: 26.09.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Vorstellung im OhrCast (Link zu YouTube)

Marlov in Jerusalem (David Zane Mairowitz) WDR 2019
Marlov in Jerusalem (David Zane Mairowitz) WDR 2019

von David Zane Mairowitz

Regie: Jörg Schlüter
Technische Realisation: Benedikt Bitzenhofer, Henning Jung
Regieassistenz: Roman Podeszwa

Musik: Bernd Keul

ca. 53 Min.

Mit Udo Schenk, Dagmar Geppert, Wieslawa Wesolowska, u.v.a.

Moskau 1988: Marlov, selbsternannter Privatdetektiv, bekommt den Auftrag, eine vermisste junge Frau zu suchen. Doch sein Misstrauen ist sofort geweckt - er soll dafür wirklich bezahlt werden.

Noch misstrauischer wird er, als er feststellen muss, dass die Gesuchte mit einem offiziellen Visum, ausgestellt auf einen Mann, ausgereist ist. Ausgerechnet nach Jerusalem. Dort angekommen, gerät Marlov direkt zwischen die Fronten von Polizei, Geheimdienst und einer ultranationalen Verschwörung. Doch mit ganzem Körpereinsatz gelingt es ihm, die Spur der jungen Frau zu finden.

Ursendung im Radio: 20.09.2019

Veröffentlichung am: 20.09.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Vorstellung im OhrCast (Link zu YouTube)

Mimi Rutherfurt und die Fälle (44) Die leuchtenden Gräber - maritim 2019
Mimi Rutherfurt und die Fälle (44) Die leuchtenden Gräber - maritim 2019


73 Min.


Der alte Friedhofswärter traut seinen eigenen Augen nicht, als er eines Nachts zufällig beobachtet, wie die kürzlich verstorbene Eliza Baker ihrem Grab entsteigt. Auch seine Tochter will seine Erzählungen von Wiedergängern und Totenlichtern zunächst nicht glauben. Einzig Mimi Rutherfurt, einstige Nachbarin Mrs. Bakers, lässt keine Ruhe als sie die umgegrabenen Ruhestätten auf dem Friedhof bemerkt. Einer ihrer ersten Wege führt sie dabei ins Pfarrhaus, wo sie überraschend auf eine heiße Spur stößt. Schon bald ist sie den Tätern auf den Fersen. Doch die Zeit arbeitet gegen sie, denn bereits in der nächsten Nacht nimmt dieser Spuk lebensbedrohliche Ausmaße an...

Veröffentlichung am: 20.09.2019

Zum Hörspiel bei Amazon

Vorstellung im OhrCast (Link zu YouTube)

Operation Nautilus (Wolfgang Hohlbein) Lübbe Audio 2019
Operation Nautilus (Wolfgang Hohlbein) Lübbe Audio 2019

von Wolfgang Hohlbein



375 Min.

Mit Christoph Landwehr, Bernd Kuschmann, Antje-Charlotte Sieglin, Helge Fedder

England 1913, das Abenteuer beginnt: Fast hätte Mike die Winterferien im Internat verbringen müssen. Doch dann lädt der Vater seines Mitbewohners ihn und seine Freunde spontan ein, eine Schiffsreise mit ihm zu unternehmen. Als Mike auf dem Weg zum Hafen gekidnappt werden soll, stellt sich heraus, dass ihm sein verstorbener Vater eine geheime Insel in der Karibik vererbt hat. Und dort wartet ein Schatz!

Aber genau darauf haben es auch seine Entführer abgesehen. Nun ist es an Mike und seinen Freunden, die Insel zuerst zu finden. Doch was hat es mit diesem geheimen Schatz wirklich auf sich? Die Hörspielkollektion umfasst die Folgen Die vergessene Insel, Das Mädchen von Atlantis, Die Herren der Tiefe, Im Tal der Giganten, Das Meeresfeuer, Die schwarze Bruderschaft, Die steinerne Pest.

Operation Nautilus (2) erscheint als Lesung am 27. September 2019

Veröffentlichung am: 20.09.2019

Zum Hörspiel bei Amazon

Vorstellung im OhrCast (Link zu YouTube)

Prof. van Dusen - Die neuen Fälle (19) Prof. van Dusen legt einen Köder aus - Maritim 2019
Prof. van Dusen - Die neuen Fälle (19) Prof. van Dusen legt einen Köder aus - Maritim 2019

von Marc Freund

Regie: Gerd Naumann
Technische Realisierung: Tom Steinbrecher

Musik: Christian Bluthardt

Mit Professor van Dusen: Bernd Vollbrecht
Hutchinson Hatch: Nicolai Tegeler
Albert Zweck: Marko Bräutigam
Ernst Hilgendorff: Tom Semmler
Dr. Heinz Kaminsky: Lutz Harder
Henriette von Droste: Liane Rudolph
Rüdiger Eichbaum: Heiko Akrap
Gernot Kuhn: Amadeus Strobl
Jakob Reinhardt: Felix Würgler
Herr Hagen: Fabian Oscar Wien
Dietrich Eberslohe: Tino Kießling

Das Grauen schleicht auf vier Pfoten durch das Gefängnis von Berlin Moabit. Nacheinander werden drei Insassen tot aufgefunden. In ihren Nacken befinden sich deutliche Bissspuren und in ihren verschlossenen Zellen wird jeweils eine tote Ratte gefunden. Der Aufschrei des Entsetzens ist groß und erreicht Professor van Dusen im Hotel Kaiserhof. Die Denkmaschine eilt zu Hilfe und wird in einen haarsträubenden Fall verwickelt. Wie sich schnell zeigt, kam der Hilferuf keine Sekunde zu früh, denn ein weiterer Mord kündigt sich bereits an. Können Professor van Dusen und Hutchinson Hatch den tödlichen Bissen ein Ende setzen?

Veröffentlichung am: 27.09.2019

Zum Hörspiel bei Amazon

Vorstellung im OhrCast (Link zu YouTube)

Bereits vorgestellt:

Diese Hörspiele aus dem September haben wir euch bereits im letzten OhrCast vorgestellt:


Asterix (31) Asterix und Latraviata - Karussell 2019
Asterix (31) Asterix und Latraviata - Karussell 2019


57 Min.


Asterix und Obelix feiern Geburtstag. Dieses Ereignis lassen sich natürlich die Mütter der beiden nicht entgehen. Arbeiten sie doch schon lange an dem Plan, die ewigen Junggesellen endlich unter die Haube zu bringen. Die haben allerdings was ganz anderes zu tun, müssen sie doch einer umtriebigen römischen Agentin das Handwerk legen.

Veröffentlichung am: 06.09.2019

Zum Hörspiel bei Amazon

Vorstellung im OhrCast (Link zu YouTube)

Der Hexer (2) Tyrann aus der Tiefe (Wolfgang Hohlbein) Lindenblatt Records 2019
Der Hexer (2) Tyrann aus der Tiefe (Wolfgang Hohlbein) Lindenblatt Records 2019

von Wolfgang Hohlbein

Regie: Stefan Lindner
Technische Realisierung: Stefan Lindner, Michael Gerdes, Johnny Wittermann, Thomas Heimann-Trosien
Bearbeitung: Stefan Lindner
Musik: Dominik Morgenroth, Stephan Gossen


Die "Lady of the Mist" ist vor der Küste Schottlands gesunken. Nur Robert Craven, Kapitän Bannermann und eine Handvoll Matrosen haben das Unglück überlebt. Doch die Gefahr ist damit nicht gebannt. Das scheinbar verschlafene Fischerdorf "Goldspie" entpuppt sich als eine tödliche Falle.

Veröffentlichung am: 27.09.2019

Zum Hörspiel bei Amazon

Vorstellung im OhrCast (Link zu YouTube)

Der letzte Tag der Schöpfung (Wolfgang Jeschke) Ohrenkneifer 2019
Der letzte Tag der Schöpfung (Wolfgang Jeschke) Ohrenkneifer 2019

von Wolfgang Jeschke

Regie: Marc Schülert
Technische Realisierung: Marc Schülert

Bearbeitung: Dirk Hardegen
Musik: Marc Schülert, Michael Donner, Dirk Hardegen,

147 Min.

Mit Gordon Piedesack, Marc Schülert, Urs Fabian Winiger, Uve Teschner, André Beyer, Friedhelm Ptok, Dirk Hardegen, Martin Sabel, Robert Frank, Detlef Tams, Achim Barrenstein, Michael-Che Koch, Oliver Kube, Elmar Börger, Timo Kinzel, Richard Barenberg, Sascha Krüger, Horst Kurth, Jens Wenzel, Vanida Karun, Bert Stevens, Paul Burghardt, Christiane Marx, Tom Steinbrecher

Rätselhafte Funde im Mittelmeerraum veranlassen die Amerikaner in den 1980er Jahren, das ehrgeizigste Projekt aller Zeiten in die Tat umzusetzen. Das 'Chronotron' soll amerikanische Soldaten über 5 Millionen Jahre in die Vergangenheit katapultieren, um dort den Arabern das Öl wegzupumpen und für die Gegenwart der 80er Jahre zu sichern. Doch die Soldaten müssen feststellen, dass nicht nur die Amerikaner auf diese Idee gekommen sind. Gestrandet in einer fremden Welt, müssen sie sich einer schrecklichen Wahrheit stellen.

hoerspielTIPPs.net:
Das Label Ohrenkneifer ist wohl die einzige Hörspielschmiede, die wirklich unberechenbar ist. Einzig im Punkt der Qualität darf man sicher sein, immer richtig verwöhnt zu werden. Die Stoffe, die man sich vornimmt, bieten jedoch eine immense Bandbreite. Es sind immer Lieblingsstoffe der Macher, die mit entsprechendem Enthusiasmus umgesetzt werden. Da die drei Ohrenkneifer auch ihr Handwerk verstehen, wurde man bislang stets gut und ansprechend unterhalten. Mit „Der letzte Tag der Schöpfung" ist dies nicht anders. Man widmet man sich hier einem rund vierzig Jahre altem SF-Roman und setzt diesen ins Hörspiel um. Die Story um eine militärische Zeitreiseintervention ist nicht nur spannend, sondern bietet auch eine emotionale Bandbreite, die man im Genre nicht unbedingt erwartet. Von humorigen Einschlägen bis zu tragischen Szenen ist hier alles enthalten. Zudem zeigt die Geschichten viele originelle Ideen, die die üblichen Zeitreise-Zutaten deutlich erweitern. Erzähler Gordon Piedesack transportiert die bildhafte Sprache und damit viel vom Flair der Vorlage ins Hörspiel. Einerseits wünsche ich mir in solchen Fällen, die Szenerie lieber zu hören, denn sie beschrieben zu bekommen. Dank der besonderen Sprache habe ich hier jedoch nichts vermisst. Selbst das notwendige Pathos ist angemessen dosiert. Die Inszenierung ist stimmig und überzeugt vor allem mit einem guten und durchdacht besetzten Ensemble.

Veröffentlichung am: 13.09.2019

Zum Hörspiel bei Amazon

Vorstellung im OhrCast (Link zu YouTube)

Die Prüfung (1) Vaterliebe - Wolfy Office 2019
Die Prüfung (1) Vaterliebe - Wolfy Office 2019

von Kim Jens Witzenleitner

Regie: Kim Jens Witzenleitner
Technische Realisierung: Kim Jens Witzenleitner, Tom Steinbrecher

Musik: Michael Donner, Trent Reznor, Ski-King, Peter Müller

63 Min.

Mit Christopher Kussin, Stephanie Preis, Victor Grytzka, Sabrina Ziegler, Tim Caspers, Jens Wenzel, Markus Pfeiffer, Constanze Buttmann, Birgit Arnold, Katja Keßler, Reiner Schöne, Stella Denis, Mark Schülert, Kim Jens Witzenleitner, Christian Jürs, Kevin Kasper

Was für Tina und Scott Gibson als normale Firmenfeier begann, endete in einem Albtraum. Nach einem Filmriss erwacht Scott in einer alten Lagerhalle, gefesselt und geknebelt. Er muss feststellen, dass er das Opfer in einem perfiden Spiel ist und dass eine unbekannte Person ihn zwingt, selbstzerstörende und gewalttätige Prüfungen zu bestehen. Nur so kann er das Leben seiner Familienmitglieder retten.

Veröffentlichung am: 20.09.2019

Zum Hörspiel bei Amazon

Vorstellung im OhrCast (Link zu YouTube)

Don Quijote von der Mancha (Miguel de Cervantes Saavedra) SWR / der hörverlag 2019
Don Quijote von der Mancha (Miguel de Cervantes Saavedra) SWR / der hörverlag 2019

von Miguel de Cervantes Saavedra

Regie: Kirstin Petri

Bearbeitung: Katrin Zipse
Musik: Peter Kaizar

164 Min.

Mit Christian Brückner, Daniel Zillmann, Patrick Güldenberg, Gottfried Breitfuss, Anna Gesa-Raija Lappe, André Willmund, Giovanni Funiati, Anne Leßmeister, Kai Magnus Sting, Tina Engel, Peter Fricke


v.l.n.r.: Gottfried Breitfuss, Regisseurin Kirstin Petri, Daniel Zillmann; Bild: SWR/Peter A. Schmidt

Don Quijote hat einfach zu viele Ritterromane verschlungen. Deshalb hält er sich schließlich selbst für einen "fahrenden Ritter". Todesmutig will er sich in Gefahren stürzen, für Recht und Ordnung sorgen und sich mit ewigem Ruhm bekleckern. Mit seinem klapprigen Gaul Rosinante und seinem Stallmeister Sancho Panza bricht er auf, um seinen idealistischen Träumen zum Durchbruch zu verhelfen. Gemeinsam kämpfen sie gegen Windmühlen und greifen eine Hammelherde an, die sie für ein Heer halten. Der lebenserfahrene Sancho Panza erklärt ihm geduldig den Unterschied zwischen Realität und Einbildung, doch Don Quijote will sich lieber täuschen und vom Zauber blenden lassen ... Jeder kennt Don Quijote, den Ritter, und seinen weltklugen Knappen, Sancho Panza. Wortreich und wunderbar absurd sind die Gespräche, in denen die beiden Helden streiten und philosophieren, während sie sich von ihren absurden Abenteuern erholen. "Don Quijote" gehört zu den wichtigsten Werken der Weltliteratur. Der erste Teil wurde 1605, der zweite 1615 veröffentlicht. Um sich in die fantastischen Welten einzufinden, an den schönsten Stellen zu verweilen und die exotischen Erlebnisse der beiden Helden klanglich erfahrbar zu machen, wird das erste, insgesamt gehaltvollere Buch in zwei Teilen erzählt. Eingeflochten in die skurrilen, lehrhaften und geistreichen Episoden werden Reime und Lieder. Nicht nur Kinder dürften Spaß an diesen schelmischen, bildhaften Geschichten haben.

Ursendung im Radio: 08.06.2019

Veröffentlichung am: #REF!

Zum Hörspiel bei Amazon

Vorstellung im OhrCast (Link zu YouTube)

Fünf nach Acht (Diddi Meyer) Wolfy Office 2019
Fünf nach Acht (Diddi Meyer) Wolfy Office 2019

von Diddi Meyer

Regie: Diddi Meyer
Technische Realisierung: Diddi Meyer, Sirius Kestel

Musik: Victoria Hillestad

94 Min.

Mit Tobias Häusler, Sven Gielnik, Jasmin Lord, Bert Stevens, Cornelia Waibel, Matthias Kick

Immer am Dienstagabend um 5 nach 8 Uhr nimmt sich Harry Ossmann in seiner Radioshow den Sorgen und Problemen seiner Anrufer an. Er hört ihnen zu, muntert auf und gibt Ratschläge.
Doch als der junge Emile anruft und Harry mit seinem Ekel gegenüber der Welt und dem Leben konfrontiert gelangt der Moderator nach und nach an seine Grenzen und sein scheinbar gefestigtes Weltbild beginnt zu wanken.
Ossmann wird mit seinem eigenen Versagen, sowie Ängsten konfrontiert und ist nun gezwungen, dem rhetorisch überlegenen Emile Paroli zu bieten.
Doch sein junger Anrufer scheint ihm stets einen Schritt voraus zu sein.

hoerspielTIPPs.net:
Diddi Meyers Hörspiel erinnert an Eric Bogosians "Talk Radio", wenngleich es hier zunächst nicht die Figur des Moderators ist, die die Geschichte prägt. Das Abbild einer Call-In-Show ist eine ideale Szenerie für ein Kabinettstück. Diesem ordnet man dann die Handlung auch unter, so dass hier und da die Glaubwürdigkeit – Stichwort: Musikpausen - etwas leidet. Aber das stört die Handlung nicht weiter. Das Stück wird hauptsächlich von der Figur des Emiles getragen, die die anderen Figuren vor sich hertreibt. Seine Gedankengänge sind krude, aber in sich weitestgehend schlüssig. Ob sich das Finale damit abschließend begründen lässt, darf jeder für sich beantworten. Mich überzeugt die Subsumtion von Vortrag und Entschluss nur bedingt. Wie dem auch sei, das Stück regt zumindest zum Nachdenken an, nicht nur den Moderator im Hörspiel, sondern auch den Hörer. Das Stück ist mir allerdings etwas zu bewusst deprimierend. Zudem empfand ich es gegen Ende hin zu lang – Vielleicht nicht in der Summe, aber zum Teil hätten die Monologe gerne mehr Dialog vertragen.

Dennoch ist das Hörspiel zumindest in einer ganz anderen Liga, als die, die man vom Hause "Wolfy-Office" gewohnt ist. Kein schräger Klamauk, sondern ein Hörspiel, das den Hörer garantiert nicht kalt lässt – ob es überzeugt, muss jeder für sich selbst beantworten.

Veröffentlichung am: 13.09.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Zum Hörspiel bei Amazon

Vorstellung im OhrCast (Link zu YouTube)

Galaxis der Liebe (Frieder Butzmann) EIG / SRF 2019
Galaxis der Liebe (Frieder Butzmann) EIG / SRF 2019

von Frieder Butzmann

Regie: Frieder Butzmann

Musik: Frieder Butzmann, Chor Judiths Krise Musik

56 Min.

Mit Werner Rehm, Anne Müller, Aram Tafreshian, Eva Brunner, Iman Kamel

Was ist das Leben? Woher kommt es? Woraus entsteht es? Was ist die Grundlage von allem? In seinem opulenten Hörspiel geht Frieder Butzmann diesen Fragen nach und kreiert ein Universum aus Texten und Klängen, in dem die Liebe die Triebkraft allen Lebens ist.

Frieder Butzmanns Hörspiel lädt ein zur Entdeckungsreise durch eine sprechende, singende, rauschende Galaxis, die sich um die Liebe dreht. Töne weisen den Weg und verklingen, Liebesgedichte von Sappho, die Sage von Tristan und Isolde, philosophische Texte von Platon und Hannah Arendt sowie wissenschaftliche Beschreibungen der Biologin Lynn Margulis tauchen in diesem Kosmos auf und verschwinden, einzelne Worte schießen laut wahrnehmbar hervor, um dann wieder in den gesamten Chor der Vielstimmigkeit abzusinken. Das Weltall ist kein leerer, unbelebter Ort, sondern ein brodelnder, sich ständig wandelnder, unbegreiflich riesiger Raum, in dem Leben entsteht. Die "Galaxis der Liebe" ist eine akustische Variante davon.

Ursendung im Radio: 22.09.2019

Veröffentlichung am: 22.09.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Vorstellung im OhrCast (Link zu YouTube)

Genesiswego – Der Hund muss ins All! (Rusalka Reh) DLF Kultur 2019
Genesiswego – Der Hund muss ins All! (Rusalka Reh) DLF Kultur 2019

von Rusalka Reh

Regie: Christine Nagel
Klangkonzept: Manuel Bittorf

Musik: Manuel Bittorf

46 Min.

Mit Tilda Jenkins, Enno Luncke, Carsta Zimmermann, Linda Blümchen, Robert Flanze, Paulina Binner, Tim Freudensprung, Franziskus Claus

Eine Weltraumarche 2000 km weit weg von der Erde. Eine künstlich intelligente Herrscherin, die nur veredelte Haustiere erlaubt. Wie gelingt es den Kindern Vernora und Haldane, ihren Hund Wells am Transitkontrolleur vorbeizuschmuggeln, der 14-fach verbesserte Sinne hat und einfach alles bemerkt?

Ein Mädchen, ein Junge, ein Hund. Die Erde in der Zukunft. Eine Weltraumarche 2000 km weit weg. Und eine künstlich intelligente Herrscherin, die dort nur veredelte Haustiere erlaubt. Wie gelingt es den Kindern Vernora und Haldane, ihren ganz normalen Hund Wells am Transitkontrolleur vorbeizuschmuggeln, der 14-fach verbesserte Sinne hat und einfach alles bemerkt? Kann das "Vertrau-mir-Peptid" helfen? Und wie geht die superintelligente Proxima auf der Genesiswego mit neuen Informationen um?

Ein Science-Fiction-Hörspiel von Rusalka Reh zum Thema KI und Weltraumforschung mit spannendem Zukunftskolorit und den immer aktuell bleibenden Fragen nach Gerechtigkeit und der Kraft der Freundschaft. Mit mund- und handgefertigten Geräuschen eines Ensembles aus Schauspielstudierenden der Universität der Künste Berlin, UdK.

Ursendung im Radio: 01.09.2019

Veröffentlichung am: 01.09.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Vorstellung im OhrCast (Link zu YouTube)

Ida (Katharina Adler) NDR 2019
Ida (Katharina Adler) NDR 2019

von Katharina Adler

Regie: Iris Drögekamp
Musik: Martina Eisenreich

90 Min.


Sie wurde als Patientin Sigmund Freuds berühmt: "Dora", das knapp achtzehnjährige Mädchen mit der petite hysterie. Freud widmete Dora eine Krankengeschichte. Erschienen 1905 schildert er im "Bruchstück einer Hysterieanalyse" die Umstände der Kur, die das Mädchen frühzeitig, nach nur drei Monaten, beendete. Während Freuds Perspektive im "Fall Dora" ausführlich dargelegt ist, blieb die Frage, wie wohl seine Patientin, die mit wahrem Namen Ida hieß, diese neuartige Psychoanalyse empfunden hat. In ihrem ersten Hörspiel gibt Katharina Adler Ida eine Stimme und erzählt, wie es dazu kam, dass sie im Herbst 1900 auf den Diwan in der Berggasse 19 musste, und was sie wohl bewogen haben muss, sich den Deutungen des damals noch unbekannten Wiener Doktors zu widersetzen. Ein Kammerspiel, in dem das tief wurzelnde Patriarchat mit der aufkommenden Emanzipation und dem eigenen Willen einer jungen Frau ringt. Im Gegensatz zum "Bruchstück einer Hysterieanalyse" bleibt hier die Deutungshoheit nicht Freud überlassen. Es ist Idas Geschichte, die weit über ihre Psychoanalyse hinausreicht, bis zu ihren letzten Jahren als Emigrantin in den USA.

Trailer zum Hörspiel

Ursendung im Radio: 18.09.2019

Veröffentlichung am: 18.09.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Vorstellung im OhrCast (Link zu YouTube)

Lazarus Nr. 7 (Richard Sale) WDR 1966 / Pidax 2019
Lazarus Nr. 7 (Richard Sale) WDR 1966 / Pidax 2019

von Richard Sale

Regie: Hermann Pfeiffer

Bearbeitung: Karl Richard Tschon
Musik: Enno Dugend

145 Min.

Mit Hansjörg Felmy, Ingeborg Engelmann, Ingeborg Christiansen, Harald Meister, Arno Assmann, Bruno Hübner, Eric Schildkraut, Alwin Joachim Meyer, Ursula Feldhege, Annelie Jansen, Ingeborg Schlegel, Günter Kirchhoff, Günther Neutze, Ronald F. Stürzebecher, Karl-Heinz Delow, Gassan Al Bakri, Alois Garg, Edgar Hoppe

"Mein Name ist Mason. Steve Mason. Ich bin weder Polizist, noch Privatdetektiv, noch gehöre ich dem FBI an. Ich bin Arzt. Mit Kriminalfällen habe ich nur ein einziges Mal etwas zu tun gehabt..."

Nach dreijähriger Arbeit auf verschiedenen Südseeinseln macht Seuchenspezialist Dr. Steve Mason auf der Heimreise aus dem fernen Osten bei seinem Schulfreund Joss Henry, einem arrivierten Drehbuchautor, in Hollywood Station und wird prompt in einen Kriminalfall verwickelt: Marion Ames ist ermordet worden. Obwohl einflußreiche Geldgeber alles unternehmen, um den Tod der jungen Schauspielerin als Selbstmord zu tarnen, ist Daniel Webster, Inspektor der Kriminalpolizei von Los Angeles, nicht bereit, den Fall zu den Akten zu legen.

hoerspielTIPPs.net:
Karl Richard Tschon ist ja für einige klassische Radiohörspiele verantwortlich. Hier hat er sich einer Geschichte Richard Sales angenommen, die den Hörer ins Hollywood der "guten alten Zeit" entführt. Der strahlende Held, Steve Mason, sieht nicht nur gut aus, er ist obendrein auch noch Arzt und nutzt dies, um in der Südsee Lepra zu bekämpfen - wenn Klischee, dann aber richtig!
In Hollywood macht er auf der Rückreise in seine Heimat einen Zwischenstopp, um einen alten Freund zu besuchen. Dieser ist als Autor bei einem dubiosen und skrupellosen Filmproduzenten angestellt. In dessen Umfeld geschieht ein Mord. In Verdacht gerät eine Angestellte des Produzenten, der Mason jedoch aus der Klemme hilft. Da Recht und Gesetz in Hollywood etwas anders funktionieren, werden die Ermittlungen eingestellt, auch wenn die Diagnose "Selbstmord" bei zwei Einschusslöchern im Kopf gewagt ist. Mason und ein im Gegensatz zu seinen Vorgesetzten nicht korrumpierbare Ermittler lassen aber nicht locker, zumal weitere Verbrechen offenbar werden. Um dem Titel gerecht zu werden, kommt noch ein Viktor-Frankenstein-Klon zur Story hinzu, dessen "Lazarus"-Geschichte, den Krimi aber leider etwas verdirbt.

Die Geschichte lässt kaum ein Klischee aus, nicht nur, was die Charaktere angeht, die extrem schablonenhaft sind, so dass Überraschungen hier eher dünn gesät sind. Einzig die Tatsache, dass der Bodyguard hier plötzlich doch mehr sagen kann als "Ok, Boss", erwartet man nicht. Zudem gibt es noch das - für diese Zeit nicht unübliche - antiquierte Rollenbild von Frau und Mann, in dem ein "Mädchen noch davon träumt, dem Mann die Schuhe zu putzen".

Wenn man das alles nicht zu ernst nimmt, kann man sich von dem Stück aber durchaus unterhalten lassen. Es sind einige großartige Sprecher zu hören, die ihre Rollenklischees gut transportieren. Das verstärkt zwar den Schwarz/weiß-Eindruck noch etwas, passt aber durchaus ins Bild. Den aufgeflanschten "Lazarus" hätte man sich allerdings schenken sollen.

Ursendung im Radio: 06.05.1966

Veröffentlichung am: 06.09.2019

Zum Hörspiel bei Amazon

Vorstellung im OhrCast (Link zu YouTube)

Masse - Mensch (Ernst Toller) NDR 2019 / DAV 2019
Masse - Mensch (Ernst Toller) NDR 2019 / DAV 2019

von Ernst Toller

Regie: Christoph Kalkowski
Bearbeitung: Ben Neumann
Musik: Christoph Kalkowski

52 Min.


2019: 30 Jahre nach dem Mauerfall, 50 Jahre nach der 68er Bewegung, 100 Jahre nach dem Ende der deutschen Monarchie und nach der Gründung der ersten deutschen Republik. Wie weit sind wir? Wirklich? Wir, die Bürgerinnen und Bürger des 21. Jahrhunderts – sind wir mündig? Die "Klassenfeinde" und Monarchen, die Spekulanten und Revolutionäre von einst tragen heute nur andere Namen. Neid, Gier, Ignoranz waren und sind die Triebfedern aller Konflikte, allen Terrors. Ernst Tollers 1919 verfasste, konzentrierte Studie "Masse – Mensch" ist eine fast schon exemplarische Auseinandersetzung mit der Frage nach der eigenen Verantwortung.
Wann erheben wir uns? In Tollers expressionistischem Stück lässt die Hauptfigur, Sonja Irene L., Gesellschaft und Familie hinter sich und folgt ihrer Empörung über die Zustände in aller Konsequenz. Sie wird Teil einer revolutionären Masse.

Ursendung im Radio: 29.05.2019

Veröffentlichung am: 20.09.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Zum Hörspiel bei Amazon

Vorstellung im OhrCast (Link zu YouTube)

Mord am See (Keigo Higashino) WDR 2004
Mord am See (Keigo Higashino) WDR 2004

von Keigo Higashino

Regie: Jörg Schlüter
Übersetzung: Katja Busson
Technische Realisierung: Benedikt Bitzenhofer, Jeanette Wirtz-Fabian, Werner Jäger
Regieassistenz: Ariane Kessissoglou

Bearbeitung: Stefan Ripplinger
53 Min.

Mit Maximilian Hilbrand, Michaela Breit, Michael Evers, Therese Hämer, Volker Risch, Eva Spott, Juan Carlos Lopez, Esther Hausmann, Claudia Mischke, Hanns Jörg Krumpholz, Jörn Knebel, Max Von der Groeben, Moritz Riewoldt, Malte Selke

Art Director Shunsuke Namiki hält nicht viel von Familie. Seine Ehe mit der attraktiven Minako ist zerrüttet, mit deren Sohn Shota ist er nicht warm geworden. Deshalb fühlt er sich ziemlich deplatziert in einem Feriencamp am Himegami-See, wo Minako und drei befreundete Ehepaare ihre Kinder für die Aufnahmeprüfung an einer Eliteschule büffeln lassen. Doch als ihm seine Frau eröffnet, sie habe Eriko, seiner plötzlich im Camp aufgetauchten Geliebten, den Schädel eingeschlagen, und alle anderen Ehepaare bereits eifrig damit beschäftigt sind, diese Bluttat zu vertuschen, gehört auch er zur großen Familie. Er hilft mit, die Leiche im See zu versenken und mit einer ausgeklügelten Strategie die Spuren zu verwischen. Zur Besinnung kommt er erst, als ihn die kranke Kimiko in dunklen Andeutungen auf ein Geheimnis stößt, das die am See Versammelten verbindet. Warum musste die schöne Eriko sterben? Ein tiefschwarzer Thriller über die Mentalität einer Leistungsgesellschaft, die für Erfolg und Ansehen alles zu geben bereit ist und keine mor alischen Grenzen kennt.

hoerspielTIPPs.net:
Eine Eliteschule, Eltern, die für die Karriere ihrer Kinder alles tun und ein Mord, der nicht ans Licht kommen darf. Keigo Higashino zeigt Japan von einer hässlichen Seite, einer Leistungsgesellschaft, die im wahrsten Sinne des Wortes über Leichen geht.

Lässt man sich vom typischen Japanklischee nicht einlullen, ist der Plot, trotz guter Konstruktion, schnell zu durchschauen. Aber gewisse Details bleiben doch auch bis zum Ende im Dunkeln. Damit schafft man, dass es spannend und unterhaltsam bleibt.

Die Umsetzung ist sehr sachlich auf den Fall bezogen. Man verzichtet darauf, hier eine großartige Klischeeinszenierung zu veranstalten und reduziert den Anteil japanischen Flairs auf das unumgängliche Minimum.

Ein ordentlicher und recht origineller Krimi, der das Einschalten durchaus lohnt!

Ursendung im Radio: 29.10.2004

Veröffentlichung am: 27.09.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Vorstellung im OhrCast (Link zu YouTube)

Oliver Dörings Phantastische Geschichten (2) Der Unsichtbare Teil 2 - Imaga 2019
Oliver Dörings Phantastische Geschichten (2) Der Unsichtbare Teil 2 - Imaga 2019

von H. G. Wells

Regie: Oliver Döring
Bearbeitung: Oliver Döring

Ich reinigte meine Wunde und presste ein Tuch darauf, bis ich den Eindruck hatte, dass sie nicht mehr blutete. Dann begann ich meinen Rachefeldzug. Es war Zeit für eine Machtdemonstration. Sie sollten leiden für das, was sie mir angetan hatten. Alle!' Griffin, der Unsichtbare

Veröffentlichung am: 13.09.2019

Zum Hörspiel bei Amazon

Vorstellung im OhrCast (Link zu YouTube)

Radiotatort (137) Psychotrop (Tom Peuckert) rbb 2019
Radiotatort (137) Psychotrop (Tom Peuckert) rbb 2019

von Tom Peuckert

Regie: Kai Grehn
Technische Realisierung: Martin Seelig, Benjamin Ihnow
Dramaturgie: Juliane Schmidt
Regieassistenz: Jonas Kühlberg

Musik: Tarwater

54 Min.

Mit Felix Kramer, Margarita Breitkreiz, Aenne Schwarz, Wolfram Koch, Hermann Beyer, Christian Grashof, Pascal Lalo, Sonja Herrmann, Tamer Arslan, Sabrina Strehl, Udo Schenk, Jürgen Schulze


v.l.n.r.: Felix Kramer, Regisseur Kai Grehn, Hermann Beyer; Bild: rbb / Michael Ramm

Christian Wonder ist Kriminalkommissar beim LKA Berlin. Am liebsten arbeitet er nachts. Da kann er ohnehin nicht schlafen. Außerdem ist er krank. Ständig. Migräne, Neurodermitis – alles. Doch seine Chefin, die Deutsch-Russin Ariane Kruse, weiß, Christian Wonder ist ihr bester Mann. Da ist dieser Fall in Berlin-Zehlendorf. Zwei Patienten sterben bei einer psychotherapeutischen Sitzung unter Einfluss von MDMA und LSD, weitere zehn zeigen deutliche Anzeichen einer Vergiftung. Doktor Schullkowsky schwört, er habe wie immer dosiert. Und ja, psychedelische Substanzen seien illegal, aber internationale Forschungen belegten große Erfolge bei dieser Variante der Psychotherapie, der sogenannten Psycholyse. Wie aber war es zu einer solchen Eskalation gekommen? Zeugen gibt es, abgesehen von den geschädigten Patienten, keine. Dennoch mag Wonder an einen banalen Unfall nicht glauben und nimmt die Suche auf – natürlich erst, nachdem er eine Lungenentzündung auskuriert hat. Dabei trifft er auf die junge Ärztin Carla Frank, ebenfalls geschult in Sachen Psycholyse. Zu Doktor Schullkowsky könne sie ihm einiges erzählen, nur Gutes übrigens. Verdächtig sei vielmehr er, Christian Wonder. Diese ganzen Krankheiten – da steckt doch etwas dahinter. Vielleicht sollte man das mal psychoanalytisch abklären?

hoerspielTIPPs.net:
Mal wieder ein Wechsel beim Radiotatort. Nachdem sich das Team um Polanski mit der meines Erachtens besten Episode des Jahres 2018 verabschiedet haben, steht nun Kommissar Wonder im Mittelpunkt. Auch bei dem produzierenden Team gibt es einen Wechsel, Regie führt nunmehr Kai Grehn, musikalisch begleitet nun Tarwater die Inszenierung.

Auch wenn ich Grehns Arbeiten bislang sehr unterschiedlich - mal zum Niederknien, mal zum Kopfschütteln - wahrgenommen habe, ist doch allen gemein, dass sie besonders sind. Auch „Psychotrop" hat diese Besonderheit. Das Flair, die Art und Weise, wie der Protagonist durch das Hörspiel geführt wird, erinnert stark an die großartigen Fälle des Kommissar Nebe (hr, 2011-2016). Leider kann die Geschichte um den Massenmord mit Psychodelika hier nicht mithalten. Trotz der Relevanz des Themas trotz der guten Verknüpfung mit dem Handlungsrahmen, wirkt der Fall merkwürdig spröde und wenig spannend. Obwohl der Fall allein durch die hohe Zahl an Opfern Relevanz haben müsste, schafft man es nicht, diesen Eindruck dem Hörer zu vermitteln. Die Art mag mit dem Charakter der Figur Wonder korrespondieren, der Funke ist bei mir jedoch leider nicht übergesprungen.

Ursendung im Radio: 11.09.2019

Veröffentlichung am: 11.09.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Vorstellung im OhrCast (Link zu YouTube)

TKKG (211) Geiselnahme im Villenviertel - Europa 2019
TKKG (211) Geiselnahme im Villenviertel - Europa 2019


75 Min.


Klößchen will eigentlich nur sein Taschengeld von seinem Schülerkonto abheben, um seine Freunde Tim, Karl und Gaby zu einem Eis einzuladen. Genau in diesem Augenblick wird die kleine Filiale der Taunitz-Privatbank Schauplatz eines Raubüberfalls. Aber die Verbrecher wollen nicht nur das schnelle Geld – sie nehmen Geiseln und erpressen Lösegeld.
Bald ist die Bank umstellt von unzähligen Polizisten. Es sind bange Minuten in der Filiale für TKKG und erst der Anfang eines gefährlichen Falls!

Veröffentlichung am: 06.09.2019

Zum Hörspiel bei Amazon

Vorstellung im OhrCast (Link zu YouTube)


Weitere September-Neuheiten

Diese Hörspiele erschienen außerdem im September neu:


A Funeral March For the First Cosmonaut (Etel Adnan, Ulrike Haage) DLF Kultur 2019
A Funeral March For the First Cosmonaut (Etel Adnan, Ulrike Haage) DLF Kultur 2019

von Etel Adnan, Ulrike Haage

Regie: Ulrike Haage
Technische Realisierung: Thomas Monnerjahn, Philipp Adelmann
Übersetzung: Klaudia Ruschkowski

Musik: Christina Andersson, Claudio Puntin, Ulrike Haage

ca. 60 Min.

Mit Etel Adnan, Judith Engel, Zainab Alsawah, Eduard Wassmann

1968 schrieb Etel Adnan den "Trauermarsch" für den zu Tode gekommenen Kosmonauten Jurij Gagarin, "das große Kind in einer großen Maschine", als eine Metapher auf Höhenflüge und Abstürze der Menschheit.

Am 12. April 1961 umrundete Jurij Gagarin mit dem Raumschiff ‚Wostok 1‘ in 108 Minuten die Erde und schrieb damit Weltraumgeschichte. Kaum sieben Jahre später kam er beim Absturz seiner zweisitzigen MiG nahe Moskau ums Leben. Die Ursache für das Unglück ist bis heute nicht genau geklärt. Etel Adnan, interessierte sich unter philosophischen, künstlerischen und mythischen Aspekten für die Weltraumprogramme der Großmächte. Der Kosmonaut Gagarin – "the great child in the great machine” – hatte es ihr besonders angetan. Sie schrieb nach seinem Tod 1968 das elfteilige Poem ‚A Funeral March for the First Cosmonaut‘ – eine Metapher auf Höhenflüge und Abstürze der Menschheit.

Ursendung im Radio: 15.09.2019

Veröffentlichung am: 14.09.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Als die Autos rückwärts fuhren (Henning Venske) WDR 1973 / highscoremusic 2008 / DAV 2019
Als die Autos rückwärts fuhren (Henning Venske) WDR 1973 / highscoremusic 2008 / DAV 2019

von Henning Venske

Regie: Werner Klein

Bearbeitung: Werner Klein
Musik: Carola Kretschmer

53 Min.

Mit Laßdas Pinökel: Stephan Chreszinski
Vater: Henning Venske
Mutter: Christine Teelen
Ursula Vogel, Ranier Schmitt, Michael Weckler, Ingeborg Tröndle, Werner Klein, Gert Haucke

Laßdas Pinökel ist elf und schon ganz schön halbstark. Ihm passieren ziemlich eigenartige Dinge - oder passieren sie gar nicht wirklich? Sein Vater glaubt, Laßdas Pinökel sei vielleicht der UrUrenkel von Münchhausen. Daß alle Autos in der Stadt plötzlich rückwärts fahren, ist schließlich keine Entschuldigung, nicht zur Schule zu gehen... Und, wie kommt der brennende Adventskranz um den Hals des Religionslehrers? 'Ein überaus phantasievolles Kind', sagt Laßdas Pinökels Vater, aber er hat keine Ahnung. Nur Laßdas Pinökel hat den Durchblick.

Das Hörspiel erhielt 1977 den deutschen Schallplattenpreis und war nicht zuletzt durch die markante Musik von Carola Kretschmer - Gitarristin im Udo Lindenberg Panikorchester- erfolgreich und bis heute so beliebt.

Henning Venske, 1939 in Stettin geboren. In den 1970er Jahren begann Venskes Arbeit als freiberuflicher Schauspieler, Regisseur, Moderator und Autor beim Fernsehen und im Rundfunk (NDR). Von 1971 bis 1974 moderierte er für die Fernsehsendung Musik aus Studio B. Auch Sendungen wie Sesamstraße und Rollen im Tatort machten ihn einem breiteren Publikum bekannt. Auf der Bühne ging er in dieser Zeit auf Tournee. Zu Beginn der 1980er Jahre wurde Venske Chefredakteur der Satirezeitschrift Pardon. Er veröffentlichte unter dem Pseudonym Arne Piewitz. Für die Münchner Lach- und Schießgesellschaft wirkte er als Autor, Mitwirkender und Regisseur.

hoerspielTIPPs.net:
Ein Hörspiel so seltsam, wie der Protagonist: Laßdas Pinökel, der seinen "Vornamen" von den ständigen Ermahnungen seiner Eltern nicht anders kennt, erzählt von seinem Leben und der - aus seiner Sicht - sehr verschrobenen Welt der Erwachsenen, die ja alle irgendwie nicht ganz normal sind.
Ganz normal ist auch diese Geschichte nicht - zumindest aus heutiger Sicht...

Die Geschichte ist deutlich anders, als das Gros der damaligen Kinderhörspiele. Anarchich, wild und bunt geht es hier zu. Es ist wohl der besonderen Zeit geschuldet, aus der diese Produktion stammt. Es war eine Zeit, in der progressivere Formate für Kinder gefragt waren. In diese Nische passt "Als die Autos rückwärts fuhren" perfekt hinein. Aus der heutigen Sicht mag das befremdlich wirken, wer jedoch in dieser Zeit groß wurde, den wird die Geschichte allerdings nicht sonderlich merkwürdig vorkommen.

So wird auch das große Interesse an dieser Produktion vermutlich eher bei den Nostalgikern liegen, denn die heutigen Hörgewohnheiten der Masse sind leider andere. Zwar gibt es auch heute noch von der Machart vergleichbare Produktionen, aber auch die tauchen meist nur im Radio auf und haben dort nur einen eingeschränkten Hörerkreis.

Das ist ein wenig schade, denn mir persönlich gefällt die Geschichte gerade deshalb, weil sie eben so erfrischend anders ist.

Die Inszenierung ist der Geschichte angepasst. Bunt und schillernd geht es da zu, Hörspielszene wechseln sich mit Musikpassagen ab und man merkt deutlich, dass der Spaß dieser Produktion auch auf die kleine, aber feine Sprecherriege übergesprungen ist.

Sebastian Pobot von highscoremusic hat dieses Stück zum Glück aus den Archiven befreit und neu aufgelegt. So dürfen sich alle freuen, die der LP vergeblich auf Flohmärkten hinterhergerannt sind. Sogar ein wenig Nostalgie hat er bewahrt: Die CD enthält nur zwei Tracks - für jede LP-Seite einen. Im September 2019 erscheint das Hörspiel nochmal beim DAV - Diesmal auch auf LP.

Ein Faible für das Ungewöhnliche sollte man schon mitbringen, um diese Produktion genießen zu können. Wer das kann, wird mit dieser noch immer erfrischenden Produktion bestens unterhalten.

Ursendung im Radio: 25.01.1977

Veröffentlichung am: 20.09.2019

Zum Hörspiel bei Amazon

Alter Ego (Eugen Egner) WDR 2019
Alter Ego (Eugen Egner) WDR 2019

von Eugen Egner

Regie: Annette Kurth
53 Min.


Ein Mann am Ende: WG-Zimmer weg, Job futsch, Erspartes alle. Und dann erhält er einen schier unlösbaren Arbeitsauftrag.

Der namenlose Held – nennen wir ihn X – ist ratlos. Er soll er einen Roboter konstruieren, der jedem das beruhigende Gefühl gibt, dem eigenen angenehmen Alter Ego zu begegnen. Auf der Flucht vor seinen Problemen streift X durch die immer fremder werdende Stadt. Er verkriecht sich bei seiner Tante, flüchtet in eine Mumien-Ausstellung, setzt alle Hoffnung in einen verrückten Radiobastler. Als es kein Schlupfloch mehr gibt, kann ihn eigentlich nur noch eins retten: der Alter-Ego-Roboter.

Ursendung im Radio: 29.09.2019

Veröffentlichung am: 29.09.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Anruf aus Athen (Eva Micropoulou, Joel Vogel) WDR 2019
Anruf aus Athen (Eva Micropoulou, Joel Vogel) WDR 2019

von Eva Micropoulou, Joel Vogel


ca. 55 Min.


Initiiert vom Berliner Aktionskunstkollektiv PENG! lässt ein griechisches Call Center auf der 6. Athen Biennale die Telefone in Europa klingeln. ÖkonomInnen stellen die Fragen der GriechInnen zur Finanzkrise den europäischen Institutionen.

Auf der 6. Athen Biennale konfrontieren die sogenannten Call Center-Agenten Mitarbeiter der Finanzinstitutionen mit öffentlich gesammelten Fragen: "Wie kann es sein, dass sich seit der letzten Krise fast nichts verändert hat?"", "Warum gibt es immer noch Mega-Banken?" oder "Empfehlen Sie Ihren MitarbeiterInnen alternative Ökonomen wie Varoufakis zu lesen?". Die griechische Gesellschaft hat die europäische Finanzpolitik in ihrem Alltag deutlich zu spüren bekommen. Und so sind die Frage der BesucherInnen auch eher ein Angebot zum Dialog. Haben die Finanzinstitutionen Antworten darauf?

Ursendung im Radio: 08.09.2019

Veröffentlichung am: 08.09.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Auf die Natur kann man nicht böse sein (Andreas Jungwirth) hr / mdr 2019
Auf die Natur kann man nicht böse sein (Andreas Jungwirth) hr / mdr 2019

von Andreas Jungwirth

Regie: Steffen Moratz
Besetzung: Corinna Waldbauer
Technische Realisierung: Holger Kliemchen, Christian Grund
Regieassistenz: Dagmar Palowski
Dramaturgie: Ursula Ruppel
Redaktion: Cordula Huth

58 Min / 54 Min.

Mit Daniel Lommatzsch, Inka Löwendorf, Max Hegewald, Matti Schmidt-Schaller, Lucie Thiede, Vincent Redetzki


Inka Löwendorf; Bild: hr / mdr / Harre

Robert, ein Soldat, der vorzeitig aus einem Anti-Terroreinsatz nach Hause zurückkehren musste, ist vom Dach eines Hochhauses gesprungen. Auf dem Dach, heißt es in einer kurzen Zeitungsnotiz, waren zum Zeitpunkt des Selbstmords auch vier Jugendliche anwesend, darunter Roberts vierzehnjähriger Bruder Paul. Zwei Monate nach Roberts Tod will Ina, Roberts Exfreundin, von Paul, Andi und Fabi wissen, was auf dem Hochhausdach tatsächlich passiert ist. Nur Seyda kann sie nicht befragen, sie ist in der Zwischenzeit mit ihren Eltern, nach Jahren im Asyl, in den Libanon zurückgekehrt.
Als sich die Jugendlichen in immer mehr Widersprüche verwickeln, lässt Ina so lange nicht locker, bis sie die ganze Wahrheit erfährt. Dabei muss sie allerdings auch erfahren, dass die Ereignisse mehr mit ihr zu tun haben, als sie ahnen konnte.
Und es bleiben Fragen: Gibt es Schuldige an Roberts Tod? Oder sind alle nur Opfer einer nicht kontrollierbaren Dynamik?

Ursendung im Radio: 29.09.2019

Veröffentlichung am: 29.09.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Baader Panik (Oliver Kluck) SWR 2019
Baader Panik (Oliver Kluck) SWR 2019

von Oliver Kluck

Regie: Leonhard Koppelmann

Musik: zeitblom

82 Min.

Mit Jan Bluthardt, Katharina Marie Schubert, William Cohn, Wolfgang Pregler, Josef Ostendorf, Jutta Hoffmann, Patrycia Ziolkowska, Gottfried Breitfuss, Johannes Silberschneider, Christoph Pütthoff, u.a.


Jan Bluthardt; Bild: SWR / Peter A. Schmidt

Was Roland Schimmelpfennig zu Klucks "Das Prinzip Meese" schrieb – "Ein Text, beim besten Willen nicht zusammenfassbar, schnell, wütend, witzig, verzweifelt" –, mag auch für das neue Stück des Autors gelten. "Baader Panik" handelt von der Kultur des ICE-Fahrens und Mobil-Telefonierens, von Kritik und Zensur, von der ostdeutschen Provinz, von Skandalen im und auf dem Theater, von Skandalen in der deutschen Automobilindustrie, von Gerhart Hauptmann und Joseph Goebbels, von Frauenbefreiung, Kunst und Profit und vom Unternehmen Deutsche Bahn. Oliver Kluck wirft kurze Schlaglichter auf die deutsche Gegenwart und Vergangenheit, zornig, komisch, gnadenlos. "Dass am Ende vieler Worte nicht zwangsläufig ein verwertbares Produkt stehen muss, scheint gleichzeitig charakteristisch zu sein für Autor und Figur. Beide üben bei jeder noch so geringen Gelegenheit Entzug. Geliefert wird alles Mögliche, nur nicht das, was bestellt wurde und bezahlt." "Meine Texte enthalten statt einer Lösung eine Mischung aus Unruhe, Unordnung und Unsicherheit." (Oliver Kluck)

Hörspiel des Monats September 2019

Ursendung im Radio: 29.09.2019

Veröffentlichung am: 29.09.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Bibi Blocksberg erzählt (9) Hexenlaborgeschichten  - Kiddinx 2019
Bibi Blocksberg erzählt (9) Hexenlaborgeschichten - Kiddinx 2019

von Klaus-P. Weigand

Regie: Michael Schlimgen
Ton: Carsten T. Brüse
Sounddesign: Brigitte Brüse
Geräusche: Carsten Richter
Redaktion: Dirk Gabler
Produktion: Gabi Salomon

45 Min.

Mit Susanna Bonasewicz, Gabriele Streichhahn, Bodo Wolf, Katharina Lopinski, u. a.

Der Haar-Notfall: Bibis will ihre verschnittene Frisur beseitigen, dazu muss sie eine Tinktur in Barbaras Hexenlabor herstellen doch das darf sie nicht betreten. / Eine explosive Hexprüfung: Bibi und Schubia müssen eine Hexprüfung absolvieren. Doch die beiden haben nichts gelernt. In Manias Hexenlabor wollen sie die Aufgabe praktisch lösen. / Quietschies bei Oma Grete: Oma Grete hat als Putzhilfe für ihr Hexenlabor einen Quietschie erworben. Bibi ist begeistert, macht jedoch einen folgenreichen Fehler.

Veröffentlichung am: 06.09.2019

Zum Hörspiel bei Amazon

Bibi und Tina (94) Graf für einen Tag  - Kiddinx 2019
Bibi und Tina (94) Graf für einen Tag - Kiddinx 2019



Alexander wird von seinem Vater gebeten, ihn einen Tag lang als Graf zu vertreten, während er auf einer Jagdgesellschaft ist. Bibi und Tina helfen ihm zunächst dabei, doch dann gibt es Streit. Sie wollen, dass ein Schutzzaun im Wald entfernt wird, weil der Tiere gefährdet. Alexander aber will das nicht einfach so entscheiden.

Veröffentlichung am: 20.09.2019

Zum Hörspiel bei Amazon

Bitmemis - not finished yet (Ralf Haarmann) WDR 2019
Bitmemis - not finished yet (Ralf Haarmann) WDR 2019

von Ralf Haarmann

Regie: Ralf Haarmann

54 Min.

Mit Sandra Bezler, Lilay Huser, Sema Poyraz, Siir Eloglu, Silvia Munzon Lopez, Kerstin Kramer

Drei junge Frauen der so genannten "dritten Einwanderer-Generation" erzählen von sich und ihren Großmüttern. Wie war es damals, wie ist es heute? Ohne Anspruch auf Vollständigkeit sprechen sie über Heimat und Zugehörigkeit und liefern überraschende Erkenntnisse.

Sie reden nicht über Kopftücher und Ausgrenzung, sie erkunden vielmehr Lebenswege und stellen Identitäten in Frage. Wie sind wir aufgewachsen, wie wurden wie erzogen, welche Rolle spielt der Migrationshintergrund überhaupt noch? Schon die erste Generation der "Gastarbeiterinnen" aus der Türkei war anders als allgemein angenommen: Viele Frauen waren stark und absolut selbständig, keinesfalls waren sie nur die Anhängsel ihrer arbeitenden Männer. Die Sprecherinnen der dritten Generation legen hier den Fokus auch längst nicht mehr primär auf Integrations-Aspekte, vielmehr sehen sie die Konflikte im Elternhaus oder in ihrer Rolle als Frau unabhängig von der Herkunft. Dürfen mir meine Eltern vorschreiben, wie mein Freund zu sein hat? Kann ich noch Feministin sein, auch wenn ich den Abwasch öfter erledige als mein Lebenspartner? An welchen Punkten haben meine Probleme überhaupt noch etwas mit der Herkunft meiner Eltern oder Großeltern zu tun? Was macht meine Identität wirklich aus?
Klar ist eigentlich nur: Eine endgültige Definition von Identität kann es nicht geben, denn alles ist dauernd im Prozess – bitmemiş, not finished yet.
Allen Aussagen liegen reale Interviews zugrunde.

Ursendung im Radio: 01.09.2019

Veröffentlichung am: 01.09.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Der kleine Hui Buh (14) Der verrückte Zeugnistag / Das Fest im Dunkeln - Europa 2019
Der kleine Hui Buh (14) Der verrückte Zeugnistag / Das Fest im Dunkeln - Europa 2019



Leider liegen hier noch keine Angaben zum Inhalt vor.

Veröffentlichung am: 13.09.2019

Zum Hörspiel bei Amazon

Der kleine Major Tom (7) Außer Kontrolle! - Tessloff Verlag 2019
Der kleine Major Tom (7) Außer Kontrolle! - Tessloff Verlag 2019


Musik: Tom Schilling


Der kleine Major Tom, seine Astronautenfreundin Stella und die Roboterkatze Plutinchen nehmen in dieser Folge Abschied vom Planeten Mars. Doch beim Landeanflug auf die Bodenstation gerät ihr Raumschiff, der Space Racer, außer Kontrolle. Als die drei endlich sicher ankommen, möchte Plutinchen beim Astronautentraining die Zentrifuge testen. Dabei wird ihr Speicherchip beschädigt. Wird es Stellas Vater schaffen, sie zu reparieren?

Veröffentlichung am: 27.09.2019

Zum Hörspiel bei Amazon

Der kleine Major Tom (8) Verloren im Regenwald - Tessloff Verlag 2019
Der kleine Major Tom (8) Verloren im Regenwald - Tessloff Verlag 2019


Musik: Tom Schilling


Die drei abenteuerlustigen Freunde der kleine Major Tom, Stella und Roboterkatze Plutinchen müssen einen Testflug auf der Erde durchführen und wählen als Ziel den Regenwald. Gemeinsam mit Tihrem ehemaligen Schulfreund Daniel erkunden sie die Tier- und Pflanzenwelt sowie die Lebensbedingungen des grünen Dschungels. Doch plötzlich ist Daniel verschwunden und eine gefährliche Suche beginnt…

Veröffentlichung am: 27.09.2019

Zum Hörspiel bei Amazon

Der kleine Prinz feiert Weihnachten (Martin Baltscheit) Oetinger Audio 2019
Der kleine Prinz feiert Weihnachten (Martin Baltscheit) Oetinger Audio 2019

von Martin Baltscheit


ca. 75 Min


Der kleine Prinz – wie es ihm wohl geht? Der Maulkorb hatte keinen Riemen, Sie erinnern sich? Hat das Schaf die Rose doch gefressen und ist der Planet danach von den Affenbrotbäumen gesprengt worden? Und was hat Antoine inzwischen getan? In einer zauberhaften und sehr vergnüglichen Weihnachtsgeschichte lässt Martin Baltscheit den kleinen Prinzen auf die Erde zurückkehren – ausgerechnet an Heiligabend.

Veröffentlichung am: 23.09.2019

Zum Hörspiel bei Amazon

Der Staub von Brandenburg (Volker Braun) DLF / SFB / ORB 1998
Der Staub von Brandenburg (Volker Braun) DLF / SFB / ORB 1998

von Volker Braun

Regie: Joachim Staritz
Technische Realisierung: Ingeborg Kiepert, Gabriele Neumann
Regieassistenz: Alexander Zschiedrich

Musik: Benjamin Rinnert

58 Min.

Mit Ekkehard Schall, Horst Weinheimer, Margit Bendokat, Dieter Mann, Nina Rauschenbach, Stefan Kaminsky, Bärbel Röhl, Axel Wandtke, Rainer Sellien, Matti Rauschenbach, Klaus Bieligk, Alexander Zschiedrich, Franz Laake, Friedrich Schorlemmer, Volker Braun

Der Autor erzählt Geschichten aus Brandenburg, die er allesamt als Stories in der Bild-Zeitung gefunden haben könnte: "Von der größten Lügnerin Deutschlands", von Skinheads aus Hohenschönhausen, vom "Ossi" Klaus Wildführ aus "Kohlhaasenbrück", der zu friedfertig ist, sein Recht einzuklagen, von dem Arbeiter, der noch Arbeit hat, und deshalb für seine ehemaligen Kollegen zum "Ausländer" wird, oder von einem Bürgermeister nebst Mitarbeiter, die am Ufer der Oder zwei Asylantenleichen wieder ins Wasser zurückstoßen, bauernschlau, die Beerdigungskosten und den Presserummel umgehend ... Was machen die Leute, die ganz plötzlich aus einer Zeit in eine andere gefallen sind? "Sprecher 1: Wie spät ist es? - Sprecher 2: Halb viere etwa - Sprecher 1: Keine Einzelheiten bitte, das Jahrhundert?"

Ursendung im Radio: 03.10.1998

Veröffentlichung am: 25.09.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Die Abfalldetektei - Fischsterben im Hegelbach (Pamela Dürr) SRF 2019
Die Abfalldetektei - Fischsterben im Hegelbach (Pamela Dürr) SRF 2019

von Pamela Dürr

Regie: Päivi Stalder
Technische Realisierung: Ueli Karlen
Hospitanz: Diana Rojas

Musik: Benjamin Pogonatos, Sascha Rossier

ca. 50 Min.

Mit Fabienne Hadorn, Flurin Giger, Eric Hättenschwiler, Kamil Krejci, Anja Martina Schärer, Reto Stalder, Peter Hottinger, Samuel Streiff, Gabriel Crucitti, Diana Rojas, Edda Claude, Melly Claude, Zerda Koyuncu, Salome Studer, Fay Vögele

Wenn etwas ausversehen - aber auch mit Absicht - im Abfall landet, dann ist es ein Fall für "die Abfalldetektei". Sie retten unschuldig zur Entsorgung verurteilte Sachen vor dem Schredder und sind allen Abfallsündern auf der Spur!

Paula und Jeremy - beide 12 Jahre alt - sind Gründungs-, Ehren- und bis jetzt die einzigen Aktivmitglieder der Abfalldetektei. Sie klären verzwickte Kriminalfälle rund um alles, was kopflos weggeworfen und entsorgt wird. Die Abfalldetektei macht keinen Halt vor dem Fischsterben im Hegelbach, fürchtet sich nicht vor nächtlichen Beschattungen und schon gar nicht vor Unbekannten, die mit Töff-Helmen auf dem Kopf im Wald herumgeistern.

Paula und Jeremy, die zwei von der Abfalldetektei, erleben ein spannendes Ferien-Abenteuer!

Ursendung im Radio: 15.09.2019

Veröffentlichung am: 14.09.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Die Bergung der Landschaft (Magdalena Schrefel) BR / ORF 2019
Die Bergung der Landschaft (Magdalena Schrefel) BR / ORF 2019

von Magdalena Schrefel

Regie: Bernadette Sonnenbichler
Musik: Jacob Suske

48 Min.


In einer Gegend, wo es ist, als läge nichts zwischen dem Auge und der Landschaft, beschreibt Magdalena Schrefels Stück das Bild einer zerfallenden Familie in einer Welt am Rande der Katastrophe. Einen Hof hätte er zu bewirtschaften, einen Sohn zu erziehen, aber seit seine Frau nicht mehr ist, entgleitet dem Vater zusehends ein selbstbestimmtes Leben. Eigenbrötlerisch zieht er sich auf seinem verkommenen Hof zurück und verfolgt den Bau einer merkwürdigen Maschine. Alles, was er findet, ein Telefon, eine Waschmaschine, ein Toaster, wird darin verbaut: Eine Maschine, die alles kann, ist sein Traum. Während er seinen eigenen Sohn kaum noch hört, horcht er in die Landschaft hinein, bis ihn wieder einmal der Ruf eines Dinges ereilt, das er verbauen kann und die Maschine der Vervollkommnung näherbringt. Alles soll diese Maschine in sich aufnehmen - und schließlich auch ihn. "Wie fängt es an? Ist es ein Gedanke? Ein Wunsch? Ist da eine Sehnsucht? Oder beginnt es mit einer Geste? Etwas Vorgefundenem? Wie baut man eine Maschine, die nichts Geringeres als die Welt beinhalten soll, die der Landschaft, die einen umgibt, etwas entgegenhalten soll, die eine Erwiderung ist auf das Vorgefundene, dem man sich nicht unterordnen will? Und wie weiterbauen an einer Maschine, die immer größer wird, die ein Leben für sich entwickelt, die über einen hinauswächst? Wie leben mit oder neben oder in einer Maschine, die Raum fordert, die hungrig ist, gierig und gefräßig? Ist der Ausbruch dann gescheitert? Muss man aufgeben? Fängt man von Neuem an? Ist das überhaupt noch möglich? Ist der Weg nicht längst schon vorgezeichnet, ist die Entwicklung vorhersehbar? Ist jeder Schritt, jede Handlung bereits bestimmt? Ist es der eine Gedanken, der Wunsch, die Sehnsucht, in dem alles seinen Anfang nimmt: Dass da etwas sein muss, wo vorher nichts ist." (Magdalena Schrefel)

Ursendung im Radio: 06.09.2019

Veröffentlichung am: 06.09.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Die drei !!!  (SE) Wintertraum in Gefahr - Europa 2019
Die drei !!! (SE) Wintertraum in Gefahr - Europa 2019



Kim, Franzi und Marie verbringen ein Wochenende im Winterwunderland des Freizeitparks. Bei den Eisskulpturen gibt es auch echte, wertvolle Kunstwerke zu sehen. Als zwei der Bilder gestohlen werden, sind die drei !!! sofort am Tatort. Warum sind es diese Bilder? Und welches dunkle Geheimnis verbirgt der Maler?

Veröffentlichung am: 20.09.2019

Zum Hörspiel bei Amazon

Die drei !!! (63) Flammen in der Nacht - Europa 2019
Die drei !!! (63) Flammen in der Nacht - Europa 2019



In Kims Nachbarschaft häufen sich seltsame Ereignisse: umgekippte Mülltonnen, verwüstete Beete und aufgebrochene Autos. Schnell geraten die Jugendlichen aus dem Wohnheim für Flüchtlinge in Verdacht. Die drei !!! beginnen zu ermitteln. Und dann steht eines Nachts die Flüchtlingsunterkunft in Flammen...

Veröffentlichung am: 27.09.2019

Zum Hörspiel bei Amazon

Die drei ??? Kids (72) Die Laser-Falle - Europa 2019
Die drei ??? Kids (72) Die Laser-Falle - Europa 2019



Leuchtende Termitenhügel sind die Attraktion im Nationalpark Termiten-City. Doch plötzlich werden die Besucher von den kleinen Insekten ausgeraubt. Die drei ??? Kids kommen den diebischen Krabblern bald auf die Spur ..

Veröffentlichung am: 27.09.2019

Zum Hörspiel bei Amazon

Die drei ??? Kids (SE) 24 Tage im Weihnachtszirkus - Europa 2019
Die drei ??? Kids (SE) 24 Tage im Weihnachtszirkus - Europa 2019



Der berühmte Weihnachtszirkus gastiert in Rocky Beach. Begeistert folgen die drei ??? Kids der Vorstellung. Doch plötzlich stockt ihnen der Atem: Fast wäre der bekannte Hochseilartist in die Tiefe gestürzt! Ist hier Sabotage im Spiel? Im Handumdrehen befinden sich Justus, Peter und Bob als verdeckte Ermittler in einem turbulenten Fall.

Veröffentlichung am: 20.09.2019

Zum Hörspiel bei Amazon

Die Fuchsbande (13) Der geschmolzene Schlüssel - Das glitzernde Brot - Europa 2019
Die Fuchsbande (13) Der geschmolzene Schlüssel - Das glitzernde Brot - Europa 2019



Der geschmolzene Schlüssel:
Erst ist ein Schneemann umgekippt und dann findet die Fuchsbande auch noch einen Schlüssel ganz in seiner Nähe. Wem gehört der und wie kommt der da hin? Dieser Fall ist für die Fuchsbande sehr kniffelig!

Das glitzernde Brot:
Im Kindergarten gibt es zur Schmausepause Weihnachtsbrot. Doch statt auf Frau Bär zu warten, die es aufschneiden will, rupfen es die Kinder auseinander. Denn da hat doch etwas so hübsch geglitzert! Wurde etwa in dem Brot ein Schatz versteckt?

Veröffentlichung am: 20.09.2019

Zum Hörspiel bei Amazon

Die haarsträubenden Fälle des Philip Maloney (403) Die neue Tankstelle - SRF 2019
Die haarsträubenden Fälle des Philip Maloney (403) Die neue Tankstelle - SRF 2019

von Roger Graf



Mit Michael Schacht, Tillbert Strahl, Pilu Lydlow, Hans Ruchti, Anja Schärer, Peter Schneider

Maloneys Klientin möchte mit einem neuartigen Entspannungssessel die Welt erobern, doch ihr Handwerker und der Sessel sind plötzlich unauffindbar. Maloney erfährt, dass der Lieferwagen des Handwerkers ebenfalls verschwunden ist.

Ursendung im Radio: 22.09.2019

Veröffentlichung am: 22.09.2019

Die Spürhasen-Bande (3) In den Fängen der gemeinen Tierdiebe: Abenteuer in Hamburg - Eulenberg Verlag 2019
Die Spürhasen-Bande (3) In den Fängen der gemeinen Tierdiebe: Abenteuer in Hamburg - Eulenberg Verlag 2019



ca. 78 Min.

Mit Karoline Mask von Oppen, Dagmar Bittner, Sven Buchholz, Dirk Hardegen, Gordon Piedesack, Klaus Krückemeyer, Matthias Keller, Florian Harz, Peter Laupenmühlen, u. v. a.

Die vermisste Gwendolin ist in Hamburg, soviel steht fest. Aber das Bartholomäus ohne Polly, Kiki und Finn weitersuchen will, das finden die drei von der Spürhasen-Bande echt fies! Logisch, dass sie sich das nicht gefallen lassen und sich ebenfalls auf den Weg in die Hansestadt machen. Dort wird es aber schnell ganz schön gefährlich für die drei, denn gemeine Ganoven treiben hier ihr Unwesen. Und plötzlich sind Polly und Finn in den Fängen der gemeinen Tierdiebe...

Veröffentlichung am: 09.09.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Zum Hörspiel bei Amazon

Die unaufhaltsamen Fünf (Eva Dax, Sabine Dully) WDR 2019
Die unaufhaltsamen Fünf (Eva Dax, Sabine Dully) WDR 2019

von Eva Dax, Sabine Dully

Regie: Petra Feldhoff
Bearbeitung: Ulrike Klausmann
ca. 30 Min.


Jeder kennt sie - kaum einer mag sie: die unaufhaltsamen Fünf. Sie machen sich bemerkbar wann sie wollen, egal ob es uns passt oder nicht. Und oft genau in Momenten, wo wir sie am allerwenigsten gebrauchen können: der Pups, der Nieser, der Rülpser, der Schluckauf oder das große Gähnen. Wie entstehen überhaupt diese Big Five unseres Körpers und haben sie vielleicht doch irgendeinen Sinn?

Ursendung im Radio: 08.09.2019

Veröffentlichung am: 08.09.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Die Verbrennungen der Angst (Jean-Claude Kuner) SRF 2019
Die Verbrennungen der Angst (Jean-Claude Kuner) SRF 2019

von Jean-Claude Kuner

Regie: Jean-Claude Kuner
Technische Realisierung: Miriam Emmenegger, Peter Kainz

Musik: Phil Smith, George Antheil, Dmitri Kourliandsky

66 Min.

Mit Wolfram Koch, Bernd Moss, Jürgen Holtz, Moritz Grove, Anne Müller, Katharina Matz, Regina Lemnitz

Wie konnte eine grundsätzlich vernünftige Gesellschaft in einen kollektiven Wahn verfallen, der zu Faschismus und Massenmord führte? Sylvère Lotringer, Professor an der New Yorker Columbia University, sucht eine Antwort in der Auseinandersetzung mit dem Schauspieler und Dichter Antonin Artaud.

Mit Mikrofon und Tonband macht sich Sylvère Lotringer 1984 auf den Weg nach Frankreich. Artaud ist zu dem Zeitpunkt längst tot. Aber es gibt Zeitzeugen, die noch leben. Zum Beispiel die beiden Psychiater, die den exzentrischen Schauspieler und Theatererneuerer behandelten, als er von 1937 bis 1945 in einer Irrenanstalt weggesperrt war. Mit unzähligen Elektroschocks versuchten sie ihn zurück in die Normalität zu therapieren.

Lotringer führt lange Gespräche mit den Ärzten. Über Artaud, seine Bedeutung in der Kunstwelt und ihre therapeutischen Ansätze. Es sind tragikomische Dialoge, die die intolerante und engstirnige Haltung einer Machtelite widerspiegeln.

Jahrzehnte nach diesen Interviews wundert sich der achtzigjährige Lotringer, dass die alte Frage, was normal ist und wer verrückt – und wer das Recht hat, dies zu bestimmen, sich in Zeiten des wiedererstarkten Rechtspopulismus erneut stellt.

Ursendung im Radio: 08.09.2019

Veröffentlichung am: 08.09.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Dzimudzangara<br>Spektrale Figuren aus archivierten Stimmen (Pungwe (Memory Biwa und Robert Machiri)) Dlf Kultur / SAVVY Contemporary / DISK-CTM 2019
Dzimudzangara
Spektrale Figuren aus archivierten Stimmen (Pungwe (Memory Biwa und Robert Machiri)) Dlf Kultur / SAVVY Contemporary / DISK-CTM 2019

von Pungwe (Memory Biwa und Robert Machiri)


ca. 55 Min.


Dzimudzangara ist ein riesenhafter Geist, dessen Kopf mit dem Nachthimmel verschmilzt. Von seinem Namen ist der Begriff für "Radio" abgeleitet: Dzangardzimu.
Ausgehend von dieser Figur durchstreift Pungwe unterschiedliche Archive mit Stimmen aus Afrika.

Ein Geist wandert durch die Nacht. Er ist so riesig, dass sein Kopf mit dem düsteren Himmel verschmilzt. Die Figur des Dzimudzangara ist ein häufig wiederkehrendes Motiv in der Mythologie der Shona im südlichen Afrika. Sein Name stand Pate, als die Shona einen Begriff für das neue Medium Radio suchten: Dzangardzimu.
Ausgehend von diesem Zusammenhang zwischen Spiritualität und Rundfunk durchstreift das Pungwe-Kollektiv Archive afrikanischer Musik. Mit Hilfe von Loops und Remixes lösen sie die Klänge von ihren Quellen ab und erstellen daraus vielschichtige akustische Assoziationsketten.

Ursendung im Radio: 06.09.2019

Veröffentlichung am: 06.09.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Electrico 28 (Davide Cali, Magali le Huche) WDR 2019
Electrico 28 (Davide Cali, Magali le Huche) WDR 2019

von Davide Cali, Magali le Huche


7 Min.


Straßenbahnfahrer Amadeo hat schon viele schüchterne Liebespaare zusammengebracht. Einfach stark bremsen, und schon bekommen sie den nötigen Schubs. Nach dem Bilderbuch von Davide Cali/ Magali le Huche.

Ursendung im Radio: 12.09.2019

Veröffentlichung am: 12.09.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Farben der Nacht (Davit Gabunia) DLF Kultur 2019
Farben der Nacht (Davit Gabunia) DLF Kultur 2019

von Davit Gabunia

Regie: Eva Solloch
Übersetzung: Rachel Gratzfeld

Bearbeitung: Eva Solloch
56 Min.

Mit Jana Schulz, Ulrich Noethen, u. a.

Als der arbeitslose Familienvater Surab Zeuge eines Verbrechens wird, sieht er seine Karrierechance gekommen. Doch während er alles auf eine Karte setzt, bemerkt er nichts von der Affäre seiner Frau, die sich wie er nach einem neuen Leben sehnt.

Tiflis im Sommer 2012. Surab, arbeitsloser Familienvater, beobachtet seinen neuen Nachbarn, der in der gegenüberliegenden Wohnung geheime Liebesbesuche empfängt. Als er Zeuge eines Verbrechens wird, sieht er seine Karrierechance gekommen: Der mysteriöse Lover ist ein hoher Beamter. Während Surab alles auf eine Karte setzt und draußen immer mehr Demonstranten den Sturz der Regierung fordern, bemerkt er nichts von der Affäre seiner Frau, die sich wie er nach einem neuen Leben sehnt. Eine packende Geschichte über die georgische Gesellschaft zwischen Stillstand und Umbruch, Tabu und Tradition.

Ursendung im Radio: 16.09.2019

Veröffentlichung am: 16.09.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Fraktal (9) Die Traummaschine  - Gigaphon 2019
Fraktal (9) Die Traummaschine - Gigaphon 2019


72 Min.


Kari lässt sich auf ein gefährliches Abenteuer ein: Mit Hilfe der "Traummaschine", einer Art Astralprojektion, begibt sie sich an Bord eines Keilschiffes, um mehr über die Wesen zu erfahren, die Kintaru bedrohen. Die düsteren Korridore stecken voller Geheimnisse und offenbaren wertvolle Erkenntnisse über die Absichten des Feindes. Doch dann wird Karis Anwesenheit bemerkt ...

Veröffentlichung am: 06.09.2019

Zum Hörspiel bei Amazon

Geister-Schocker (83) Der Sklave des Magiers - Romantruhe Audio
Geister-Schocker (83) Der Sklave des Magiers - Romantruhe Audio



Mit Nils Weyland, Karen Schulz-Vobach, Jörg Adae, Tanja Geke, Tim Knauer, Victoria Sturm, Bert Stevens, Alexandra Lange, Jo Jung, Wolfgang Strauss, Tom Steinbrecher, Helgo Liebig

Emily Talbot besuchte mit ihrem Mann das Grab ihrer Eltern auf dem Trinity Cemetery. Es war fünf Uhr nachmittags, Die Dunkelheit kroch wie ein Moloch über den menschenleeren Friedhof. Trübe flackerten Kerzenflämmchen im milchigen Nebel. Feiner Regen sprühte auf Edinburgh. Seine etwas jüngere Frau zündete die Kerze in der Grablaterne an. Ihr Blick ging dabei an ihrem Mann vorbei. Hinter ihm schälte sich eine dunkle Gestalt aus dem Nebel. Für Sekunden sah Emily Talbot das wächserne Gesicht eines Mannes, verdrehte Augen, in denen das Weiße schimmerte, einen offenstehenden Mund mit fleischlosen Lippen, tief eingefallene Wangen. Ihr schriller Schrei erstickte im Nebel. Zitternd deutete sie auf die unheimliche Erscheinung. Als ihr Mann erschrocken herumfuhr, war nichts mehr zu sehen …

Veröffentlichung am: 27.09.2019

Zum Hörspiel bei Amazon

Gunther der grummelige Gartenzwerg  Teil 1-4 (Bona Schwab, Sebastian Schwab) 36music 2019
Gunther der grummelige Gartenzwerg Teil 1-4 (Bona Schwab, Sebastian Schwab) 36music 2019

von Bona Schwab, Sebastian Schwab



Ein verlassener Schrebergarten, allerlei tierisches Getümmel und ein grummeliger Gartenzwerg, der Ordnung in dieses Chaos bringen will.

Veröffentlichung am: 13.09.2019

Zum Hörspiel bei Amazon

Heliosphere 2265 (12.1) Der Jahrhundertplan: Sarahs Geständnis - Maritim 2019
Heliosphere 2265 (12.1) Der Jahrhundertplan: Sarahs Geständnis - Maritim 2019


ca. 71 Min.


Sarah McCall bricht ihr Schweigen und enthüllt über die Omega-Datei die Geschichte ihres langen Lebens. Die Menschheit wird Zeuge einer Reise durch die Jahrhunderte voller Verrat, Kampf und einem unglaublichen Plan - dem Jahrhundertplan. Im Stillen Sektor kommt es schließlich zum Showdown. Die Rebellenflotte, die Schiffe von Stark und Verbände der Parliden stellen sich dem neuen Feind. Gleichzeitig muss Captain Cross erneut eine Entscheidung treffen, die alles verändern wird. Wählt er den Kampf oder den Pfad des Wissens, mit allen Konsequenzen?

Veröffentlichung am: 27.09.2019

Zum Hörspiel bei Amazon

Hops, Fips und Taps (Enid Blyton) Audible 2019
Hops, Fips und Taps (Enid Blyton) Audible 2019

von Enid Blyton



Bearbeitung: Barbara van den Speulhof
183 Min.

Mit Angelika Bender, Martin Bonvicini, Karim El Kammouchi, Hubertus von Lerchenfeld, Regine Beckhaus, Claudia Lössl

Genau wie die Zauberwald-Reihe war dieser Kinderbuchklassiker der britischen Kultautorin Enid Blyton lange vergriffen. Er liegt zum ersten Mal als Hörspiel vor.

Der König des Märchenlandes lädt zum Geburtstag der Prinzessin alle Bewohner zu einem rauschenden Fest. Doch die drei Wichtel Hops, Fips und Taps haben keine Einladung bekommen. Als Zauberer verkleidet gelingt es ihnen, sich auf die Feier zu schleichen. Bei einem ihrer Tricks verschwindet jedoch die Prinzessin! Sie werden vom König verbannt und begeben sich auf eine gefährliche Reise ins Hexenland. Können sie die Prinzessin aus den Fängen der Hexe Grünauge befreien.

Veröffentlichung am: 12.09.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Zum Hörspiel bei Amazon

Insel-Krimi (8) Blutmond über Föhr - Contendo Media 2019
Insel-Krimi (8) Blutmond über Föhr - Contendo Media 2019

von Markus Topf, Timo Reuber

Regie: Christoph Piasecki
Sounddesign: Erik Albrodt

Musik: Alexander Schiborr, Michael Donner

ca. 60 Min.

Mit Daniela Bette-Koch, Markus Pfeiffer, Elga Schütz, Thomas Balou Martin, Sylvie Nogler, Detlef Tams, Michael-Che Koch, Robin Brosch, Christin Marquitan, Ulrike Möckel, Jens Wendland, Katja Keßler

Bei einer heidnischen Druidenversammlung auf Föhr geschieht ein Mord. Nele Röwekamp, die eigentlich nur ihre verschrobene Tante auf Föhr besuchen wollte, ist schockiert. Denn ausgerechnet ihre Lieblingstante gilt als Hauptverdächtige. Als ihr Freund, Hauptkommissar Brekewoldt, auf den Fall angesetzt wird, machen sie sich gemeinsam daran, die Unschuld der alten Dame zu beweisen und den wahren Mörder zu fassen.

Veröffentlichung am: 06.09.2019

Zum Hörspiel bei Amazon

Jack Slaughter (23) Geisterjäger in Not - Folgenreich 2019
Jack Slaughter (23) Geisterjäger in Not - Folgenreich 2019

von Heiko Martens

Regie: Chistian Hagitte
Aufnahmeleitung: Simon Bertling
Produktion: Lars Peter Lueg

Musik: Andy Matern, Steffen Ellerhorst

74 Min.

Mit Erzähler: Till Hagen
Jack Slaughter: Simon Jäger
Tony Bishop: David Nathan
Dr. Kim Novak: Arianne Borbach
Großonkel Colt: Marlin Wick
Mr. Ming: Fang Yu
Lucy Lucifer: Lutz Mackensy
Felippa Vanakuri: Melinda Rachfahl
David Monarch: Mario Hassert
Bürgermeister Miller: Oliver Siebeck
Geisterjäger Oscar: Sebastian Kaufmane

Eine attraktive Verehrerin stellt Jack Slaughter nach. Doch der Dämonenjäger wird mit der wunderschönen Dame einfach nicht warm. Als sich herausstellt, dass die Abgewiesene die Tochter des Teufels ist, bricht wahrlich die Hölle los. Unterdessen ermitteln Jacks Freunde in einer Serie merkwürdiger Unfälle, die einfach keinen Sinn ergeben. Eine Art Unglücksmagnet scheint schreckliche Zwischenfälle auszulösen. Die Stadt steht kurz vor dem Abgrund! Jacks Team wetzt die Messer und stellt sich dem Kampf auf Leben und Tod, um endlich reinen Tisch zu machen...

Veröffentlichung am: 27.09.2019

Zum Hörspiel bei Amazon

Jan Tenner (4) Gefangene der Parallelwelt  - Zauberstern Records 2019
Jan Tenner (4) Gefangene der Parallelwelt - Zauberstern Records 2019

von Kevin Hayes

Regie: Simon Hrissomallis
Schnitt: Erik Albroth
Sounddesign und Musik: Tom Steinbrecher

58 Min.

Mit Erzähler: Till Hagen
Jan Tenner sr.: Lutz Riedel
Jan Tenner jr.: Florian Clyde
Laura: Marianne Groß
Tanja: Olivia Büschken
Lara: Sarah Riedel
Professor Futura: Kaspar Eichel
General Forbett: Thomas Kästner
General Grimes: Kevin Kraus
Zagor: Felix Würgler
Mimo: Wilfried Herbst
Zweistein: Helmut Gauss
Cryona: Julia Kaufmann
Mirana: Cornelia Waibel

Nach den turbulenten Ereignissen um Dr. Benjamin Brain und dessen zu Killermaschinen verwandelten Tieren war es wieder einmal Zeit für einen Testflug des ständig verbesserten Zeitraumschiffs SILBERVOGEL. Doch beim Landeanflug auf die Erde passiert etwas Unvorstellbares! Jan Tenner und seine Freunde stehen plötzlich einem Feind gegenüber mit dem sie nicht gerechnet haben! Werden sie dieses tödliche Abenteuer überleben?

Veröffentlichung am: 27.09.2019

Zum Hörspiel bei Amazon

Jan Tenner (5) Angriff des Rattenkönigs  - Zauberstern Records 2019
Jan Tenner (5) Angriff des Rattenkönigs - Zauberstern Records 2019

von Kevin Hayes

Regie: Simon Hrissomallis
Schnitt: Erik Albroth
Sounddesign und Musik: Tom Steinbrecher

58 Min.

Mit Erzähler: Till Hagen
Jan Tenner sr.: Lutz Riedel
Jan Tenner jr.: Florian Clyde
Laura: Marianne Groß
Tanja: Olivia Büschken
Lara: Sarah Riedel
Professor Futura: Kaspar Eichel
General Forbett: Thomas Kästner
General Grimes: Kevin Kraus
Mimo: Wilfried Herbst
Rattenkönig / Peter Thompson: Bernd Egger
Gefangene: Vera Bunk
Wache 1: Helmut Gauß
James Fear: Felix Würgler
Erdoh: Bert Franzke
Antia: Cornelia Waibel
Mayah: Karen Schulz-Vobach
Tobi: David Russel
Bela: David Riedel
Radiosprecherin: Julia Kaufmann
Das Hirn: Hans Bayer
Tamara: Vera Bunk
Malcolm: Johannes Walenta

Jan Tenner Senior, Professor Futura und General Forbett beabsichtigen, Professor Zweistein in seiner Sicherheitsverwahrung aufzusuchen und ihm einige Fragen zu stellen. Doch bevor das geschehen kann, braut sich von ganz anderer Seite neues Unheil zusammen. Im städtischen Gefängnis von Greyville…ereignen sich außergewöhnliche Vorfälle…. Zwei der schlimmsten Insassen bereiten ihren Ausbruch aus dem Gefängnis vor…Es kommt zum ANGRIFF DES RATTENKÖNIGS!

Veröffentlichung am: 27.09.2019

Zum Hörspiel bei Amazon

Kicheritis - Anstecken erlaubt (Gwen Lowe) hr / WDR / DAV 2019
Kicheritis - Anstecken erlaubt (Gwen Lowe) hr / WDR / DAV 2019

von Gwen Lowe

Regie: Robert Schoen
Übersetzung: Ilse Rothfuss
Bearbeitung: Robert Schoen
Musik: Henrik Albrecht

50 Min.



v.l.n.r.: Rober Sahin, Nicolas Matthews, Marie Bauer, Max Freimuth und Victoria Schaay; Bild: hr / Sebastian Reimold

Oh, oh! Alice hat eine Erkältung. Für ihre unter einer massiven Keimphobie leidenden Eltern der absolute Horror. Aber auch für Alice kein Zuckerschlecken, denn plötzlich steht das Sondereinsatzkommando des Superministers für mehr Sauberkeit und Ordnung vor der Tür und will sie wegsperren! Alice' Erkältung ist wohl doch nicht so gewöhnlich – sie muss ja auch ständig unkontrolliert lachen. Aber bringt sie damit wirklich alle in Gefahr? Oder verfolgt der Superminister selbst vielleicht unsaubere Absichten?

Ursendung im Radio: 14.09.2019

Veröffentlichung am: 20.09.2019

Zum Hörspiel bei Amazon

Larry Brent (33) Der Schlitzer aus dem Jenseits  - R&B Company 2019
Larry Brent (33) Der Schlitzer aus dem Jenseits - R&B Company 2019



Zwei Morde in London veranlassen Scotland Yard, die PSA einzuschalten. Gemeinsam mit Chiefinspektor Edward Higgins findet Larry Brent Spuren die in die Vergangenheit führen! Zu… Jack the Ripper! Doch der Ripper ist doch längst tot oder etwa doch nicht? Ist die Erscheinung, welche Myriam Toybee nahe einer Friedhofsmauer angreift, tatsächlich der Schlitzer aus der Hölle? Ein dramatischer und tödlicher Fall für X-RAY-3!

Veröffentlichung am: 27.09.2019

Zum Hörspiel bei Amazon

Maryam. Kein Nachruf für euch (Dietmar Dath) BR / NDR 2019
Maryam. Kein Nachruf für euch (Dietmar Dath) BR / NDR 2019

von Dietmar Dath

Regie: Henri Hüster

Musik: Sophia Kenney

ca. 85 Min.

Mit Sophia Kennedy, Marina Galic, Paul Behren, Jens Harzer

Die Wirtschaftsjournalistin und Schriftstellerin Samira Weiss schreibt seit Jahren an einem Roman, in dessen Zentrum das Werk der iranischen Mathematikerin Maryam Mirzakhani steht. Mirzakhani war Professorin an der Stanford University und leistete zudem äußerst bemerkenswerte Beiträge zur Geometrie und zu dynamischen Systemen. Als erste Frau erhielt sie die begehrte Fields-Medaille, die höchste wissenschaftliche Auszeichnung für Mathematik. Im Alter von 40 Jahren starb Mirzakhani an den Folgen einer Krebserkrankung. Nun soll Samira für eine Zeitschrift einen Nachruf schreiben. Doch sie weigert sich. Nicht, weil sie nicht will, sondern weil sie nicht kann. "Dieses Hördrama handelt von einer Liebe. Sie erschöpft sich weder in Sex, noch spinnt sie so, wie man das meint, wenn man das Wort "platonisch" sagt. Das eine wie das andere ist okay, aber die Liebe in diesem Hördrama ist viel zu ernst für beides. Eine lebendige Dichterin liebt hier eine tote Mathematikerin. Die Mathematikerin heißt Maryam Mirzakhani, es hat sie bis vor kurzer Zeit wirklich gegeben. Die Dichterin heißt Samira Weiss, es gibt sie jetzt, weil Sophia Kennedy sie spricht und singt. Die Mathematikerin hat Dinge herausgefunden, die mit allem verflochten sind, sogar mit dem Anfang des Universums. Die Dichterin findet heraus, dass sie keinen Nachruf auf die Mathematikerin schreiben will, den Leute verstehen, die sich für die Wahrheit nicht interessieren. Die Mathematikerin hat so viel gemalt und gezeichnet, dass ihre Tochter dachte, die Mutter wäre Künstlerin. Solche Missverständnisse sind die Wahrheit. Wer diese Wahrheit nicht will, wird von dem Hördrama zerstört, ohne es zu merken." (Dietmar Dath) "Sophia Kennedys Stimme vermag es, den mathematisch-philosophischen Gedanken Sinnlichkeit zu verleihen. Ihre Musik bedient sich beim Pop und hat dennoch etwas ganz anderes, freieres. Wenn Kennedy Samira spricht, scheint sie bei sich zu bleiben und öffnet sich dabei doch ganz dem Text von Dietmar Dath. Ein Stück über unser Leben und die (Un-)Möglichkeit von Freiheit." (Henri Hüster)

Ursendung im Radio: 20.09.2019

Veröffentlichung am: 19.09.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Michel Houllebecq – Die Hörspiel-Box () WDR 2001 / 2003 / SWR 2015 / DAV 2019
Michel Houllebecq – Die Hörspiel-Box () WDR 2001 / 2003 / SWR 2015 / DAV 2019



Die Box enthält:
Ausweitung der Kampfzone (WDR 2001)
Elementarteilchen (WDR 2001)
Plattform (WDR 2003)
Unterwerfung (SWR 2015)

Veröffentlichung am: 20.09.2019

Zum Hörspiel bei Amazon

Nichts, was uns passiert (Bettina Wilpert) WDR 2019
Nichts, was uns passiert (Bettina Wilpert) WDR 2019

von Bettina Wilpert

Regie: NN
Dramaturgie: Gerrit Booms
ca. 55 Min.


Leipzig. Uni. Fußball-Sommer. Eine Geburtstagsparty mit jeder Menge Alkohol und zwei unterschiedliche Geschichten: Anna sagt, sie wurde vergewaltigt. Jonas sagt, es war einvernehmlich.

Aussage steht gegen Aussage. Der gemeinsame Freundeskreis hat so seine Zweifel, Glaubwürdigkeit und Beziehungen stehen schnell auf dem Spiel. Ist Jonas so etwas zuzutrauen? Waren die beiden sich nicht sowieso schon näher gekommen? Wieso hat Anna erst so spät was gesagt? Es beginnt die schmerzhafte Suche nach der Wahrheit und die Auseinandersetzung mit einer Gesellschaft, in der die männliche Sexualität die Deutungshoheit hat. Zwei Monate lang kämpft Anna mit sich und ihren Gefühlen, dann zeigt sie Jonas an.

Ursendung im Radio: 15.09.2019

Veröffentlichung am: 15.09.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Papa Moll in der Werkstatt () Globi Verlag 2019
Papa Moll in der Werkstatt () Globi Verlag 2019



Das Häuschen der Molls ist endlich wieder renoviert. Freudig zieht die Familie ein. Nun gilt es alles wieder auf Vordermann zu bringen. Im Garten ist das Gras zu hoch, überall gibt es noch zu tun. So kommt es, dass die ganze Familie zu werken, reparieren und bauen beginnt. Das bleibt nicht verborgen und schon bald bieten sie ihre Dienste auch anderen an - die Moll-Werkstatt ist geboren. Dort entsteht dann auch eine spezielle Seifenkiste mit der sie beim grossen Seifenkistenrennen mitmachen. Wie das Rennen ausgeht, verfolgt die ganze Kleinstadt.

Veröffentlichung am: 25.09.2019

Zum Hörspiel bei Amazon

Parole V. Eine feministische Verstärkung (Katharina Pelosi) WDR / Pact Zollverein Hessen 2019
Parole V. Eine feministische Verstärkung (Katharina Pelosi) WDR / Pact Zollverein Hessen 2019

von Katharina Pelosi

Regie: Katharina Pelosi
Sounddesign: Katharina Pelosi
Technische Realisation: Ulrike Wiebelitz, Sebastian Nohl
Chorsatz: Julia Klomfass
Musik: Vocal Crew Dortmund

ca. 30 Min.


Draußen wird alles immer schlimmer: Das Klima spielt verrückt, die Politik auch und die globalen ökonomischen Zusammenhänge sind gar nicht mehr greifbar. Was tun? Resilienz ist das Zauberwort. Ein Appell an die individuelle Widerstandskraft.

Denn drinnen, in den Küchen und Wohnzimmern, läuft es doch gar nicht so schlecht, oder?
Frauen und Mädchen kümmern sich umeinander, träumen vom Atmen unter Wasser, Schwimmen in der Luft oder einem eigenen Label. Gegen alles, was nervt, schreien sie zurück: gegen Haushalt, Islamophobie, Zeitnot oder schlechte Politik.
"Parole V" zeigt ihre Strategien im Vergrößerungsglas und setzt den neoliberalen Durchhalte-Apellen polyphone Parolen entgegen. Was soll die Stadt hören? Was sind die Tricks? Wovon träumt ihr? Und wen schreit ihr an?
Über Städtegrenzen und Generationen hinweg, durch Biographien hindurch klingt die Parole: netzwerken, träumen, schreien, Krisen aushalten, kümmern, auf die Straße gehen – und das vielstimmig!

Das Hörspiel basiert auf einer Audioinstallation, die gemeinsam mit Frauen und Mädchen im Essener Stadtteil Katernberg realisiert wurde.

Ursendung im Radio: 19.09.2019

Veröffentlichung am: 19.09.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Quasi und die Kiezkids (Martin Hofstetter) Audible 2019
Quasi und die Kiezkids (Martin Hofstetter) Audible 2019

von Martin Hofstetter

Regie: NN
Idee: Martin Hofstetter, Stefan Butzmühlen

344 Min.

Mit Andreas Fröhlich, Paulina Rümmelein, Sebastian König, Francesco Schramm, Bürger Lars Dietrich, Demet Fey

Was tun, wenn bei Gewitter das Smartphone verrückt spielt und plötzlich die Hauptfigur aus dem Handyspiel auf dem Bett sitzt? Durch einen Programmierfehler ist die Wiener Ratte Quasi mit der Schmalztolle aus Annes Lieblingsspiel entkommen, was ihr Leben gehörig durcheinanderwirbelt. Denn die Programmierer Rooz und Silver schrecken vor nichts zurück, um Quasi ins Spiel zurückzuholen. Anne findet sich mit ihm und ihrem besten Freund Aydan auf einer abenteuerlichen Flucht durch die Straßen Berlins wieder. Dort begegnen sie zwielichtigen Gestalten wie Le Tigre, dem Rattenkönig vom Urbanhafen und Beck, dem kauzigen Betreiber eines Kuriositätenkabinetts.

Veröffentlichung am: 06.09.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Zum Hörspiel bei Amazon

Reisewut (Bettie I. Alfred) EIG / rbb 2019
Reisewut (Bettie I. Alfred) EIG / rbb 2019

von Bettie I. Alfred

Regie: Bettie I. Alfred

ca. 56 Min.

Mit Bettie I. Alfred, Leopold von Verschuer

Die Ich-Erzählerin - alt und jung zugleich - berichtet von ihrer Kindheit, die sie nach der Trennung der Eltern weitgehend bei ihrem Vater verbracht hat. Einem Vater, der gutmütig, aber auch vollkommen überfordert und zunehmend mit seinen eigenen Problemen beschäftigt ist. Sein Zusammenbruch stürzt auch das Leben der Protagonistin in eine tiefe Krise. Das beklemmende und dennoch seltsam komische Protokoll einer kindlichen Vereinsamung. Es ist die Komik der Verzweiflung.

Ursendung im Radio: 29.09.2019

Veröffentlichung am: 29.09.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Schlau wie Vier (14) Superbauten.die höchsten Gebäude der Welt - Europa 2019
Schlau wie Vier (14) Superbauten.die höchsten Gebäude der Welt - Europa 2019



Die Pyramiden von Gizeh, das Ulmer Münster, das Empire State Building in New York: Schon immer haben hohe Bauten Menschen fasziniert. Auch die Schlauen Vier aus der 4a sind vom neuen Büroturm gegenüber ihrer Schule beeindruckt: Wie kommt es, dass Hochhäuser nicht einfach zusammen fallen?
Gut, dass Tobi, Samir, Pia und Lisa mit Hilfe ihres Navinauten an jeden Ort und in jede Zeit reisen können. Denn eine Stippvisite zum unfertigen Empire State Building ist noch spannender als eine Baustellenführung in der Gegenwart. Dort jedoch wird der sportliche Tobi auf eine harte Probe gestellt.

Veröffentlichung am: 13.09.2019

Zum Hörspiel bei Amazon

Schreckmümpfeli - Der Lappen (Sabine Trinkhaus) SRF 2019
Schreckmümpfeli - Der Lappen (Sabine Trinkhaus) SRF 2019

von Sabine Trinkhaus

Regie: Samuel Streiff
Technische Realisierung: Björn Müller

9 Min.

Mit Suly Röthlisberger, Nikola Weisse, Oriana Schrage

Kupplung - Gang einlegen - Sargdeckel schliessen

Ursendung im Radio: 16.09.2019

Veröffentlichung am: 16.09.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Schrei der Angst (11) Skinwalker 3 - Nachtzirkus - Phasenmusic / Marctropolis 2019
Schrei der Angst (11) Skinwalker 3 - Nachtzirkus - Phasenmusic / Marctropolis 2019

von Dane Rahlmeyer



Er jagt in der Nacht und ruht am Tage. Seine menschliche Gestalt hat Johannes Quest längst abgestreift. Der Skin Walker ist die einzige Gestalt, die existiert! Doch sie ist weder Mensch noch Tier. Nur eine Chimäre des Grauens und genau das Richtige für eine Freakshow. Franklin Burnaby will den Skin Walker für seine Manage der Abscheulichkeiten, egal was es kostet.

McCanner und seine Bande von Kopfgeldjägern sollen ihn in der Wüste Arizonas aufspüren, auch William Quest ist seinem Bruder dicht auf der Spur. Die einen getrieben von Geldgier und Sensationslust, der eigene Bruder auf Rache aus, so wird aus dem einstigen Jäger, ein Gejagter. Wird der Skin Walker der Falle entgehen? Wird die Welt der Geister sich einmischen? Wird Johannes Quest im Zirkuszelt endlich sein wahres "Ich" annehmen?

Veröffentlichung am: 20.09.2019

Zum Hörspiel bei Amazon

Sherlock Holmes - Die neuen Fälle (42) Der Fluch der bösen Tat   - Romantruhe Audio 2019
Sherlock Holmes - Die neuen Fälle (42) Der Fluch der bösen Tat - Romantruhe Audio 2019



Mit Christian Rode, Peter Groeger, Lutz Harder, Michael Pink, Tino Kießling, Peter Weis, Wolfgang Condrus, Margrit Straßburger, Martin Kautz, Bernd Vollbrecht, Ilka Teichmüller, Udo Schenk, Bodo Wolf

Als Inspector Lestrade Holmes und Watson in das Gewächshaus des Botanikers Bernhard Kentish bittet, ahnen diese noch nicht, dass sie mit dem wohl makabersten Leichenfund ihrer detektivischen Karriere konfrontiert werden. Die Ermittlungen führen sie in das akademische Milieu der Royal Botanic Gardens Society sowie zur bedauernswerten Julie Briscoe, die mit dem Mordopfer verlobt war. Über allem steht die Frage, ob die Entdeckung einer seltenen Orchideengattung etwas mit dem Verbrechen zu tun hat. Oder steckt doch etwas ganz anderes dahinter?

Veröffentlichung am: 20.09.2019

Zum Hörspiel bei Amazon

Sherlock Holmes und Co (47) Todesmelodie - Romantruhe Audio 2019
Sherlock Holmes und Co (47) Todesmelodie - Romantruhe Audio 2019

von Markus Duschek



63 Min.

Mit Martin Keßler, Norbert Langer, Bodo Wolf, Daniel Zillmann, Marcel Collé, Wolfgang Bahro, Udo Schenk, Uve Teschner, Manja Doering, Peter Kirchberger, Peter Weis, Lutz Mackensy

Warum wurde Alexander Swift, der bekannte Komponist, ermordet? Hat es etwas mit den geheimnisvollen Noten zu tun, die nach Swifts Tod plötzlich spurlos verschwunden sind? Professor Van Dusen und Hutchinson Hatch dämmert bald, dass es weitere Opfer geben wird, wenn es ihnen nicht gelingt, noch rechtzeitig einzugreifen und dem kaltblütigen Verbrecher das Handwerk zu legen, der für seine Ziele über Leichen geht…

Veröffentlichung am: 06.09.2019

Zum Hörspiel bei Amazon

Stadt (Land Fluss) (Daniel Kötter, Hannes Seidl) EIG 2017-2019
Stadt (Land Fluss) (Daniel Kötter, Hannes Seidl) EIG 2017-2019

von Daniel Kötter, Hannes Seidl

Regie: Daniel Kötter, Hannes Seidl
Elektromagnetische Klänge: Christina Kubisch
Performance: Niklas Herzberg, Désirée Sophie Meul, Rune Jürgensen
Musik: Sebastian Berweck, Martin Lorenz, Andrea Neumann

ca. 50 Min.


Wie klingt die Stadt, wie könnte sie klingen? Wer hat das Recht, den Stadtraum zu gestalten, seine Grenzen zu definieren?
Das Künstler-Duo beschäftigt sich mit verschiedenen Dichtegraden von Räumen und Netzwerken.

Bulldozer planieren die Brache, Wohnviertel werden eingezäunt, Stromkabel durchziehen das Bauland, eine Menschenmenge besetzt den Mittelstreifen. ‚Stadt (Land Fluss)‘ macht die radikal vernetzte Stadt hörbar und die Auswirkungen ihrer permanenten Veränderung sinnlich erfahrbar. Welche soziale Dimension hat die Klanglichkeit einer Stadt? Wie klingt die Stadt, wie könnte sie klingen? Wer hat das Recht, den Stadtraum zu gestalten und seine Grenzen zu definieren?
‚Stadt (Land Fluss)‘ ist der erste Teil von drei abendfüllenden Werken, in denen sich das Künstler-Duo mit verschiedenen Dichtegraden von Räumen und Netzwerken beschäftigt.

Der dritte Teil "Fluss (Stadt Land)" wird vom 26.-29. September beim Festival Kontakte in der Berliner Akademie der Künste gezeigt.

Ursendung im Radio: 27.09.2019

Veröffentlichung am: 27.09.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Sternenschweif (49) Insel der Träume - USM 2019
Sternenschweif (49) Insel der Träume - USM 2019



Das magische Pony Sternenschweif ist der geheimnisvolle Held der zauberhaften "Sternenschweif"-Welt. Zusammen mit Laura erlebt es fantasievolle Abenteuer und aufregende Geschichten, die viel Platz zum Träumen lassen. Sommerferien! Laura und Sternenschweif dürfen gemeinsam verreisen – in ein Reitercamp auf einer traumhaften Insel. Doch dann macht ein Mädchen Laura das Leben schwer...

Veröffentlichung am: 16.09.2019

Zum Hörspiel bei Amazon

Sternenschweif (50) Eine Freundin für Waldfee - USM 2019
Sternenschweif (50) Eine Freundin für Waldfee - USM 2019



Das Einhornfohlen Waldfee ist endlich alt genug für eine Einhornfreundin. Laura und Sternenschweif haben da schon jemanden im Sinn. Komisch nur, dass dieses Mädchen sich so gar nicht für die magische Einhornwelt begeistern kann. Sind die beiden wirklich auf der richtigen Fährte?

Veröffentlichung am: 16.09.2019

Zum Hörspiel bei Amazon

The Forest Within - Within the Forest (Island Songs, Silvia Ploner, Nicolas Perret, César Enrique Giraldo Herrera) DLF Kultur 2019
The Forest Within - Within the Forest (Island Songs, Silvia Ploner, Nicolas Perret, César Enrique Giraldo Herrera) DLF Kultur 2019

von Island Songs, Silvia Ploner, Nicolas Perret, César Enrique Giraldo Herrera


40 Min.


Ein kolumbianischer Biologe legt nahe, dass Schamanen in Südamerika nicht mit "Geistern" und "Seelen" kommunizieren, sondern mit mikrobiellen Ökosystemen. Daraus entwickelt das Duo Islands Songs eine fabulative Klangerzählung.

Mehr als 50 Prozent der menschlichen Körperzellen sind Mikroorganismen. Jüngste Forschungen zeigen: Die Zellen sind sozial und kommunizieren sogar. Und dennoch bleiben sie rätselhaft. Doch nicht für alle. Der kolumbianische Anthropologe und Biologe César Enrique Giraldo Herrera legt nahe, dass jene Wesen, mit denen Schamanen im Tiefland Südamerikas interagieren, weitaus mehr mit mikrobieller Ökologie gemein haben als mit den Begriffen Geister und Seelen, die von christlichen Missionaren während der Kolonialisierung eingeführt wurden. Gemeinsam mit Giraldo Herrara entwickelt das Duo Islands Songs eine fabulative Klangerzählung über den "inneren Wald".

Ursendung im Radio: 17.09.2019

Veröffentlichung am: 17.09.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Tony Ballard (36) In den Fängen des Bösen (3/3) - Dreamland Productions / Romantruhe Audio 2019
Tony Ballard (36) In den Fängen des Bösen (3/3) - Dreamland Productions / Romantruhe Audio 2019



Eiskalte Hass und tiefste Verbitterung erfüllten die Menschen, die sich im Tempel eingefunden hatten. Sie waren nicht gekommen, um zu beten. Sie wollten dabei sein, wenn Carrasca, die Schamanin, das Böse beschwor. Sie waren bestohlen worden. Man hatte Malas, den Jadedämon, entführt. Der freche, kaltschnäuzige Dieb hatte ihn aus diesem venezolanischen Dschungeltempel geraubt und verkauft, aber er sollte das schlechteste Geschäft seines Lebens gemacht haben. Denn neben den zehn Millionen Dollar würde es ihm nun auch einen qualvollen Tod einbringen, denn er hatte sich an der falschen Figur vergriffen, Malas war…. Der Albtraum-Dämon

Veröffentlichung am: 13.09.2019

Zum Hörspiel bei Amazon

Wendy (72) Diebstahl auf Rosenberg  - Kiddinx 2019
Wendy (72) Diebstahl auf Rosenberg - Kiddinx 2019



Wendy möchte gerne Kindern aus dem Heim in Olemünde die Möglichkeit zu kostenlosen Reitstunden auf Rosenborg geben. Ihr Vater findet dieses soziale Engagement gut und unterstützt die Idee. Nach dem ersten Schnupperreiten-Tag jedoch fehlt plötzlich alles Zaumzeug für die Schulpferde. Ob wirklich eines der Heimkinder ein Dieb ist?

Veröffentlichung am: 20.09.2019

Zum Hörspiel bei Amazon


Wieder erhältlich

Diese Hörspiele sind seit September wieder verfügbar:


...und zitterte wie Espenlaub (Oliver Sturm) NDR 2011
...und zitterte wie Espenlaub (Oliver Sturm) NDR 2011

von Oliver Sturm

Regie: Oliver Sturm

65 Min.

Mit Reiner Schöne, Hans-Werner Meyer, Claudia Urbschat-Mingues, Brigitte Buhre, Tina Eschmann, Céline Fontanges, Wolf-Dietrich Sprenger, Helmut Krauss, Mirco Kreibich, Erik Schäffler, Sascha Icks, Oscar Ortega Sánchez, Wolf Frass, Lotta Doll, Lutz Herkenrath, Hanns Jörg Krumpholz, Christian Redl, Christian Redl, Christian Wendt, Gunnar Frietsch, Wolfgang Seesko


v.l.: Reiner Schöne als Paul Henderson/Johnnie Crown, Autor und Regisseur Oliver Sturm, Hans-Werner Meyer als Tony Warden und Claudia Urbschat-Mingues als Sharone Stone/Natascha; Bild: NDR/Fritz Meffert

In New York wird ein Callgirl ermordet. Luxus-Model und Agentin Natascha wird von einer Detektiv-Agentur auf den Fall angesetzt. Sie fliegt nach L.A., wo sie sich dem Filmproduzenten Tony Warden an die Fersen heftet. Das FBI hat ihn bereits als Auftraggeber des Mordes im Visier. Warden, so findet Natascha heraus, dealt mit delikatem Filmmaterial, mit bei ihm zuhause heimlich abgedrehten Sexorgien. Mit diesen Dokumentationen sollen die prominenten Teilnehmer erpresst werden. In einem großen Showdown schlägt sich Warden dann aber auf die Seite der Guten und kehrt in seine bürgerliche Existenz zurück.

Die Vorlage für das Hörspiel ist der Drei-Groschen-Roman eines nichtgenannten Autors aus einem Hamburger Verlag. Oliver Sturm macht daraus ein raffiniertes postmodernes Spiel über Authentizität und Urheberschaft. Er erzählt den Trivial-Roman wie ein entstehendes Drehbuch, der Erzähler selbst wird zur Figur einer neuen Geschichte, zu einem Drehbuchautor. Diese Figur trägt, u. v. a. Züge des realen Produzenten Joe Eszterhas, der selbst eine Autobiographie geschrieben hat, ein Buch, das voller bizarrer Episoden und in weiten Teilen kolportagehaft ist. Am Ende dann wird noch mal an der Schraube gedreht: der Drehbuchautor selbst gesteht, dass er nur der Phantasie eines Taxifahrers aus Hannover entsprungen ist.

Ursendung im Radio: 06.11.2011

Veröffentlichung am: 29.09.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Vorstellung im OhrCast (Link zu YouTube)

@wonderworld - The Story of Alice and Bob (wittmann, zeitblom) DLF 2018
@wonderworld - The Story of Alice and Bob (wittmann, zeitblom) DLF 2018

von wittmann, zeitblom


68 Min.


In my wonderworld, each sleeping vision is so real. (Uriah Heep)

Fake-Tweets. Demokratie-Drift. Plastic Planet. Kapitalozän. Humanoide als Leiharbeiter. Self Care und Terrorattacken. Künstliche Intelligenz und Klima-Desaster. Die Zukunft ist schon da. Sie ist bloß noch nicht gleichmäßig verteilt.

Auf einer Tour de Force durch WONDERWORLD, unser Zeitalter zwischen analoger und digitaler Wirklichkeit, spannen wittmann/zeitblom einen Bogen von den Minima Moralia zur radikal geistesgegenwärtigen Maschinenphilosophie Martin Burckhardts, von Marinettis Dynamismus zum Echtzeitdasein digitaler Nomaden, von Richard Sennetts Handwerk zum Phänomen der Co-Working-Community, von poetischer Introspektion zu Kenneth Goldsmiths Sprachmanagement im digitalen Zeitalter, von Gemma Rays elegischem Pop Noir zum metastatischen Wuchern elektronischer Soundblocks.

Die Geräuschkulisse dieser disparaten Welt bildet die Basis für @WONDERWORLD.

Ursendung im Radio: 03.03.2018

Veröffentlichung am: 14.09.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Adele Spitzeder (Martin Sperr) BR 1979
Adele Spitzeder (Martin Sperr) BR 1979

von Martin Sperr

Regie: Wolf Euba

Musik: Frank Duval

90 Min.

Mit Ruth Kappelsberger, Heide Ackermann, Walter Sedlmayr, Toni Berger, Maria Singer, Katharina de Bruyn, Friedrich von Thun, Hans Baur, Fritz Strassner, Hans Stadtmüller, Beles Adam, Christiane Blumhoff, Carla-Maria Heim, Margot Mahler, Theresia Maria Schrafl, Rosemarie Seehofer, Rolf Castell, Hans Löscher, Alexander Malachovsky, Werner Zeusl

Eine wahre Geschichte: Die stellungslose Schauspielerin Adele Spitzeder setzt ihre grandiose Idee in die Tat um, den großen Banken die Kunden wegzuschnappen, indem sie zwei Prozent mehr Zinsen zahlt als die Konkurrenz. Für München und vor allem für das bäuerliche Hinterland wurde die Spitzeder zur unschlagbaren Volksbank. Sie selbst lebte herrlich und mit Freuden vom Geld ihrer Kunden, bis die Polizei – alarmiert von den herkömmlichen Bankiers – mit einer Handvoll Leuten vorstellig wurde, die alle gleichzeitig ihr Geld zurückverlangten. Die berühmt-berüchtigte Entrepreneurin hat zu ihrer Zeit nicht nur die Tagespresse beeindruckt. Die Redaktion des Brockhaus Lexikons fand 1894 ihr mehr als zwanzig Jahre zurückliegendes Wirken im Münchner Finanzwesen immer noch wichtig genug, um ihren Namen in Band 15 aufzunehmen. Ein Pfeil verweist auf "Dachauer Banken", wo in 21 Zeilen über die zwischen 1871 und 1873 von Adele Spitzeder gegründeten Schwindelbanken berichtet wird. Der damals populäre Begriff "Dachauer Banken" bezieht sich auf die Dachauer Straße in München, wo sie ihren ersten Geschäftssitz hatte.

Ursendung im Radio: 22.04.1979

Veröffentlichung am: 19.09.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Auf geht's beim Schichtl! (Justin Schröder) BR 1969
Auf geht's beim Schichtl! (Justin Schröder) BR 1969

von Justin Schröder

Regie: Olf Fischer

Musik: Raimund Rosenberger

88 Min.

Mit Fritz Straßner, Christa Berndl, Christiane Blumhoff, Maxl Graf, u. v. a.

"Die Unterlagen zu meinem Hörspiel habe ich, abgesehen von meiner eigenen Erinnerung, soweit Daten und ähnliches über die Person und das Unternehmen August Schichtls in Frage kamen, von Herrn Anton Roskowetz erhalten, der in einer hoch anzurechnenden Weise das Andenken dieses Künstlers pflegt und auch die Anregung zu einer Gedenkstunde beim Rundfunk gab. Er ist zwar tatsächlich als Kind einer angeheirateten, nicht adoptierten Tochter von Schichtls Frau, gesetzlich nicht verwandt, aber er hängt, wie ich sicher weiss, mit grosser Liebe an dem Andenken seines ‚Großvaters‘. Nun scheint Herr Roskowetz recht wenig Lust zu haben, Ihnen die gewünschten Aufschlüsse zu erteilen, da er durch die mangelnde ‚Anerkennung‘, ja nach seiner Darstellung mitunter sogar feindselige Einstellung seitens der Verwandtschaft verbittert ist. Dass Sie über August Schichtl, Ihren verstorbenen Onkel, nicht gut unterrichtet sind, ist verständlich, da die Brüder, deren einer Ihr Vater war, nicht miteinander harmonisierten." (Briefauszug von Justin Schröder an Xaver Schichtl, März 1937, Historisches Archiv des Bayerischen Rundfunks)

Veröffentlichung am: 19.09.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Bahlkes letzte Liebe (Oliver Bukowski) DLR / NDR 1996
Bahlkes letzte Liebe (Oliver Bukowski) DLR / NDR 1996

von Oliver Bukowski

Regie: Joachim Staritz
Technische Realisierung: Bernd Friebel, Barbara Zwirner
Regieassistenz: Alexander Zschiedrich

53 Min.

Mit Henning Bahlke: Gert Haucke
Dr. Beate Nelken: Gisela Schneeberger
Mutter Balke: Brigitte Mira
Katja Berowa: Margit Bendokat
Kriminalbeamter: Horst Lebinsky
Barbara Zwirner, Barbara Becker, Ulrich Lipka, Alexander Zschiedrich

Um seine geliebte Katja aus dem Knast zu holen, beschließt Henning Bahlke, aufs Ganze zu gehen. So landet die Richterin Dr. Beate Nelken nicht wie geplant auf ihrer Urlaubsinsel Sylt, sondern gefesselt als Geisel in Hennings Wagen. Der unfreiwillige Ausflug führt sie zu Mutter Bahlke, die in ihr die künftige Schwiegertochter sieht. Als Katja plötzlich auftaucht, überschlagen sich die tragikomischen Ereignisse. Bahlke begreift, dass er die Situation nicht mehr im Griff hat ...

hoerspielTIPPs.net:
"Bahlkes letzte Liebe" beginnt als typischer Krimiplot. Ohne Vorgeplänkel steigt man mitten ins Geschehen ein, als Bahlke gerade die Richterin Dr. Beate Nelken gekidnappt hat. Nach und nach stellt sich heraus, was Bahlke damit erreichen will: Seine Geliebte aus dem Gefängnis zu holen. Die recht ernste und spannende Handlung kippt dann ein wenig ins komische Fach, als beide bei Bahlkes Mutter aufkreuzen, die sie für ein Pärchen hält. Tatsächlich beginnt es dann auch ein wenig rührselig zu werden, was kurz durch das Auftauchen der eigentlichen Liebe Bahlkes, Katja Berowa, ins Chaotische zu kippen droht, letztlich aber die Kurve kriegt und zu einem bewegenden Ende findet.

Bukowski lässt so eine vielfarbige Geschichte hören, die nicht nur ein einfacher Krimi, sondern deutlich facettenreicher ist. Die Mischung macht hier das Besondere.

Die Um-, isbesondere dabei die Besetzung spiegelt das wieder. Das Ensemble besticht durch zwei großartige Hauptdarsteller, Gert Haucke und Gisela Schneeberger, die das jeweilige emotionale Auf- und Ab gut mitgehen. Eine besondere Farbe bringt auch Brigitte Myra mit hinein, die der Rolle von Bahlkes Mutter deutlich ihren unverkennbaren Stempel aufdrückt.

Auch in "Bahlkes letzte Liebe" legt Oliver Bukowski den Schwerpunkt nicht auf einen ausgeklügelten Krimiplot, sondern auf eine gute Mischung mit sehr unterhaltsamen, aber auch hintergründigen Elementen. Getragen von einem tollen Ensemble, wird daraus eine empfehlenswerte Produktion.

Radio:Tipp der Hörspiel-Freunde
Hörspiel des Monats April 1997

Ursendung im Radio: 28.04.1997

Veröffentlichung am: 02.09.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Vorstellung im OhrCast (Link zu YouTube)

Blooms Schatten (Reno Hänny) SRF 2017
Blooms Schatten (Reno Hänny) SRF 2017

von Reno Hänny

Regie: Fritz Hauser
Tontechnik: Franz Baumann

Musik: Fritz Hauser

75 Min.

Mit André Jung

"Ulysses" in einem Satz? Reto Hänny unternimmt dieses grandiose Wagnis. Wie sein Lehrmeister Joyce folgt er seinem Protagonisten Bloom, jenem weltberühmten erfolglosen Annoncenakquisiteur, durch einen beinahe ereignislosen Tag.

"Blooms Schatten" ist eine spielerische und anspielungsreiche Auseinandersetzung mit James Joyce' "Ulysses" – einem Werk, das Reto Hänny seit dem ersten Leseerlebnis vor über einem halben Jahrhundert sein Leben lang begleitet hat. Dabei bringt Reto Hänny das Sprachkunststück zustande, diesen einen Tag in einen einzigen, sich über die ganze Länge des Buches dahinziehenden, sich rhythmisch hebenden und senkenden, mal beschleunigenden, mal retardierenden Satz zu kleiden.

Ursendung im Radio: 18.06.2017

Veröffentlichung am: 29.09.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Cantos (Esra Pound) hr / DLF 2018
Cantos (Esra Pound) hr / DLF 2018

von Esra Pound

Regie: Christian Bertram
Übersetzung: Eva Hesse, Manfred Pfister, Rainer G. Schmidt
Ton: Thomas Rombach, André Bouchareb, Andreas Stoffels, Eugenie Kleesattel

Bearbeitung: Christian Bertram
Musik: Gebrüder Teichmann

89 Min.

Mit Michael Rotschopf, Jürgen Holtz, Friedhelm Ptok, Imogen Kogge, Patrick Güldenberg, Christopher Nell, Lisa Hrdina, Elena Schmidt u.a.


Michael Rotschopf, Christopher Nell, Elena Schmidt, Lisa Hrdina; Bild: HR/Christian Bertram

Grundlage des Radiostücks ist eine Auswahl von Texten aus dem Hauptwerk des amerikanischen Dichters und Avantgardisten Ezra Pound (1885-1972), den Cantos – Gesänge, die erst 2012 in ihrer Gesamtheit auf Deutsch und Englisch im Arche-Verlag erschienen. Die Cantos entstanden in einem über fünfzig Jahre währenden "work-in-progress" und zählen zu den wichtigsten und einflussreichsten Epen moderner Dichtung. Sie sind ein figurenreicher, vielstimmiger und lebensbejahender Gesang, dessen polyphone akustische Umsetzung einen unmittelbaren, lebendigen und poetischen Zugang zu Pound, seiner hohen sprachlichen und bildhaften Intensität, eröffnet und eine Ahnung davon vermittelt, was Dichtung sein kann. Pound begann die Cantos 1915 in unmittelbarer Reaktion auf den Ausbruch des Ersten Weltkriegs. In Schüben veröffentlichte er bis in die 60er Jahre neun Blöcke mit über 110 Cantos. Aus diesem Konvolut hat Christian Bertram knapp dreißig Cantos ausgewählt, die essentielle und elementare Themen und Motive des Gesamtwerks vergegenwärtigen. Durchgehendes erzählerisches Prinzip des Hörspiels ist die Verwandlung. In seinem Epos nimmt Pound raffinierte dramaturgische Rückbindungen vor, versetzt Gegenwärtiges in die Vergangenheit und umgekehrt. Bögen werden gespannt von den modernen Großkriegen zu Homers Odyssee, von der Finanzindustrie zu den "Höllenzecken" in Dantes Inferno. Dokumen-tarisches fließt ein, aber auch Noten und viel Musikalisches. Auf der Suche nach Lösungen aus Chaos und Krieg wird Tradiertes aus der Antike, Afrika und China neu belebt, Kulturkreise werden in Verbindung gesetzt (z.B. Konfuzius und das alte Griechenland), um "eine Brücke zu schlagen über Welten" (Pound). Geglückte Momente der Geschichte, Beispiele eines guten und gerechten Regierens werden aufgerufen, Wege zur Natur aufgezeigt, um die Zerstörung von Lebensräumen aufzuhalten. Negativer Schlüsselbegriff ist in diesem Zusammenhang "Usura", die krankhafte Habgier und die Geldschöpfung aus dem Nichts entgegen der Natur. Pounds utopisches Ziel ist es, nicht ein himmlisches, sondern ein "irdisches Paradiso" zu schaffen. Dieses ganz pragmatisch verstandene Paradiso-Projekt zieht sich wie ein roter Faden durch das Hörstück. Stets geht es darum, neue Denk- und Handlungsräume zu erschließen. Dabei variieren die Erzählsituationen und Haltungen zwischen Bericht, provokatorischer Rede, szenischen Dialogen, Rezitation, Lecture, Aufrufung, Feier, Manifest, Gesang und Klang. Aus den Cantos sprechen viele Stimmen und Erzähler. Zeitgenossen, histo-rische und mythologische Gestalten treten auf und mit ihnen eine Vielzahl von Sprachen. Über "Personae" zu reden und in historischen Masken zu erscheinen, war eine gängige Praxis von Pound. Es war Marshall McLuhan, der spätere Pop-Star der Medientheorie, der mit Pound korrespondierte und die Cantos mit dem Medium der modernen Radiokultur verglich. Und in der Tat sind die Cantos als "mixtum compositum" und mit ihrem Netz von kalkulierten Koordinaten ein Medium par excellence, eine keineswegs willkürliche Komposition, die sich gerade für das Hörspiel eignet. Das Stück versucht nicht Pounds Widersprüche und Abirrungen zu leugnen oder sie einzuebnen. Es lebt gerade aus dem provozierenden Neben- und Gegeneinander und der Energie überschießender Poundscher Form- und Sprachgestaltung. Gegensätzliche Tendenzen sind ineinander verschränkt, reiben sich aneinander und offenbaren doch letztlich einen Sinnzusammen-halt von großer ethischer Klarheit.

Ursendung im Radio: 27.06.2018

Veröffentlichung am: 20.09.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Das Schlaraffenland (Ludwig Bechstein) Maritim 2019
Das Schlaraffenland (Ludwig Bechstein) Maritim 2019

von Ludwig Bechstein


Bearbeitung: Gerd von Haßler
42 Min.


Wer möchte nicht einmal ins Schlaraffenland reisen - ein Land, in dem die Häuser mit Eierfladen gedeckt und die Türen aus Lebkuchen gebacken sind? Ein heiteres Hörspiel von Gerd von Haßler nach dem Märchen von Ludwig Bechstein.

Veröffentlichung am: 06.09.2019

Zum Hörspiel bei Amazon

Der Gott des Gemetzels (Yasmina Réza) mdr 2008 / DAV 2009 / 2014
Der Gott des Gemetzels (Yasmina Réza) mdr 2008 / DAV 2009 / 2014

von Yasmina Réza

Regie: Robert Matejka
Übersetzung: Frank Heibert, Hinrich Schmidt-Henkel
Technische Realisierung: Andreas Meinetsberger

Regieassistenz: Katrin Martin

57 Min.

Mit Ulrike Krumbiegel, Udo Wachtveitl, Corinna Harfouch, Sylvester Groth

Zwei Jungen haben sich im Park geprügelt. Einer der beiden hat dabei einen Schneidezahn verloren. Die Eltern treffen sich, um wie es sich für kultivierte Menschen gehört, sachlich und tolerant über den Vorfall zu sprechen. Rasch mündet die zivilisierte Konversation der beiden Eheleute in verbalen Streitgefechten und Handgreiflichkeiten. Der Nachmittag nimmt einen, gelinde gesagt, unangenehmen Verlauf.

Ursendung im Radio: 11.03.2008

Veröffentlichung am: 01.09.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Zum Hörspiel bei Amazon

Vorstellung im OhrCast (Link zu YouTube)

Der lange Abschied (Raymond Chandler) NDR 1997
Der lange Abschied (Raymond Chandler) NDR 1997

von Raymond Chandler

Regie: Patrick Blank
Übersetzung: Hans Wollschläger
Technische Realisierung: Günther Beckmann, Christine Berger
Regieassistenz: Maximilian Schäfer

Bearbeitung: Inge Greiffenhagen
Musik: Michael Naura

86 Min.

Mit Matthias Habich, Siemen Rühaak, Christin Marquitan, Marion Martienzen, Holger Mahlich, Christiane Leuchtmann, Lutz Herkenrath, Wolfgang Condrus, Konstantin Graudus, Douglas Welbat, Michael Naura, Michael Griem, Steffen Krause, Siegfried Kernen, Rainer Schmitt

"Mein Name ist Philp Marlowe. Ich bin Privatdetektiv. Ich möchte Ihnen eine Geschichte erzählen über einen - Freund, Terry Lennox. Als ich ihn zum erstenmal sah, lag er betrunken auf der Straße, drei Blocks von meinem Büro entfernt. Es war kurz nach dem Krieg, irgendwann im Oktober - 1951. Sein Gesicht wirkte jung, doch sein Haar war schlohweiß. Seine rechte Gesichtshälfte wirkte wie gefroren; sie war kreideweiß und mit dünnen, feinen Narben gesäumt. Eine plastische Operation, und zwar eine ziemlich drastische. Ich stolperte im Dunkeln über ihn." Mit diesem nächtlichen Fehltritt gerät Marlowe nicht nur in ein undurchsichtiges Intrigenspiel um den Mord an einer schönen Frau, sondern mit ihm beginnt auch eine seltsame Freundschaft zwischen zwei ungleichen Männern: dem Trinker und Spieler Terry Lennox und dem melancholischen Marlowe, der hier erstmals die Rolle des zynischen Schnüfflers überschreitet und sich Gefühle wie Zuneigung und Verletzbarkeit gestattet. Mit dieser letzten großen eigenständigen Prosaarbeit wollte Chandler insbesondere ein Bild der kalifornischen Gesellschaft zeichnen, dieser "seltsam korrupten Welt, in der wir leben, und wie ein Mann, der ehrlich zu sein versucht darin, am Ende mit sentimentalem oder einfach dummem Gesicht dasteht."

Ursendung im Radio: 17.01.1998

Veröffentlichung am: 21.09.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Die Alster-Detektive (1) Giftige Lieferung - Bürgerschaft Hamburg
Die Alster-Detektive (1) Giftige Lieferung - Bürgerschaft Hamburg

von Katrin Wiegand, Kai Schwind


Musik: Dirk Wilhelm

76 Min.


Was ist auf Thorstens Film zu sehen? Lukas und seine Freunde müssen sich schnell etwas einfallen lassen. Denn das Restaurant von Johannas Eltern hat riesigen Ärger, seit Gästen speiübel geworden ist. Die Spur führt ins Hamburger Rathaus. Doch was haben Abgeordnete der Hamburgischen Bürgerschaft mit vergifteten Lebensmitteln zu tun? Von der Zentrale auf Opa Josts Hausboot aus starten die Alster-Detektive mit ihren Ermittlungen - denn irgendwas ist faul…

Veröffentlichung am: 18.09.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Die blauen Schafe (Bodo Traber) WDR 2011
Die blauen Schafe (Bodo Traber) WDR 2011

von Bodo Traber

Regie: Petra Feldhoff

Musik: Ralf Haarmann

55 Min.

Mit Nico Holonics, Alma Leiberg, Tom Schilling, Karoline Schuch, Andreas Grötzinger, Peter Davor, Sigrid Burkholder, Yorck Dippe, Rainer Hagedorn, Wolfgang Pregler, Oliver Krietsch-Matzura, Markus Schneider, Sabiullah Anwar

Die volle Dröhnung Natur! Psychologie-Student Liam, seine Freundin Carla und ihre Kommilitonen Yin-Li und Aleph haben sich schon lange auf den Ausflug in die Berge gefreut. Drei Tage ohne Laptops und ohne Telefone! Vergessen die letzten Prüfungen und die Experimente am Institut. Aber während der Autofahrt in die Berge zeigt die vermeintlich idyllische Natur eigenartige Veränderungen - die Insekten wirken unnatürlich groß, auf den Feldern weiden blaue Schafe ohne Köpfe, und die Pflanzen scheinen miteinander zu kommunizieren. In der Berghütte leiden bald alle unter quälenden Albträumen. Sind sie in eine Zone veränderter Naturgesetze geraten? Gab es hier einen Chemieunfall? Oder ist dies alles nur eine Drogenfantasie? Dann kommt der erste von ihnen auf seltsame Weise ums Leben - ist die feindselige Natur oder einer von ihnen dafür verantwortlich?

Ursendung im Radio: 24.11.2011

Veröffentlichung am: 05.09.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Vorstellung im OhrCast (Link zu YouTube)

Die Konferenz der Tiere (Erich Kästner) SWR / hr 2018
Die Konferenz der Tiere (Erich Kästner) SWR / hr 2018

von Erich Kästner

Regie: Nicole Paulsen

Bearbeitung: Nicole Paulsen
Musik: Bernd Keul

55 Min.

Mit Mechthild Großmann, Hedi Kriegeskotte, Michael Tregor, Katja Brügger, Waldemar Kobus, Anne Lessmeister, Cathlen Gawlich, Santiago Ziesmer, Berthold Toetzke, Ernst-August Schepmann, Adolfo Assor, Ernst Konarek, Kirstin Petri, Sebastian Mirow, Frauke Vetter, Johannes Wördermann, Max Ruhbaum, Sofia Flesch-Baldin


V.l.n.r.: Mechthild Großmann, Hedi Kriegeskotte, Michael Tregor, Katja Brügger, Waldemar Kobus, Anne Lessmeister, Cathlen Gawlich, Santiago Ziesmer, Berthold Toetzke; Bild: SWR/Monika Maier

Eines schönen Tages wurde es den Tieren zu dumm.

Als der Elefant Oskar, der Löwe Alois und die Giraffe Gisela erfahren, dass die x-te internationale Konferenz der Menschen ergebnislos aufgelöst wurde, wollen die drei Freunde nicht weiter zusehen, wie die Menschen die Welt mit Kriegen, Hungersnöten und Umweltzerstörung zugrunde richten. Gemeinsam beschließen sie, eine Konferenz der Tiere einzuberufen, um die Menschen um ihrer Kinder willen endlich zu einem weltweiten Friedensschluss zu bewegen. Alle Tiere der Erde werden benachrichtigt und senden Delegierte zur Konferenz, sogar die Tiere aus den Bilderbüchern reisen an. Während sich die Staatsoberhäupter der Welt zu einer weiteren Konferenz treffen und dort zum ungezählten Mal ihre alten Floskeln abspulen, tagen die Tiere im Hochhaus der Tiere und ihre Ehrengäste sind die Kinder, von jedem Kontinent eines. Unter dem Motto ""s geht um die Kinder" setzen die Tiere mit ihren ganz eigenen Methoden alles daran, den Menschen endlich vor Augen zu führen, dass es an der Zeit ist, sich die Hände zu reichen. Die Staatsoberhäupter bleiben lange uneinsichtig, bis die Tiere zum Äußersten greifen: Sie entführen alle Kinder der Welt ... Unter dem Eindruck des gerade zu Ende gegangenen Zweiten Weltkriegs und des darauf beginnenden Kalten Krieges schuf Erich Kästner mit "Die Konferenz der Tiere" eine Tierparabel, die heute – leider – wieder zunehmend an Aktualität gewinnt. Ein Stück gegen den Krieg, für Toleranz und Frieden. Ein Stück "für Kinder und Kenner", wie Kästner sein Buch auch untertitelt hatte.

Ursendung im Radio: 03.10.2018

Veröffentlichung am: 15.09.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Vorstellung im OhrCast (Link zu YouTube)

Die Verfolgung (Matt Hartley) NDR 2013
Die Verfolgung (Matt Hartley) NDR 2013

von Matt Hartley

Regie: Roman Neumann
Übersetzung: Claudia Feldmann
Redaktion: Susanne Hoffmann
Technische Realisierung: Peter Kretschmann, Nicole Graul
Regieassistenz: Dorothea von Hindte

48 Min.

Mit Anne Weber, Hans Löw, Julian Greis, Alexander Khuon, Maja Schöne, Leon Alexander Rathje


Regisseur Roman Neumann, Leon Alexander Rathje, Maja Schöne und Hans Löw; Bild: NDR / Fritz Meffert

Paul, ein ehrgeiziger Polizist, macht Jagd auf zwei jugendliche Kriminelle, die wieder mal mit gestohlenem Wagen auf Tour sind. Dabei kollidiert er mit einem Geschäftsmann, Henry, der noch am Unfallort stirbt. Offenbar musste Henry den rasenden Brüdern ausweichen, denn er fuhr auf der falschen Seite. Wer hat Schuld am tödlichen Geschehen? Die rasenden Brüder? Der ihnen hinterherjagende Polizist? Während der nun folgenden polizeilichen Ermittlungen steht Pauls polizeiliche Karriere zur Disposition. Dann wird am Unfallort ein Mobiltelefon gefunden. Offenbar hat der Verstorbene kurz vor dem Crash telefoniert. Dann war er also abgelenkt und hat seinen Anteil Schuld an dem, was folgte. Mit wem hat er gesprochen? Paul beginnt selbst zu re - cherchieren. Und stößt auf eine Geliebte, die Henry eine unheilvolle und vielleicht todbringende Nachricht überbrachte. Also hat auch sie schuld? Ein philosophisch-psychologischer Krimi und ein interessantes Kammerspiel um Schuld und tragische Verstrickung, ein Stück nahezu Dürrenmattschen Zuschnitts.

Ursendung im Radio: 26.01.2013

Veröffentlichung am: 04.09.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Vorstellung im OhrCast (Link zu YouTube)

Dieter und der Wolf (Holger Böhme) mdr 2019
Dieter und der Wolf (Holger Böhme) mdr 2019

von Holger Böhme

Regie: Gabriele Bitgott

Musik: Tobias Morgenstern

53 Min.

Mit Jörg Schüttauf


Jörg Schüttauf; Bild: mdr / Thekla Harre

In Deutschland gibt es wieder Wölfe, und sie fühlen sich wohl. Das letzte Wolfsmonitoring des Bundesamts für Naturschutz gibt 600 Tiere an. Ob sie ein Segen oder doch eher ein Fluch sind, darüber gehen die Meinungen weit auseinander. Dieter allerdings, und als ehemaliger Revierförster ist er immerhin ein Mann vom Fach, spricht sich unumwunden für die gezielte Entnahme aus. Und als das Dorf von ihm verlangt, den Wolf, der sich in der Nähe angesiedelt hat, abzuschießen, und zwar ohne Genehmigung, zögert er nicht, zur Waffe zu greifen. Beziehungsweise doch . Zwar ist die Vorstellung, einmal der Held des Dorfes und nicht der verschrobene Außenseiter zu sein, eine starke Verlockung.

Doch ausgerechnet die Marianne ergreift für Boris Partei - so oft, wie Dieter den Wolf schon beobachtet (und konditioniert) hat, kann er ihn ja wohl auch "Boris" nennen. Und für die Marianne hat sich Dieter schon interessiert, als sie zusammen eingeschult wurden. Und als sie den Herbert geheiratet hat, immer noch. Doch nun ist der Herbert tot. Während er, das Gewehr in der Hand, den Wolf erwartet, dämmert Dieter, dass sein Leben in einer Sackgasse steckt. Soll er sich den Ausgang freischießen?

Ursendung im Radio: 25.02.2019

Veröffentlichung am: 15.09.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Ein paar Dinge, die ich loswerden wollte (Dirk Laucke) SWR 2017
Ein paar Dinge, die ich loswerden wollte (Dirk Laucke) SWR 2017

von Dirk Laucke

Regie: Dirk Laucke
Redaktion: Andrea Oetzmann
Technische Realisierung: Wolfgang Rein, Bernhard Raser, Judith Rübenach
Regieassistenz: Rike Lange, Constanze Renner

Musik: Ira Göbel, Bernhard Raser

52 Min.

Mit Charly Hübner, Sebastian Urzendowsky, Anita Vulesica, Mareike Beykirch, Nico Seyfried, Laura Block, Clemens Dönicke, Ira Göbel


Charly Hübner (li.) als Hermann Odetski, Sebastian Urzendowsky als Phillip Odetski; Bild: SWR/Sandra Hermannsen

Bitterfeld im Jahr 2002 – das kann alles Mögliche sein. Zum Beispiel beschissen, findet Phillip. Seine Mutter ist in den Westen, schlimmer noch, nach Bayern abgehauen. Sein Vater schiebt seitdem den Blues. Und Phillip muss Rindenmulch im Park verteilen (Arbeitsbeschaffungsmaßnahme für den Aufschwung Ost). Denn für die Medienhochschule hat es bei ihm trotz Abi nicht gereicht. Warum also nicht gleich zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen und die Ödnis in ein Kunstprojekt verwandeln? Phillip zeichnet alles auf: die Schimpftiraden der ABMLeidensgenossen Jutta (alleinerziehende Mutter) und Tilo (Klimaschutzgegner), den verschuldeten Kumpel Ralf (Ex-Klein-Dealer) und natürlich die hübsche Krankenpflegerin Nicole (spröde). Inzwischen wird auch Vater Hermann kreativ. Er schreibt einen Brief an Margot Honecker, von der er sich Hilfe für seinen perspektivlosen Sohn erhofft. Und ausgerechnet der soll den Brief an die ehemalige DDR-Ministerin für Volksbildung zur Post bringen...

Ursendung im Radio: 26.11.2017

Veröffentlichung am: 22.09.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Extrapost (Sabine Stein ) NDR 2009
Extrapost (Sabine Stein ) NDR 2009

von Sabine Stein

Regie: Judith Lorentz
Regieassistenz: Dunja Arnaszus

47 Min.

Mit Paula Kalenberg, Paul Herwig, Steffi Kühnert, Carsten Andörfer, Wolfram Koch, Meriam Abbas, Derval de Faria, Milan Peschel, Carl Heinz Choynski


Paula Kalenberg als Sonia und Regisseurin Judith Lorentz; Bild: NDR/Franziska Hauser

Sonia arbeitet als Postbotin bei einem privaten Zusteller und träumt davon, ein Star zu sein. Das Geld, das sie für die anvisierten Talent-Castings braucht, will sie erwirtschaften. Also erweitert sie ihren Zuständigkeitsbereich. Dabei kommt sie ins Schleudern, behält, zunächst versehentlich, später wissentlich, wichtige Gerichtsdokumente ein, was in der Folge ein flächendeckendes Chaos verursacht. Eine aufsehnerregende Rettungs-Aktion von Kollegen, die Sonias Versagen als politische Tat an die Medien verkaufen und Sonia als Heldin des Widerstands gegen einen menschenverachtenden Turbokapitalismus stilisieren, scheint zunächst das Blatt zu wenden. Doch hält es die Tragödie nicht wirklich auf... "Extrapost" basiert in Teilen auf einem authentischen Fall, der sich 2006 in Mecklenburg-Vorpommern ereignete. In Sabine Steins tragikomischer Collage steht jedoch nicht die Frage nach der Schuld im Vordergrund. Auch nicht die nach der Psychologie. Ihr Augenmerk liegt vielmehr auf dem prozesshaften Geschehen selbst, auf der immensen Wirkungskette, die ein kleines, belangloses Ereignis nach sich zieht. Und auf der grotesken Wirkungsmacht des Zufalls, der ein ganzes System zum Einsturz bringt.

hoerspielTIPPs.net:
Mit "Extrapost" beschreibt Autorin Sabine Stein einen tatsächlichen Fall, der den Beginn vom Ende vieler privater Postdienstleistungsanbieter darstellte. Sie erzählt aus Sicht der Mitarbeiterin, die immer mehr Briefe unterschlägt, um ihr Kontigent zu schaffen. Diese Tat wird als Folge der Ausbeutung umgedeutet, bekommt eine ganz eigene und unaufhaltsame Dynamik, die aus einem Einzelfall heraus, ein ganzes Spartensystem kippt.

Sabine Stein wertet weniger die Tat an sich oder die Umstände, die dazu führten, sie legt den Fokus mehr auf den sich anschließenden Prozess, der schnell große Kreise zieht und auch die Dynamik des Hörspiels bestimmt.

Paula Kalenberg überzeugt als verträumte und naive Postzustellerin Sonia. Sie sorgt dafür, dass die Figur geheimnisvoll bleibt . Besonders erwähnenswert aus dem gut agierenden Ensemble dahinter, sind insbesondere Paul Herwig und Wolfram Koch, die die beiden prägnanten Charaktere Elvis und Don Schmitz mit viel Leben füllen.

Ein Hörspiel, das aufgrund des realen Hintergrundes besonders interessant ist und auch die Entwicklungen aus der Ursprungstat gut beschreibt. Auch wenn dabei der letzte Kniff ein wenig fehlt, eine knappe Radiostunde guter Hörspielunterhaltung wird allemal geboten.

Ursendung im Radio: 29.11.2009

Veröffentlichung am: 08.09.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Fatima (Atiha Sen Gupta) NDR 2015
Fatima (Atiha Sen Gupta) NDR 2015

von Atiha Sen Gupta

Regie: Heike Tauch
Übersetzung: Anne Rabe

Bearbeitung: Heike Tauch
Musik: Jörg Gollasch

49 Min.

Mit Lehrerin: Inka Löwendorf
Mutter -Halima Wagner: Sir Eloglu
Mohammed: Erol Afsin
Georg: Meik van Severen
Aisha: Lisa Hrdina
Tuyet: Mai Duong Kieu
Serkan: Jaime Krsto Ferkic
Schüler: Jakob Immervoll
Schüler: Alexander Angeletta
Schülerin: Jördis Trauer
Schülerin: Zora Fröhlich
Schülerin: Hanna Stange
Amos Detscher, Jördis Trauer, Inaan Wali


Regisseurin Heike Tauch (rechts) im Vorgespräch mit Statisten der Hamburger Schauspielschule; Bild: SWR/NDR/Jann Wilken

Nach den Sommerferien erscheint Fatima, die noch nie eine Moschee von innen gesehen hat, gerne raucht, trinkt und flucht, mit Kopftuch in der Schule. Ihr langjähriger Freund George, der sich verraten und übergangen fühlt, will seine Freundin zurück und reißt ihr im Streit das Kopftuch herunter. Fatima meldet den Vorfall als rassistischen Übergriff der Schulleitung. Jeder spekuliert, warum Fatima "das tut", doch alle tappen im Dunkeln. Selbst ihre Mutter ist entsetzt - sie empfindet den Entschluss ihrer Tochter als Schlag gegen die Gleichberechtigung muslimischer Frauen, für die sie selbst immer gekämpft hat. Das Kopftuch wird in der Klasse heiß diskutiert, auch weil George wegen Fatimas Anzeige der Schulverweis droht. Trotzdem beschließen die Freunde, Fatimas 18. Geburtstag mit einer Kostümparty zu feiern. Dazu taucht auch George verkleidet auf - eingewickelt in eine Nationalflagge. "Die Kopfbedeckung wird aufgesetzt und die Samthandschuhe werden ausgezogen in diesem Hin und Her über Werte, Kultur, Religion und Respekt" (THE TIMES). Die junge Autorin Atitha Sen Gupta nähert sich ihrem Thema mit Radikalität, Frechheit und Humor. Sie lässt Meinungen aufeinander prallen und verweigert einfache Antworten. Denn Fatima selbst betritt nie die Szene...

Radio:Tipp der Hörspiel-Freunde

Ursendung im Radio: 23.08.2015

Veröffentlichung am: 15.09.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Vorstellung im OhrCast (Link zu YouTube)

Flummi-Bruder (Judith Ruyters) DLF Kultur 2017
Flummi-Bruder (Judith Ruyters) DLF Kultur 2017

von Judith Ruyters

Regie: Wolfgang Rindfleisch

Musik: Frank Merfort

41 Min.

Mit Tino Mewes, Yunis Bickel, Jakob Abbas, Pauline Kröger, Winnie Böwe, Steffi Kühnert, Steffen Scheumann, Nele Rosetz, Wolfgang Condrus

Endlich weiß Baltus, warum sein kleiner Bruder so nervt: Er ist nicht von hier! Also bringt Baltus ihn zurück.

Baltus hat einen kleinen Bruder, der ständig nervt, immer laut ist und nie macht, was man ihm sagt. Und endlich weiß Baltus, warum das so ist. Felix kommt aus einer anderen Welt, man muss ihn nur zurückbringen und dann ist alles für alle gut. In einem alten Abrisshaus weht durch einen Spalt ein ganz merkwürdiger Wind. Felix ist ganz verzaubert davon, und schwupps gleiten die beide Brüder hindurch und kommen ins Land der Fliobaren. Nur Felix stellt sich dumm an, er erkennt einfach nichts hier, und schon streiten die beiden wieder. Felix rennt wütend weg und den Aufpassern in diesem Land genau in die Arme. Noch ehe Baltus helfen kann, schleppen sie Felix auf eine Burg. So hatte sich Baltus den Ausflug nicht gedacht. Er setzt alles daran, seinen kleinen Bruder zu befreien.

Ursendung im Radio: 01.10.2017

Veröffentlichung am: 08.09.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Frau Gantner (Guy Helminger) WDR 2010
Frau Gantner (Guy Helminger) WDR 2010

von Guy Helminger

Regie: Jörg Schlüter

52 Min.

Mit Tanja Schleiff, Jan-Peter Kampwirth, Kamilla Renschke, Christoph Luser, Horst Mendroch, Wolfgang Rüter, Paul Fastnacht, Guy Helminger

Friederike und Markus sind ein Paar. Sie haben sich zufällig im Schwimmbad kennen gelernt. Das jedenfalls glaubte Friederike, bis sie erfährt, dass Markus früher bei einer Frau Gantner zur Untermiete gewohnt hat - dieselbe Frau, bei der auch Friederike später ein Zimmer besichtigt hat. Schon damals war ihr diese Frau unheimlich. Sie wird es umso mehr, als Friederike immer weitere Verbindungen zwischen Frau Gantner und Markus zu bemerken meint. Was hat ihr Freund mit dieser Frau zu schaffen, die spiritistische Sitzungen abhielt? Sie scheint einen geheimen Einfluss auf ihr gemeinsames Leben auszuüben, davon ist Friederike überzeugt. Auch als sie erfährt, dass Frau Gantner schon vor Jahren gewaltsam zu Tode kam - lange bevor Friederike bei ihr das Zimmer besichtigt hat...

hoerspielTIPPs.net:
Für ein Radiohörspiel ungewöhnlich mysteriös, erzählt hier Guy Helmiger die Geschichte von "Frau Gantner", die im Hörspiel allerdings nie persönlich hörbar wird. Die Hauptfigur ist Friederike, deren Freund Markus eine merkwürdige Verbindung zu seiner ehemaligen, schrulligen Vermieterin zu haben scheint. Auch das Umfeld Friederikes entwickelt sich merkwürdig und irgendwie scheint hier eine große Sache im Hintergrund zu laufen, von der die Protagonistin nichts mitbekommen soll.

Guy Helmiger erzählt die Geschichte richtig gut und spannend. Immer wieder wirft er dem Hörer kurze Dialoge hin, die immer wieder neue Hinweise geben, die dann allerdings den eigentlichen Hintergrund bis zum Finale im Dunkeln lassen. Auch wenn man so keine Chance hat, vor dem Ende das Geschehen zu durchblicken, gelingt es trotzdem, den Hörer zu fesseln. Dazu nutzt Helmiger aber auch Sequenzen, die merkwürdige, kaum zuordenbare Gedankengänge darstellen. Das unterstreicht zwar den mysteriösen Anstrich der Geschichte, sie bleiben aber rückblickend ein wenig in der Luft hängen, da die Bezüge nicht konkret genug sind. So funktionieren diese Anteile formal besser, als sie inhaltlich wirken.

Die Inszenierung unterstreicht den mysteriösen Touch. Das Team um Jörg Schlüter greift hier ordentlich in die Sound- und Effektekiste und erzeugt so eine genretypische Atmosphäre, die keinen Zweifel aufkommen lässt, dass hier keine gewöhnliche Geschichte erzählt wird. Die akustische Ausgestaltung überzieht vielleicht hier und da etwas, insgesamt passt es aber gut zu Geschichte und Genre.

Ebenfalls sehr lobenswert: Das Ensemble. Die Akteure, inbesondere Tanja Schleiff und Jan-Peter Kampwirt, haben ein breite Palette an Emotionen zu meistern, was auch problemlos gelingt. Auch die gute Mischung aus unbekannten und bekannten Stimmen funktioniert, ein qualitatives Gefälle ist hier nicht zu vernehmen.

Wer auf dem Standpunkt steht, Radio könne nur Krimi und Kunst, der sollte zumindest hier mal ein Ohr riskieren. Der WDR lässt hier ein Mystery-Hörspiel hörbar werden, das man inhaltlich eher im kommerziellen Bereich vermuten würde, dem qualitativ aber eindeutig die Herkunft vom Radio zuordenbar ist. Eine tolle Produktion, die nur knapp unter der Höchstwertung bleibt.

Radio:Tipp der Hörspiel-Freunde

Veröffentlichung am: 19.09.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Hase und Igel - Ravensburger 1985 / All Ears 2019
Hase und Igel - Ravensburger 1985 / All Ears 2019


32 Min.


Auch die Langsamen können einmal ganz schnell sein! Unter diesem Motto geht es beim Familienspiel-Klassiker "Hase und Igel" an den Start. Denn wie schon die alte Fabel vom Wettlauf zwischen dem Hasen und dem Igel zeigt, führt blindes Drauflosrennen nicht...

Ursendung im Radio: 00.00.1985

Veröffentlichung am: 27.09.2019

Zum Hörspiel bei Amazon

Hirsche rufen Jäger, Jäger Hirsche / Hirsche im Gespräch (Hermann Bohlen) EIG / DLR 2001
Hirsche rufen Jäger, Jäger Hirsche / Hirsche im Gespräch (Hermann Bohlen) EIG / DLR 2001

von Hermann Bohlen

Regie: Hermann Bohlen

56 Min.

Mit Hermann Bohlen, Bettina Kurth, Stefan Peetz, Stefan Ripplinger, Rhoda Tretow, Jan Peter Bremer

Wussten Sie, dass man den Hirsch auch rufen kann? Hermann Bohlen nicht. Bis er einen Hirschruf-Wettbewerb besuchte. Dort eifern Jäger um den Pokal für die gelungenste Nachahmung der urigen Laute, die der Hirsch in der Brunftzeit ausstösst.

Eine Pilzsammlerin und ein Wilderer treffen im Wald aufeinander. Äste knacken, Enten quacken, Hirsche röhren, eine Frau sucht Pilze und begegnet einem Mann, der sich im Gebüsch versteckt hat. Er ist redselig - anders als die Jäger sonst. Er führt vor, wie er Vogel- und Tierrufe imitiert, klärt sie über die Psyche von Rotwild und Jägern auf, verrät ihr auch, wo die besten Pilze stehen. Ihr ist die Situation nicht ganz geheuer, ihm gelingt es immer wieder, sie zum Bleiben zu bewegen. Sie ist die Frau des neuen Jagdpächters, aus seinem Rucksack tropft Blut...

Ursendung im Radio: 01.10.2001

Veröffentlichung am: 02.09.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Jetzt nicht, später (Sandra Kunstmann) WDR 2015
Jetzt nicht, später (Sandra Kunstmann) WDR 2015

von Sandra Kunstmann

Regie: Claudia Johanna Leist
49 Min.


Mattis wird ständig von allen auf später vertröstet. Selbst seine Freunde haben ständig etwas anderes zu tun und können sich nicht mit ihm verabreden. So tröstet sich Mattis mit Sam, einem erfundenen Hund, mit dem er über alles reden kann, und der auf Mattis Füßen liegt, wenn der an seinem Schreibtisch sitzt. Als er wieder einmal von allen vertröstet wird, zieht er sich mit Sam in sein Zimmer zurück und zeichnet. Und ganz plötzlich wird sein Leben sehr turbulent und gar nicht mehr einsam.

Ursendung im Radio: 03.05.2016

Veröffentlichung am: 07.09.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Kasperle und der singende Löwe () Maritim 2019
Kasperle und der singende Löwe () Maritim 2019


ca. 39 Min.


Kinder, seid ihr alle da?!
Kasperle, Kasperle und der singende Löwe
Sogar in Afrika erlebt Kasperle die tollsten Abenteuer. Auch Löwen können sich gut benehmen!

Veröffentlichung am: 13.09.2019

Zum Hörspiel bei Amazon

Kasperle und Plim-Plim () Maritim 2019
Kasperle und Plim-Plim () Maritim 2019


ca. 46 Min.


Überraschungen am laufenden Band gibt es hier, Plim-Plim verliert seinen Kopf! Und dann gibt es auch noch Zauberer! Aber Kasperle ist ja da.

Veröffentlichung am: 20.09.2019

Zum Hörspiel bei Amazon

Milas Welt (Thilo Reffert) DLF Kultur 2017
Milas Welt (Thilo Reffert) DLF Kultur 2017

von Thilo Reffert

Regie: Judith Lorentz

Musik: Lutz Glandien

48 Min.

Mit Nastassja Hahn, Mira Partecke, Tanja Wedhorn, Imogen Kogge, Arnd Klawitter, Catlen Gawlich, Christian Gaul, Alexander Boll, Leo Knizka, Toni Lorentz, Finja Ufer, Wilhelmine Reffert, Wilfried Hochholdinger

Mila ist zu Besuch in Berlin, aber die ganze Zeit telefoniert, chattet oder googelt sie.

Mila ist allein - aber nicht einsam ,-) Denn sie hat WLAN und ihr Handy und den Klassenchat. Da macht es nichts, dass sie alleine im Hotelzimmer sitzt, während ihre Eltern essen gehen und ihre große Schwester Lara auf eigene Faust die Berliner Clubszene erkundet 8-) Für Mila summt das Leben, es fiept und piept und plingt und brummt in allen Chats und Foren. Und obendrauf hat jetzt auch Milas Oma ein Smartphone, das sie ausprobieren will - ROLL EYES! Doch bald schon muss Mila feststellen: Das Internet kann auch hässlich sein. Und in ihren Chats sind nicht nur Freunde unterwegs :-/ Es wird Mila so unheimlich zu Mute, als wäre sie nachts und draußen, unterwegs in der großen unbekannten Stadt. Mila geht offline, sie schaltet ab und wirft sich ganz analog auf das Hotelbett.

Doch dann braucht Lara ihre Hilfe. Sie hat sich in Berlin verirrt, kein Geld, keinen Plan und nur noch fünf Prozent Akku! :-(( Mila allein würde jetzt verzweifeln. Aber :-O sie ist ja nicht allein - sie hat WLAN und ein paar ihrer Freunde sind noch online. Gemeinsam schaffen es die Kinder, dass Lara noch vor den Eltern zurück im Hotel ist. Smart, das lernt Mila bei diesem Krimi, smart ist ihr Telefon nicht von allein, smart müssen die Benutzer sein =)

Ursendung im Radio: 05.11.2017

Veröffentlichung am: 22.09.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Vorstellung im OhrCast (Link zu YouTube)

Moment, das wird Sie interessieren (Stefan Weigl) WDR 2008
Moment, das wird Sie interessieren (Stefan Weigl) WDR 2008

von Stefan Weigl

Regie: Thomas Wolfertz

Musik: Holosud

38 Min.

Mit Matthias Matschke, Boris Aljinovic, Susanne Reuter, Silke Linderhaus

Allzeit bereit ­ immer nah ­ dem Kunden verbunden: Die 24-Stunden-Hotlines der großen Kommunikationsunternehmen helfen sofort bei technischen Schwierigkeiten, Vertragsangelegenheiten, Informationsfragen. Freundlich, schnell, gründlich. Sie wünschen einen Tarifwechsel? Rufen Sie einfach sofort an, auch um Mitternacht, denn morgen könnten Sie es schon vergessen haben. Sie kommen mit Ihrem Anschluss nicht klar? Ihre neuen Freunde navigieren Sie durch alle Rettungsmaßnahmen, selbst wenn Sie vollkommen kenntnisfrei sind.

Sie möchten Ihren Account kündigen? ­ Nein, tun Sie's nicht. Sonst landen Sie am letzten Ort, an dem Sie jemals sein wollten, tief unten in der Hölle der Accountkündiger, wo keine Sonne mehr scheint und Sie in absurden Dialogschleifen verzweifeln. Dichtung und Wahrheit, Theorie und Praxis, Vernunft und Wahnsinn liegen dicht beieinander. Und wenn es bereits zu spät ist, dann verlieren Sie bloß nicht die Nerven. Sagen Sie einfach: 'kühles Moos ... kühles Moos ... kühles Moos ... - Oder rufen Sie den Notarzt.

hoerspielTIPPs.net:
Ein nahezu komplett nachvollziehbares Abenteuer, dass sich Stefan Weigl da erdacht hat. Wer jemals die Odyssee in einer Telefonwarteschleife mit anschließendem Call-Center-Kontakt hinter sich gebracht hat, wird sich hier sicherlich in der einen oder anderen Situation wiederfinden.

Stefan Weigl schafft aus bekannten Situationen und satirischen Mitteln eine herrlich unterhaltsame Groteske, die von der ersten Minute an unterhält, den Hörer packt und ihn in eine Spirale des Absurden mitnimmt.

Sehr gut agieren Matthias Matschke als Call-Center-Agent und Boris Aljinovic als bemitleidenswertes Opfer.

Ein einfaches, kurzes, aber knackiges Hörspiel, das man nahezu jedem ans Herz legen kann, denn die Ansätze dieser Geschichte hat vermutlich jeder schon einmal durchleiden müssen.

Veröffentlichung am: 25.09.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Vorstellung im OhrCast (Link zu YouTube)

Nationalstraße (Jaroslav Rudis) WDR 2017
Nationalstraße (Jaroslav Rudis) WDR 2017

von Jaroslav Rudis

Regie: Martin Becker
Bearbeitung: Martin Becker
Musik: Dušan Neuwerth

ca. 53 Min.



Autor Jaroslav Rudis; Bild: WDR/Brigitte Friedrich

Die meiste Zeit sitzt Vandam heute in der Plattenbaukneipe Severka und erzählt: von Europa und von Nazis und vom Krieg, der nie aufhört. Und von Wäldern und Polarsternen. Manchmal muss er den Idioten zeigen, wie das Leben geht – indem er ihnen die Fresse poliert. Doch für Sylva, die Frau hinter dem Tresen, will er sein Leben ändern. Und für seinen Sohn, der aus dem Nichts in der Kneipe auftaucht, den er noch nie gesehen hat. Am Ende muss Vandam kämpfen. Wie ein Krieger im Plattenbauwald. Mit seiner verdammten Vergangenheit. Mit der Nationalstraße. Und damit, dass ausgerechnet ihm plötzlich jemand zeigt, wie das Leben wirklich geht.

Ursendung im Radio: 12.09.2017

Veröffentlichung am: 22.09.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Vorstellung im OhrCast (Link zu YouTube)

Oscar Wilde im Kreuzverhör (Merlin Holland) NDR/SWF 2004
Oscar Wilde im Kreuzverhör (Merlin Holland) NDR/SWF 2004

von Merlin Holland

Regie: Norbert Schaeffer
Übersetzung: Henning Thies
Technische Realisierung: Gerd-Ulrich Poggensee. Angelika Körber
Regieassistenz: Ilka Bartels

Bearbeitung: Norbert Schaeffer
Musik: Wolfgang Florey, Lioudmilla Muster

89 Min.

Mit Oscar Wilde: Marcus Kiepe
Carson: Ulrich Noethen
Clark: Christian Redl
Collins: Wolfgang Kaven
Lewis: Siegfried W. Kernen
Humpfreys: Franz-Josef Steffens
Newton: Manfred Steffen
Wright: Hermann Lause
Cherer: Werner Rehm
Queensbury: Dietmar Mues
More: Gerhart Hinze

Am 18. Februar 1895 hinterließ der Marquis von Queensberry im Albemarle Club eine Karte, die an 'Oscar Wilde, den posierenden Homosexuellen' ('For O. W. posing Somdomite') gerichtet war.

Hintergrund dieser Beleidigung war die stürmische und durchaus öffentliche Affäre des bereits berühmten, fast 40-jährigen Dichters mit dem jungen Lord Alfred Douglas (genannt 'Bosie'), dem dritten Sohn des Marquis.

Statt die Karte zu zerreißen und die ganze Sache zu vergessen, strengte Wilde ein Verleumdungsverfahren gegen Queensberry an, das die Gegenseite zwang, die Anschuldigung zu beweisen. Damit nahm das Verhängnis seinen Lauf.

Zwei Kriminalprozesse, die seinen Lebenswandel aufs Peinlichste bloßlegten und sein Werk zu prozessrelevantem Material herabwürdigten, brachten Wilde zwei Jahre Zuchthaus und Zwangsarbeit ein sowie den Verlust von Gesundheit und Ruf.

Er starb am 30. November 1900 in Paris einen frühen Tod. - Merlin Holland, einziger Enkel von Oscar Wilde, hat nun erstmals ein vollständiges Dokument dieses Gerichtsprozesses vorgelegt, 'Als sie meinen Großvater' - so Holland im Vorwort - 'als Gesetzesbrecher ins Gefängnis schickten, befreiten sie zugleich die Gesellschaft von einem Rebellen: nicht einfach irgendeinem politischen Rebellen, sondern einem, der etwas viel Gefährlicheres in Frage stellte - die Heuchelei und Doppelmoral jener sozialen, sexuellen und literarischen Werte, auf denen die viktorianische Gesellschaft so sicher ruhte.'

Ursendung im Radio: 12.12.2004

Veröffentlichung am: 22.09.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Zum Hörspiel bei Amazon

Schreckmümpfeli - Der Leuchtturm (Boni Koller) DRS 2008
Schreckmümpfeli - Der Leuchtturm (Boni Koller) DRS 2008

von Boni Koller

Regie: Buschi Luginbühl
Technik: Franz Baumann

9 Min.

Mit Hanspeter Müller-Drossaart, Gottfried Breitfuss

Rettung in Sicht

Veröffentlichung am: 02.09.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Status (Chris Thorpe, Jana Vetten) hr 2019
Status (Chris Thorpe, Jana Vetten) hr 2019

von Chris Thorpe, Jana Vetten

Regie: Marlene Breuer
Dramaturgie und Redaktion: Leonhard Koppelmann
Technische Realisierung: Julia Kümmel, Josuel Theegarten, Ursula Potyra

Bearbeitung: Marlene Breuer
Musik: Ögünc Kardelen

49 Min.

Mit Paulina Alpen, Chris Thorpe

Wir alle haben eine Nationalität, oder zumindest die meisten von uns. Das Drama "Status" des britischen Autors Chris Thorpe, mit dem er den begehrten "Fringe First Award" gewann, befragt darin sich und seine Zuhörer, ob man diese nationale Zugehörigkeit einfach ablegen kann, wenn man sich über die Politik und/oder gesellschaftliche Entwicklungen im eigenen Land ärgert. Kann man einfach irgendwo anders hingehen und seine Zugehörigkeit wie einen Anzug ausziehen – ist das nur eine Frage des eigenen Willens?

Kann man sich vielleicht so dem ewigen Kampf der Nationen um Grenzen und Abgrenzung entziehen? Die weltumspannende Flucht von seinem Heimatland England führt den Autor über Deutschland, nach Amerika, dann ins turbokapitalistische Singapur und schließlich über Frankfurt zurück nach England. In realen und surrealen Begegnungen wird die Frage, was heute nationale Identität bedeuten kann, immer wieder neu ausgelotet: Braucht Dein Land Dich oder Du Dein Land?

Im Stile eines Road Movie, mit der live singenden und E-Gitarre spielenden Schauspielerin Paulina Alpen, erlebte Status am Staatstheater Mainz seine deutschsprachige Erstaufführung unter der Regie von Jana Vetten. Marlene Breuer hat diese Inszenierung nun fürs Radio adaptiert.

Ursendung im Radio: 20.04.2019

Veröffentlichung am: 16.09.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Timbuktu (Paul Auster) WDR / ORF 2001
Timbuktu (Paul Auster) WDR / ORF 2001

von Paul Auster

Regie: Leonhard Koppelmann
Übersetzung: Peter Torberg
Technische Realisierung: Jonas Bergler
Regieassistenz: Sebastian Ko

Bearbeitung: Joy Markert
Musik: Manfred Schoof, Achim Fink, Tom van der Geld, Frank Köllges

72 Min.

Mit Lars Rudolph, Volker Lechtenbrink, Barbara Ratthey, Eva Ebner, Sven Plate, Weijan Liu, Andrea Sawatzki, Christian Berkel, Viola Scherff, Joachim Kaps, Peter Davor, Nadja Martina Schulz

Mr. Bones ist ein äußerst feinsinniger Beobachter, er hat einen scharfen analytischen Verstand und ein inwendiges Schatzkästchen voller Lebensweisheiten. Und Mr. Bones ist, nebenbei bemerkt, ein Hund - der beste und einzige Freund von Willy, einer verkrachten, obdachlosen und sterbenskranken Schriftstellerexistenz. Willys Leben geht dem Ende zu, und gemeinsam gehen er und Mr. Bones nach Baltimore, denn dort wohnt Willys ehemalige Englischlehrerin, die als einzige sein literarisches Talent erkannte. Doch Willy stirbt, bevor er seine Texte und seinen Hund unter Dach und Fach gebracht hat, und Mr. Bones muss sich allein durchschlagen - das ist keine leichte Übung, vor allem wegen der für Hunde lebensgefährlichen Chinarestaurants...

Ursendung im Radio: 19.09.2001

Veröffentlichung am: 23.09.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Zum Hörspiel bei Amazon

Tisenjoch. Oder: Die Tödin und der Hirte (Bodo Hell) ORF 2016
Tisenjoch. Oder: Die Tödin und der Hirte (Bodo Hell) ORF 2016

von Bodo Hell

Regie: Bodo Hell
Originaltöne, Sounddesign: Martin Leitner
Dramaturgie: Edith-Ulla Gasser

Musik: Angelica Castello

ca. 59 Min.

Mit Anne Bennent, Bodo Hell

Wir haben uns seinen Körper angeeignet, und ihn in einen Metallkasten gesperrt. Dort wird er täglich von vielen Menschen durch ein Guckloch angestarrt: der Mann vom Tisenjoch, die berühmteste Gletschermumie der Welt, genannt Ötzi. Ein Hirte war er, gestorben vor mehr als 5000 Jahren. Der Autor Bodo Hell, der selbst jeden Sommer als Hirte auf einer Alm arbeitet, hat sich für sein Hörspiel der Figur dieses Ötzi angenommen: wie starb er, und wem begegnete er auf seinem letzten Weg? Gemeinsam mit dem Tonmeister Martin Leitner begab sich Bodo Hell in die Ötztaler Alpen, auf den Spuren des Mannes mit dem Kupferbeil. Das Hörspiel, angesiedelt zwischen Dokumentation und Fiktion, läuft auf eine Zeitkreuzung zu, an der sowohl der Hirte aus der späten Jungsteinzeit als auch das Aufnahmeteam an Ötzis Sterbeort eintreffen.

Veröffentlichung am: 14.09.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Triumph der Farben (Oswald Egger) ORF / SWR 2019
Triumph der Farben (Oswald Egger) ORF / SWR 2019

von Oswald Egger

Regie: Iris Drögekamp
Technische Realisierung: Anna Kuncio, Manuel Radinger

ca. 56 Min.

Mit Brigitta Falkner, Franziska Füchsl, Daniela Strigl, Oswald Egger, Händl Klaus, Bodo Hell, Benedikt Ledebur

Spielt, was trudelt, bunter als bunt, etwas hoch? Und treibt und überspielt eine Herde Farben, deren Rufnamen pointilliert, in Schwärmen bildender Tüpfelchen und Pünktchen, treideln, stieben und versprühen?

Wie eine fortschreitend oskulierende Wolke in Form von Worten und Formen ohne Worte, ein Gewölle von Zerstreuungen und Häufungen selbstüberwälzter Vorwärtswellen. Im Chor oder einzeln vortorkelnde Stimmenverbindungen, die untereinander freigespielt wortwörtlich über- und untertreiben dabei.

Z.B. im Halma-Spiel können Wort für Wort lange Sprungfolgen entstehen, mit denen man mit einem einzigen Spielzug (oder Atemzug) in beständigem Wechsel der Töne und Konstellation das ganze Spielfeld (oder eben Hörfeld) überqueren kann. Das Ohr vermag jetzt Anordnungen und darin Anbahnungen und Vokallinien für ausgedehnte Sprungfolgen herauszuhören, mitlaut, und mit vortreibenden Verwirbelungen im Wortfeld semantischer Höfe - ins Offene verbinden.

Ab und an berühren und vereinigen sie sich, verflechten sich dort und hier miteinander und splittern sich auf ihrem weiteren Vor- und Fortlauf wieder auf: Plötzliche, sofort wieder zerfallende, geborgte Bedeutungen disparat.

Wie angerufene Augenblicksgötter, Farbbezeichnungen und deren Verklitterungen als Litanei der Phänomene, ausgemalt verbüschelt, liquidiert: Schon die sporadischen Paare aus Färbungen und Namen, mit Ahnungen und Annahmen, akklamieren im Appell einer stillschweigenden Übereinkunft den Triumph der Farben, oft in klackslauter Interjektion, wechselständig Sätze überüberspringend, oft verdoppelnd.

Vokabelstränge, Verflochtenheiten, Häufungsgruppen und mannigfaltige Zusamenverklammerungen eigenloser, bildhaftiger, exempeliger Farbtonabfolgen: als Perlenschnur von Bildern, deren Ton-Verknotungen nicht konsekutiv erfolgen, sondern vielsilbiger, ausmalender. Reihum haben die Stimmen je einen Spielzug (ausdrücklich, um im Stillen zu versilben). Einen Wortlaut, eine Satzaussage, als eigene Welt der Form nach, als Welt in der Welt, die zwischen den Wörtern vergeht und den Stillen und Pausen.

Geschweige davon erhellen sich die Farben ausgesprochen, ephemer, aus aparten Spontannamen in Und-los atmenden, Ton in Ton einschwingenden Hörräumen einer undulierenden, inneren Geometrie der Vorgänge, die sich auszumalen wissen, was nicht gesagt ist: Wort für Wort ist nach und nach alles in allem ein Bild.

Ursendung im Radio: 30.06.2019

Veröffentlichung am: 19.09.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

twenty days of optimism (Hartmut Geerken) DLF 2017
twenty days of optimism (Hartmut Geerken) DLF 2017

von Hartmut Geerken

Regie: Hartmut Geerken
ca. 60 Min.


eine zwanzig tage dauernde seereise auf dem unter deutscher flagge fahrenden containerschiff ,optimism' von la spezia in italien nach freemantle in australien. schon nach wenigen tagen gibt es, ausser wasser, nichts mehr zu sehen, der horizont erstreckt sich rundum & nur noch die mehr oder weniger gleichmässigen geräusche des schiffes sind tag & nacht in den ohren. die originalkopfmikrofone sind an verschiedenen stellen des schiffes täglich für nur drei minuten geöffnet. am tag 1 der seereise von morgens 07:00 bis 07:03, am tag 2 von 08:03 bis 08:06, am tag 3 von 09:06 bis 09:09 usw. bis zum letzten tag der reise von nachts 02: 57 bis 03:00. es sind die geräusche des schiffes & der auf 12 stockwerken gestapelten container, aber auch der seegang ist akustisch präsent, stimmen (etwa beim durchfahren des suezkanals), das tippgeräusch der mechanischen schreibmaschine des autors in seiner kabine & die musik, die er beim schreiben hört, stimmengewirr & karaokeversuche in der messe der crew usw. neben diesen geräuschen aus einer noch nicht digitalen welt, berichtet der autor über seine eigenen erfahrungen & befindlichkeiten & von dem buch über den bombenkrieg in seiner geburtsstadt, an dem er während der reise arbeitet. die friedliche meditation einer seereise, durch die vielfältigen sounds der einzigen klangquelle ‚schiff‘ akustisch nachvollziehbar gemacht, wird vorsichtig kontrastierend tangiert von den traumata einer kindheit & einer stimme, die mit hilfe von buchstaben & silben auf der suche nach antworten ist, für die eine entsprechende sprache noch nicht existiert.

Ursendung im Radio: 17.02.2018

Veröffentlichung am: 22.09.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Unger üs (Guy Krneta) SRF 2015
Unger üs (Guy Krneta) SRF 2015

von Guy Krneta

Regie: Buschi Luginbühl

Musik: Christoph Baumann, Hämi Hämmerli, Tony Renold

66 Min.

Mit Guy Krneta, Isa Wiss

Ein Gesellschaftsroman. In Mundart und im Spoken-Word? Durchaus. Guy Krneta schafft es mit seinem "Familienalbum", wie er seinen Text untertitelt. Er vermittelt uns witzige, satirische Momentaufnahmen aus der Geschichte einer Schweizerfamilie.
Ausgangspunkt ist ein Familientreffen, das der Grossvater einberufen hat. Guy Krneta zeichnet in vielen kleinen Episoden die verschiedenen Mitglieder der Familie nach. Es sind kurze pointierte Texte, typisch für die Spoken-Word-Szene. "Spoken-Word muss klingen, geht durch das Ohr, das heisst, die Wörter müssen Körper haben" sagt der Weggefährte Beat Sterchi.
Guy Krneta und die Musiker des "Hausquartetts" haben dies auf verschiedenen Schweizerbühnen ausgiebig umgesetzt. Die Hörspielfassung ist ein Teil dieses Experiments.
"Unger üs" lesen oder hören ist ein bisschen wie in einem Foto-Album blättern.

Ursendung im Radio: 01.07.2015

Veröffentlichung am: 15.09.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Verborgenes Fenster, verborgener Garten (Stephen King) WDR 2000
Verborgenes Fenster, verborgener Garten (Stephen King) WDR 2000

von Stephen King

Regie: Walter Adler
Übersetzung: Nikolaus Scharfenbeck
Technische Realisation: Jürgen Glosemeyer, Matthias Fischenich

Bearbeitung: Gregory Evans
110 Min.

Mit Martin Reinke, Werner Wölbern, Felix von Manteuffel, Leslie Malton, Burghart Klaußner, Herbert Schäfer, Hermann Lause, Gunda Aurich, Michael Hanemann, Peter Harting, Wolfgang Rüter, Evelyn Matzura

Ein abgelegenes Ferienhaus am Tashmore Lake: Albträume zersetzen den Schlaf von Morton Rainey, einem Bestseller-Autor, der die Trennung von seiner Frau Amy nicht verwinden kann. Da bohrt sich ein lang anhaltendes Klingeln in sein Unterbewusstsein. An der Tür steht ein zwielichtiger Mann und behauptet, Morton habe eine Geschichte von ihm gestohlen und unter seinem Namen veröffentlicht. "Verborgenes Fenster, verborgener Garten - von John Shooter" steht auf dem Manuskript, das Morton in die Hände gedrückt bekommt. Es stimmt mit seiner Erzählung nahezu vollständig überein. Shooter verlangt, dass die Sache geregelt werde. Am Abend findet Morton seine geliebte Katze mit gebrochenem Genick, daneben ein Zettel: 'Ich gebe Ihnen drei Tage!' Kurz darauf klingelt das Telefon. Die Stimme seiner Frau Amy bebt vor Schrecken. Es ist etwas mit ihrem gemeinsamen Haus. Ein Stimmengewirr schwillt in Mortons Kopf an. Wer ist dieser John Shooter? Ein Psychopath? Ein Verbrecher? Und was will er von ihm?

Ursendung im Radio: 30.10.2000

Veröffentlichung am: 09.09.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Vorstellung im OhrCast (Link zu YouTube)

Wie gut muss im Mond wohnen sein (Andreas Weiser) hr 2003
Wie gut muss im Mond wohnen sein (Andreas Weiser) hr 2003

von Andreas Weiser

Regie: Andreas Weiser
Technische Realisierung: Helmut Becker, André Bouchareb, Andreas Weiser

Musik: Andreas Weiser

74 Min.

Mit Guntram Brattia, Otto Höfer, Heinz Boeckler

In diesem O-Ton-Hörspiel verschränken sich die Texte von Humboldt mit den Stimmen der Ausgewanderten und den Klängen der ungebändigten Natur zu einem Fluss der Bilder vom Mythos Lateinamerika, erzählen und erfinden Geschichten vom Leben und Überleben - und von der Faszination an einem unwirtlichen und unfassbaren Teil der Erde.

Hörspiel des Monats Februar 2004

Ursendung im Radio: 18.02.2004

Veröffentlichung am: 17.09.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Wir kommen (Ronja von Rönne) NDR 2018
Wir kommen (Ronja von Rönne) NDR 2018

von Ronja von Rönne

Regie: Elisabeth Weilenmann
Technische Realisierung: Dominik Blech
Regieassistenz: Mara May, Elijah Stängl

Bearbeitung: Elisabeth Weilenmann
54 Min.

Mit Birte Schnöink, Marie Löcker, Stefan Haschke, Daniel Axt, Josefine Israel, Benjamin Morik, Julian Greis, Paul Behren


Birte Schnoeink; Bild: NDR Radiokunst

"Maja ist nicht tot. Wenn Maja gestorben wäre, hätte sie mir davor Bescheid gesagt. Solche Dinge haben wir immer abgesprochen." Maja war Noras beste Freundin, aber für eine Beerdigung oder quälende Abschiedszeremonien hätte sie ohnehin keine Zeit: Nachts wecken sie Panikattacken, sie muss sich um eine Schildkröte kümmern und ihre einst so progressive Beziehung zu viert mit Karl, Leonie und Jonas droht auseinanderzubrechen. Und dann fährt auch noch ihr Therapeut in Urlaub. Bis zu seiner Rückkehr soll Nora ihr Leben in einem Tagebuch dokumentieren. Also berichtet sie, wie sie sich mit ihrem amourösen Trio samt schweigendem Kind ans Meer flüchtet. Doch statt prickelnder Zukunft drängt sich immer mehr Noras Vergangenheit in den Vordergrund. Es muss doch etwas geben, denken die vier, das sie wieder zusammenzuschweißen vermag, ein großes Fest etwa. Oder ein Mord.

Ursendung im Radio: 30.09.2018

Veröffentlichung am: 01.09.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender

Vorstellung im OhrCast (Link zu YouTube)

Zwei ohne Musik (Frank Spilker) WDR 2017
Zwei ohne Musik (Frank Spilker) WDR 2017

von Frank Spilker

Regie: Frank Spilker, Claudia Johanna Leister
Technische Realisation: Ulrike Wiebelitz, Jeanette Wirtz-Fabian

Musik: Frank Spilker

53 Min.

Mit Frank Spilker, Birgit Minichmayr, Martin Bross, Sibylle Berg, Torsten Peter Schnick, William Cohn, Peter Lohmeyer, Johann König, Ahim Knorr, Janina Sachau

Das erste Hörspiel von Frank Spilker, Frontmann der Band "Die Sterne": Im Zentrum der Geschichte steht Wolfgang (gespielt vom Autor selbst), bzw seine problematische Beziehung zu Claire (Birgit Minichmayr).

Der Moment des Rückblicks ist ein scheinbar auswegloser. Wolfgang befindet sich in einem abstürzenden Flugzeug: "Ich habe mir einen Flugzeugabsturz immer anders vorgestellt. Irgendwie aufregender. Ästhetischer. Schneller. Man hat so verdammt viel Zeit. Das Ding will und will einfach nicht auf dem Boden aufschlagen." Aber so ein Flugzeugabsturz kann nur dann genossen werden, wenn es ein virtueller ist. Und so entwickelt sich das Hörspiel mit viel Musik und eigens komponierten Songs zwischen virtuellen Ausflüchten aus dem Alltag und der alltäglichen Breitseite des Lebens.

Ursendung im Radio: 21.11.2017

Veröffentlichung am: 14.09.2019

Downloadmöglichkeit beim Sender


Reste - News - Gedöhns

Download - YouTube

Wir haben ein paar Reste aus Vormonaten noch nachzutragen. Dazu gibt es ein paar News und noch den Hinweis auf unser aktuelles Gewinnspiel


John Sinclair (132) Der Ghoul, der meinen Tod bestellte  - Lübbe Audio 2019
John Sinclair (132) Der Ghoul, der meinen Tod bestellte - Lübbe Audio 2019



Ed Gurny grinste breit, setzte sein Brille auf und legte den packen Geldscheine mit einer peniblen Geste in den Tresor, dessen Tür er sorgfältig schloß. Gurny benötigte genau zweieinhalb Schritte, um die Tür des Hinterzimmers zu erreichen. Sie verband beide Geschäftsräume. Gurny öffnete und blieb abrupt auf der Schwelle stehen. Etwas störte ihn. Es war niemand in sein Geschäft eingedrungen, um es auszurauben, außerdem hätte das auch keiner gewagt, nein, da war etwas anderes, das nicht paßte. Der Geruch! Ed Gurny zog die Nase hoch. Die Nasenflügel weitete er, sie zitterten, sie waren sensible Antennen in seinem Gesicht, und die Geruchsnerven gaben Alarm. Es roch wie auf einem Friedhof!

Veröffentlichung am: 02.08.2019

Zum Hörspiel bei Amazon

Vorstellung im OhrCast (Link zu YouTube)

Lego City (23) Weltraum  - Auf der dunklen Seite des Mondes - Universum 2019
Lego City (23) Weltraum - Auf der dunklen Seite des Mondes - Universum 2019



Die Reporter Max und Eddie reisen mit der Weltraumrakete zum Mond. Mit an Bord: die Crew und ein exzentrischer Milliardär. Auf dem Mond angekommen, verschwinden immer wieder Werkzeuge und es kommt zu Sabotageakten an den Mondfahrzeugen. Es scheint, als wollte jemand verhindern, dass der Mond erforscht wird, aber wer? Und vor allem: warum? Bei einer Erkundungsfahrt zur Mondrückseite entdecken Max und Eddie etwas Unglaubliches. Doch sie tappen bei ihrer Exkursion geradewegs in eine Falle und sitzen fest. Werden die beiden es schaffen noch rechtzeitig zur Rakete zurückzukehren?

Veröffentlichung am: 30.08.2019

Zum Hörspiel bei Amazon

Vorstellung im OhrCast (Link zu YouTube)

Märzengrund (Felix Mitterer) ORF 2018
Märzengrund (Felix Mitterer) ORF 2018

von Felix Mitterer

Regie: Martin Sailer
Ton: Michael Mangweth

57 Min.

Mit Bernhard Eberharter, Martha Brugger, Gebhard Eberhart, Heinz Tipotsch und Magdalena Wurm

Was treibt den Zillertaler Bauernsohn Elias dazu an, sich allen Erwartungen seiner Umwelt radikal zu entziehen, sein Erbe auszuschlagen, sich in den "Märzengrund" zu begeben und diese hochgelegene Alm 40 Jahre nicht mehr zu verlassen? Felix Mitterer ist auf diese reale Geschichte gestoßen und hat das Recherchierte mit seiner Poesie verbunden. Realisiert wurde das Hörspiel im Landesstudio Tirol in Martin Sailers Regie mit bühnenerprobten Laien aus dem Zillertal. Denn sie wissen, was dort der Märzengrund bedeutet.

Hörspiel des Jahres 2018 (Publikumspreis)
Zonser Hörspielpreis 2019

Ursendung im Radio: 24.11.2018

Vorstellung im OhrCast (Link zu YouTube)

Pidax Hörspiel-Klassiker - Der Diamant des Radschas (Robert Louis Stevenson) Rundfunk der DDR 1976 / pidax 2019
Pidax Hörspiel-Klassiker - Der Diamant des Radschas (Robert Louis Stevenson) Rundfunk der DDR 1976 / pidax 2019

von Robert Louis Stevenson

Regie: Walter Niklaus
Dramaturgie: Renate Apitz
Technische Realisierung: Erika Schüttauf

Bearbeitung: Helmut H. Schulz
147 Min

Mit Friedhelm Eberle, Wolf Goette, Marylu Poolman, Alfred Driesener-Tressin, Roland Holz, Walther Jäckel, Regine Heintze, Werner Godemann, Rüdiger Evers, Helena Büttner, Horst Kempe, Alfred Struwe, Wolfgang Jakob, Wolfgang Sörgel, Fred-Arthur Geppert, Hans-Joachim Hegewald, Walter Niklaus

Der Diamant des Radschas ist ein riesiger Edelstein, der bereits viele Besitzer hatte. Er ist weltweit der sechstgrößte seiner Art. Da verwundert es nicht, dass ihn jeder gerne sein Eigentum nennen würde. Doch wem er auch gehört, er bringt niemandem Glück. In fünf Episoden werden die kriminellen Verwicklungen geschildert, für die der Diamant bei seinen verschiedenen Besitzern und Räubern sorgt.

Dieser spannende Fünfteiler basiert auf der Erzählung "The Rajah's Diamond" des für seine "Schatzinsel" weltbekannten schottischen Autors Robert Louis Stevenson. Der Schriftsteller verfasste die Vorlage 1878. Der Hörfunk der DDR produzierte das Kriminalhörspiel mit prominenten Sprechern.

Ursendung im Radio: 24.10.1976

Veröffentlichung am: 01.03.2019

Zum Hörspiel bei Amazon

Vorstellung im OhrCast (Link zu YouTube)

Sinclair - Dead Zone (3) Zorn - Lübbe Audio 2019
Sinclair - Dead Zone (3) Zorn - Lübbe Audio 2019

von Dennis Ehrhardt



Ein geheimnisvolles Artefakt auf dem Meeresgrund.
Eine rätselhafte Mordserie. Die Opfer sind bestialisch entstellt.
Eine uralte Macht, die nicht von dieser Welt zu sein scheint.
Und ein Mann, der im Kampf gegen das Böse seine Berufung findet: John Sinclair.

Veröffentlichung am: 30.08.2019

Zum Hörspiel bei Amazon

Vorstellung im OhrCast (Link zu YouTube)

News

Hörspiel des Monats September 2019
Zum Hörspie des Monats September 2019 hat die Jury der Akademie der darstellenden Künste das Hörspiel "Baader Panik" von Oliver Kluck gekürt.

Kai Meyers "Imperator" ab Januar bei Audible

Ausblick OhrCast Special im November


Cover Die drei ??? 201Gewinnspiel (sh. auch )

Zählt die "Pings" im Interview mit Kai Schwnd und schickt uns die Anzahl per Mail an ohrcast at hoerspieltipps.net. 
Die ersten drei Einsender mit der richtigen Lösung erhalten je eine CD der aktuellen Folge "Höhenangst" - Im Zweifel entscheidet das Los. Einsendeschluss ist der 10. November 2019, der Rechtsweg ist ausgeschlossen. 
Vielen Dank an Europa und KühlPR!



Zur Startseite